Du bist nicht angemeldet.

Ähnliche Themen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das! Cagiva Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

wauzzz

Schüler

  • »wauzzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Motorrad: Raptor 650ie

Hobbys: always working....for fun and money

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 16:24

Ausbau hintere Schwinge/ Kettenschleifschutz aus Teflon

Hallo und guten Abend.

Ich möchte gerne die Kette reinigen. Dafür möchte ich die Schwinge ausbauen, um diese auch zu reinigen. Durch die Graphitschmierung der Kette des Vorbesitzers ist im Bereich der Schwinge sehr viel Dreck.
Mir geht es jetzt um den Ausbau der Schwinge als solches. Ich habe nämlich in der Schwinge kein merkliches Spiel. Selbst aufgebockt auf einen Zentralständer wackelt es nicht.

Wenn ich Schrauben des Federbeins oder der Umlenkung löse, befürchte ich, dass das Federbein voll ausschlägt bzw. runterknallt (übertrieben formuliert).
Folglich ließe sich die Montage ebenfalls nur mit Spannung durchführen lassen.

Welche Tipps könnt ihr mir geben?

Während der bisherigen Demontag habe folgendes feststellen müssen:
Die Schweißnaht am linken Motor- Getriebehalter ist gerissen. Das muss ich wohl schweißen lassen....
»wauzzz« hat folgende Datei angehängt:
Raptor 650 i.e. ... Traum in Blau

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wauzzz« (29. Dezember 2015, 21:43)


Troodon

Meister

  • »Troodon« ist männlich

Beiträge: 1 825

Motorrad: Selbst & Ständig

Hobbys: Raptoren & Fotofieren

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 16:59

Hallo

brauchst keine Angst zu haben da federt nix, geschweige den das das Federbein ausschlägt.
Motorrad am Heckrahmen aufhängen oder aber unter einen Holzbock stellen und gut sichern, jetzt kannst du ohne schwierigkeiten die Umlenkung und das Federbein Ausbauen.
Dabei würde ich direkt die Lager in der Umlenkung tauschen, hast Du Umlenkung und Federbein ausgebaut kannst Du jetzt die Schwinge ausbauen.
Ich hatte auch einen Riss in der Motoraufhängung das kan man schweißen lassen ist aber nur dann erlaubt wenn der Jenige eine Erlaubnis für solche Schweißarbeiten hat.
Am besten in der Chopper Szene nachfragen da haben einige den Schein.

Troodon

Meister

  • »Troodon« ist männlich

Beiträge: 1 825

Motorrad: Selbst & Ständig

Hobbys: Raptoren & Fotofieren

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 17:03

scheint der selbe Riss zu sein wie an meiner


wauzzz

Schüler

  • »wauzzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Motorrad: Raptor 650ie

Hobbys: always working....for fun and money

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 19:51

So, Demontage hat geklappt! Danke für die Info!
Habe festgestellt, dass der Kettengleitschutz auch hinüber ist... Naja, wird auch wieder!
Gruß, Sven / wauzzz
Raptor 650 i.e. ... Traum in Blau

wauzzz

Schüler

  • »wauzzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Motorrad: Raptor 650ie

Hobbys: always working....for fun and money

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 10:43

Habe noch schnell folgenden Ebay-Artikel.151330282983 bestellt (PTFE-Platte 6mm stark, 250mmx500mm). Kostet 46,80 incl. Versand.
http://www.ebay.de/itm/151330282983?ru=h…2983%26_rdc%3D1

Daraus lassen sich dann min. 3 Kettengleitschutzschienen herstellen. Das sollte fürs erste reichen und hält die Kosten pro Schiene bei ca.15€. Denke, das geht.

Gruß, Sven/wauzzz
Raptor 650 i.e. ... Traum in Blau

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wauzzz« (18. Januar 2016, 09:52)


  • »Bengelchen47« ist männlich

Beiträge: 2 261

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 15:59

Lass uns bitte auch noch dran teilhaben obs hin gehauen hat!!!

Gruss Ralf
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

wauzzz

Schüler

  • »wauzzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Motorrad: Raptor 650ie

Hobbys: always working....for fun and money

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 29. Dezember 2015, 21:57

Guten Abend.

Habe heute die PTFE-Platte erhalten. 25cm x 50cm.
Gleich drangegangen, um den Kettenschleifschutz auszusägen.
Alten Schleifschutz auf Teflon-Platte aufgelegt und mit Edding abgezeichnet.
Innenecken mit 10er Bohrer gebohrt und dann die Geraden mit Stichsäge ausgesägt.
Kanten mit Kantenmesser entgratet. Befestigungsloch für Oberseite mit 7er Bohrer gebohrt und gesenkt.
M8er Mutter als Distanz zwischen Schwinge und Teflon gelegt und mit M6er Senkkopf verschraubt (Bild 1 - Schwingenschutz von oben)
Dann den langen Steg in Flucht gelegt und erwärmt und um den Radius gelegt. Spreizstift-Fixierung angebohrt (Bild 2 - Schwingenschutz Umlenkung)
Dann den Stteg weiter erwärmt zum Umlegen und Unterseite gebohrt, M8er Mutter als Distanz zwischen Schwinge und Teflon gelegt(Bild 3 - Schwingenschutz Unterseite)
Nach dem Einbau sieht man es kaum (Bild 4 - Schwinge von links) und das weisse Teflon fällt nicht auf (Bild 5 - Schwinge von rechts).
Jetzt habe ich bestimmt noch Material für mindestens 4 Schwingenschutze über. Reicht für mein Cagiva-Leben...

