Du bist nicht angemeldet.

1

Dienstag, 21. November 2017, 16:35

Kein Zündfunke unter Kompression

Hallo Gemeinde, möchte mich kurz vorstellen:
Ich bin 51 Jahre alt, bin leidenschaftlicher Motorradfahrer und schraube auch gerne an diesen. seit kurzem bin ich nun auch im Besitz einer
Gran Canyon, Bj. 2000.

Nun zu meinem Problem:
Bei ausgedrehten Zündkerzen richtig schöne Funken vorhanden (Beide). Bei eingeschraubter Zündkerze im liegenden Zylinder kein einziger Funke am stehenden Zylinder. Umgekehrt ist der Zündfunke am liegenden Zylinder vorhanden. Also, bei ausgedrehter Zündkerze am liegenden Zylinder Funken an beiden vorhanden. Motor startet sogar mit dem stehenden Zylinder wenn ich die Kerze aus dem liegenden draussen lasse. Sobald Kompression am liegenden Zylinder entsteht, kein Zündfunke mehr. Hää?
Folgendes habe ich bereits versucht:

-Neue Kerzen
-Andere Zündspulen
-Anderes Steuergerät
-Neues Zündrelais
-Anderer PIckup
-Andere Drosselklappeneinheit
-Neuer Regler
-Andere Zündkerzenstecker

Benzin wird definitiv eingespritzt. Bin nun am Ende meiner Weisheiten. Vielleicht hat einer von Euch noch eine Idee ?
Danke schon mal für eure rauchenden Köpfe

2

Dienstag, 21. November 2017, 16:54

Hast Du zwar nicht geschrieben, aber Zündkabel hast Du bestimmt gewechselt, oder?
Was ich noch versuchen würde, Massekabel am Motor überprüfen.
Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Kay

Schüler

  • »Kay« ist männlich

Beiträge: 55

Motorrad: Kawa ZZR 600, Gran Canyon (im Aufbau) und Vespa ET4 (125er)

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 21. November 2017, 16:59

Eventuell Zündkabel (Kabelbruch) würde ich jetzt auch Tippen.

4

Mittwoch, 22. November 2017, 05:44

Zünkabel habe ich gewechselt, Massekabel ist ok. Hatte ich vergessen zu erwähnen, trotzdem Danke für die Hinweise.

lennox

Fortgeschrittener

  • »lennox« ist männlich

Beiträge: 214

Motorrad: Gran Canyon, Canyon

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. November 2017, 18:47

Habe mal von einem Phänomen gehört, daß bei einer defekten Zündspule die Kerzen im Brennraum nicht funken, da hier eine andere Atmosphäre herrscht. Kann ich mir persönlich aber schlecht vorstellen.
Lass die Kerzen mal drin, demontiere den Kerzenstecker und halte das blanke Zündkabel mal an Masse. Einmal an den Motor selbst und dann an den Rahmen. Dann ziehst Du das Zündkabel mal ca. 1cm von der Masse weg. Kommt dann kein Funke mehr (längere Funkenstrecke) ist definitiv was defekt. Würde dann auf Zündspule oder Zündkerze tippen.
Grüße
Lennox

6

Freitag, 24. November 2017, 15:02

Hab was neues rausgefunden :rolleyes: , nach mehrmaligen kurzen betätigen des Anlasser gibts Funken, halte ich den Anlasserknopf gedrückt sind sie wieder weg.

Habe mal von einem Phänomen gehört, daß bei einer defekten Zündspule die Kerzen im Brennraum nicht funken, da hier eine andere Atmosphäre herrscht. Kann ich mir persönlich aber schlecht vorstellen.
Lass die Kerzen mal drin, demontiere den Kerzenstecker und halte das blanke Zündkabel mal an Masse. Einmal an den Motor selbst und dann an den Rahmen. Dann ziehst Du das Zündkabel mal ca. 1cm von der Masse weg. Kommt dann kein Funke mehr (längere Funkenstrecke) ist definitiv was defekt. Würde dann auf Zündspule oder Zündkerze tippen.
Grüße
Lennox
Bei ausgedrehter Zündkerze gibts top Funken, am Motor und am Rahmen, alles probiert, nur mit Kabel, Kabel an Zündkerze ohne Stecker usw.

