Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 213.

Montag, 15. Januar 2018, 16:09

Forenbeitrag von: »lennox«

Der Klassiker: Starterprobleme

Hallo Amor, ohne gescheite Vergasereinstellung wirst Du die Probleme nicht los. Habe bei meiner Canyon die gleichen Probleme gehabt. Nach langem Hin und Her und etlichen Versuchen, habe ich herausgefunden, daß der Vergaser laut Handbuch falsch bedüst und auch falsch eingestellt ist. Habe mir extra einen Abgastester (CO-Tester) zugelegt um den Vergaser vernünftig einzustellen. Seitdem ist Gut. Grüße Lennox

Donnerstag, 11. Januar 2018, 10:37

Forenbeitrag von: »lennox«

Cagiva w16 600 kaufen ?

Hallo Marcel, wenn das Motorrad dazu noch frischen TÜV hat, warum nicht? Was Verschleißteile angeht, müsste man sich etwas in die Sache reinarbeiten. Beispiel Bremsscheibe wüsste ich jetzt auf Anhieb kein Vergleichsmodell. Vielleicht mal Aprilia Touareg oder so. Wie gesagt, man müsste sich reinarbeiten. Grüße Lennox

Donnerstag, 11. Januar 2018, 10:31

Forenbeitrag von: »lennox«

Anlasser W12

Hallo, einer von KTM passt definitiv nicht. Was von der KTM passt ist der Anlasserfreilauf, aber nicht der Anlasser selbst. Der hat unterschiedliche Anschraubpunkte. Lass deinen am besten reparieren, sofern noch komplett. Etwa hier. Grüße Lennox

Sonntag, 17. Dezember 2017, 13:12

Forenbeitrag von: »lennox«

Ersatzteile für Cagiva River 600

Hallo Ole, Infos über den Freilauf findest Du massenhaft über die Suchfunktion. Einfach mal "Freilauf Cagiva Canyon" eingeben und Du wirst mit sicherheit fündig. Die Gabel (USD) ist die Gleiche wie an der Cagiva Mito. Die gibt es im Auktionshaus oder in den Kleinanzeigen zuhauf. Kofferinnentaschen? Sorry, .................. Grüße Lennox

Montag, 27. November 2017, 17:33

Forenbeitrag von: »lennox«

Brauche Reparaturtips Canyon 500

Habe auch gefunden. Link

Freitag, 24. November 2017, 16:13

Forenbeitrag von: »lennox«

Kein Zündfunke unter Kompression

Hm. Hört sich für mich mal nach einem defekten Anlasser an. Wenn die Lager des Anlasser ausgeschlagen sind, kommt der Anker mit der Wicklung in Berührung und verursacht einen schönen Kurzschluss, bzw. nimmt Dir die ganze Masse weg. Daher auch keinen Funken und evtl. keine Benzineinspritzung. Wenn die Steuerzeiten nicht stimmen würden (d.h. Zahnriemen übergesprungen) hätte es Dir die Ventile plattgeklopft und Du hättest einen schönen Motorschaden. Lass mal die Finger vom Anlasser und versuche es ...

Donnerstag, 23. November 2017, 16:10

Forenbeitrag von: »lennox«

Canyon 500 gekauft

@ Kalju: Leerlaufdüse: 42,5 Hauptdüse: 147,5 Düsennadel in die 2. Kerbe von oben. Grüße Lennox

Mittwoch, 22. November 2017, 18:50

Forenbeitrag von: »lennox«

Canyon 500 gekauft

Habe schon zwei Motoren zerlegt und wieder neu aufgebaut. Auf fast jedem Bauteil ist der Elefant drauf. Und da kommt Olivenoel rein !! Und zwar kaltgepresst !!

Mittwoch, 22. November 2017, 18:47

Forenbeitrag von: »lennox«

Kein Zündfunke unter Kompression

Habe mal von einem Phänomen gehört, daß bei einer defekten Zündspule die Kerzen im Brennraum nicht funken, da hier eine andere Atmosphäre herrscht. Kann ich mir persönlich aber schlecht vorstellen. Lass die Kerzen mal drin, demontiere den Kerzenstecker und halte das blanke Zündkabel mal an Masse. Einmal an den Motor selbst und dann an den Rahmen. Dann ziehst Du das Zündkabel mal ca. 1cm von der Masse weg. Kommt dann kein Funke mehr (längere Funkenstrecke) ist definitiv was defekt. Würde dann auf...

Mittwoch, 22. November 2017, 18:21

Forenbeitrag von: »lennox«

Canyon 500 gekauft

Sorry Ralf, sind se nicht. Ist definitiv ein Eigengewächs. Mit allen Vor- und Nachteilen.

Mittwoch, 22. November 2017, 16:14

Forenbeitrag von: »lennox«

Canyon 500 gekauft

Hallo Maf, 20W50 bin ich auch schon gefahren. Hat sogar den Vorteil, daß es die Geräuschkulisse etwas dämpft, da es etwas zähflüssiger ist. Da ich aber noch eine große Canyon (Gran Canyon) habe, in der ich 15W40 fahre, schütte ich das gleiche auch in die kleine Canyon. Das Oel das ich Dir verlinkt habe, ist schon OK. Grüße Lennox

Dienstag, 21. November 2017, 16:10

Forenbeitrag von: »lennox«

Canyon 500 gekauft

Hallo Maf, kauf Dir dieses Oel und Gut ist. Beim Oelwechsel unbedingt bis zur max. Markierung auffüllen. Der Ventiltrieb (also Ventile und Kipphebel) wird durch das hochgeschleuderte Oel der Steuerkette geschmiert. Bei zu wenig Oel laufen die gerne trocken. Lass Dich durch die vielen negativen Infos nicht verunsichern. Ein paar Dinge muß man halt bei jedem Motorrad beachten und jedes Teil hat so seine Macken. Das der Motor im niedrigen Drehzahlbereich etwas unrund läuft und manchmal in die Kette...

