Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das! Cagiva Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Canyon

Anfänger

  • »Canyon« ist männlich
  • »Canyon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Motorrad: Cagiva Canyon 500

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 22. Januar 2016, 20:07

Aufhebung der Reifenfabrikatsbindung aller Cagiva- Modelle

Hallo Leute,

Nach langem Mailverkehr mit Varese habe ich endlich ein Dokument bekommen, das besagt, dass die Reifenfabrikatsbindungen aller Cagiva und MV Agusta Modelle aufgehoben sind.

Ich hatte das Dokument angefragt, da beim Kauf meiner Canyon 500 neue Continental Trail Attack drauf waren und in der Unbedenklichkeitsbescheinigung von Conti die Canyon 500 und 600 nicht aufgeführt sind da diese Modelle dort schlichtweg nicht im System sind.

Würde mich freuen wenn es jemandem ähnlich geht und ich ihm damit weiter helfen konnte. :)
»Canyon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Cagiva Aufhebung Reifenbindung (712x980).jpg

Schwabbel

Fortgeschrittener

  • »Schwabbel« ist männlich

Beiträge: 566

Motorrad: V-Raptor 1000

Hobbys: Motorrad/Landtechnik

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 23. Januar 2016, 07:50

:goodpost: :goodpost: :goodpost:
Gruß Martin :möppi:





Wenn du nach Fehlern suchst, benutzte einen Spiegel und kein Fernglas.

Gmork77

Anfänger

  • »Gmork77« ist männlich

Beiträge: 7

Motorrad: Cagiva Raptor 1000

Hobbys: Moped fahren und Angeln

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 23. Januar 2016, 11:16

:freui: :freui: :freui: :freui: :freui: :danke: :danke:
Rechts drehen machts laut und die Landschaft schnell :gas:

Manchmal bin ich aber auch flink wie ein Wiesel. Ein altes Wiesel. Blind. Mit Arthrose. Am Straßenrand liegend. Platt gefahren. Vor 5 Tagen.

Grad ne Doku über Raptoren gesehen. Wen die nicht mochten, haben sie totgebissen. Interessantes Konzept!

Troodon

Meister

  • »Troodon« ist männlich

Beiträge: 2 067

Motorrad: Selbst & Ständig

Hobbys: Raptoren & Fotofieren

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 23. Januar 2016, 11:22

jetzt muß es nur noch offizell übersetzt werde, so mit Stempel das der Tüv es auch anerkennt, glaube nicht das das so reicht

XTreme

Fortgeschrittener

  • »XTreme« ist männlich

Beiträge: 510

Motorrad: Cagiva Raptor 1000; SKY Team Monkey 125; KTM 990 SM;

Hobbys: Motorrad, Eishockey

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 23. Januar 2016, 14:02

genau so ist das... leider!
Also anerkannten Übersetzer suchen und dann haut das beim TÜV hin.
Kostet aber ein paar €.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen,
kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln
.
(KASPAR)

Troodon

Meister

  • »Troodon« ist männlich

Beiträge: 2 067

Motorrad: Selbst & Ständig

Hobbys: Raptoren & Fotofieren

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 23. Januar 2016, 15:41

so habe mal einige Anfragen per Internet wegen einer beglaubigter Übersetzung gestartet
bin mal gespannt aber wird wohl um die 100 Euro kosten

Canyon

Anfänger

  • »Canyon« ist männlich
  • »Canyon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Motorrad: Cagiva Canyon 500

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 24. Januar 2016, 14:09

Naja, dieses Dokument ist eigentlich nur ein Beleg dafür, dass es in der BE abgeändert wurde (Wie ich verstanden habe) und sollte somit auch im Falle des Falles nicht von sonderlich großer Wichtigkeit sein.


Und da ja von der Canyon 500 eh keine Sau die BE irgendwo hat (Ja, selbst der Tüvmann konnte sie im Sytem nicht finden), ist es sowieso bei der HU oder einer Verkehrskontrolle egal.