Du bist nicht angemeldet.

Ähnliche Themen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das! Cagiva Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MaT5ol

Schüler

  • »MaT5ol« ist männlich
  • »MaT5ol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Motorrad: Speed Triple T509; Navi 2005

Hobbys: Familie, Sport, Freunde, Musik, Technik und so ein bisschen Motorräder... :-)

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 25. November 2017, 11:12

Hier binsch... - ich bin gekommen um zu bleiben - hoffentlich!

Moin zusammen,

- Edit: ist dann vielleicht doch ein bisschen viel geworden... - müsst es ja nicht oder nicht ganz lesen!

ich heiße Matthias, bin 52, Vater von 5 Kids, Ehemann (meiner Frau!) und Maschbauinsch von Beruf.

Dachte eigentlich mich könnte in der Moppedwelt nichts mehr erschüttern bis ich gestern über die Navigator gestolpert bin...: Echt jetzt?? - Sowas gibt es tatsächlich? Und auch noch in bezahlbar??

Ich dachte eigentlich ich kenne so ziemlich alles was auf 2 Rädern unterwegs und existent ist, aber die ist mir irgendwie bisher durch's Wahrnehmungsnetz gerutscht!

Ich suche also eine Cagiva Navigator - naja, hab da schon eine im Auge, wollte mich nur vorher noch ein bisschen hier schlau machen - aber hab da ein paar Fragen weshalb ich mich auch gleich angemeldet habe!

Ich fahre seit gut 30 Jahren Motorrad, meistens eher schmalbereift und motorisiert, in letzter Zeit alles etwas dicker.

Angefangen hab ich mit ner XT500, danach kann ne SRX und schliesslich ne G/S (die Ur-BMW GS - - nach einem kurzen Zwischenspiel mit einer 510er Husky die nicht für einen längeren Auslandsaufenthalt fernab der heimischen Schrauberhalle taugte - in die ich mich dann verliebt habe und die ich immer noch habe (wie die anderen übrigens meistens auch... :rolleyes: )) So habe ich also die ersten 20 Jahre und 200tkm mit <5P0S verbracht was im Nachhinein der Zeit und dem Geld (das ich nicht hatte) geschuldet war und eigentlch auch kein Fehler war! - Auf schlechte Fahrwerke und Bremsen hätte ich verzichten können aber - so what!

Nach einem Zwischenspiel mit einer guten aber völlig emotionslosen FZ750 als Pendlerhure sollte was größeres und schnelleres her und es wurde - nach langer Suche - eine Speed Triple T509 die mich jetzt auch schon >10 Jahre begleitet! Da ich geringes Gewicht und schmale Reifen gewohnt war, hab ich mich leidlich schwer getan mit dem Dingens und einen Grossteil meiner Zeit und ein Vielfaches des relativ geringen Kaufbetrages (ich hatte eigentlich was Neues auf dem sShirm, Aprillia Tuono: geil aber zu hässlich; ne 1050 Speed Triple: perfekt aber zu 'japanisch' - und so war nach dem Kaufpreis von 4 Mille noch was übrig!) in das Schmuckstück reingesteckt!

Motor und Bremsen waren top, das Fahrwerk ne Katastrophe: entweder weich und schwammig oder bockelhart, also gleich mal in ein Öhlins investiert..., das war der Anfang, danach kamen neben einer komplett Akra so nach und nach die komplett - Carbonisierung (alle Plastikteile incl. Tank aus Carbon!) incl. Dymag Carbonrädern sowie unzählige Löcher und Aluteile, so dass meine Hübsche mittlerweile dann doch satte 40 kg abgenommen hat und jetzt bei 185kg vollgetankt fahrfertig (incl. 20 Liter Sprit!) liegt.

Fährt gut, ist leicht, aber eigentlich (oder natürlich? mit dem 190/55 Hinterradschlappen) keine Ausgeburt an Handlichkeit...

Vorletztes Jahr hab ich mich dann innerorts bei 30 auf die Fresse gepackt (vorne überbremst - wer weiss warum?) - eigentlich eine Bagatelle, aber Hand unglücklich zwischen Lenker und Bremshebel... - Aua - Titanplatte.

Da kam die Entscheidung: was leichtes, kleines, handliches mit ABS muss her! Geworden ist es eine Versys 650 die mich in den letzten 2 Jahren brave 20tkm und 3x auf Korsika begleitet hat. Eigentlich wollte ich sie nur so mal kurz fahren, fuhr aber richtig gut und da sie so hässlich war (und die Verkleidung Kacke!) habe ich sie gestrippt und gefahrwerksupdated. Ist gut, gar nicht mehr soo hässlich aber es mangelt ihr halt an Bumms! Glücklicherweise hat mein grosser Sohn mittlerweile den grossen Lappen, seine GS (500 :giggelswe: - immer noch gutes Anfängermoppet!) steht eher rum und er hat die Versys quasi adoptiert, muss ich mich schon nicht ärgern dass der merkwürdige Umbau unverkäuflich ist denn ihm gefällt sie auch noch und er hat ein zuverlässiges Mopped mit ABS...

Und ich?? Hmm, ABS hätte ich gerne, muss ich aber nicht haben (schon gar nicht so ein beschisssenens wie bei der Versys, dassbeim scharfen Anbremsen mit stehendem Hinterrad durchaus auch mal die Vorderradbremse löst... :cursing: )

Speichenfelgen hätte ich gerne - muss nicht aber schick! - vernünftige Reifengrössen (da war die Versys mit den 17" Rädern 120 und 160 schon nah dran) und Reifen (da nicht so, weil es in der Grösse nur 0815 Touren, Sport oder Supermotoreifen gibt - bei mir hat keiner über 5000km gehalten - mit satten 64PS - und da waren sie dann auch schon längere Zeit ähm - sagen wir mal sublegal.)

