federbeine und gabelfedern Gran Canyon vs Navigator

#1
hallo alle. Frage, die federbeine und gabelfedern von eine Grand Cayon ist der gleich an einer Navigator? Die Bestellnummern (Hyperpro) sind recht unterschiedlich. Die federbeine/gabelfedern eines Grand Canyon sind schwer zu finden. Von der Navigator, sind sie noch verfügbar.
Suche etwas wie:
http://cgi.ebay.de/Wilbers-Federbein-641...5ae09f845f
und
http://cgi.ebay.de/Wilbers-Federbein-641...5ae09f845f

Oder ist Hyperpro besser?? Thumbdown Thumbsup :thumbup:
  Zitieren

#2
so viel ich weiß ist das Federbein bei beiden gleich. Die Gabelfedern sind bei der Granny glaube ich kürzer aber vielleicht meldet sich Carlo noch hier. Er hat soviel ich weiß beide Gabeln schon zerlegt und miteinander verglichen.
Gruß luk
  Zitieren

#3
Hier das Bild links Navi rechts GC ,die innereien sind anders.
Gabel Big Grin
gruß Carlo
DREHMOMENT ist`s wenn die Straße brennt Big Grin
Alle Angaben und Tipps die ich mache sind ohne Gewähr auf Richtigkeit.Im allgemeinen hab ich es aber selbst ausprobiert.
  Zitieren

#4
aber sind die Federn gleich Länge?
  Zitieren

#5
Guz,index.php?page=Thread&postID=69159#post69159 schrieb:aber sind die Federn gleich Länge?
Rein optisch sieht die Navi-Feder länger aus.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#6
Nabend, bin mir nicht mehr sicher, aber die Navifeder ist länger,dafür ist das Plastikrohr bei der GC länger.

Gruß Carlo
DREHMOMENT ist`s wenn die Straße brennt Big Grin
Alle Angaben und Tipps die ich mache sind ohne Gewähr auf Richtigkeit.Im allgemeinen hab ich es aber selbst ausprobiert.
  Zitieren

#7
Carlo, Was war der Unterschied in der Länge?
  Zitieren

#8
Hab heute meine Gabel revidiert ,mit wilbers Gabelfedern und ÖL .Hab hier nochmal die Federn gemessen.
Gabelfedern
@GUZ ,ich weiß nicht mehr,vermute aber das sind die 5mm weniger,die bei den Wilbers als Ausgleich dabei sind.
Die haben bestimmt keine zweierlei Federn gemacht-also kannst die Navifedern bestimmt auch in die GC einbauen.
Gruß Carlo
DREHMOMENT ist`s wenn die Straße brennt Big Grin
Alle Angaben und Tipps die ich mache sind ohne Gewähr auf Richtigkeit.Im allgemeinen hab ich es aber selbst ausprobiert.
  Zitieren

#9
Hallo Carlo,

danke für die Fotos. :thumbup:

Wieviel mm Luftpolster hast Du eingestellt? Welche Visko hat das Öl?

Ich hatte die Wilbers Federn auch mal drin, empfand die Gabel damit aber noch steifer als zuvor ( der progressive Bereich kommt mir zu klein vor) und habe sie wieder entfernt. Vielleicht bin ich mit 68 kg auch zu leicht für die Federn.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#10
Smile Hallo Georgios, habe 130mm eingestellt, so wie Wilbers schreibt. Oel Sae 10 von Wilbers.
Gruß Carlo
P. S. Musst mal mehr Spätzle und Rostbraten essen, ich habe 25 kg mehr Kampfgewicht :ablach
DREHMOMENT ist`s wenn die Straße brennt Big Grin
Alle Angaben und Tipps die ich mache sind ohne Gewähr auf Richtigkeit.Im allgemeinen hab ich es aber selbst ausprobiert.
  Zitieren

