Du bist nicht angemeldet.

Ähnliche Themen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das! Cagiva Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

New Driver

unregistriert

1

Mittwoch, 16. März 2011, 13:42

Motor würgt sich im ersten Gang ab

Hallo liebes Forum



Ich habe ein Problem mit meiner Cagiva Raptor 650 ie.. ich kann mein Motorrad ganz normal starten und dann auch den ersten Gang einlegen.. Aber sobald ich losfahren will, würgt sich der Motor ab... Ich habe das Gefühl, irgendetwas stimmt mit meiner Kupplung nicht?



Vielen Dank im Voraus für die Hilfe



Liebe Grüsse

I

fliesenharry

unregistriert

2

Mittwoch, 16. März 2011, 14:04

Seitenständerschalter vielleicht

  • »Bengelchen43« ist männlich

Beiträge: 2 308

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. März 2011, 14:48

Ne der Seitenständer kanns nicht sein, da geht beim Gang einlegen das Moped schon aus.
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

  • »Bengelchen43« ist männlich

Beiträge: 2 308

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. März 2011, 16:08

@Hirbel
das ist ne i.e. der hat keinen choke, sondern eine Standgaserhöhung!!! :abroll
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

  • »Bengelchen43« ist männlich

Beiträge: 2 308

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. März 2011, 16:17

Das sind die Frühjahrsmüdigkeiten. Ist doch klar, daß da so manches Moped nicht so richtig rund läuft!!!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

Lottertreiber

Fortgeschrittener

  • »Lottertreiber« ist männlich

Beiträge: 206

Motorrad: KTM 1050 ADV, Kawa Ke 175, Honda XBR 500 Scrambler

Hobbys: Motorrad, schrauben, Skifahren,

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. März 2011, 16:49

Könnte vielleicht der Schalter am Kupplungshebel sein, oder vielleicht doch die Kupplung, dass die das lange Stehen nicht mag - müsste sich aber nach ein paar Versuchen wieder geben. ?(

Luk

Profi

  • »Luk« ist männlich

Beiträge: 1 349

Motorrad: Navigator, Honda FT 500

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. März 2011, 16:58

etwas mehr Infos wäre nicht schlecht ;) z.B. ob das problem erst nach langer Standzeit, nach einer Reparatur oder sonstwas aufgetreten ist. Vielleicht ist die Kupplung zu stramm eingestellt oder verschlissen oder oder ...

New Driver

unregistriert

8

Mittwoch, 16. März 2011, 17:28

Mit Seitenständer stellt sich der Motor gleich ab, falls ich einen Gang einlege.
Chock ist meines Wissens gar keiner vorhanden.

Ist der Kupplungsschalter ein öffner oder schliesser?

Noch mehr Infos :)

Ich habe das Motorrad im November gekauft und dann eingewintert, aber regelmäßig Ca. Eine halbe Stunde laufengelassen und die Position verändert wegen den Reifen.

Gestern wollte ich das Motorrad rausholen um es zu waschen und die Frontscheibe abzumontieren, aber kam wie geschrieben nicht aus der Garage xD

Falls noch mehr Infos benötigt werden.. ;)

Gruss

  • »Bengelchen43« ist männlich

Beiträge: 2 308

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 16. März 2011, 17:33

Könnte sein das die Kupplung nach der langen Standzeit noch ein bisschen hängt!!!! Kommt ab und an mal vor!!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

New Driver

unregistriert

10

Mittwoch, 16. März 2011, 17:57

Ich bin schon angemeldet, aber momentan unterwegs und weiss mein Pw nicht mehr 8o

Nein das Motorrad lässt sich mit eingelegtem Gang nicht schieben.

  • »Bengelchen43« ist männlich

Beiträge: 2 308

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 16. März 2011, 18:04

Hm!!! Was hast denn für Motoröl drin???
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

  • »Bengelchen43« ist männlich

Beiträge: 2 308

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 16. März 2011, 18:27

Naja ich mein ja nur!!! Vollsynthetisches Motoröl mögen die Ölbadkupplungen nicht wirklich!!!! Kann ja mal vorkommen.
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

pejo

Fortgeschrittener

  • »pejo« ist männlich

Beiträge: 347

Motorrad: NAVI + Ktmnavi+ bIMOTA DB3 + YB 11+SB6+SB6r+zx10r für Kringel + Honda F6 +Fj1200 mit Stützrad +Guzi GT+Ktm 620+DR650r für´s Grobe+Diverse

Hobbys: Moped +Reiten+fliegen

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 16. März 2011, 18:43

Hi,
1.laß dein Moped wenn du nicht fahren willst nicht eine halbe Stunde laufen,das ist Gift für den Motor .Laß sie einfach in Ruhe ruhen .Wenn du jetzt fahren willst tu den 1 ten Gang rein gib anständig Gas und laß die Kupplung langsam ein Schleifen. Warscheinlich greift sie nach der Standzeit zu häftig,deshalb würgst du den Motor ab.
Durchs rumstehen geht sie nicht kapput,sie rupft sicher nur am Anfang das gibt sich nach kurzer Zeit.