Ein handliches Fahrwerk und einen Motor mit einem breiten Band (hat die Versys), Punch von unten (auch - naja geht so) und bissel Druck oben raus (das ist bei der V halt komplette Fehlanzeige!) Dazu dann noch eine menschenwürdige Sitzposition, einen Tank der einen nicht alle 150km an die Tanke zwingt, halbwegs gescheite Bremsen (bei der Verse auch eher etwas mau) ABS schön, muss aber nicht und dann..., ja dann muss mich das Mopped irgendwie anfixen!

Bin dann über eine Raptor hier beim örtlichen Hondahändler gestolpert - holla - nett - und nur 3 Mille??! - nach näherem Hinsehen aber konzeptionell zu nah an der Speedy dran! (Street Triple übrigens auch, wobei die handlicher ist aber der Motor dreht so hoch!! - Thruxton R war leider ne Enttäuschung - finde ich wunderschön, geiles Fahrwerk, aber der Motor ist arg lethargisch!!)

Dann hatte ich ne RnineT auf'm Schirm (ich komm ja irgendwie aus der BMW Ecke) bin dann letztendlich bei der Scrambler gelandet, aber die kostet so wie ich sie will auch 15 Mille... - dann dachte ich, Mensch, bau doch deine alte G/S wieder auf (die auch schon gepimpt ist mit Doppelscheibe, 1000ccm Motor, Öhlins, 34 Liter Alu-Tank... ) aber die muss man komplett restaurieren und dann hat sie auch nur 60...70PS, genug Bumms von unten ja, aber obenraus?! - das ist ein Projekt das ich mir noch ein bisschen aufheben (hat nämlich frz. Zulassung, also kein TÜV!) - momentan will ich aber fahren und nicht schrauben.

Nächstes Jahr geht es wieder nach Korsika mit einem Freund aus dem Triumph- Forum der einen Tiger Eigenbau fährt und da würde ich wohl gerne auf ner Navigator starten (und vermutlich und hoffentlich für immer drauf hängen bleiben! :D ) Den Motor kenne ich ein bisschen aus der SV650 meines Neffen, hatte auch schon ne 650 Raptor im Visier aber etwas zu schwach (ich steh eigentlich nicht so auf Leistung aber gute 80PS dürfen es schon sein - ich hab auch etwas über 80kg :wechwink: ) deshalb kam ich auf die 1000 Raptor. V-Strom 650 hat gegen die Versys verloren, 1000Fraustrom ist einfach zu hässlich und die SV1000 auch viel zu schwer...(und konzeptionell zu nah an der Speedy!)

Was zu der Frage führt die ich andernorts noch stellen werde...: warum ist die Navigatror eigentlich so viel schwerer als die Raptor??

Naja und jetzt bin ich bei der Navigator gelandet ohne eine zu haben was sich ja aber hoffentlich schnell ändern wird.

Motor scheint mir über alle Zweifel erhaben, Spritverbrauch naja (die V-Strom läuft angeblich mit 4-5Liter...) der Tank ist gross, etwas merkwürdig (ich arbeite in der Automobilzuliefererindustrie in der Kraftstsofftankentwicklung...) aber das bekommen wir schon hin.

Bremsen, Soziussitzrasten (auch menschenwürdig, manchmal fährt mein Mädl mit) und Gepäckträger... - alles schick, auch die Auspuffs gefallen einigermassen, Front mit 'intrigierten' Blinkern finsch auch gut!

Womit ich hadere ist die Reifengrösse vorne... 18" ist doch ein Krampf - nicht wegen der Grösse - die ist mir relativ egal sonderttn wegen den erhältlichen Reifen. Bei mir hat nach der BMW kein Reifen mehr signifikant über 5000km gehalten. Mein Kumpel fährt den Heidenau K60Scout der überragend ist, trotz seinem eher groben Profil auf der Strasse hält und auch lange hält und zwar so 10...12000km hinten!! Jetzt ist das mit Reifen und Laufleistung immer so eine Sache, wer fährt was wie und wo?! Ich bin auf der Speedy Sportreifen gefahren, halten so 3tkm, Rennreifen etwa die Hälfte und Tourenreifen das Doppelte. Dann ist aber das Profil nicht unter Minimum, sondern dann ist kein Profil mehr da...! Bei meinem Kumpel (der fährt ne 1050 Speedy - erleichtert - daher kennen wir uns! und ne Avinton) ist das ähnlich. Conti Road Attack3 oder Angel ST oder GT oder oder - nach 6 Mille fatze.

Ich bin auf der Versys den über den grünen Klee gelobetn Pirelli Scorpuion Trail 2 gefahren der auf ner 12er GS nach 4tkm noch über 50% Profil hatte (grosser Motrorradvergleichtest!) - wo fahren die denn??! Ein Spitzenreifen aber nach 4tkm hinten Profil weg (der hat dann noch sensationell lange und gut als Slick gehalten... - so bis 6tkm aber das ist ja nicht Sinn der Sache! - Trotzdem fpür mich wichtif das ich auf einer Urlaubstour weiss: entweder Profil weg= neuer Reifen (wie z.B. Pipo, der ist 300km später platt) oder - da roll ich noch locker 1000km mit heim (wie z.B. PiRo2 - der hat nach Profil weg und 10000km immer noch 2-3mm Gummi!)