#11
Hallo Carlo,

da musst Du mir mal etwas kochen, wenn ich in der Nähe bin. Wink

Ich hatte damals das 7,5er Öl drinnen gelassen. Habe mir leider nicht notiert, ob ich 130 mm oder die originalen 180 mm Luftpolster hatte. Ich glaube, es waren 180 mm. ?(

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#12
Hallo Navtreiber

Ich habe in meiner Navi seit zwei Wochen in der Gabel die progressiven Gabelfedern von Wilbers drin.
Nach dem Einbauen der Gabel haben mein Schraubär und ich festgestellt das die Gabel nur noch gering einfedert und beim starken Bremsen das Vorderrad sofort blockiert. Wir haben danach zwei mal das Luftpolster durch absaugen von insgesamt 50 ml Öl vergrößert. Bei einer WE-Tour hatte ich das Gefühl das die Gabel immer noch ein wenig zu straff ist.
Nach Aussage meines Schraubärs ( Profi ) hat er das Luftpolster auf 130 mm eingestellt. Das aktuelle Luftpolster nach der Absaugung ist nicht bekannt, wie gesagt wir haben 50 ml je Seite wieder abgeaugt.
Nach dieser Aktion bin ich der Meinung das ein 7,5 Gabelöl mit den von Cagiva angegebenen 180 mm die bessere Variante gewesen wäre. Aber das sollte man evtl. mal mit Wilbers abklären.
Das Federbein habe ich um es an die Gabel 2 bis 3 Klicks straffer eingestellt.

Gruß Olaf
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!
  Zitieren

#13
Moin, jetzt sifft der linke Gabelholm, so ein mist .
Aber sonst hat mir die Gabel gepasst. Hab gestern noch eine kleine Probefahrt gemacht.
Weis jemand ob die Gabelsimis ARI 120 passen ? Und die Staubkappen ARI 081 ?.
Gruß Carlo
DREHMOMENT ist`s wenn die Straße brennt Big Grin
Alle Angaben und Tipps die ich mache sind ohne Gewähr auf Richtigkeit.Im allgemeinen hab ich es aber selbst ausprobiert.
  Zitieren

#14
Olaf u. Martina,index.php?page=Thread&postID=69351#post69351 schrieb:Hallo Navtreiber

Ich habe in meiner Navi seit zwei Wochen in der Gabel die progressiven Gabelfedern von Wilbers drin.
Nach dem Einbauen der Gabel haben mein Schraubär und ich festgestellt das die Gabel nur noch gering einfedert und beim starken Bremsen das Vorderrad sofort blockiert. Wir haben danach zwei mal das Luftpolster durch absaugen von insgesamt 50 ml Öl vergrößert. Bei einer WE-Tour hatte ich das Gefühl das die Gabel immer noch ein wenig zu straff ist.
Nach Aussage meines Schraubärs ( Profi ) hat er das Luftpolster auf 130 mm eingestellt. Das aktuelle Luftpolster nach der Absaugung ist nicht bekannt, wie gesagt wir haben 50 ml je Seite wieder abgeaugt.
Nach dieser Aktion bin ich der Meinung das ein 7,5 Gabelöl mit den von Cagiva angegebenen 180 mm die bessere Variante gewesen wäre. Aber das sollte man evtl. mal mit Wilbers abklären.
Das Federbein habe ich um es an die Gabel 2 bis 3 Klicks straffer eingestellt.

Gruß Olaf
Carlo, dann ist wie die Standardeinstellung. Fahrst mit Sozia und Gepäck oder solo?
  Zitieren

#15
carlo,index.php?page=Thread&postID=69354#post69354 schrieb:Moin, jetzt sifft der linke Gabelholm, so ein mist .
Aber sonst hat mir die Gabel gepasst. Hab gestern noch eine kleine Probefahrt gemacht.
Weis jemand ob die Gabelsimis ARI 120 passen ? Und die Staubkappen ARI 081 ?.
Gruß Carlo
Hallo Carlo,



