Du bist nicht angemeldet.

Ähnliche Themen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das! Cagiva Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 19. Mai 2015, 16:04

Neuigkeit #2 - ein Leben ohne Cagiva ist bekanntlich sinnlos...

...und daher hab ich mir von einem Freund die Navigator gecheckt ;)

BJ 2001, Erstbesitz, unter 40t km. Echter Freundschaftspreis, vor 3 Jahren serviciert und dann abgestellt.
Bisher hab ich mal neue Benzinschläuche, die Metallkupplungen für den Tank und ne Li-Ion Bakterie angeschafft und das MR zerlegt.

Gerade eben noch ein Raptor-Steuergerät in der Bucht ersteigert (78,-) und einen 2k-Ohm Widerstand gecheckt.

Zumindest sind das die Dinge, die mir nach stundenlangem Forumslesen sinnvoll erschienen. K&N war netterweise schon drin.

Also, dh da bin ich wieder, halt mit anderem Modell und jetzt das Wichtigste: Hab ich auf was vergessen? ;)

UND könnte mir jemand ein Foto zukommen lassen WO DIESES DUMME PINKE KABEL ist, wo der Widerstand reingehört? ;)
Die linke silberne Seitenverkleidung, wo das Schloss f. d. Sitzbankentriegelung drin ist, würde ich auch suchen. Die alte ist...hm...verbrannt. Falls auch hier jemand Tipps hat, sind diese gern gesehen ;)

Vielen Dank.& lg

Martin

  • »Bengelchen47« ist männlich

Beiträge: 2 308

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Mai 2015, 16:44

Was vielleicht auch noch Sinnvoll ist: Ein Besuch beim Wolle in Bingen!! Der stellt dir den Hobel dann noch richtig ein!!!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

Luk

Profi

  • »Luk« ist männlich

Beiträge: 1 349

Motorrad: Navigator, Honda FT 500

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Mai 2015, 11:31

spar dir den Aufwand mit dem Widerstand und der Verkleidung. Ersteres bringt nichts (da ist eine ordentliche Abstimmung beim Wolle besser angelegtes Geld) und zweiteres wird früher oder später der Hitze nachgeben also wozu unnötig Geld ausgeben.

4

Mittwoch, 20. Mai 2015, 11:47

Naja

Wolle ist nicht eben ums Eck (ich komm aus Wien) und die alte Verkleidung IST abgeschmolzen und nicht mehr montierbar. Also nicht von der Hitze des Motorrades, da hat der Vorbesitzer irgendwas gezündelt oder so.

Aber gut, ich nehme Wolle auf meine Liste, nur obs mich so weit weg verschlägt, wissen derzeit die Götter ;)

Daher ne Frage hinterher: TL1000-Spezialisten in Wien/Umgebung, anyone? ;)

danke & lg
Martin

Luk

Profi

  • »Luk« ist männlich

Beiträge: 1 349

Motorrad: Navigator, Honda FT 500

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. Mai 2015, 09:52

Kann leider mit der linken Abdeckung nicht dienen, habe selber meine aus gefühlten 1000 Teilen wieder zusammengesetzt.

Nur wegen Abstimmung lohnt der weite Weg natürlich nicht aber in der Umgebung von Bingen gibt es ganz tolle Motorradreviere. Also min. eine Woche Urlaub einreichen, beim Wolle vorbei schauen und im Anschluss das tolle Ergebnis bei einer ausgedehnten Motorradtour durch den Südwesten genießen.

  • »Wolfgang_62« ist männlich

Beiträge: 600

Motorrad: Cagiva Navigator 1000

Hobbys: angeln, Fitnes

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. Mai 2015, 12:09

Hi Martin,

willkommen hier im Forum. Ich habe auch so eine neue Raptor ECU bei ebay gekauft. In meiner Navi lief diese untenrum extrem mager. AFR-Werte bis 18, beim langsamen Beschleunigen. Mit deinem K & N Lufi wird der Motor wahrscheinlich noch magerer laufen. Ich würde das nicht riskieren.

Zum Einstellen der ECU braucht man eine Yosh-Box oder einen Power-Commander. Die haben nur Wenige.

Der 2 K Widerstand bringt nach meiner Kenntnis etwas in den unteren Gängen bei sehr hohen Drehzahlen. so ab 8.000UPM. Wie Luk schon schrieb, lohnt nicht.

Gruß

Wolfgang

7

Montag, 2. April 2018, 13:39

Look who´s back :P

Moin,

nach bloss 3 Jahren oder so kann ich auch schon Neues berichten:
Die Navigator ist zusammengebaut und fährt! Juhu.

Einen 5 oder 15k Widerstand hab ich eingelötet, ich weiß nimmer welchen. Alles funktioniert, ich brauche nur noch Reifen und Radlager hinten.
Motorseitig sind wir ein wenig auf der mageren Seite, das ist aber ok, so kann ich das V-Raptor-Steuergerät mal ausprobieren :P

Ansonsten fährt die Nav eigentlcih super. Ich(!) hab kein Konstantfahrruckeln, nur Kaltstart wird mit Zickigkeit bestraft (verschlucken, viel Kupplungsarbeit nötig). Wenn Motor warm ist, zieht sie schön durch.

Hmm...ansonsten...ich bin überrascht, wie wenig die Zeit der Nav angetan hat...meine stand seit 2012, habe Batterie, Flüssigkeiten getauscht, Kerzen sind noch ok....Benzinpumpe mußte ein wenig "behämmert" werden, dann lieft sie.
Ja, und ein paar Schläuche und Schellen hab ich getauischt.

Also, ich bn wieder da, brauche auhc gleich was (Kupplungshebel...) -> Kupplungshebel Navigator 1000 -> "Liebe Freunde..."
Und ansonsten ist eh alles gut, sozusagen ;)

Ich hoffe bei euch auch, gibts in .at noch Cagiva-Fahrer? Aufzeigen, bitte :D

lg
Martin

8

Montag, 2. April 2018, 17:42

... nur Kaltstart wird mit Zickigkeit bestraft (verschlucken, viel Kupplungsarbeit nötig). Wenn Motor warm ist, zieht sie schön durch....
Erster Verdächtiger: Der Kupplungsschalter. ;)
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."