Montag, 20. November 2017, 18:25

Forenbeitrag von: »lennox«

Canyon 500 gekauft

Hallo Maf, Willkommen im Forum. Habe auch eine Canyon, allerdings als 600er. Reparaturen bislang keine. Habe aber auch alle Schwachstellen ausgemerzt und dementsprechend Geld investiert. Nachdem ich den Vergaser umbedüst habe, springt sie sogar besser an (obwohl so richtig gut ist sie noch nie angesprungen). Nun zum Inspektionskit: Luftfilter und Oelfilter sind die Richtigen. Bei der Zündkerze bin ich mir nicht sicher. Der 500er Motor hat eine Zündkerze mit kleinerem Gewindedurchmesser als der 6...

Dienstag, 14. November 2017, 17:10

Forenbeitrag von: »lennox«

Brauche Reparaturtips Canyon 500

Hallo Kalju, Zum Vergaserausbau ist etwas Vorarbeit nötig: Zunächst Sitzbank abnehmen, Tankverkleidungen Links und Rechts abschrauben, Lampenmaske abschrauben. Benzinschläuche und Kabel der Tankventile lösen, Tank losschrauben (Schraube ist unter der Sitzbank) und abnehmen, Luftfilter (Airbox) öffnen und den Gummischnorchel zum Vergaser entfernen. Danach kannst du den Vergaser ausbauen (Gaszüge und Chokezug nicht vergessen). Ob der Oelfilter der seeligen XT500 (oder ähnlich) passt, weiß ich nich...

Montag, 30. Oktober 2017, 18:45

Forenbeitrag von: »lennox«

Canyon 500 als Zweitmoped

Hallo Elmar, Grundsätzlich sollte man Bedenken, daß auch die neuesten Canyons schon über 15 Jahre alt sind und nur noch aus Restbeständen zusammengebaut wurden. Alle jüngeren Modelle waren Standuhren irgendwelcher Händler. Ersatzteile gibt es keine mehr. Verschleißteile wie Bremsbeläge, Kettensatz, usw. bekommt man schon noch. Beim Luftfilter wird es schon schwieriger. Die größten Macken sind der schon oft gescholtene Anlasser mitsamt der Freilaufmechanik. Diese Dinge scheinen ab Werk etwas schw...

Samstag, 28. Oktober 2017, 10:41

Forenbeitrag von: »lennox«

Canyon 500 als Zweitmoped

Hallo Elmar, die Canyon (egal ob 500 oder 600) ist nicht gerade ein rundum sorglos Paket. Die hat schon ihre Macken. Aber wenn Du das als Herausforderung siehst und damit leben kannst, macht sie eine Menge Spaß. Schöner dicker Eintopf mit einer Menge Bums von unten raus. Für Feld- und Waldwege gut geeignet mit entsprechender Bereifung. Hartes Gelände ist eher nicht so ihr Ding. Dafür gibt es die W16. Von Umbauten habe ich bislang aber noch nichts gesehen. Grüße Lennox

Montag, 23. Oktober 2017, 15:44

Forenbeitrag von: »lennox«

Bilder

Möchte da nicht hinten anstehen: Sind von diesem Sommer. Grüße Lennox

Montag, 25. September 2017, 10:03

Forenbeitrag von: »lennox«

Dichtungssatz

Hallo, einen kompletten Dichtungssatz wirst Du wohl keinen mehr finden. Hier und da findest Du mal noch eine Dichtung für den Motordeckel auf der Kupplungsseite, bzw. eine Dichtung für die Zündungsseite. Entweder schneidest Du Dir selbst welche aus Dichtungspapier entsprechender Stärke, oder benutzt Dichtungsmasse. Zur Zylinderkopfdichtung gibt es folgende Alternative: Ein dünnes Kupferblech (< 1mm) und daraus eine Dichtung schneiden, oder ganz ohne fahren. Bei den luftgekühlten Motoren ist das ...

Samstag, 23. September 2017, 16:39

Forenbeitrag von: »lennox«

Lima Regler Probleme

Hallo Bruno, da muß irgendwo ein Kurzschluß der drei gelben Kabel auf dem Weg von der Lichtmaschine zum Regler sein. Oder der Regler selbst hat intern einen Kurzschluß. Auf alle Fälle ist der Regler durch den Kurzschluß defekt. Wenn die gelben Kabel heiß geworden sind, ist deren Widerstand schon so hoch, daß da kaum noch ein Stromfluss stattfindet. Du wirst wohl nicht drumrum kommen, die drei Leitungen zum Regler zu erneuern. Vielleicht zuerst mal provisorisch außen rum, um den Fehler einzugrenz...

Sonntag, 10. September 2017, 12:07

Forenbeitrag von: »lennox«

Alternator - schwache Batterie

Hallo Roman, ich denke mal nicht, daß es der Alternator oder auch Lichtmaschine sein könnte. Schließlich wird die Batterie ja während der Fahrt aufgeladen. Kann man auch nachmessen: Ein Voltmeter (Multimeter aus dem Baumarkt) an die Batterie anschliessen und den Motor starten. Bei ca. 2500 U/min - 3000 U/min sollten schon deutlich über 13 Volt (13,5V -13,8V) an der Batterie anliegen. Dann wäre die Lichtmaschine schon mal in Ordnung (und ich denke der Regler auch). Bei ausgeschalteter Zündung den...