ARI 120 passt, ist original 45 x 58 x 11 mm. Ich fahre ARI 082, geht auch.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#16
Olaf u. Martina,index.php?page=Thread&postID=69351#post69351 schrieb:... Wir haben danach zwei mal das Luftpolster durch absaugen von insgesamt 50 ml Öl vergrößert.... Das aktuelle Luftpolster nach der Absaugung ist nicht bekannt, wie gesagt wir haben 50 ml je Seite wieder abgeaugt.
Hallo Olaf,

bei einer angenommenen Wandstärke des Standrohres von 1 mm habt ihr das Luftpolster um ca. 35 mm erhöht. Also müsstet ihr jetzt etwa wieder 165 mm haben.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#17
@ Guz, in allen drei Modi und alles war eigentlich immer gut, hab nur hinten um 2-3 Klicks variiert.

@ Georgios, hab im Zuge einer Gabelabdichtung auf Wilbers umgestellt. Mit der Serienabstimmung war ich immer zufrieden, sogar auf der Nürburgring-Nordschleife. Mein Ziel wäre eigentlich seriennah mit progression gewesen. Aussage von Wilbers vorher: 10ner Öl und 130 mm Luftpolster passt.
Frage: Bei 165mm Luftpolster, federt da die Gabel überhaupt bis in die progressieve Phase ein?


Grüße Olaf
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!
  Zitieren

#18
Olaf u. Martina,index.php?page=Thread&postID=69394#post69394 schrieb:...Aussage von Wilbers vorher: 10ner Öl und 130 mm Luftpolster passt. Ja, ja, das hat man mir auch gesagt, aber man muß nicht alles glauben. Ich frage mich, "passt" wofür? Unsere Seriengabel ist für gute Funktion beim Überfahren von Unebenheiten bei hohem Tempo ausgelegt. Dafür ist die Feder und Dämpfung relativ straff. Logischerweise ist sie dann bei langsamem Tempo zu hart. Der progressive Bereich der Wilbers-Feder kommt mir sehr kurz vor und die Federwindungen liegen dort auch sehr eng beieinander. Ich vermute, daß der Bereich schon im Stand aufgebraucht ist. Danach kommt eben hart.


Frage: Bei 165mm Luftpolster, federt da die Gabel überhaupt bis in die progressieve Phase ein? Das weiß ich nicht, musste aber eigentlich schon. Der Übergang ist ja auch nicht fließend, da ist ja einfach nur ein Stück enger gewundene Feder.


Grüße Olaf
Grüße Georgios

Ich fand den früheren Editor besser. Man kann jetzt ja gar nichts mehr ändern, wenn etwas geschrieben wurde. Wer kümmert sich eigentlich um so etwas. Lubo war ja schon lange nicht mehr zu sehen.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#19
Georgios,index.php?page=Thread&postID=69400#post69400 schrieb:Ich fand den früheren Editor besser. Man kann jetzt ja gar nichts mehr ändern, wenn etwas geschrieben wurde. Wer kümmert sich eigentlich um so etwas. Lubo war ja schon lange nicht mehr zu sehen.

Hallo Georgios,

wie meinst du das? Man kann doch jeden Beitrag hinterher wieder editieren und ändern!

Gruß
Uwe

[Edit]Habe ich hiermit jetzt gerade gemacht Big Grin
  Zitieren

#20
Hallo Uwe,

schon richtig, aber wenn ich einen Text zitiere, ist es jetzt anders als früher.

grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#21
Lieber Georgios,

mit einer Standrohr-Wandstärke von 1 mm würde ich mich nicht einmal aus der Garage raustrauen :ablach :ablach :ablach
Ich hatte mir damals verschiedene Maße aufgeschrieben:
- Dämpferstangendurchmesser 12 mm
- Standrohr-Innendurchmesser 40 mm (daraus folgt eine Wandstärke von 2,5 mm :thumbup: )
- Federdurchmesser außen 37,5 mm
Daraus folgt: bei einer Absaugung von 50 ml Gabelöl vergrößert sich das Luftpolster um 44 mm, d.h. 130 + 44 = 174 mm
Ich bin jedenfalls mit der Empfehlung von Wilbers sehr zufrieden Thumbsup . Einzig das Federbein dürfte bei der Highspeedrate etwas straffer sein. Bei längeren Bodenwellen federt es mir zu lange nach. Die einzige Lösung dafür wäre eine externe Dämpferverstellung. Meine Vorstellung ist hier ein feinfühliges Dämpfen von kleinen Unebenheiten und etwas höherer Rate für langwellige Fahrbahnstörungen. Vielleicht ist das ja eine Option für die 2-jährige Federbeinwartung, die nächsten Winter fällig ist :whistling: .

Bollergrüße, brmoke
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade, die Schönste eine Kurve Cool
  Zitieren

#22
Hallo Benedikt,

mir kam die Wandstärke optisch sehr gering vor, ich habe sie aber nie gemessen. Daher schrieb ich angenommener Wert. Aber Du hast recht, 1 mm ist wirklich etwas dünn. 2,5 mm ist ja schon fast massiv, aber wenn Du gemessen hast, wird es stimmen.

Diese ganzen Verstellmöglichkeiten, extern/intern, ich frage mich, ob extern einen Unterschied zu intern macht. Die Verhältnisse auf der Straße ändern sich ja ständig. Will man da alle 10 km anhalten und verstellen? Einzig das ESA-System von BMW, oder auch das von Ducati, erscheint mir hier angebracht. Da haben sie mal etwas sinnvolles entwickelt.

@Olaf:

Ich würde mit 200 mm Polster experimentieren.

@Uwe:

früher konnte man die Zitate bearbeiten. Oder ich stelle mich zu blöd an.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#23
Georgios,index.php?page=Thread&postID=69405#post69405 schrieb:@Uwe:

früher konnte man die Zitate bearbeiten. Du stellst dich bestimmt nicht zu blöd an Big Grin Oder ich stelle mich zu blöd an.

Hi Georgios,

Jetzt verstehe ich, was du meinst, man kann zwar einen eigenen Text ins Zitat einfügen, aber nicht mehr farblich absetzen. Jedenfalls ist das so bei dem von mir genutzten Google Chrome. Vielleicht geht es mit anderen Browsern.

EDIT: Habe den Beitrag jetzt mit dem Safari für Windows geöffnet, hier gibtes wieder den "alten" Editor, d.h. , ich kann wieder Farben ändern.

Gruß
Uwe
  Zitieren

#24
Georgios,index.php?page=Thread&postID=69405#post69405 schrieb:@Uwe:

früher konnte man die Zitate bearbeiten. Du stellst dich nicht zu blöd an, liegt am Browser ;( Oder ich stelle mich zu blöd an.

Das ist jetzt das Zitat mit dem Safari.

Gruß
Uwe
  Zitieren

#25
brmoke,index.php?page=Thread&postID=69404#post69404 schrieb:Bei längeren Bodenwellen federt es mir zu lange nach.
Will ned klugscheißen, aber bei dem Problem solltest du mal die Zugstufe mehr zudrehen. High und Lowspeedeinstellungen gibts nur für die Druckstufe Smile

Gruß,
Christian!
  Zitieren

#26
Hallo Uwe,

Farbe ging bei mir vorher auch. Nur mehrere Zitate öffnen kann ich nicht.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#27
hallo



Bei BMW und Duc ist es doch so , man muß je nach Beschaffenheit der Fahrbahn trotzdem ein Knöpfchen drücken um den gewünschten Erfolg zu haben. , oder nicht :whistling: .

BMW entwickelt gerade was neues , dies soll nach Fahrbeschaffenheit sich automatisch nach Zehntelsec. oder sogar millisec. darauf einstellen :thumbup: .

