Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das! Cagiva Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 21. August 2015, 11:17

Bremslichtschalter Hinterradbremse

Jemand eine ahnung ob und wie man den bremsschalter an der hinterradbremse so einstellen kann das dieser früher schaltet also bei kurzem antippen. Der tüv hat bemängelt das das bremslicht erst bei vollem durchdrücken des fusshebels leuchtet.gibts da eine einstellschraube oder so. Danke im voraus.lg tom

Balues

Fortgeschrittener

  • »Balues« ist männlich

Beiträge: 255

Motorrad: Cagiva Xtra Raptor

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 21. August 2015, 11:56

Hallo,

das ist ein Hydraulikschalter der erst ab einem bestimmten Druck durchschaltet. Ich habe meinen
Schalter ausgetauscht und danach ging das Bremslicht etwas früher an.

mfg

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 21. August 2015, 12:17

Alles klar, wo sitzt denn der gensu und wo kriegt man so nen schalter ?
Danke schoma. :danke:

Balues

Fortgeschrittener

  • »Balues« ist männlich

Beiträge: 255

Motorrad: Cagiva Xtra Raptor

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 21. August 2015, 12:28

Es ist eine spezielle Hohlschraube mit Schalter, mit der die Bremsleitung an die
Pumpe montiert wird. Dieses System ist von Brembo und die Schraube kann
man fast überall kaufen. Wenn du bei Tante Louise oder Prollo einkaufen willst,
mußt du das Gewinde berücksichtigen. Ich glaube, die Gewindesteigung ist 1,0.

mfg

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 21. August 2015, 12:42

Ok werd mich dann mal schlau machen.danke.

Axel WL

Prinz Charming

  • »Axel WL« ist männlich

Beiträge: 1 207

Motorrad: Cagiva Navigator + Yamaha MT01, früher mal Hornet 900, Raptor 1000, Honda NTV, XJ 600

Hobbys: Fotografieren, Tischtennis

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 21. August 2015, 13:50

Hat mein TÜV auch mal bemängelt (bei mir ging die Bremsleuchte hinten überhaupt nicht mehr).
Zuhause ein paar dezente Schläge mit dem Hämmerchen auf den Schalter, ein paar Mal kräftig auf die Bremse getreten und schon war alles wieder i.O.
War vor 1,5 Jahren und bis jetzt leuchtet es, wenn ich mit dem Fuß leicht auf das Pedal drücke. Also so, wie es sein soll.
Ein Versuch ist es wert, bevor du den Schalter und die Bremsflüssigkeit neu machen und auch wieder entlüften musst.

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 23. August 2015, 11:57

gestern beim louis nen universal schalter besorgt der dürfte aber nicht passen, ausserdem is da kein stecker dran, und bevor ich auf gut glück die ganze bremsanlage umsonst zerlege such ich gleich nach dem originalschalter.
weiss jemand welche artikelnummer bzw. welche brembo anlage genau aufm raptor verbaut is.
oder hätte jemand einen funktionierenden schalter zu verkaufen ?
des is a lästige sucherei :wuetend:

Troodon

Meister

  • »Troodon« ist männlich

Beiträge: 2 043

Motorrad: Selbst & Ständig

Hobbys: Raptoren & Fotofieren

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 23. August 2015, 12:18


egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 23. August 2015, 15:54

der stecker passt mal aber die schraube is gewinkelt und beim raptor gerade, befürchte das es da zu einem materialkonflikt kommen kann :crying:

dtm257

Schüler

  • »dtm257« ist männlich

Beiträge: 97

Motorrad: Raptor 1000

Hobbys: Familie und Mopped genau in der Reihenfolge

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 25. August 2015, 18:07

Hi,hatte bei meiner Mezo auch einen Gewinkelten eingebaut passt ohne Problem.
Alt wie eine KUH und lerne immer noch dazu!!! :licht:

Gruß
Thomas

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 28. August 2015, 15:25

Habe folgenden in der Bucht bestellt. Werde bei erfolgtem Einbau berichten.

http://www.ebay.at/itm/151766116985?_trk…K%3AMEBIDX%3AIT

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 5. September 2015, 14:53

So besagter Schalter angekommen und passt genau.
Heute eingebaut, ging leider nicht anders ich musste die Bremsleitung zum Sattel lösen um die ganze Hydraulik in Schraubstock zu spannen da der alte Schalter unmöglich zu lösen war. War a bissl a Klekerei.
Gesagt getan neuen Hydraulikschalter montiert, leitungen festgemacht etc. und ran ans Entlüften/Bremsflüssigkeit nachbefüllen.......Denkste, hab geschlagene 2 Stunden gepumpt und nachgefüllt aber ich krieg die Sau nicht entlüftet.