Gruß Sven/wauzzz
»wauzzz« hat folgende Dateien angehängt:
Raptor 650 i.e. ... Traum in Blau

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wauzzz« (18. Januar 2016, 09:52)


XTreme

Fortgeschrittener

  • »XTreme« ist männlich

Beiträge: 503

Motorrad: Cagiva Raptor 1000; SKY Team Monkey 125; KTM 990 SM;

Hobbys: Motorrad, Eishockey

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 29. Dezember 2015, 22:32

Hallo Sven,
bin gespannt wie sich der Schutz in der Praxis bewährt.
Denn beim normalen Kettenschutz läuft die Kette mit den Rollen ja auf dem Mittelsteg, der bei Dir ja nicht vorhanden ist.
Vielleicht kann das Teflon die Reibung ja kompensieren.
Halt uns auf dem Laufenden.
Gruß
Ferdinand
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen,
kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln
.
(KASPAR)

XTreme

Fortgeschrittener

  • »XTreme« ist männlich

Beiträge: 503

Motorrad: Cagiva Raptor 1000; SKY Team Monkey 125; KTM 990 SM;

Hobbys: Motorrad, Eishockey

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 29. Dezember 2015, 22:34

Trotzdem eine gute Idee.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen,
kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln
.
(KASPAR)

wauzzz

Schüler

  • »wauzzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Motorrad: Raptor 650ie

Hobbys: always working....for fun and money

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. Januar 2016, 19:23

Hallo und guten Abend.

Sehe den fehlenden Mittelsteg nicht als Problem, denn die Führung der Kette übernimmt eigentlich die Flucht des Kettenblattes zum Ritzel. Achso, die Idee war nicht meine. Wurde bereits in diesem Forum beschrieben (Aber halt nicht für die Raptoren) und ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken...
Wenn da Zug drauf ist, liegt die Kette eh kaum auf dem Schutz.
Verschleißfester als PU (Polyurethan) oder POM (Polyoxymethylen) ist Teflon allemal. Und der installierte Kettenöler tut sein Rest, um den Verschleiß gering zu halten. In einem Jahr (ca. 3-4000km Fahrleistung) knipse ich den Schutz nochmal. Dann sehen wir ja den Verschleiß und ich kann abschätzen, ob ich den Rest Teflon zu Kettenschutzen für mich oder andere verabeite.

Ein Beitrag über den Kettenöler kommt später nochmal :silly:

Aber (ehrliches) Dankeschön für Eure Infos.

Gruß Sven/wauzzz
Raptor 650 i.e. ... Traum in Blau

timo-beil

Anfänger

  • »timo-beil« ist männlich

Beiträge: 3

Motorrad: Raptor 1000, Pop-Bandit 1200N

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 8. Juni 2016, 10:33

Danke nochmal an Sven, der mir einen Nachbau seiner Version zu Verfügung stellte...
Der Einbau funktioniert mit etwas fädeln auch ohne Ausbau der Schwinge. Ich habe nur den linken Auspuff, den Rastenhalter und den Deckel des vorderen Ritzel abgebaut. Dann etwas mit einem Cutter von dem Schleifer im Bereich der vorderen Halterung des Kettenschutzes entfernt und schon sah es recht gut aus. Dann habe ich noch eine Nuss zwischen vorderem Ritzel und dem Teflonteil geklemmt und mit zwei Kabelbindern den oberen und unteren Teil des Schleifers um die Schwinge geformt. Die Fuhre mit einem Heißluftföhn erwärmt und abkühlen lassen.
Bin mit dem Ergebnis zufrieden. Übernächste Woche wird sich in den Dolos zeigen, ob es technisch funktioniert.
Bilder gibt es gleich in meiner Galerie

wauzzz

Schüler

  • »wauzzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Motorrad: Raptor 650ie

Hobbys: always working....for fun and money

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 8. Juni 2016, 20:43

Hallo Sven,
bin gespannt wie sich der Schutz in der Praxis bewährt.
Denn beim normalen Kettenschutz läuft die Kette mit den Rollen ja auf dem Mittelsteg, der bei Dir ja nicht vorhanden ist.
Vielleicht kann das Teflon die Reibung ja kompensieren.
Halt uns auf dem Laufenden.
Gruß
Ferdinand

So,habe die ersten 2000km mit dem Schleifer hinter mir. Verschleiß ist fast nicht merkbar, vielleicht hat sich die Kette in das Teflon 2 bis 3 Zehntel Millimeter eingeschliffen....
Halten tut es. Funktionieren tut es. Und alles ist gut.
Wer selber nachbauen möchte, kann dies tun, denn in diesem Thread stehen alle Hinweise und Links.
Wer einen braucht, schreibt mich per PN an..

Die linke Hand zum Gruße!
Sven/wauzzz
Raptor 650 i.e. ... Traum in Blau

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wauzzz« (9. Juni 2016, 05:25)


Troodon

Meister

  • »Troodon« ist männlich

Beiträge: 1 825

Motorrad: Selbst & Ständig

Hobbys: Raptoren & Fotofieren

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 8. Juni 2016, 20:58

schön zu hören aber ich brauche keinen habe noch 3 orginale, wenn auch leicht gebraucht, hier liegen :whistling:

wauzzz

Schüler

  • »wauzzz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 112

Motorrad: Raptor 650ie

Hobbys: always working....for fun and money

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 9. Juli 2016, 07:57

Hallo Timo. Hast du schon Erfahrungen mit dem Kettenschleifer nach deiner Dolo-Tour?
Melde dich mal...
Gruß Sven/wauzzz
Raptor 650 i.e. ... Traum in Blau