Ist eigentlich zu dem Thema die Firma www.franzracing.de in Vergessenheit geraten :whistling: . Top Arbeit und vorne braucht man für die Navi keine anderen Federn Wink . Hinten hatte ich eine gebraucht laut FRanz ( 10% härtere Federrate) , wegen Sozia.

Eine Möglichkeit wäre da noch www.hh-racetech.de , wäre für den südlichen Bereich näher , und man könnte selber vorbei schauen .

Gruß Peter
  Zitieren

#28
Hallo Peter, danke für den Link. Werde die Tage mal bei hh-racetech vorbeihuschen.
Gruß Carlo
DREHMOMENT ist`s wenn die Straße brennt Big Grin
Alle Angaben und Tipps die ich mache sind ohne Gewähr auf Richtigkeit.Im allgemeinen hab ich es aber selbst ausprobiert.
  Zitieren

#29
carlo,index.php?page=Thread&postID=69354#post69354 schrieb:Moin, jetzt sifft der linke Gabelholm, so ein mist .
Aber sonst hat mir die Gabel gepasst. Hab gestern noch eine kleine Probefahrt gemacht.
Weis jemand ob die Gabelsimis ARI 120 passen ? Und die Staubkappen ARI 081 ?.
Gruß Carlo
Hallo Carlo,

hast Du die Simi´s und Staubkappen schon besorgt? Wenn ja von wo? Bei mir ist es immer nur der linke, der Probleme macht. Hoffe es liegt nicht daran, daß ich links nur ARI 082 verwende.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#30
In der aktuellen MO gibt es einen interessanten Tipp wie man schnell den Gabelsimmeringen wieder Kontinenz beibringt.
Oft sind die Simmeringe nämlich nicht defekt sondern es schiebt sich Dreck dazwischen. Den kriegt man wieder mit einem Stück Plastik (sollte nicht zu weich sein aber auch nicht zu dick) raus. Zuerst die Staubkappen hoch schieben und dann vorsichtig das Plastikstück zwischen Rohr und Simmering schieben und einmal rundherum abfahren. Dabei aber wie gesagt vorsichtig vorgehen sonst macht man sich den Simmering kaputt.

Gruß Luk
  Zitieren

#31
Hallo Luk,

danke für den Tip, ich hatte es auch schon gelesen. Für Unterwegs sicher eine gute Sache, aber als Dauerlösung? Man schiebt ja den Dreck nach unten ins Öl und damit irgendwann in den Dämpferkolben --> verstopfte Kanäle.

Ich glaube nicht an Schmutz als Auslöser meines Problems. Es wäre dann nicht immer nur eine Seite. Trotzdem danke. :diener

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#32
ich habe übrigens heute mal den tatsächlichen Federweg meiner Gabel gemessen und bin nur auf 10,5cm gekommen :S Hat die Navi nicht eigentlich 15cm Federweg? Außerdem taucht die Gabel im belastetem Zustand zur Hälfte ein, das ist eigentlich zu viel, besser wären ca. ein drittel der ges. Federwegs. Kann man den nagativ Federweg irgendwie beeinflussen? Die Federvorspannung kann man ja leider nicht einstellen Sad aber eventuell durch ein längeres Kunststoffrohr im Innern. Was meint ihr und wie ist es bei euch.
Gruß Luk
  Zitieren

#33
Federvorspannung kann man einstellen.....

Die Haltemutter #21 weiter einschrauben, dann erst mit der Topkappe kontern.
Im WHB ist kein Maß angegeben bei mir waren es 10mm Überstand Dämpferohr.

Zuviel Vorspannung ist allerdings nicht sinnvoll, weil die Gabel schlecht anspricht und dann doch durchknallt wenn es hart auf hart kommt.....


Gruß
Pog
Pogmohon
  Zitieren

#34
Hi Luk,

endlich versteht mich jemand. :thumbup:

Ich habe dieselbe Beobachtung gemacht, daß die Gabel offenbar nicht die 150 mm hat. Bei mir waren es auch nur so um 110 mm.