Es kommt zwar laufend Bremsflüssigkeit raus und der Behälter wird immer penibel nachbefüllt aber es stellt sich einfach kein Bremsdruck ein, geschweige denn Bremswirkung/Bremslicht.

Jetz hau ich den Hut drauf fahr am Montag in die Werkstatt sollen die sich damit ärgern, evtl ham die ne Vakuumpumpe oder sowas damit es schneller und präziser geht. So werd ich jedenfalls zum Elch :koppklopp: :koppklopp: :koppklopp:

  • »Bengelchen47« ist männlich

Beiträge: 2 335

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 5. September 2015, 21:38

Jaja, der liebe hintere Bremssattel, das ist das ewige Geschiss. Den Sattel kannst nur mit Unterdruck entlüften und am Besten noch hoch hängen!!!

Gruss Ralf
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 6. September 2015, 09:30

Also is des net nur bei mir der Fall :crying: Hab fast 1 Liter! Bremsflüssigkeit durchgejagt aber das Pedal geht durch wie tot.
Kommen zwar immer wieder Blasen raus aber da werd ich ja alt mit der Pumpmethode vom Brems-ölverbrauch abgesehn. Nur extra eine Vakuumpumpe kaufen die dann am Ende net richtig funktioniert.....da werd ich doch lieber zum meinem Mech. fahren.

Hoch hängen heißt im Klartext Sattel abschrauben und über das Behälterniveau heben, und per Vakuum und Pumtechnik entlüften. Und wahrscheinlich aufpassen das bei erfolgreicher Entlüftung die Kolben net voll zu machen oder ?

Mannomann so a fuzelei :wuetend: :wuetend: :wuetend:

  • »Bengelchen47« ist männlich

Beiträge: 2 335

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 6. September 2015, 11:03

Genau so ist das!!!! Ich fahr auch nur noch um die Ecke zum Schrauber, dauert keine 5 Minuten und kostet nen fünfer für die Kaffeekasse!!! Nicht nur wir haben das Problem, so einige andere Moppeds mit dem Bremssattel auch!!
Als ich das erste Mal bei dem Schrauber war, kam nur ein lapidares "Aha" und fünf Minuten später war der Kas gegessen!!! ;)
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 6. September 2015, 11:15

Hab mal a bissl recherchiert, anscheinend sollte man (in meinem fall) tatsächlich den hinteren bremssattel anheben um etwaige luft rauszukriegen, da beim raptor der sattel unter der schwinge montiert is.

Nervig da ich dieses wochenende beim raptor winterservice gemacht hab (öl, kette, putzen, etc.) und einmotten wollte.
naja ich werd schaun das ich das noch erledige und dann is fürn dino schluss für die saison. :winke:

Balues

Fortgeschrittener

  • »Balues« ist männlich

Beiträge: 255

Motorrad: Cagiva Xtra Raptor

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 6. September 2015, 14:23

Leider ist die Entlüftung des Sattels nur im hochgehängten Zustand möglich. An einer blöden Stelle im Sattel ist eine Luftblase,
die sich in Normalposition nicht rauspumpen lässt.

mfg

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 6. September 2015, 16:11

Dacht ich mir schon, 1 Liter Bremsflüssigkeit ohne Erfolg durchpumpen kann ja net normal sein :koppklopp:

zipfele

Anfänger

  • »zipfele« ist männlich

Beiträge: 22

Motorrad: Cagiva Raptor 1000 / BMW R1150R / Harley Davidson FLH

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 6. September 2015, 17:25

Hallo Tom,

ich entlüfte meine Bremsen immer andersrum, ich nehm ne große Spritze mit nem passendem Schlauch und drücke die Bremsflüssigkeit vom Bremssattel in den Vorratsbehälter, anschliessend entlüfte ich nochmal kurz wie gewohnt.
Ich hatte auf diese Weise noch nie Probleme und musste auch nix hoch hängen o.ä..... Versuchs mal....