14

Mittwoch, 16. März 2011, 20:25

Bin nun zuhause und mit meinem Account drin 8)
Hm!!! Was hast denn für Motoröl drin???
Laut Vorbesitzer AGIP TEC 4T - 10W 40
Aber ich wollte sowieso morgen einen kompletten Ölwechsel machen, habe extra im Polo neues Teilsynthetisches Öl gekauft. Den Ölfilter durfte ich beim Suzukihändler in meiner Nähe kaufen, vergesslichkeit sei Dank. :rolleyes:

Zitat

bau mal den Kupplungsnehmer aus und ziehe die Kupplungsstange raus und bau alles wieder zusammen und dan versuche es nochmal
Ich bin ein absoluter Leihe, habe im Handbuch auch nichts passendes dazu gefunden. Gibt es eine Anleitung dafür?



Hi,
1.laß dein Moped wenn du nicht fahren willst nicht eine halbe Stunde laufen,das ist Gift für den Motor .Laß sie einfach in Ruhe ruhen .Wenn du jetzt fahren willst tu den 1 ten Gang rein gib anständig Gas und laß die Kupplung langsam ein Schleifen. Warscheinlich greift sie nach der Standzeit zu häftig,deshalb würgst du den Motor ab.
Durchs rumstehen geht sie nicht kapput,sie rupft sicher nur am Anfang das gibt sich nach kurzer Zeit.
Ah okay, dass wusste ich nicht. Ich habe einfach gelesen, mind. 20 Minuten sollte das Motorrad laufen (damit sich kein Wasser in den Töpfen bildet)?!

Ich habe wirklich anständig Gas gegeben und die Kupplung ganz lansam losgelassen.

Ich Danke schon jetzt für die tolle Hilfe, echt super dieses Forum :thumbup:

Luk

Profi

  • »Luk« ist männlich

Beiträge: 1 349

Motorrad: Navigator, Honda FT 500

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 17. März 2011, 12:40

Hallo Fabian,
im Werkstatthandbuch ist die Demontage des Kupplungnehmers gut beschrieben, falls du kein WHB hast kann dir sicherlich einer hier aus dem Forum aushelfen. Beim demontieren des Nehmers auf die losen Kugeln achten, gehen gerne verloren :motz . Das Teil ordetlich reinigen und einfetten dann geht auch das Kuppeln etwas leichter. Und auch den Kupplungszug kontrollieren und einölen.

Gruß Luk

16

Donnerstag, 17. März 2011, 21:25

Alles nicht so wild :D der junge Herr ist gerade am Anfang seiner Motorradkarriere und hat die Kupplung ein bisschen apruppt kommen lassen :ablach
Mit meinen "Anfahrtipps" ist er dann auch vom fleck gekommen......

Gruss

17

Donnerstag, 17. März 2011, 21:29

Alles nicht so wild :D der junge Herr ist gerade am Anfang seiner Motorradkarriere und hat die Kupplung ein bisschen apruppt kommen lassen :ablach
Mit meinen "Anfahrtipps" ist er dann auch vom fleck gekommen......

Gruss
Ja Cheffe, ich sehe ich muss noch einiges lernen :rolleyes:
Bei der Yamaha DT 125 ging das immer ohne Probleme :pinch:

Aber trotzdem vielen Dank für eure Ratschläge und Tipps!

  • »Bengelchen43« ist männlich

Beiträge: 2 308

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 17. März 2011, 21:32

Lach!!! Achso einfach nur mit 1500 Umdrehungen los fahren wollen!!!! Na da schauts schlecht mit nem V2 aus!!!! :D
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

19

Donnerstag, 17. März 2011, 21:33

Lach!!! Achso einfach nur mit 1500 Umdrehungen los fahren wollen!!!! Na da schauts schlecht mit nem V2 aus!!!! :D
Nein, so war es auch wieder nicht.. xD
Bevor ich hier gepostet habe, war ich mind. auf 4500 Umdrehungen.. :ablach

  • »Bengelchen43« ist männlich

Beiträge: 2 308

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 17. März 2011, 21:36

Und dann die Kupplung zu schnell kommen lassen. Mutig, mutig mit nem Bisschen mehr wärst am Hinterreifen durch die Gegend gerudert!!!! :ablach
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

21

Donnerstag, 17. März 2011, 21:39

Und dann die Kupplung zu schnell kommen lassen. Mutig, mutig mit nem Bisschen mehr wärst am Hinterreifen durch die Gegend gerudert!!!! :ablach
Wie man sieht, konnte ich diesen Zeitpunkt gut einschätzen :rolleyes:

  • »Bengelchen43« ist männlich

Beiträge: 2 308

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 17. März 2011, 21:51

Ja schon, aber wohl mehr Glück gehabt!!! :D Cheffe hats dir ja dann gezeigt wies geht!!! :ablach
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!