Wie hast Du das denn geprüft? Ich meine, es ist nicht so einfach, die Gabel per Hand an die Grenze zu bringen. Man müsste bremsend über ein Hindernis fahren, um in die Nähe des Anschlags zu kommen.

Ein längeres Kunststoffrohr dürfte dazu führen, daß der Negativweg geringer wird, also die Gabel mit Fahrer belastet nicht bis zur Hälfte eintaucht. Allerdings spannt man die Feder dadurch auch etwas vor. Müsste man mal ausprobieren, wie sich das fährt.

Ansonsten habe ich durch meinen defekten Simmering wohl etwas Öl verloren und das wirkt sich beim fahren so aus, daß es mir etwas komfortabler vorkommt. Ich werde also, sobald ich Zeit finde, auf beiden Seiten das Luftpolster um 2 cm erhöhen. Wenn das nicht reicht, fülle ich 5er Gabelöl ein. Wenn das nicht hilft, könnte man mal nach einer ganz anderen Feder schauen.

Mich würde auch mal interessieren, ob es an der Feder liegt, daß wir nicht auf 150 mm kommen oder am begrenzten Weg der Kolbenstange. Das kann man nur prüfen, indem man die Feder ausbaut.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#35
Georgios,index.php?page=Thread&postID=69821#post69821 schrieb:Hi Luk,

endlich versteht mich jemand. :thumbup:

Ich habe dieselbe Beobachtung gemacht, daß die Gabel offenbar nicht die 150 mm hat. Bei mir waren es auch nur so um 110 mm.

Wie hast Du das denn geprüft? Ich meine, es ist nicht so einfach, die Gabel per Hand an die Grenze zu bringen. Man müsste bremsend über ein Hindernis fahren, um in die Nähe des Anschlags zu kommen.
ich habe einen Kabelbinder um das eine Standrohr gemacht und bin dan bremsend über ein Schlagloch gefahren. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob die gabel auf Block ging, es kann also sein das da noch etwas Federweg ist aber sicher keine 4,5 cm mehr :S


Georgios,index.php?page=Thread&postID=69821#post69821 schrieb:Ansonsten habe ich durch meinen defekten Simmering wohl etwas Öl verloren und das wirkt sich beim fahren so aus, daß es mir etwas komfortabler vorkommt. Ich werde also, sobald ich Zeit finde, auf beiden Seiten das Luftpolster um 2 cm erhöhen. Wenn das nicht reicht, fülle ich 5er Gabelöl ein. Wenn das nicht hilft, könnte man mal nach einer ganz anderen Feder schauen.

das wir sicherlich am Ölfilm auf dem Standrohr liegen Wink war bei mir auch so als der eine Simmering siffte
  Zitieren

#36
habe ja noch eine Magnum Gabel aus einer Husky da liegen, die ist 6cm länger als die der Navi. Ich werde sie die Tage auseinanderbauen und die Innereien vergleichen
  Zitieren

#37
Da bin ich mal gespannt.

Wie hast Du das eigentlich mit den 2 Zitaten in deiner Antwort gemacht. das gelingt mir nie. Benutze Mozilla Firefox.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#38
Georgios,index.php?page=Thread&postID=69827#post69827 schrieb:Da bin ich mal gespannt.

Grüße Georgios
Ich auch Big Grin

Georgios,index.php?page=Thread&postID=69827#post69827 schrieb:Wie hast Du das eigentlich mit den 2 Zitaten in deiner Antwort gemacht. das gelingt mir nie. Benutze Mozilla Firefox.

Grüße Georgios

Hallo Georgios,

klicke auf ">Zitieren" und dann auf "Beitrag zum Zitieren auswählen". Dann merkt er sich den Beitrag. Das Ganze dann nochmal, er merkt es sich ein zweites Mal. Dann auf "Antworten" klicken und du hast beide Zitate drin. Du musst jetzt natürlich in den Zitaten die entsprechenden nicht benötigten Passagen löschen.