Gruß Pierre

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 6. September 2015, 18:08

Hab ich mir auch schon überlegt, hab aber eh keine Bremsflüssigkeit mehr, also werds ich mal bei meinem Mechaniker versuchen.
Übrigens dein Motor is absolut Hammergeil, bin diese Saison über 2600 KM gefahren und jetzt is Winterschlaf fürn Dino.
Werd mal ein aktuelles Foto reinstellen.

:möppi:

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 7. September 2015, 13:28

Sodala heute beim Mech gewesen und wie folgt vorgegangen:

Zuerst Standard Methode, unten Vakuumgerät angehängt, gepumpt und oben Bremsöl nachgeleert...hat ausser ein paar Bläschchen nix gebracht.

Dann gesamte Bremsanlage runter, Sattel ganz in die Höhe, Pumpe auf eingespannten imbos drauf und gepumpt, geöffnet wieder zu, gepumpt usw.
Siehe da es kamen doch noch einige Blasen raus, bis langsam Wiederstand da war.

Es ist zwar jetzt etwas mehr Leerweg am Bremspedalals vorher, aber die Bremse hat Druck....und übrigens der neue Bremslichtschalter funktioniert tadellos (deswegen der ganze Aufwand).

Fazit: wenn mall Luft im Hinteren Sattel is dann ruter Hochhängen und Pumpen bis zum Umfallen :60:

badner

Fortgeschrittener

  • »badner« ist männlich

Beiträge: 343

Motorrad: Raptor 1000

Hobbys: Raptor, YJ, MTB

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 7. September 2015, 16:25

das mit dem mehr Leerweg hab ich auch, komisch.

Druck einwandfrei aber mehr Leerweg, weiß jemand woher das kommt?

gruss Martin
seit 2002 im Forum :D

  • »Bengelchen47« ist männlich

Beiträge: 2 335

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 7. September 2015, 16:41

Neeeeee!!! Aber man kann den Leerweg an der Stellschraube einstellen!!! Der Leerweg verändert sich auch wenn man Klötze oder Scheiben wechselt!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 7. September 2015, 16:52

Ja stimmt, aber die Stellschraube is schon ziemlich am Limit viel mehr geht nicht, die Beläge sind zwar weniger aber noch nicht ganz durch.
Jedenfalls hat die Bremse Druck, evtl. ist der Geberzylinder schon etwas verschlissen und daher dieser typische Leerweg ? :crying:

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

25

Samstag, 16. April 2016, 22:03

Heute n Raptor ausm Winterschlaf geholt, Motor ohne Probleme angesprungen, wollte ne Runde machen und nach ein Paar KM werd ich immer langsamer.
Motorleistung geht runter ich denke net scho wieder... :wuetend:
Rechts rangefahren und siehe da, Hiterradbremse blockiert. Scheibe heiss wie Sau. Ich 15 min gewartet dann nach Abkühlung im Schritttempo heim geschleppt, und den Fusshebel weg neu justiert (war anscheinend zu straff abgestimmt)
Geht jetzt wieder soweit aber hab des Gefühl das der Sattel oder Kolben was abbekommen haben.
Werd das mal am Mo mienem Mech schildern krieg eh neue Reifen drauf u Lager werden auch gleich mit gewechselt, binn gespannt was da rauskommt. :crying:

Balues

Fortgeschrittener

  • »Balues« ist männlich

Beiträge: 255

Motorrad: Cagiva Xtra Raptor

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 17. April 2016, 10:20

Hallo,

das ist aber sehr ärgerlich. Aber du bist nicht allein, mit diesen Problemen an der Hinterradbremse.

Als ich meine Raptor gekauft hatte, mußte ich die hintere Bremse auch entlüften. Danach ist genau
das selbe passiert wie bei dir. Ich habe danach die Druckstange so eingestellt, das ein deutlicher
Leerweg vorhanden ist. Seit dem hatte ich keine Probleme mehr.