Naja, das sind so ein paar Fragen die mich umtreiben und bei denne ihr mir sicher behilflich sein könnt... - den Heidenau K60 gibt es vorne nämlich leider nur in 19" - hat hier schonmal jemand statt auf 17" auf 19" umgebaut? Hat die NAvi eigentlich eine Reifenbindung?? Fragen über Fragen... - wir 'lesen' uns, hoffe ich habe nicht allzuviel Zeit in Anspruch genommen, aber scheint ein netter Haufen zu sein... -ach ja, auch ein Grund für die Navi: kein Allerweltsmopped zu fahren! - hoffe dass die rege Beteiligung nur auf das Engagement der Members und nicht auf die Notwendigkeit seitens der Navi zurückzuführen ist! ;)

Das wichtigste ist mir der Motor, die anderen Dinge bekomt man geregelt, aber so immer wieder auftretende Themen wie verreckte RAdlagger sind schon merkwürdig... - Anyhow!



Gruß und schönes Restwochenende!

MaT5ol

big

Die Wand

  • »big« ist männlich

Beiträge: 1 028

Motorrad: Xtra-Raptor No.322 / Navigator / V-Raptor

Hobbys: Bikes, BMW (Cars), IPSC

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 25. November 2017, 12:43

Moin Matthias,

also die Nummer mit der Reifenbindung ist eigentlich simpel, es gibt eine Unbedenklichkeitsbescheinigung, die hier auch im Wiki zum Download bereit steht.
Ich hab bei meinen ganzen Cagivas, 3 Raptoren, 1 Navi, einfach bei der Anmeldung auf der Zulassungsstelle drum gebeten die Reifenbindung auszutragen, was auch in allen Fällen problemlos geklappt hat. Einfach mal nett fragen.

Bezüglich des Motors gibt´s nichts zu meckern, optimal wäre ein Besuch im Biker-Office in Bingen, falls die Maschine nicht schon dort war, zum einstellen.
Wolle ist sozusagen der Suzi-V2-Gott. Nach einem Besuch dort, läuft der Motor absolut sauber, kein Ruckeln, kein saufen und in der Regel auch noch etwas mehr Power.

Das hier jemand von 18" auf 19" hochgerüstet hat, habe ich noch nicht mitbekommen, wenn dann bauen alle auf 17" um.
Was die Reifen betrifft, nun auf den Raptoren habe ich die Pirelli Angel ST / GT drauf und bin damit mehr als zufrieden.
Auf der Navi waren beim Kauf Michelin Pilot Power 2CT drauf, haben mir nicht so gefallen und kommende Saison kommen auch Pirelli Angels drauf.
Ich muß allerdings dazu sagen das ich vorn nen 17" und hinten nen 180er drin hab.
Gruß Sven

Überholt mich ruhig, jagen macht mehr Spaß :gas:

:möppi:

3

Samstag, 25. November 2017, 18:02

Ich würde gerne mal ein 19 Zoll-Rad auf der Navi ausprobieren. Vielleicht mache ich das mal. Handlichkeit ist schön, aber Stabilität ist auch wichtig. Ich habe noch nie gehört, daß die GC mit ihren 19 Zoll unhandlich wäre.

Vielleicht muß man dann die Gabel um 0,5 Zoll durchstecken, um seine Geometrie zu erhalten. Vielleicht sind auch noch andere Dinge zu beachten dabei.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."

MaT5ol

Schüler

  • »MaT5ol« ist männlich
  • »MaT5ol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Motorrad: Speed Triple T509; Navi 2005

Hobbys: Familie, Sport, Freunde, Musik, Technik und so ein bisschen Motorräder... :-)

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 26. November 2017, 03:28

Ich habe noch nie gehört, daß die GC mit ihren 19 Zoll unhandlich wäre.

Wie die GC hat ein 19"??

Ich dachte die wäre weitestgehend baugleich mit der Navigator...?

Kann man die Felgen etwa tauschen??! - Müsste man ja nur noch eine finden...?!

5

Sonntag, 26. November 2017, 11:13

Du kannst doch jede andere 19er-Felge nehmen. Einspeichen musst Du sowieso, wegen des Tachoantriebs.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."

pappa

Schüler

  • »pappa« ist männlich

Beiträge: 76

Motorrad: Cagiva Navigator, Yamha GTS 1000, Suzuki DR 800 light

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 26. November 2017, 13:11

Hallo Matthias,

herzlich willkommen!

Ich möchte meine Navi verkaufen. Falls du Interesse hast schick mir bitte eine mail an team_shetland@gmx.de

Grüße
Andreas

Snoopy

Profi

Beiträge: 1 000

Motorrad: Navigator, Raptor 1000, Suzuki DR 650 SE

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 26. November 2017, 18:08

Hallo Matthias,

herzlich willkommen im Forum.

Das kann ja lustig werden mit dir :daumen:
Du hast auf jeden Fall mal die richtige Einstellung zur Navi! :thumbsup:
Die Gefahr das du sie zum Blümchenpflücken missbrauchst sehe ich auf jeden Fall nicht! :thumbsup:
Die Hälfte der Navis haben keine Reifenbindung, die andere Hälfte schon, warum wissen die Götter.
Die Navi kommt mit Tourensportreifen bestens zurecht. Aber der Verschleiß hängt wie immer allein von dir ab!

