Du bist nicht angemeldet.

Ähnliche Themen

1

Montag, 30. April 2018, 11:10

Lenkkopflager wechseln

Hallo zusammen

Möchte (bzw. muss) mein Lenkkopflager am Dino wechseln. Nehme an dass einige von euch das schon gemacht haben. Braucht es zum austreiben/ausziehen der alten Lagerschalen ein Spezialwerkzeug, oder lassen die sich mit einem Durchschlag austreiben ohne den Rahmen zu beschädigen?

Gruss & Danke
Reto

2

Montag, 30. April 2018, 11:13

Es geht auch mit einem Dorn (oder Spezialwerkzeug von KTM), aber ein Erhitzen der Lagersitze ist bei beiden Methoden empfehlenswert.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."

XTreme

Fortgeschrittener

  • »XTreme« ist männlich

Beiträge: 510

Motorrad: Cagiva Raptor 1000; SKY Team Monkey 125; KTM 990 SM;

Hobbys: Motorrad, Eishockey

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 30. April 2018, 17:50

Zum Austreiben der Lagerschalen am Rahmen würde ich z.B. ein Rohr verwenden, das Du von oben (unten) durchsteckst und auf den unteren (oberen) Lagerring auflegen kannst.
Dann mit dem Hammer auf das Rohr schlagen mit Gefühl. Fange an der 12Uhr Position an und dann an die 6 Uhr Position und wieder an die 12 Uhr Position usw. bis der Ring draussen ist. Geht schnell und einfach.
Viel Erfolg.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen,
kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln
.
(KASPAR)

4

Montag, 30. April 2018, 22:49

Super! Vielen Dank für die Antworten Dann wage ich mich demnächst mal dran...[*]

Schwabbel

Fortgeschrittener

  • »Schwabbel« ist männlich

Beiträge: 564

Motorrad: V-Raptor 1000

Hobbys: Motorrad/Landtechnik

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Mai 2018, 06:42

Ich habe meine Lager mit einem langen Alu-Dorn raus geschlagen.
Gruß Martin :möppi:





Wenn du nach Fehlern suchst, benutzte einen Spiegel und kein Fernglas.

6

Mittwoch, 2. Mai 2018, 16:30

Wenn man vorhat, die nächsten Jahre so etwas immer in Eigenregie zu machen, lohnt sich die Anschaffung eines Werkzeugs vielleicht. Preis unter 50,- € und es erleichtert die Arbeit.

Anleitung
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."

big

Die Wand

  • »big« ist männlich

Beiträge: 1 028

Motorrad: Xtra-Raptor No.322 / Navigator / V-Raptor

Hobbys: Bikes, BMW (Cars), IPSC

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 2. Mai 2018, 16:59

Ist doch ein simples Rechenbeispiel...

was kostet ein Lenkkopflager-Wechsel in einer Werkstatt ?

was kostet mich das Werkzeug und die Teile ?
(vorausgesetzt ich habe keine 2 linken Hände und nur Daumen :giggelswe: )
Gruß Sven

Überholt mich ruhig, jagen macht mehr Spaß :gas:

:möppi:

8

Mittwoch, 2. Mai 2018, 18:14

Für mich kommt noch ein weiterer Punkt dazu: Den Spaß und die Freude, es selbst gemacht zu haben. :)

Und die Gewissheit, daß keine ungeschickten, unter Zeitdruck arbeitenden Hände in der Werkstatt mir irgendetwas kaputt gemacht haben oder ich ein paar Kratzer irgendwo sehe. :cursing:
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."

Schwabbel

Fortgeschrittener

  • »Schwabbel« ist männlich

Beiträge: 564

Motorrad: V-Raptor 1000

Hobbys: Motorrad/Landtechnik

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 2. Mai 2018, 23:24

Da man ja nicht jedes Jahr die Lager tauschen muss (bei mir waren sie so bei ca. 60000Km fällig) und wenn man mit Werkzeug nicht ganz ungeschickt ist, dann braucht man weder zur De- noch zur Montage Abzieher oder Spezialwerkzeuge, eine längere Stange als Austreiber (am besten aber weicher als das Lager) reicht vollkommen.
Gruß Martin :möppi:





Wenn du nach Fehlern suchst, benutzte einen Spiegel und kein Fernglas.

10

Mittwoch, 2. Mai 2018, 23:35

Brauchen tut man das nicht unbedingt, schon richtig. Ich habe an verschiedenen Motorrädern beide Methoden ausprobiert und fand das Werkzeug ganz praktisch. Aber jeder so, wie ihm beliebt. ;)
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."

11

Dienstag, 15. Mai 2018, 13:32

So, habe inzwischen das Lenkkopflager gewechselt. Ging mit den obgenannten Tipps ohne Probleme. Danke.

Habe die Lagerschalen mit einem Rohr ausgetrieben. Zum eintreiben der neuen Schalen einfach die alten etwas abgeschliffen und zusammen mit einer Gewindestange und zwei grossen Unterlagscheiben als Eintreibewerkzeug verwendet.
Habe mal ein All Balls Lager verbaut: https://www.biketeile-service.de/Cagiva-…ager221032.html
Mal schauen ob es über die Zeit was taugt. Lager & Dichtungsringe passten jedenfalls bestens für die Raptor.

12

Donnerstag, 17. Mai 2018, 16:49

:daumen:
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."