Hat sich die Bremsscheibe bläulich oder schwarz verfärbt?

mfg

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 17. April 2016, 10:26

Klingt interessant, schein ich wohl net allein zu sein. Richtig Blau bzw Schwarz is die Scheibe net, aber man sieht schon eine leichte Verfärbung. Wenns Hinterrad runter is werden die Beläge gecheckt wegn Verglasung/Verschleiss, aber ich muss sagen die Bremsleistung is jetzt wieder optimal, besser als bei der Z 1000....
Komm grad von einer weiteren Probefahrt, bin dann kurz vorm Heim Bergab nur mit Hinterradbremsung gefahrn und passt soweit...nur is des normal das die Scheibe u Sattel sooo heiss werden..im Vregleich zur vorderen Bremse ?

Balues

Fortgeschrittener

  • »Balues« ist männlich

Beiträge: 255

Motorrad: Cagiva Xtra Raptor

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 17. April 2016, 16:27

Nach diesen Problemen wird man ja ein wenig sensibel mit der hinteren Bremse. Deshalb habe ich auch immer
mal wieder die hintere Scheibe "abgetastet". Ich glaube, dass die hintere Scheibe weniger kalte Luft abbekommt
als die Vorderen. Aus diesem Grund ist sie auch im Verhältnis zu den Vorderen relativ lange heiß.

Wie schon geschrieben, sollte der Leerweg recht groß sein, dann gibt es keine Probleme.

mfg

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 17. April 2016, 19:06

Ja ich denke da hast du recht. Bin heute zum Vergleich mit der Zett gefahren und hab mal nur hinten gebremst, da war die Scheibe kochend heiss, hab mir die Pfoten verbrennt dann draufgespuckt und verdampft.
trotzdem werd ich Sattel Scheibe und Beläge durchchecken lassen. hab kein Bock in Schräglage mit blockiertem Rad einen Abflug zu machen :crying:

30

Montag, 18. April 2016, 01:19

Dieser scheiß Bremssattel!!
Ich bekomm die Luft da auch nicht raus. Hab ihn schon hochgehängt und mit Vakuumpumpe + Fußbremshebel drücken probiert. Keine Chance - das Mopped macht mich echt fertig, da funktioniert gar nichts wie es soll :wuetend:

@Bengelchen47
wo ist denn der besagte Schrauber von dir?? Dann fahr ich da mal hin, bevor ich die Kiste noch anzünde :koppklopp:
Kupplungszug ist einer von der TL1000 verbaut, der ist zu kurz (hatte mich schon gewundert warum der Vorbesitzer die Einstellschraube weggelassen hat) Die neue Stellschraube passt jetzt auch nicht auf die Außenhülle. Das Mopped ist total verbastelt, hab schon fast alle Schrauben gegen Edelstahl getauscht und musste bei der Hälfte die Gewinde nachschneiden. Verkabelungen waren auch alle gepfuscht, hoffe ich komme dieses Jahr überhaupt mal zum fahren... :regen:
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 18. April 2016, 08:54

Wir haben zu dritt! gewerkt bisses funktioniert hat. einer hält den Sattel in die Höhe einer Pumpt der andere Fült nach...ausserdem hab ich die ganze Anlage demontiert sonst wirst deppert. :koppklopp:

XTreme

Fortgeschrittener

  • »XTreme« ist männlich

Beiträge: 510

Motorrad: Cagiva Raptor 1000; SKY Team Monkey 125; KTM 990 SM;

Hobbys: Motorrad, Eishockey

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 20. April 2016, 10:04

Wir haben zu dritt! gewerkt bisses funktioniert hat. einer hält den Sattel in die Höhe einer Pumpt der andere Fült nach...ausserdem hab ich die ganze Anlage demontiert sonst wirst deppert. :koppklopp:
Ich hab die Entlüfterschrauben von Stahlbus verbaut.
Google mal nach Stahlbus da findest du Filme, Anleitungen etc......
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen,
kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln
.
(KASPAR)

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 20. April 2016, 11:38

:daumen: :danke:

34

Mittwoch, 20. April 2016, 13:09

Funktioniert das bei diesem Bremssattel auch wirklich soviel besser?
Musst du ihn trotzdem noch nach oben hängen??
Danke.