Manchmal könnte man meinen hier gibt es mehr Gemäcker als Lob über die Navi, lass dich davon irritieren! Sie passt zu dir und wird dich nicht enttäuschen!

Wenn du dich auf die Navi einlässt und sie verstanden hast kann sie fliegen!!!
Viel Erfolg und viel Spaß

Gruß
:navi: Snoopy :gas:
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!

MaT5ol

Schüler

  • »MaT5ol« ist männlich
  • »MaT5ol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Motorrad: Speed Triple T509; Navi 2005

Hobbys: Familie, Sport, Freunde, Musik, Technik und so ein bisschen Motorräder... :-)

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 27. November 2017, 08:51

Danke für die Antworten, Angebote und aufmunternden Worte!



Wie viele Navis gibt es denn und wie viele treiben sich hier im Forum rum..., scheint eher ein kleiner Haufen zu sein, was ich eigentlch erst mal angenehm finde.



Wie ist denn ein Koffersystem zu bewerten wenn es denn dabei ist? - Ich will keines aber sind die gut und daher gesucht oder eher nicht, da in 'Wagenfarbe' und somit eher speziell...?!



Gibt es ein Wilbers für die Navigator oder ist das nicht mal nötig?!

Auspuffs und Bremsen wird auch nicht so viel gedoktert... - kann man mit dem Teil also eifach so fahren wie sie ist?! :thumbsup:



Der Batterie würde ich mich wohl annehmen und durch einen LiFePo ersetzen - damit wären die ersten 4 Kilos geschenkt, dann noch die Speichenräder auf schlauchlos umrüsten und das wars dann erstmal... - aber zuerst brauch ich ja mal eine bevor ich umbauen kann! :giggelswe:

lowrider

Oberhäsin

  • »lowrider« ist weiblich

Beiträge: 762

Motorrad: raptor 1000

Hobbys: Hab ich

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 27. November 2017, 09:20

Wie viele Navis gibt es denn
Zu viele :cool:
Gruß Irena

Everything's Better with Dinosaurs !
:peace:

Axel WL

Prinz Charming

  • »Axel WL« ist männlich

Beiträge: 1 207

Motorrad: Cagiva Navigator + Yamaha MT01, früher mal Hornet 900, Raptor 1000, Honda NTV, XJ 600

Hobbys: Fotografieren, Tischtennis

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 27. November 2017, 10:24

Du kannst doch jede andere 19er-Felge nehmen. Einspeichen musst Du sowieso, wegen des Tachoantriebs.
Das ist so nicht ganz richtig, glaube ich.
Bei der Navi wird der Tacho nicht vom Vorderrad gespeist. Da man bei der GC-Narbe den Wellenantrieb einfach durch die Navi-Buchse ersetzt, passt das 1:1.
Zumindest habe ich bei meiner Navi ein GC-Rad von 19" auf 17" umspeichen lassen und das passt einandfrei ohne Änderung in die Navi.
Daher sollte das mit dem originalen 19" genau so passen.
Schwierig wirds dann mit dem Frontfender, der dürfte dann eigentlich nicht mehr passen.

11

Montag, 27. November 2017, 11:13

o.k., wenn Du das schon mal so gemacht hast, dann stimmt es auch.

Der Fender lässt sich doch bestimmt unter der Verwendung der GC-Halteteile nach oben versetzen. Habe ich mich aber noch nicht mit beschäftigt, vielleicht wissen andere mehr.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."

Axel WL

Prinz Charming

  • »Axel WL« ist männlich

Beiträge: 1 207

Motorrad: Cagiva Navigator + Yamaha MT01, früher mal Hornet 900, Raptor 1000, Honda NTV, XJ 600

Hobbys: Fotografieren, Tischtennis

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 27. November 2017, 13:47

Ich denke, ob man auf 17" oder 19" umspeicht oder das originale läßt, hängt stark vom Einsatzzweck ab.
Ich mag's handlicher mit dem 17" vorne, fahre aber gerne in den Alpen oder Dolos.
Wenn man tatsächlich damit reisen will (BAB bzw. gut ausgebaute Landstrasse) und daher mehr Wert auf Stabilität und Komfort legt, ist man mit dem originalen18" bzw. evtl. soagr dem 19" besser bedient.

MaT5ol

Schüler

  • »MaT5ol« ist männlich
  • »MaT5ol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Motorrad: Speed Triple T509; Navi 2005

Hobbys: Familie, Sport, Freunde, Musik, Technik und so ein bisschen Motorräder... :-)

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 27. November 2017, 15:00





Bei der Navi wird der Tacho nicht vom Vorderrad gespeist.

Zumindest habe ich bei meiner Navi ein GC-Rad von 19" auf 17" umspeichen lassen und das passt einandfrei ohne Änderung in die Navi.
Daher sollte das mit dem originalen 19" genau so passen.

Sondern woher kommt bei der Navi das Tachosignal?? (mechanisch oder elektronisch??! - dann sollte es also egal sein ob 17", 18" oder 19"?!)



Also hat die Gran Canyon doch ein 19" Vorderrad??! - Dann sollte doch auch einer Eintragung bei der Navigator nichts im Weg stehen?!