Könnte es evtl. etwas mit der Steuerzeit zu tun haben?

lennox

Fortgeschrittener

  • »lennox« ist männlich

Beiträge: 214

Motorrad: Gran Canyon, Canyon

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 24. November 2017, 16:13

Hm.
Hört sich für mich mal nach einem defekten Anlasser an. Wenn die Lager des Anlasser ausgeschlagen sind, kommt der Anker mit der Wicklung in Berührung und verursacht einen schönen Kurzschluss, bzw. nimmt Dir die ganze Masse weg. Daher auch keinen Funken und evtl. keine Benzineinspritzung.
Wenn die Steuerzeiten nicht stimmen würden (d.h. Zahnriemen übergesprungen) hätte es Dir die Ventile plattgeklopft und Du hättest einen schönen Motorschaden.
Lass mal die Finger vom Anlasser und versuche es mit anschieben.

8

Samstag, 25. November 2017, 13:57

Der Anlasser zieht beim Durchdrehen des Motors mit eingeschraubten Zündkerzen mehr Strom. Das führt zu abfallen der Batteriespannung, wird sie zu gering für Zündung.
Ist die Batterie gut und auch gut geladen? Vielleicht hilft ja auch das Starthilfekabel...

9

Montag, 27. November 2017, 13:34

Problem gelöst, es war die Steuerzeit am liegenden Zylinder, die Markierung war genau gegenüberliegend des Markierungspunktes. Nach Richtigstellung sofort angesprungen.
Ich gehe davon aus das die ECU irgendwie davon Wind bekommen hat und unter Kompression dann keinen Impuls an die Zündspule weitergeleitet hat.
Die Zahnriemen wurde übrigens laut Vorbesitzer in einer Ducati-Werkstatt gewechselt. Habe sie bei der Aktion gleich mit erneuert, kommts dann auch nicht mehr drauf an.
Danke für Eure Mühe

Axel WL

Prinz Charming

  • »Axel WL« ist männlich

Beiträge: 1 170

Motorrad: Cagiva Navigator + Yamaha MT01, früher mal Hornet 900, Raptor 1000, Honda NTV, XJ 600

Hobbys: Fotografieren, Tischtennis

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 27. November 2017, 13:57

es war die Steuerzeit am liegenden Zylinder, die Markierung war genau gegenüberliegend des Markierungspunktes
Da hat der Vorbesitzer aber mega Murks gebaut. :hau:
Hat er dir denn nicht gesagt, welche Arbeiten er zuletzt durchgeführt hat, bevor das Teil nicht mehr lief?
Vielleicht war das ja auch ne Werkstatt und die müsste jetzt Teile deiner Kosten übernehmen?
Ich würde zumindest mal nachfragen. ;)

Kay

Schüler

  • »Kay« ist männlich

Beiträge: 55

Motorrad: Kawa ZZR 600, Gran Canyon (im Aufbau) und Vespa ET4 (125er)

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 27. November 2017, 21:32

Eine nicht laufende GC wirst du hoffentlich günstig bekommen haben, somit jetzt nach der Fehlerfindung eventuell gar ein Schnäppchen ;)

wilco.cwx

Anfänger

  • »wilco.cwx« ist männlich

Beiträge: 45

Motorrad: master technician

Hobbys: cars ,bike,s surfing . waterski electric

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 29. November 2017, 20:21

Zundfunk

Kopf / cylinder dichtung ?
ventielen dichtung ?
zu fiel spritz ?
zundkabel wiederstand
( ohm testen oder mit 12v led tester im serie zu battery > +12v >led tester>zundkabel>grund/massa >>led muss brennen !!)

extra grund am rechner machen fur test

im WPH (workshop) manual muss auch ein zuch schema stehen, beim nich losbare problemen

hochspannung kabel frei liegen ,weg von metal

diagnose tool (windows xp pc ,mit vag kkl 409,1 version mit ftdi und fiat 2 eobd + diagnose software Scan-st ,,christian guipony,,)

Gruss Wilco.Cwx aus holland

Hoch spannung sucht immer der weg der weinigste wiederstand

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wilco.cwx« (1. Dezember 2017, 22:51)