Gruß Marcellus
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:

egqq

Fortgeschrittener

  • »egqq« ist männlich
  • »egqq« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 385

Motorrad: Honda Dominator, Cagiva Raptor 1000, Z 1000

Hobbys: Kraftsport, Motorrad, Schießsport....

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 20. April 2016, 19:22

ja leider. auf die normale art haste null chance, hab etwa 2!!! stunden gepumpt wie irre, ohne erfolg. keine ahnung warum das bei dem so is, aber hochhängen und pumpen pumpen pumpen is des einzige was funktioniert :crying:

XTreme

Fortgeschrittener

  • »XTreme« ist männlich

Beiträge: 510

Motorrad: Cagiva Raptor 1000; SKY Team Monkey 125; KTM 990 SM;

Hobbys: Motorrad, Eishockey

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 21. April 2016, 09:01

@ Marcellus
Es funktioniert dahingegen besser, da Du Dir das auf- und zudrehen der Entlüftungsschraube sparst. Kannst also alles alleine machen ohne Hilfe! Da die Luft ja nach oben steigt ist es immer besser den Sattel auszubauen (zwei Schrauben maximal 30sec.) und ein Stück Flachstahl oder eine alte Bremsscheibe eingeklemmt und los geht es. Dann musst Du nur noch pumpen und nachfüllen.

@ egqq
Mit dem Stahlbusventil lass ich alles eingebaut, schließe eine Unterdruckpumpe an (z.B. Luise ) und mach einen kompletten Bremsflüssigkeitswechsel in 5 Minuten bevor ich 2 Stunden pumpe. Oder Du machst es wie bei oben bei Marcellus beschrieben.
-----
Schaut Euch doch die Videos an, da ist alles super detailliert beschrieben. Man muss nur ein bisschen Geld in die Hand nehmen…. Oder in die Werkstatt fahren, da bezahlst dann jedes Mal wahrscheinlich das Gleiche.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen,
kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln
.
(KASPAR)

37

Donnerstag, 21. April 2016, 21:00

@Xtreme
Ja, Videos hab ich mir schon angeschaut. Wollte nur das mit dem hochhängen wissen. Denke bei mir ist es auch das Problem, dass über die Entlüftungssraube immer wieder die Luft rein kommt.

Hast du zufällig noch die Artikelnummer oder die Maße für die Entlüfterschraube?
Wahrscheinlich ist es die gleiche Größe wie bei fast allen Ducatis: M10x 1,0x 16mm

Danke.
Gruß Marcellus
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:

XTreme

Fortgeschrittener

  • »XTreme« ist männlich

Beiträge: 510

Motorrad: Cagiva Raptor 1000; SKY Team Monkey 125; KTM 990 SM;

Hobbys: Motorrad, Eishockey

  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 21. April 2016, 21:54

Ich habe 3x M8x1,25x16mm für die Bremssättel
und 1x M10x1,0x16mm für die Kupplung bestellt.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen,
kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln
.
(KASPAR)

39

Sonntag, 24. April 2016, 14:08

Danke.
Das werd ich mal testen und gleich noch das Ölablassventil dazu. Nicht dass die Ölwanne mal drauf geht... :schildm:
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:

Balues

Fortgeschrittener

  • »Balues« ist männlich

Beiträge: 255

Motorrad: Cagiva Xtra Raptor

  • Private Nachricht senden

40

Freitag, 29. April 2016, 21:37

Metallbügel für Hinterradbremse

Hallo,

seit ein paar Tagen quitscht die Hinterradbremse wenn ich langsam fahre.

Ich muß anmerken, dass ich ohne diesen Metallbügel im hinteren Sattel fahre, weil ich das von
Stein-Dinse gelieferte Teil nicht einsetzten kann. Der Bügel hat soviel Spannung, dass ich den
Stift nicht durchfummeln kann.

Hat jemand zufällig noch einen gebrauchten Bügel rumliegen. Ich bräuchte das Teil als
Vergleichsstück.

mfg