  • »Bengelchen49« ist männlich

Beiträge: 2 335

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 27. November 2017, 15:20

Signal wird vom Ritzel abgenommen.
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

Snoopy

Profi

Beiträge: 1 000

Motorrad: Navigator, Raptor 1000, Suzuki DR 650 SE

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 27. November 2017, 18:47

Größe des Vorderrades hat keinen Einfluss auf das Tachosignal, ist folglich egal.
Eine Änderung der Übersetzung oder der Größe des Hinterrades beeinflußt das Tachosignal schon da es über einen Sensor am Getriebeausgang Impulse bekommt. Wo der Sensor ganz genau die Impulse herbekommt weiß ich nicht, er sitzt wie Axel geschrieben hat in der Nähe des Ritzels.
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!

Axel WL

Prinz Charming

  • »Axel WL« ist männlich

Beiträge: 1 207

Motorrad: Cagiva Navigator + Yamaha MT01, früher mal Hornet 900, Raptor 1000, Honda NTV, XJ 600

Hobbys: Fotografieren, Tischtennis

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 28. November 2017, 09:33

Moin nochmal,

ich habe mir jetzt erst den ganzen Eingangstext durchgelesen......meine Güte, da meint es aber jemand tatsächlich ernst. :daumen:

Ich will daher mal auf ein paar Dinge eingehen, die du angefragt hast.

Motor:
Fraglos eines der großer Pluspunkte der Navi. Druckvoll auch von unten, mit knapp 100PS mehr als ausreichend Leistung und wenn man ihn beim Wolle vernünftig einstellen lässt, auch angenehm zu fahren.
Ansonsten gibt‘s meist nämlich unangenehme Lastwechsel und Konstantfahrruckeln.
Verbrauch natürlich fahrstilabhängig, bei mir wie bei den meisten um die 6l/100km.

Fahrwerk:
Grundsätzlich nicht schlecht. Die Navi ist natürlich konstruktiv fast 2 Jahrzehnte alt. Aber mit ein bisschen Zuneigung (Lagerstellen, Gabelservice) nicht unflott.
Ja, Wilbers gibt es. Gerade wenn du mal mit der besseren Hälfte loswillst, würde ich mir ein Wilbers mit von außen (Handrad) verstellbarer Federvorspannung zulegen.
Das originale Federbein ist nach gut 15 Jahren und entsprechender Laufleistung meist ein Fall für den nicht ganz billigen Service. Außerdem lässt sich die Federvorspannung beim originalen nur im ausgebauten Zustand verstellen, was in
meinen Augen ein extrem großes Manko darstellt. Mal eben auf 2-Personenbetrieb umstellen geht also nicht.

Bremsen:
Ein nicht so ruhmreiches Kapitel der Navi, zumindest in meinen Augen. Ja, sie bremst, könnte man sagen. Dosierung vorne eher mäßig, Druckpunkt etwas hölzern.
Bei den meisten wird die Bremse im unteren Geschwindigkeitsbereich (<15km/h) bis zum Stillstand dann immer lauter, Güterzug ähnlich. Andere Beläge sollen helfen…einfach mal hier die Suche bemühen.
Scheint so zu sein, dass die Bremsgeräusche mit steigenden Beanspruchung weniger werden.
Bremse hinten eher unauffällig.

Gepäck:
Wenn du ein Gepäcksystem (original oder Zubehör, egal) hast, würde ich es mir gut zur Seite legen. Ist kein Vermögen wert, aber gute Koffer mit Träger sind für die Navi schwer zu finden.
Wenn du natürlich weißt, dass du das nie nutzen wirst, wirst du es sicher schnell verkaufen können.
Gepäckbrücke ist ja vorhanden, TopCase oder kleine Hecktasche lassen sich schnell und problemlos befestigen.
Wenn du die Navi „diäten“ willst, wären das die einfachsten Kilos, denn das Teil ist sehr schwer und liegt im ungünstigen Schwerpunkt.

Sozius:
Ausreichen Platz, angenehmer Kniewinkel, Ausleger der Gepäckbrücke zum Festhalten….alles gut.

Auspuff/Sound:
Schon von Haus aus ok, mehr nicht. Mit gefalle die dicken originalen Töpfe nicht so. Habe daher auf MSR umgerüstet und bin sehr zufrieden.
Sound deutlich besser und die schlankere Optik gefällt mir auch.
Ist aber, wie immer beim Auspuff, eine Frage des persönlichen Geschmacks. Eine spürbare Mehrleistung ist mit einen Zubehörauspuff meist nicht verbunden.

Scheibe:
Die wenigsten fahren mit der originalen Scheibe herum bzw. nicht mit einer originalen Originalscheibe. Die verursacht nämliche unangenehme Turbolenzen am Helm.
Viele haben die Scheibe daher gekürzt oder auf eine andere umgebaut. Die Auswahl an neuen Scheiben ist allerdings recht mau.
Ich habe auf eine GP500 umgebaut und bin eigentlich zufrieden. Keine störenden Geräusche, kaum Druck auf dem Oberkörper, Helm voll im turbolenzfreien Wind.
Hab für Testzwecke immer noch eine kleine Abdeckung der Gran Canyon hier liegen. Die passt mit kleinen Modifikationen.