Gruß
Uwe
  Zitieren

#39
ich mache es so das ich den vorderen und hinteren Anhang, der immer beim Zitieren automatisch eingefügt wird (in den eckigen Klammern) an den Anfang und Ende der Textabschniete kopiere welche ich zitieren möchte, das geht beliebig oft

Gruß Luk
  Zitieren

#40
NoOne,index.php?page=Thread&postID=69830#post69830 schrieb:Hallo Georgios,

klicke auf ">Zitieren" und dann auf "Beitrag zum Zitieren auswählen". Dann merkt er sich den Beitrag. ...
Hallo Uwe,

danke, so klappt es jetzt. :thumbup:


NoOne,index.php?page=Thread&postID=69830#post69830 schrieb:... Du musst jetzt natürlich in den Zitaten die entsprechenden nicht benötigten Passagen löschen.

Gruß
Uwe
Alles klar.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#41
Luk,index.php?page=Thread&postID=69832#post69832 schrieb:ich mache es so das ich den vorderen und hinteren Anhang, der immer beim Zitieren automatisch eingefügt wird (in den eckigen Klammern) an den Anfang und Ende der Textabschniete kopiere welche ich zitieren möchte, das geht beliebig oft

Gruß Luk
So habe ich es früher auch immer gemacht. Das klappt jetzt aber bei mir nicht mehr. Der Anhang verschwindet nach 1 s immer. Was für einen Browser verwendest Du?

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#42
ich benutze Firefox und Internet Explorer mit beiden geht es ohne Probleme

du musst oben auf Quellcode gehen dann ist der Anhang immer sichtbar, zumindest bei mir
  Zitieren

#43
Hallo Luk,

ich weiß nicht, wie weit Du mit der Problemfindung an der Gabel bist. Ich bin heute jedenfalls auch mit einem Kabelbinder an der Gabel gefahren und habe es auch wieder gesehen. Da kommen nie und nimmer 150 mm zusammen. Mir kam die Idee, daß Cagiva das so gemacht haben könnte, weil sonst das Rad an den Kühler schlägt. Verrückter Gedanke vielleicht, aber wenn ich Zeit finde baue ich mal die Gabel ohne Federn ein und schiebe sie mit Rad auf 15 cm zusammen.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#44
Hallo Carlo,

wenn Du noch eine geöffnete Navi-Gabel zu liegen hast, könntest Du mal prüfen, ob sie ohne Feder in der Lage ist, 150 mm Weg zu machen?

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#45
carlo,index.php?page=Thread&postID=69135#post69135 schrieb:Hier das Bild links Navi rechts GC ,die innereien sind anders.
Gabel Big Grin
gruß Carlo
Hallo Carlo,

das Bild macht mich nachdenklich. Hast Du eine Vermutung, warum man das für die Navi geändert hat? Was macht den Unterschied aus? Hat die GC den längeren Federweg im realen Leben?

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#46
Hallo Georgios,
glaube nicht dass Marzocchi das extra für die Navi geändert hat.
Habe drei verschiedene Explosionszeichnungen von der 45er Magnum Gabel, verschiedene Baujahre. Die jüngste Ausführung entspricht der der Navi und die früheren Ausführungen in etwa der der GC. Ich glaube Cagiva hat an der Navigator einfach nur die aktuellere Ausführung verbaut.

Gruß Luk
  Zitieren

#47
Hi Luk,

wahrscheinlich hast Du recht. Ich habe das mit der Gabel noch nicht aufgegeben. Kann mich nicht mit den 105 mm abfinden. Mal sehen, ob es eine längere Feder, in Verbindung mit kürzerer Hülse, gibt. Um zu sehen, ob das Sinn macht, muß ich die Gabel wohl aufmachen.

