Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das! Cagiva Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Pogmohon« ist männlich
  • »Pogmohon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 668

Motorrad: Navi, 450EXC, 75/5, MegaMoto

Hobbys: Gartenarbeit, Hausarbeit, Waschen, Bügeln, Fenster putzen, Briefmarken sammeln

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 1. April 2013, 17:59

der Kupplungsumbau auf hydraulische Betätigung

Umbau auf hydraulische Kupplung:

Umbau auf hydraulische Kupplung

Benötigte Teile

Teil

Ersatzteil Nr Suzuki

Nehmerzylinder
TLR 1000 / SV 1000 / DL 1000

23160-02F20

Passtift 8x14

04221-08149

Ausrückstange TLR 1000
108mm lang

23111-24A01

Kupplungspumpe TLR 1000 / SV 1000

59800-02FA1

Stahlflexleitung (1115mm, Navi)

 

4 Dichtringe Kupfer (10,2x1mm)

 

2 Hohlschrauben M10x1.25
Oder 1x M10x1.25 und 1 x M10x1.0

 

2 M6 x 70 DIN 912 (Innensechskantschrauben)

 

 

Es kann natürlich auch eine andere Pumpe verwendet werden.

Ich würde Ø 14mm empfehlen, keinesfalls kleiner als 12,7 (1/2 Zoll)

Bei italienischen und deutschen Pumpen (Brembo, Magura), werden andere Hohlschrauben verwendet (M10 x 1). Die Pumpen von Magura sind im Regelfall auf Mineralöl als Fluid ausgelegt.
Hier kann DOT5, Siliconbremsflüssigkeit verwendet werden.

DOT5 vertragen EPDM und NBR Dichtungen.

 

 

Arbeitsschritte:

 

 

…an der Navi…

Krümmerblende entfernen
Speed-Sensor entfernen
Ritzelabdeckung entfernen
Ausrückschnecke entfernen
Zug aushängen, Gegenhalterung lösen
-Sauber machen rundrum!!
Schelle am Zylinderfuß entfernen.
Kupplungsarmatur oben am Lenker lösen, Zug aushängen.
Falls die Leitungsverlegung identisch verlaufen soll wie der Zug…
Ringstück für die Pumpe am Zugnippel anbinden und das ganze mit Gefühl nach oben durchziehen.
Falls nicht, Leitung neu verlegen, darauf achten dass keine scharfkantigen Teile an der Leitung scheuern und der volle Lenkeinschlag gewährleistet ist.
Ausrückstange tauschen

 

An der Abdeckung:

 

Das „Auge“ der Ausrückschnecke absägen.

Entstandene Kontur an die Außenform des Zylinders angleichen.

„Getunte“ Ritzelabdeckung montieren

 

Pass-Stift am Nehmerzylinder einsetzen

6x65 Schrauben, Abstandsbuchsen und Nehmerzylinder auffädeln und montieren

Leitung montieren
(Hohlschraube ~20nm)

Reservoirdeckel an der Pumpe öffnen

Entlüfternippel am Nehmerzylinder entfernen

Gewinde des Entlüfters mit Teflonband wieder einsetzen.

  • Achtung! Das kein Teflonband unten an dem Dichtkegel ist.

Handelsübliche Spritze mit dem korrekten Fluid aufziehen

Über Schlauchverbindung auf Entlüfternippel am Nehmerzylinder aufsetzen.

 

Kupplungssystem über Spritze von unten nach oben befüllen.

Nachdem erstes Fluid im Behälter ist Kupplungshebel mehrmals ziehen und „Schnalzen“ lassen.

Wenn keine Luftbasen mehr kommen, Entlüfternippel am Nehmerzylinder schließen.(~7.5nm)

Bei Radialpumpe, Kolbenraum entlüften

Funktionsprobe:

·♦         Klar definierter Druckpunkt

·♦         Keine Veränderung des Druckpunktes nach mehrmaligem Betätigen

-Wenn i.O.

Fluid am Behälter auffüllen

Behälter schließen

Armatur korrekt justieren

·♦        Freigängigkeit bei vollem Lenkeinschlag gewährleisten

Leitung und Kabel am Zylinderfuß mit Schelle fixieren

Hitzeschutzblech montieren

Speedsensor montieren

-Alles was abgebaut wurde und noch gebraucht wird, wieder montieren

 

→PROBEFAHRT….

 

Nach Probefahrt (→Moped NICHT auf Seitenständer!!)

Leitung auf Entlüfternippel stecken

Kupplungshebel leicht anlegen

Entlüfternippel öffnen.

Falls Luft austritt, Kupplungshebel weiterziehen bis reines Fluid austritt.

Entlüfternippel schließen

DTO bei Radialpumpe!

 

 

 

______________________________________________________________________________________
Keine Haftung für Schäden
Trotz der umfangreichen Beschreibung ist technisches Wissen und Können unumgänglich
Ziehen Sie im Zweifelsfall die gelben Seiten zu Rate 
Pog 13-03-26
Pogmohon