Servicefreundlichkeit:
Ein eher dunkles Kapitel! Während man an die Zündkerzen noch mit Frauenarzthänden herankommt, ist z.B. der Luftfilter mit viel Arbeit verbunden.
Tank muss runter, wie bei 99% der anderen Mopeds auch. Bei der Navi müssen dafür aber Bummerang mit Scheibe, die Kanzel sowie die Tankabdeckung abgebaut werden.
Dann erst kommt man an die beiden (!) Tankhälften heran. Und wie von Geisterhand scheinen sich die Plastikteile im abgebauten Zustand zu verändern, werden größer oder kleiner und lassen sich meist nicht wieder spannungsfrei verbauen.
Führt hier im Forum regelmäßig zu Weinkrämpfen oder Wutausbrüchen, je nach Charakter.
Bei meiner Navi ist z.B. die Hupe defekt. Die sitzt sinniger Weise hinter dem Lenkkopf im Rahmendreieck.
Um die Sache nicht zu einfach werden zu lassen, sind die Tankschnellverschlüsse, die bei jedem Tankabbau gelöst werden müssen, aus Plastik und brechen gerne mal.
Ersatz gab‘s aus Metall bisher bei Peter Koradini (googeln), weiß aber nicht, ab das noch aktuell ist.

Sonstiges:
Radlager hast du ja anscheinend schon gelesen. Einfach regelmäßig mitwechseln. Scheint bei der navi konstruktiv schlecht gemacht zu sein.
Kenne sonst kein Moped, dass alle 20-25tkm neue Radlager will. Gibt einige interessante Ansätze hier im Forum (geänderte Hülsen), einfach mal die Suche bemühen.

Verschleißteile sind bis auf wenige Ausnahmen gut zu kriegen. Motor ist ja Großserien Suzuki, Bremsen Nissin. Bei modellspezifischen Teilen wird schon schwieriger.
Kettenschleifschutz zB., der im Original glaube ich nicht mehr lieferbar ist. Aber da gibt’s hier schon Leute, die Nachbauten machen.

Brems/Kupplungshebel gibt’s Alternativen bzw. baugleiche anderer Modelle.

Plastikteile: Hier wird’s langsam dünne. Wird natürlich nix mehr hergestellt. Also Tank, Seitenteile, Kanzel etc. werden langsam rar und damit teuer.
Gleiches gilt für den Scheinwerfer da navispezifisch und andere nicht passen.

Ich denke, das soll‘s erst mal als kleine Hilfestellung
und Einführung gewesen sein.

Falls ich was grob falsch dargestellt habe möge man mich
korrigieren.

VG
Axel

17

Dienstag, 28. November 2017, 10:22

....meine Vorredner haben eigentlich schon alles gesagt. Eines sollte nicht ganz unerwähnt bleiben: Der Motor der TL1000 birgt ein recht großes Potential nach oben raus, d.h. mit "relativ" wenig Aufwand sind gut und gerne 110 PS drin (Steuerzeiten einstellen, mehr Durchlass hinten raus und bei der anschließenden Abstimmung per Yoshimura-Box sind mind. 110 PS sehr realistisch. Mit dem Raptor Steuergerät bewegen wir uns schon recht weit darüber hinaus....

Gruß,
Willi

Snoopy

Profi

Beiträge: 1 000

Motorrad: Navigator, Raptor 1000, Suzuki DR 650 SE

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 28. November 2017, 17:05

DIE NAVI HAT KEINE SCHLECHTE BREMSE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


ZUM HUNDERTTAUSENDSTEN MAL!!!!!


:wuetend:


Stoppies mit Sozia! Häh?

Noch nie Fading gehabt! Nicht mal auf der Nordschleife! Häh?
Meine Scheiben vorne blau! Habs nicht gemerkt, nur gesehen! Häh?

Ihr müßt die Bremse nur fordern und nicht rumschwuchteln!
Dann wird die Bremse auch nicht schwammig!

Das Einzige was man ihr anlasten könnte ist die etwas höhere Handkraft die nötig ist, aber das hilft gegen plötzliches Überbremsen!

In meiner sind nach ca. 70.000 km immer noch die ersten Scheiben vorne drin, und das obwohl ich Sintermetallbeläge drin hab!

Gruß
:navi: Snoopy :gas:

:wheely:
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!

  • »Bengelchen49« ist männlich

Beiträge: 2 335

Motorrad: Raptor 1000, wieder in Betrieb!!! Aprilia Pegaso Strada

Hobbys: Moped fahren, Grillen, meine Glatze Polieren :-)

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 28. November 2017, 17:34

:ablach :ablach :ablach :goodpost:
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!

Axel WL

Prinz Charming

  • »Axel WL« ist männlich

Beiträge: 1 207

Motorrad: Cagiva Navigator + Yamaha MT01, früher mal Hornet 900, Raptor 1000, Honda NTV, XJ 600

Hobbys: Fotografieren, Tischtennis

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 28. November 2017, 17:59

Es gibt welche, die das binäre Fahren nicht so verinnerlicht haben wie du, Olaf.
Für einige gibt es ein Leben außerhalb von Vollgas oder Vollbremsung :P

MiaLi

Profi

  • »MiaLi« ist weiblich

Beiträge: 300

Motorrad: Raptor 1000 N, #1558

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 28. November 2017, 20:41

Aufgrund des faszinierenden Vorstellungspost und der direkt anknüpfenden Diskussion, hätte ich vor lauter Lesen fast vergessen ein unqualifiziertes

Moin Matthias, herzlich Willkommen und viel Spaß hier im Forum..!

loszuwerden.

Liebe Grüße, Maria :winke:




und ganz kurz.. "binäres Fahren".. :abroll
Meine Raptor ist nicht dreckig - das ist "used look". :whistling:

Snoopy

Profi

Beiträge: 1 000

Motorrad: Navigator, Raptor 1000, Suzuki DR 650 SE

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 28. November 2017, 23:08

Axel es gibt Leute die mir einen weichen harmonischen Fahrstil nachsagen :D
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!

