Du bist nicht angemeldet.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das! Cagiva Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »monstermania« ist männlich
  • »monstermania« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 162

Motorrad: Ducati 750SS, Ducati 900 Monster, Cagiva Gran Canyon 900 i.e.

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 11. April 2017, 15:12

Erfahrungsbericht organische Bremsbeläge vorn (ohne Quietschen)

Moin,
wollte Euch mal meine Erfahrungen bezügl. organischer Bremsbeläge mitteilen.
Beim Kauf meiner Gran Canyon waren vorn Lucas MCB598SV-Sinterbeläge montiert. Leider quietschten die Bremsen mit den Lucas wie Sau, sobald man beim Bremsen unter 40 Km/h kam! :thumbdown:

Auf Grund der Erfahrungen hier im Forum habe ich dann auf organische Saito-Bremsbeläge von Louis gewechselt (Louis Nr. 10044304). Damit trat das Bremsquietschen nicht mehr auf.
Die Bremswirkung war auch ganz OK. Bei kalter Bremse etwas stumpf, aber warmgebremst in Ordnung.
Nach etwas über 14 TKm stand jetzt ein Wechsel der Beläge an. Ich habe mich diesmal für organische Brenta-Bremsbeläge entschieden (Brenta FT3059). Zum Einen um mal etwas Anderes auszuprobieren zum Anderen, weil ein Satz der Brenta-Beläge schon für 23,80€ (inkl. Versand) zu bekommen ist. Die Saito's kosten bei Louis als Satz 39,98€.

Nach den ersten Kilometern 2017 kann ich nun folgendes berichten. Die Brenta FT 3059 bremsen absolut einwandfrei. Kalt packen Sie m.E. merklich besser zu als die Saitos. Warm sind Sie m.E. gleich.
Und Quietschen ist bisher nicht aufgetreten.
Über die Haltbarkeit kann ich natürlich noch keine Aussage treffen, aber m.E. gibt es keinen Grund zu den nahezu doppelt so teuren Belägen von Saito zu greifen!

Gruß
Dirk

tec4two

Anfänger

  • »tec4two« ist männlich

Beiträge: 36

Motorrad: 2x Cagiva GC

Hobbys: Rummopetieren, Segeln (Altes Holz, Cat, Charter), Vanillie

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 11. April 2017, 20:06

Like Button

:goodpost:
Allit wird jut.

ducwolobo

Schüler

Beiträge: 166

Motorrad: Moto Guzzi LM, Ducati 900GTS, Cagiva Navigator

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 6. Mai 2017, 12:15

Ich habe erst kürzlich bei meiner Navi hinten die Beläge gewechselt und hab die Brenta Sinter genommen. Hervorragend dosierbares Bremsvehalten und kein Quietschen. Auch bei Regen sehr gutes Bremsverhalten.
Brenta Bremsbeläge hinten Sinter FT4064
Gibt es für 18,95.- in der Bucht.
Kann ich wirklich empfehlen.
passen auch auf die Elefant.

wilco.cwx

Anfänger

  • »wilco.cwx« ist männlich

Beiträge: 45

Motorrad: master technician

Hobbys: cars ,bike,s surfing . waterski electric

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Mai 2017, 10:54

Bremsbelag Gc vorn und hinten

Hinten brauch ich Triumph teile nr: T2020072
das war original Nissin mn146ef

vorne kommt vom Honda teile nr: 45105-ml7-405

diese combination gefällt mir GUT (und diese original marken teile ist schnell zu bekommen)

hat ein mahl organic hinten probiert das war sheisse,der sheibe bekomme braun wie rost und im action zu leicht befunden

Gruss W

5

Montag, 8. Mai 2017, 11:53

Brenta hört sich interessant an. Die probiere ich auch mal.

Ich fahre auch deshalb organische Beläge, weil ich mir einbilde, der Scheibenverschleiß ist geringer. Weiß nicht, ob es stimmt.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."