Du bist nicht angemeldet.

Ähnliche Themen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das! Cagiva Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tapir1962

Anfänger

  • »Tapir1962« ist männlich
  • »Tapir1962« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Hobbys: Literatur, Reisen, Wohnmobil

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 12. Februar 2017, 16:49

Schriftzug auf Tank

Hallo Zusammen,
als ich meine Gran Canyon vor knapp vier Jahren gekauft habe, waren zwei Schriftzüge für den Tank dabei. Da einige meiner "CAGIVA"-Buchstaben etwas angegriffen sind, würde ich die jetzt gerne ersetzen. Habe aber heute gemerkt, dass - wenn ich die beiden Folien trenne - die Buchstaben auf der Trägerfolie bleiben. Man könnte versuchen, sie einzeln abzupiddeln, das habe ich aber erst mal gelassen. Denn es scheint mir so, als ob man besser alle alten Buchstaben entfernt und dann die Trägerfolie komplett mit ganzem Schriftzug auf den Tank aufbringt. Wie sich dann allerdings die Buchstaben von der Träger folie lösen, ist mir schleierhaft.
Hat das schon mal jemand gemacht?
Danke für Eure Tipps und schönen Gruß,
Stefan

  • »Bengelchen49« ist männlich

Beiträge: 2 348

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Februar 2017, 19:39

Mit nem Fön anwärmen und langsam abziehen, die Reste kannst du mit einem Aufkleberentfernerspray entfernen. Den gibts in kleinen Dosen, aber bitte vorher auf Verträglichkeit testen!!!

Gruss Ralf
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

eetarga

Profi

  • »eetarga« ist männlich

Beiträge: 752

Motorrad: Cagiva Gran Canyon

Hobbys: Küche, Kochen, Essen, BMW Cabrios und Gaffelsegeln, klar auch meine Cagiva GC :-)

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Februar 2017, 20:45

Als bekennender Grobmotoriker, und erfolgreicher Schriftaufkleberkiller, würde ich das in jedem Fall von einem Profi machen lassen.

Alleine der vorher noptwendige Reiniger für den Lack, es gibt da wirklich was spezielles, kostet ca. 8 Euros für so eine 350 ml Sprühflasche. Und dann rollen Profis das so mit einem Roller an und haben auch weiche Plastikspachtel yum Anarbeiten.
Ein Profi ist mit der Nummer in 10 Minuten durch..., sollte doch nur eine Spende in die Kaffeekasse kosten.
Heilige Mutter von der gesegneten Beschleunigung, verlaß' uns jetzt nicht!

  • »Bengelchen49« ist männlich

Beiträge: 2 348

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Februar 2017, 21:17

Das ist ein Folienradierer. Die Teile sind mit Vorsicht zu geniessen. Dann lieber die sanfte Methode mit Wärme und Chemie!!!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

Tapir1962

Anfänger

  • »Tapir1962« ist männlich
  • »Tapir1962« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Hobbys: Literatur, Reisen, Wohnmobil

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 13. Februar 2017, 12:26

Als bekennender Grobmotoriker, und erfolgreicher Schriftaufkleberkiller, würde ich das in jedem Fall von einem Profi machen lassen.

Alleine der vorher noptwendige Reiniger für den Lack, es gibt da wirklich was spezielles, kostet ca. 8 Euros für so eine 350 ml Sprühflasche. Und dann rollen Profis das so mit einem Roller an und haben auch weiche Plastikspachtel yum Anarbeiten.
Ein Profi ist mit der Nummer in 10 Minuten durch..., sollte doch nur eine Spende in die Kaffeekasse kosten.
Das hatte ich befürchtet. Zu der Gemeinschaft der Grobmotoriker zähle ich mich auch - zusätzlich aber zu der der Schraubenverlierer und Über-Kabel-Stolperer. Schönen Tag!

Rangarik

Schüler

  • »Rangarik« ist männlich

Beiträge: 118

Motorrad: Cagiva Xtra-Raptor 1000

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 15. Februar 2017, 08:35

Eigentlich ist das garnicht so schwer...