Axel WL

Prinz Charming

  • »Axel WL« ist männlich

Beiträge: 1 207

Motorrad: Cagiva Navigator + Yamaha MT01, früher mal Hornet 900, Raptor 1000, Honda NTV, XJ 600

Hobbys: Fotografieren, Tischtennis

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 29. November 2017, 08:08

Gerüchte gibt es immer wieder.....

MaT5ol

Schüler

  • »MaT5ol« ist männlich
  • »MaT5ol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Motorrad: Speed Triple T509; Navi 2005

Hobbys: Familie, Sport, Freunde, Musik, Technik und so ein bisschen Motorräder... :-)

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 29. November 2017, 10:34

meine Güte, da meint es aber jemand tatsächlich ernst. :daumen:

Moin zusammen,

danke für das freundliche und warme Willkommen...

- das mit dem ernst meinen konkretisiert sich: Gehe am Sonntag in der Nähe eine Navi probefühlen... - also sitzen, spüren, kucken, hören und wohl auch ein bisschen fahren... - nach ausreichender Moppederfahrung weiss ich, dass zumindest für mich das Fahren essentiell ist und so immer wieder zu unangenehmen Überraschungen führt (letzte war mit der Thruxton R - bildhübsch, Hammerfahrwerk und Bremsen, - Kackmotor: langweilig!)

Wenn das passt - düse ich zwei Wochen später in den Norden und hole pappa's blaues Schmucklstück zu mir nach Hause.

Des einen Freud des anderen Leid... - hoffe natürlich, dass der Gute dann so ganz ohne Navi nicht komplett verzweifelt und hier abwandert oder mit seinem 'Adventure Kackhaufen' wegen ständiger Probleme zu intensivst im KTM Forum eingebunden sein wird... - aber eiogentlich mache ich mir da keine allzugrossen Sorgen - ich denke, er wird immer (zumindest hoffentlich für mich! ;) ) ein offenes Ohr für Probleme haben.



Die Wartungszickigkeit ist jetzt nicht das, was mich sonderlich anturnt aber eigentlich will ich ja auch einfach nur fahren und nicht warten!

Auch der ganze Hessel mit Radumbau und Co wird erst mal warten müssen bis ich sie ausreichend so gefahren bin. Mit der Bremse kann ich leben, die an der Versys ist vermutlich noch schlechter!...

Hab ich bei der Versys auch so gemacht, erst mal ein Jahr gefahren bis ich gemerkt habe;: das ist meinn Ding - und dann auf meine Bedürfnisse modifiziert, so stelle ich mir das bei der Navi auch vor und nebenbei gibt es dan ja ímmer noch eine kleine Speedy...



Ich bin gespannt auf Sonntag! :D

pappa

Schüler

  • »pappa« ist männlich

Beiträge: 76

Motorrad: Cagiva Navigator, Yamha GTS 1000, Suzuki DR 800 light

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 29. November 2017, 12:08

Na super, jetzt werde ich hier auch noch verhauen....
Im DR-BIG-Forum verhauen sie mich weil ich das Dingen komplett umgebaut habe und nix mehr original (dafür aber besser und 40 kg leichter) ist.
Im KTM-Forum wird man als 1190er-Fahrer von den LC8-Fahrern auch nur verspottet.
Und jetzt fängt das hier auch an....
Gut dass ich so ein dickes Fell habe

MaT5ol

Schüler

  • »MaT5ol« ist männlich
  • »MaT5ol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Motorrad: Speed Triple T509; Navi 2005

Hobbys: Familie, Sport, Freunde, Musik, Technik und so ein bisschen Motorräder... :-)

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 19. Dezember 2017, 16:21

So nun isses amtlich...- ich hab nen Blauwal!!

Knapp einen Monat nach der erste Vorstellung und kurz vor Weihnachten hab ich den 'Blauwal' heimgeholt!



Werde jetzt also gerne und in gewissen Sinne auch gezwungenermassen eine Weile hier bleiben... - mal sehen was das gibt, ob es Liebe oder Hassliebe wird! (Ich bin bisher erst 2x kurz gefahren - wegen kalt und Kackwetter, ist sonst eigentlich nicht so meine Art etwas ohne ausführlichste Probfahrt zu kaufen, aber das musste einfach sein!)



Ein paar Sachen sind super, ein paar Dinge gefallen mir nicht so gut, aber die kann man ja ändern - doof ist nur, dass ich sie ja noch nicht richtig gefahren bin - und dann schon rumschrauben??!



Die Scheibe muss weg - gefällt mir einfach nicht und ich bin noch kein Motorrad gefahren, an dem ich die Scheibe gut fand!

Sitzank hätte ich auch gerne etwas Schmaleres und Schlichteres (- die originale ist fett aufgepolstert und bleibt ja) Rücklicht bin ich uneins - einerseits nicht schlecht und so ein rares Mopped umzubauen ist ja fast ein Sakrileg, andererseits hätte ich gerne etwas Fetzigeres und stehe auf LED und Redundanz (was ist wenn das eine Birnchen hinten den Geist auffgibt und man es nicht gleich merkt?!) - ebenso geht es mir mit dem Auspuff - eigentlich ganz schön, dann noch 'Lafranconi'! (hab ich seit den Uralt Italienern Guzzi und Laverda nicht mehr gehört) - dürften aber etwas soundstärker sein!...