Ich würde gerne wissen, ob die Kolbenstange überhaupt 150 mm Hub hat. Und ob vor dem Kühler soviel Platz für das Rad ist. Cagiva muß sich ja irgendetwas dabei gedacht haben. Wobei, könnte auch sein, daß sie sich nichts gedacht haben. :pinch:

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#48
Hallo Luk Hallo Georgios

Nachdem ihr euch z.Z. intensiv mit der Gabel beschäftigt und ich auch erst kürzlich meine Gabel umgebaut habe ohne wirklich zufrieden zu sein, fast doch bitte mal die Fakten kurz zusammen.
Ich habe Wilbersfedern (progressive) und 10er Gabelöl. Das von Wilbers angegebene Luftpolster stimmt auf keinen Fall! 130mm beschränken den Einfederweg dermassen das die Gabel nur noch wenige cm einfedert! Das war so extrem dass das Vorderrad beim Bremsen sofort blockierte! Wir haben dann wieder Öl abgesaugt, aktuell dürfte das Luftpolster ca. 165mm betragen. Meine Überlegung ist jetzt das ich evtl. aufs 7,5 Öl zurückgehe und das von Cagiva angegebene Luftpolster von 180mm einstelle. Die Gabel ist z.Z. sehr straff und ein wenig knochig, außerdem musste ich das Federbein um min. 6 Klicks zudrehen. Wolle hat beim KD das Federbein neu mit Stickstoff befüllt.

Gruß Olaf :navi:
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!
  Zitieren

#49
Hallo Olaf,

wie ich schon sagte, hatte ich die progr. Wilbers wieder herausgenommen, weil sie mir auch nicht passten. Momentan fahre ich 7,5er-Öl und 180 mm-Polster (durch leichten Ölverlust li. vermutlich dort etwas mehr).

Ich würde Dir empfehlen, zuerst auf 200 mm zu gehen und erst wenn Du nicht zufrieden bist, auf 7,5er (oder sogar 5er-Öl) zu wechseln. Auf keinen Fall beides gleichzeitig machen, sonst erfahren wir nie, was den Ausschlag gab.

Bei allen unseren Überlegungen sollten wir unsere verschiedenen Körpergewichte nicht außer aucht lassen. Ich bin mit 68 kg relativ leicht, wahrscheinlich haben die meisten 30 kg mehr. Das macht sicher auch etwas aus, besonders, wenn man bis an den Tank rückt.


Grüße Georgios

P.S. Meine neue Methode hinten Stickstoff nachzufüllen zeige ich euch später in einem neuen Beitrag. Vielleicht habt ihr Lust, das auch so zu machen. :winke:
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#50
Ich persönlich finde, dass man sich bei den progressiven Federn die Durchschlagreserven und das geringere Eintauchen beim Bremsen mit erheblich schlechterem Ansprechverhalten erkauft.
Ich weiß nicht warum Wilbers eine andere Viskosität und ein anderes Luftpolster vorgibt aber ich könnte mir vorstellen dass es damit zusammenhängt, dass der progressive Bereich überhaupt nutzbar wird. Die Folge des Ganzen ist eine unsensible und sehr straffe Gabel. Mir ist schon klar, dass man nicht alles haben kann aber für mich ist das keine Verbesserung sondern nur eine verschieben von einem Extrem zum anderen. Sinniger wären in meinen Augen Gabelfedern passend zum Gewicht ähnlich wie beim Federbein.
Warum wohl bietet Öhlins keine progressiven Gabelfedern an ???
Am besten ist es etwas Geld in die Hand zu nehmen und die Gabel von einem Fachmann abstimmen zu lassen.
@Olaf
Kann es sein das deine Gabel verspannt ist?
evetuell wirst du durch ein größeres Luftpolster und oder dünneres Öl gleich in den härteren Bereich der Federn rutschen und somit den Vorteil der progressiven Wicklung (falls sie überhaupt ein Vorteil bringt) zunichte machen.

Gruß
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016