Wenn du die alten Aufkleber entfernt hast, so wie oben beschrieben auch die Reste weg sind usw. dann nimmst du den neuen Aufkleber,
nimmst dir einen Plastikspachtel oder ne alte EC Karte und reibst die Buchstaben erstmal auf der durchsichtigen Trägerfolie fest, so das die Buchstaben beim lösen von der unteren Kleberfolie an der Trägerfolie dran bleiben...

Dann nimmst du dir eine Sprühflasche mit Wasser (reines Wasser, manche machen auch noch einen Tropfen Spüli rein. Ist bei großßen Aufklebern besser, da man ihn dann auch noch besser schieben kann) und sprühst den Tank, an der Stelle wo der Aufkleber hin soll, damit satt ein...

Jetzt kannst du den neuen Aufkleber von der unteren Folie abmachen, so das du den ganzen Schriftzug auf der durchsichtigen Folie behälst...
Wenn du ihn nun auf den nassen Tank anlegst und ausrichtest, kannst du das noch, dank des Wassers problemlos korrigieren. Wenn er richtig sitzt mit dem Plastikspachtel das Wasser unter den einzelnen Buchstaben rausrakeln... Wenn alle Buchstaben ohne Luft / Wassereinschlüsse sitzen, kannst du nun die transparente Trägerfolie abziehen und zack - Fertig

Notfalls, kauf dir irgendeinen Schriftzug / Aufkleber und üb damit mal am Auto oder an der Autoscheibe, du wirst sehen ist garnicht so schwer...

LG
Michael
Cagiva Xtra-Raptor - ich weiß sie ist geil.. aber bitte nicht am Lack lecken

tec4two

Anfänger

  • »tec4two« ist männlich

Beiträge: 42

Motorrad: 2x Cagiva GC

Hobbys: Rummopetieren, Segeln (Altes Holz, Cat, Charter), Vanillie

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. Februar 2017, 00:14

Like Button

Da wünscht man sich nen Like-Button.

:daumen:
Allit wird jut.

Tapir1962

Anfänger

  • »Tapir1962« ist männlich
  • »Tapir1962« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Hobbys: Literatur, Reisen, Wohnmobil

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. Februar 2017, 11:58

Eigentlich ist das garnicht so schwer...

Wenn du die alten Aufkleber entfernt hast, so wie oben beschrieben auch die Reste weg sind usw. dann nimmst du den neuen Aufkleber,
nimmst dir einen Plastikspachtel oder ne alte EC Karte und reibst die Buchstaben erstmal auf der durchsichtigen Trägerfolie fest, so das die Buchstaben beim lösen von der unteren Kleberfolie an der Trägerfolie dran bleiben...

Dann nimmst du dir eine Sprühflasche mit Wasser (reines Wasser, manche machen auch noch einen Tropfen Spüli rein. Ist bei großßen Aufklebern besser, da man ihn dann auch noch besser schieben kann) und sprühst den Tank, an der Stelle wo der Aufkleber hin soll, damit satt ein...

Jetzt kannst du den neuen Aufkleber von der unteren Folie abmachen, so das du den ganzen Schriftzug auf der durchsichtigen Folie behälst...
Wenn du ihn nun auf den nassen Tank anlegst und ausrichtest, kannst du das noch, dank des Wassers problemlos korrigieren. Wenn er richtig sitzt mit dem Plastikspachtel das Wasser unter den einzelnen Buchstaben rausrakeln... Wenn alle Buchstaben ohne Luft / Wassereinschlüsse sitzen, kannst du nun die transparente Trägerfolie abziehen und zack - Fertig

Notfalls, kauf dir irgendeinen Schriftzug / Aufkleber und üb damit mal am Auto oder an der Autoscheibe, du wirst sehen ist garnicht so schwer...

LG
Michael
Super Anleitung - vielen Dank dafür :danke: . Ich schau mal, ob ich das in den nächsten Tagen hinkriege und berichte dann.

Schönen Tag noch!

Stefan