Wird sich weisen!



Wo gibt es denn die weissen Blinkergläser für vorne und was kommt dann innen rein (eine orangene Birne?! :weia: ) - dann doch liebersowas kombiniert mit Tagfahrlicht?! :sonne:



More to come...!

ducwolobo

Fortgeschrittener

Beiträge: 204

Motorrad: Moto Guzzi LM, Ducati 900GTS, Cagiva Navigator

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 19. Dezember 2017, 17:56

Na dann erst mal Glückwunsch zu deinem Kauf un hoffentlich viel Spass mit der Navi.
Ich habe mir dieses Frühjahr eine gekauft, hatte anfangs aber doch viele Probleme mit Fahrwerkspendeln im Höheren Geschwindigkeitsbereich. Wie sich später rausstellte hatte meine Vorgänger wohl einen Unfall, und die Gabelbrücken verbogen, was er mir verschwiegen hatte.
Daher werde ich mir nie wieder ein Motorrad ohne ausgiebige Probefahrt kaufen.
Inzwischen habe ich ein Emil Schwarz Lenkkopflager und neue Gabelbrücken, und siehe da sie fährt ohne Wackeln gerade aus. Deutliche Verbesserung der Gabel brachte der Tip von Georgios mit dem Gabelöl und dem größeren Luftpolster. Das hat sich spürbar bemerkbar gemacht. Besseres Ansprechverhalten und bessere Dämpfung. Inzwischen bin ich mit meiner Navi ganz glücklich, bis auf die zu niedrig angebrachten Fußrasten. Bei flotter Fahrt fährt man ständig auf den Rasten so dass die Funken nur so fliegen. Hat mich auch schon eine Reparatur meiner schönen Daytona GTS gekosten weil die Sohle durchgeschliffen war.
Reifen haben bei mir bisher kaum länger als 4000km gehalten(hinten). Bisher Michelin PIRO 2,3 und 4. Jetzt bin ich auf den Pirelli Scorpion umgestiegen, da ich auch den Test gelesen hatte mit den 4000km und 50 %. So wie du aber erfahren hast wohl auch nur ein Märchen. Mal schauen wie lange der hält :D
Wünsche dir viel Spass mit der Navi und vielleicht sieht man sich mal auf der Piste. Wo kommst du eigentlich her?
Gruß
Wolfgang :winke:

MaT5ol

Schüler

  • »MaT5ol« ist männlich
  • »MaT5ol« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Motorrad: Speed Triple T509; Navi 2005

Hobbys: Familie, Sport, Freunde, Musik, Technik und so ein bisschen Motorräder... :-)

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 21:18

Wo kommst du eigentlich her?
Gruß
Wolfgang :winke:
Hallo Stuttgarter Wolfgang,
Nick + draufklicken = Profil und ergibt u.a. bei mir dann Rastatt, also nicht die Welt..., da könnte man sich wenn auch nicht unbedingt zufällig so dann aber doch absichtlich vielleicht mal im schwarzen Wald treffen... sobald die Navi angemeldet, die Strassen trocken, schnee- und salzfrei und die Temperaturen vorzugsweise zweistellig sind...!
:peace:

the_wombel

Schüler

  • »the_wombel« ist männlich

Beiträge: 75

Motorrad: Navi

Hobbys: Motorrad

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 22:56

Wie wär es den mal mit ein paar Bilder..bevor Du sie veränderst.. ;)
Cu/ the_wombel.. (Jürgen):wheely:

Kay

Schüler

  • »Kay« ist männlich

Beiträge: 74

Motorrad: Kawa ZZR 600, Gran Canyon (im Aufbau) und Vespa ET4 (125er)

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 06:12

Rastatt, war da paar mal zur Landesmeisterschaft im Schützenhaus ;)
ZZR 600 Bj.99 mit ca. 40.000km
Gran Canyon Bj.99 (Gekauft mit 40.436,6km)
FZR 1000 Bj.91 mit ca. 50.000km (zukünftiges Bastelobjekt)

ducwolobo

Fortgeschrittener

Beiträge: 204

Motorrad: Moto Guzzi LM, Ducati 900GTS, Cagiva Navigator

  • Private Nachricht senden

31

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 16:07

Wo kommst du eigentlich her?
Gruß
Wolfgang :winke:
Hallo Stuttgarter Wolfgang,
Nick + draufklicken = Profil und ergibt u.a. bei mir dann Rastatt, also nicht die Welt..., da könnte man sich wenn auch nicht unbedingt zufällig so dann aber doch absichtlich vielleicht mal im schwarzen Wald treffen... sobald die Navi angemeldet, die Strassen trocken, schnee- und salzfrei und die Temperaturen vorzugsweise zweistellig sind...!
:peace:
Ja, lass uns mal was ausmachen wenn der Winter sich verzogen hat :thumbsup:. Rastatt ist nicht all zu weit und ne schöne Runde durch Schwarzwald oder Vogesen können wir gerne mal machen. Vielleicht kann ich Brmoke auch dazu animieren. Er hat leider seine Navi verkauft, ist aber mit Moto Morini mindestens genau so gut, wenn nicht besser unterwegs :D . Er wohnt bei Pforzheim und kennt sich im Schwarzwald hervorragend aus. Ansonsten ist gerade Bastelzeit. Bin gerade dabei eine Griffheizung ein zu bauen(Heizpatronen im Lenker von cool ride).
Gruß aus Stuttgart
:winke: