Öl aus Kupplungsstange

#1
Hallo,
neverending Story mit der Diva.
Ich wollte gerade die Kupplungsschnecke fetten, ziehe die Kupplungsstange raus und mir fließt Öl entgegen.
Was ist denn das jetzt schon wieder?

Bitte bitte bitte sagt das es nur ein kleiner Dichtring für 20cent ist und der in 5 Minuten gewechselt wird.
  Zitieren

#2
Uff, das ist ja Schwerstarbeit hier. Wink

steht die Maschine schräg? Mach´ doch mal einen Klotz unter den Seitenständer.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#3
Zu viel Öl im Motor, bzw. wie Georgios schon schrieb, steht die Navi etwas schräg? Oder sabbert es an der Ausdrückstange vorbei, wenn sie drin ist, dann würde wohl der Simmerring fertig sein!
  Zitieren

#4
Nee, steht gerade. Vorne und hinten auf Montageständer.
Solange die Stange drin ist, ist alles prima und trocken, aber wenn ich die Stange rausziehe kommt mir Öl entgegen was auch nicht mehr aufhört zu fließen bis ich die Stange wieder reinstecke.
War vorher aber nicht so, hatte die Stange zum Schneckensäubern ja schon öfter draußen und da war alles trocken.

Tut mir echt leid wenn ich Euch schon schön langsam nerve, aber ich hab wohl echt die Kaputtmacheritis an den Fingern :-(
  Zitieren

#5
Kein Problem, Grubi, wie machen das ja freiwillig. Smile

Wenn dem so ist, bleibt nur, wie Bürste schon andeutete, zuviel Motoröl. Aber das hast Du sicher schon kontrolliert.
Dann bin ich auch überfragt. Im Moment wenigstens.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#6
Mahlzeit,

ich bezweifle das da Öl -!!rausläuft!!-

Wen da Öl raustropft hat das seine Richtigkeit, denn hinter dem Simmerring ist das Getriebehauptlager, dass mit Öl versorgt wird.

...wegen der Geschmeidigkeit....

Wenn Du die Kiste anwirfst ohne die Ausrückstange dort drin dann kommt auch Öl raus.....
Pogmohon
  Zitieren

#7
Ich glaub ich hab den Fehler. Bisher hatte ich die Stange immer bei kaltem Motor draußen und heute ca. 10 Minuten nach dem fahren. Kann sein das das Öl einfach noch nicht zurück geflossen ist und noch von oben kam.
  Zitieren

#8
... :daumen:

Ist schlüssig!
Pogmohon
  Zitieren

#9
Ok, jetzt hab ich anscheinend ein Problem.

Bin an Ostern gefahren und nach ca 2 km kab ich eine dicke Ölspur hinter mir hergezogen.

Ich hatte zwischenzeitlich sicherheitshalber bei Suzuki einen neuen Simmerring bestellt und eingebaut.

Beim Einbau hab ich dann allerdings einen Fehler gemacht und zwar habe ich nach dem Einbau des Simmerringes den Motor gestartet, war zwar die Kupplungsdruckstange drinn, aber das Ritzel und das Halteblech waren noch weg. Darufhin hat es diesen dicken Ring um die Antriebswelle herausgedrückt und damit einen Schwall Öl . Ich hab dann das Halteblech und Ritzel wieder drauf, nochmal gestartet und es kam kein Öl mehr.
Jetzt aber eben nach den 2 km fahren die dicke Ölspur.

Da ich gerade als das passiert war fast direkt neben einem Italo Schrauber (Maniac Motors) war, hab ich das Mopped dort gelassen. Heute ruft mich der gute an und meint das er die Ritzelabdeckung weg hat und sieht das der Geschwindigkeitssensor angeschliffen ist von der Kronenmutter auf dem Ritzel, das Halteblech total verbogen ist und das Öl was er eingefüllt hat genau so wieder aus dem Kupplungsstangen Loch läuft (nicht tropft...läuft).
Er meint er müßte den Motor ausbauen und öffnen um mehr zu sehen.

Frage ist jetzt ob sich der Motorausbau überhaupt rentiert, ob ich einfach beim Zusammenbau den dummen Fehler gemacht habe und das ganze einfach zu beheben wäre und der Schrauber nur keinen Plan von Suzuki Motoren hat oder ob da wirklich was größeres kaputt ist. Komisch ist halt das vor der ganz oben beschriebenen Kupplungsschneckenreinigungsaktion der Motor keinen Tropfen Öl verloren hat.

Da ich leider weder nen Transporter noch ein Auto mit Hängerkupplung habe kann ich das Mopped auch nicht so einfach zum BO bringen und die Suzuki Schrauber hier in der Gegend haben auch nicht den besten Ruf.

Was würdet Ihr tun?
  Zitieren

#10
Ruf wenigstens mal bei Wolle an, er wird sicherlich sagen können, ob es ein kapitaler Schaden sein könnte!

Gruß

Wolli
  Zitieren

#11
Hallo Grubi,

kleine Ursache große Wirkung und hoffentlich ohne große Folgen.
In Nähe Nürnberg kann ich dir einen "freien" Schrauber empehlen, er ist hauptberuflich Werkstattmeister bei Harley in N- ruf einfach mal an sein Name ist Max Staudiegl genannt Mäx 01728544486 darfst ihm einen Gruß vom Olaf ausrichten. Wink
Wer noch eine Möglichkeit ist, ist Willer Motorradservice hier bei mir vor der Tür. 91522 Ansbach, Nürnberger Str.79a ( ist in einer Seitenstr.) 0981/13070
Helmut ist freier Schraubermeister er kommt von Suzuki hat hauptsächlich Duc und MV schraubt aber alles und hat eigentlich DEN Ruf!
Er kennt auch die Navi und die Raptor, er hat immer eine Lösung und ist die Ruhe selbst. Auch hier einen Gruß von Olaf . Wink
Anhänger kannst du evtl. günstig bei Polo leihen.
Wenn du garkeine Möglichkeit hast deine Navi zu transportieren kann ich dir im Notfall helfen wenn sie ggf. nach AN- soll.
Da wo deine Navi jetzt steht ...hm...naja...also da schreib ich jetz ma lieber nix! Da hatte ich auch schon Gespräche.

Gruß Olaf

PS: Motor ausbauen wg. son Simmering :weia: Umfall :knüppel:
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!
  Zitieren

#12
Motor nicht ausbauen...

Der Simmerring der Kupplungstange sitzt in einem Deckel
Dto der Simmerring der Ritzelwelle

Meistens sind solche Ergebnisse auf Montagefehler zurückzuführen.

Wenn der Italoschrauber erst mal den Motor ausbauen will bevor er sich das Ding genau anschaut taugt er nix....

Avis, Interrent oder Europcar gibt es ja auch auf dem platten Land, wenn es keinen Kumpel gibt mit dem man das Problem stemmen kann....


just my 5 cents

Ich hab immer gedacht Frankonia is ein Knarrenladen.....
Pogmohon
  Zitieren

#13
Is es auch Pog
Gruß Sven

Überholt mich ruhig, jagen macht mehr Spaß  Big Grin
  Zitieren

#14
Ihr seid die besten, mein Puls hat sich seit dem telefonat wieder beruhigt ;.)

Ich werde mal wie vorgeschlagen vorgehen und erst mal den Wolle kontaktieren und dann je nach Auskunft entweder nach Ansbach oder Bingen pilgern oder selber die Dichtungen wechseln.
Auf alle Fälle weg vom jetzigen Schrauber.

An die Autovermieter hab ich gar nicht gedacht. Gute Idee!!

Ich danke Euch !!!

P.S. Frankonia ist schon ein Waffenhändler, in dem Sinne aber wie (Viva) Colonia zu verstehen, nur besser :-) Aber Lebbkoungcity hättet Ihr auch net verstanden, oder :60:
  Zitieren

#15
Laß´ den Motor bloß nicht ausbauen.

Kam das Öl bei der letzten Fahrt aus der Bohrung an der Kupplungsstange oder der Antriebswelle?
Ich denke, Du könntest beim Zusammenbau einen Fehler gemacht haben. Welche Simmering hattest Du erneuert?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#16
Grubi,'index.php?page=Thread&postID=90629#post90629 schrieb:Ok, jetzt hab ich anscheinend ein Problem.

Bin an Ostern gefahren und nach ca 2 km kab ich eine dicke Ölspur hinter mir hergezogen.

Ich hatte zwischenzeitlich sicherheitshalber bei Suzuki einen neuen Simmerring bestellt und eingebaut.

Beim Einbau hab ich dann allerdings einen Fehler gemacht und zwar habe ich nach dem Einbau des Simmerringes den Motor gestartet, war zwar die Kupplungsdruckstange drinn, aber das Ritzel und das Halteblech waren noch weg. Darufhin hat es diesen dicken Ring um die Antriebswelle herausgedrückt und damit einen Schwall Öl . Ich hab dann das Halteblech und Ritzel wieder drauf, nochmal gestartet und es kam kein Öl mehr.
Jetzt aber eben nach den 2 km fahren die dicke Ölspur.

Da ich gerade als das passiert war fast direkt neben einem Italo Schrauber (Maniac Motors) war, hab ich das Mopped dort gelassen. Heute ruft mich der gute an und meint das er die Ritzelabdeckung weg hat und sieht das der Geschwindigkeitssensor angeschliffen ist von der Kronenmutter auf dem Ritzel, das Halteblech total verbogen ist und das Öl was er eingefüllt hat genau so wieder aus dem Kupplungsstangen Loch läuft (nicht tropft...läuft).
Er meint er müßte den Motor ausbauen und öffnen um mehr zu sehen.

Frage ist jetzt ob sich der Motorausbau überhaupt rentiert, ob ich einfach beim Zusammenbau den dummen Fehler gemacht habe und das ganze einfach zu beheben wäre und der Schrauber nur keinen Plan von Suzuki Motoren hat oder ob da wirklich was größeres kaputt ist. Komisch ist halt das vor der ganz oben beschriebenen Kupplungsschneckenreinigungsaktion der Motor keinen Tropfen Öl verloren hat.

Da ich leider weder nen Transporter noch ein Auto mit Hängerkupplung habe kann ich das Mopped auch nicht so einfach zum BO bringen und die Suzuki Schrauber hier in der Gegend haben auch nicht den besten Ruf.

Was würdet Ihr tun?

Nur verstehe ich nicht warum sich bei dir am Antriebswellendichtring Öl rausdrückt wenn das Ritzel nicht montiert ist und dann noch die Sache mit dem abgeschliffenen Sensor ???
Welchen Simmerring hast du jetzt eigentlich gewechselt, den der Kupplungsdruckstange?

Kann es sein das du entweder einen Kapitalen Fehler beim Zusammenbauen gemacht hast oder eventuell deine Motorentlüftung zu ist und sich deswegen das Öl nach außen drückt.
  Zitieren

#17
Hallo Grubi, kannst du den Ölstand im Schaufenster sehen oder ist es bündig voll? Lass doch mal das komplette Öl ab. Dann siehst du ob vielleicht Kühlflüssigkeit im Öl ist.Das würde erklären warum so viel Flüssigkeit im Motor ist das sie aus dem Loch der Druckstange raus fließt. Wenn wirklich nur Öl im Motor ist, noch mal genau die vorgeschriebene Menge einfüllen. Gruß Wolfgang
  Zitieren

#18
Also, Wolli tippt auch auf einen Montagefehler.
Ich hol das Mopped jetzt erstmal ab, schau mir das ganze mal an und schaff das ding dann evtl. nach Bingen oder Ansbach.

Das mit dem Sensor versteh ich auch nicht. Evtl. hats ja was mit der kostengünstigen Motorausbau geschichte zu tun ...

Simmerring hab ich den von der Kupplungsstange gewechselt, richtig.

Wo das Öl jetzt genau herkommt kann ich auch nicht sagen, hatte ja das Mopped nur bei der Werkstatt abgestellt ohne nachzuschauen.
Motorentlüftung könnte schon sein, wie kann ich das denn prüfen?

Öl war vor der Osterfahrt exakt nachgefüllt, aber jetzt ist ja alles ausgelaufen und nix mehr drin.
  Zitieren

#19
Grubi,'index.php?page=Thread&postID=90652#post90652 schrieb:Öl war vor der Osterfahrt exakt nachgefüllt, aber jetzt ist ja alles ausgelaufen und nix mehr drin.
Alles? Hoffentlich hast keinen Motorschaden.

Gibt es denn einen Hinweis, daß der Entlüftungsschlauch gequetscht ist. Hast Du in der Region, wo der Schlauch ist, gearbeitet im Winter? Ich meine, von alleine verstopft die Motorentlüftung nicht.

Ich müsste auch erst mal nachsehen, wo der Schlauch genau verläuft. Er müsste eigentlich in den Luftfilterkasten führen.

Offenbar hat sich das Ritzel während der Fahrt gelöst, das Halteblech zerstört und zum Tachoantrieb hin gewandert, wo es ihn berührt und angeschliffen hat.

Was hast Du im Winter noch für Arbeiten an der Navi gemacht?

Motorentlüftung:

Ich bekomme das Bild hier nicht hinein (Nachricht zu lang). Schau doch mal in dien Explosionszeichnung.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#20
Naja, das meiste Öl ist bei dem auf dem Hof :-) Motorschaden (klopf auf Holz) eher nicht.

Winter über bin ich ja eigentlich gefahren, hab nur am Federbein rumgestellt, Tank war schon lang nicht mehr unten. Das einzige sonst war eben die Kupplungsschnecken Säuberung.

Exp. Zeichnung, ist das die Nr. 14 auf Seite 9?

Wegen Ritzel und anschleifen schau ich mir das mal selber an wenn ich das Mopped abhole.
Aber eigentlich kann das ja fast nicht sein, Ritzel ist doch mit der großen Mutter gekontert und die wiederum von der Kronenmutter für den Signalgeber. Das sollte man doch dann auch hören/spüren.
  Zitieren

#21
Grubi,'index.php?page=Thread&postID=90658#post90658 schrieb:Exp. Zeichnung, ist das die Nr. 14 auf Seite 9?
Genau. Könnte auch die 13 sein. Aber wenn Du den Tank nicht runter hattest, ist das eher unwahrscheinlich.

Irgendwo hast Du wahrscheinlich einen Fehler bei der Montage gemacht. Ich habe leider keine Ahnung, ob es den Wellendichtring an der Antriebswelle herausdrücken darf, wenn das Ritzel ausgebaut ist. Ich meine aber, eher nicht.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#22
Glaub nicht das der geknickt ist, da komm ich normal ja gar nicht hin.

Und herausgedrückt hats nicht den Wellendichtring sondern die hmm..Buchse. Nummer 39 auf Seite 10
  Zitieren

#23
Laut Cagiva Liste ein Abstandhalter. Nun, offenbar ist der Wellendichtring der Antriebswelle auch betroffen. Denn selbst wenn Dir der Abstandhalter entgegenkommt, müsste der WeDi das Öl halten.

War die Kette zeitweilig zu straff gespannt? Dann ist das Lager vielleicht auch hinüber. Muß ja aber nicht sein. :emphathy:

Wegen des Ritzels:

Da müssen doch Sicherungen für die Mutter sein, und zwar Nr. 33 und 36. Du hast nur von der Unterlegscheibe gesprochen, hier ---> Federbein hinten

Was ist eigentlich aus der Einstellung zu Deinem Federbein geworden?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#24
Ich hab grad mal beim Wolle die Nummern 43 (O-Ring), 33 (Halteblech), 28 (Wellendichtring) und nen 4 liter Kanister EXL 10w40 bestellt. Damit sollten alle möglichen Undichtigkeiten beseitigt werden (hoffe ich).

Deine Idee mit dem Lager überhör ich jetzt einfach mal und hoffe bzw. sehe wenn ich den WeDiRi wechsle :-)

Sicherungen für die Mutter gibt es keine, die 33 ist weit hinter der Mutter am Motor festgeschraubt, soll die Simmerringe halten (Lt. WHB Oil Seal Retrainer) und die 36 ist im Motor hinter dem Lager.

Das einzige ist eben die Beilagscheibe Nr.42

Wegen Federbein, das passt jetzt. Hab mir den Satz von Uwe nochmal RICHTIG durchgelesen, verstanden und umgesetzt
"Bei meinen 86 kg Nackiggewicht war die
Feder um 45mm vorgespannt (Abstand sichtbares Gewinde bis Kontermutter)
Hat alles super gepasst."
  Zitieren

#25
Thumbsup

...und viel Glück bei der Inkontinenz.
  Zitieren

#26
Grubi,'index.php?page=Thread&postID=90662#post90662 schrieb:Das einzige ist eben die Beilagscheibe Nr.42
Dann haben wir offenbar eine selbstsichernde Mutter. Mit wieviel Nm hast Du sie festgezogen?

Ich dachte, es wäre bei uns wie bei der V-Strom auf dem Bild.

[Bild: 07.jpg]
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#27
Dabei fällt mir ein: Kann es sein, daß der Tacho-Impulsgeber die Konterung für die Ritzelmutter darstellt? Sieht so aus, als wenn es deshalb kein Sicherungsblech zum Umbiegen gibt.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#28
An das Getriebeausgangslager habe ich erst später gedacht, das ist auch eine Möglichkeit.
Das wurde bei meiner Navi gewechselt nachdem sich eine kleine Ölpfütze gebildet hat. Das Lager soll bei unseren Motoren relativ schwach sein, ist aber kein so großes Problem, das wechselt mein Schraubär ohne Öl ablassen von außen oder so. Irgendwie mit schräg legen/stellen vom Mopped.

Gruß Olaf
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!
  Zitieren

#29
Wenn ein Schraubbär mein Mopped auf die Seite legen würde, würde ich ihn sofort in den Zoo bringen. Wink
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#30
Hier was interessantes für den Kupplungsstangen Dichtring - Modifikation und den Einbau der SV Dichtung

http://www.chucksirois.com/tl1000/push-r...d-seal.htm
  Zitieren

#31
Hallo,

das wird mir einfach zu blöd.....
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade! Die schönste Verbindung dagegen ist eine Kurve!
  Zitieren

#32
Mir auch :doodl:
  Zitieren

#33
Moin Dirk,
moin Tom,

ich möchte hier einen Appell an euch beide richten.

Bitte vereinbart doch per PN einen Termin und telefoniert einmal miteinander. Mit gesprochenen Worten wird sich das Missverständnis - und hier liegt eines vor, darauf verwette ich meine GS, welches hier durch geschriebene Worte entstanden ist, sicherlich ausräumen lassen.

@Dirk:
Ich kenne Tom hier aus dem Forum seit Jahren als einen integren und verlässlichen Menschen. Ich habe mit ihm bereits einige Deals gemacht und immer sind wir beide zufreiden gewesen. Genauso ist es mir mit dir und einigen anderen ergangen.
Ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, das es niemals Tom's Absicht gewesen ist, irgendwelche Leute gegeneinander auszuspielen. Das ist überhaupt nicht seine Art. Gleiches würde ich aus meiner mehrjährigen Erfahrung, die ich hier im Umgang mit den Leuten im Forum gesammelt habe auch für einige andere tun.

Ich möchte es nicht so stehen lassen, dass sich zwei dieser Leute, die ich für absolut verlässlich halte, hier wegen eines Missverständnisses entzweien. Daher nochmals meine Bitte, telefoniert mireinander, dann wird sich die Sache in Luft auflösen.

Ich danke euch.

LG
Uwe
  Zitieren

#34
Ciao Uwe,

was mich anbleangt, die Sache ist durch.
Ich hab mich auch nicht entzweit, denn ich kenne den Grubi ja gar nicht. Ich möchte mich auch nicht mehr damit beschäftigen, denn er holt seine Navigator, falls noch nicht geschehen, ja wieder ab.
Ich kriege nur eine Krawatte, wenn Menschen einen Fehler machen und dann versuchen, einem anderen das in die "Schuhe" zu schieben, Stichwort, der böse Händler will mich ja nur bescheissen.
Aber das sind wohl die Begleiterscheinungen des Internets, da kann jeder Döde erstmal ein Riesenpalaver veranstalten.

Wie gesagt, für mich ist der Fall erledigt und mehr kann ich darüber nicht sagen.

Gruß
Siggi

P.S.: Wie ist das jetzt, bringst Du mir Deine GS freiwillig oder muss ich mir die abholen?
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade! Die schönste Verbindung dagegen ist eine Kurve!
  Zitieren

#35
Siggi,'index.php?page=Thread&postID=90807#post90807 schrieb:P.S.: Wie ist das jetzt, bringst Du mir Deine GS freiwillig oder muss ich mir die abholen?
Cool

Hi Siggi,

ich werde zu "eurem Streit" hier auch nichts weiter schreiben, bin aber nach wie vor überzeugt, das es sich um ein Missverständnis handelt.

Gruß
Uwe
  Zitieren

#36
Die GS bleibt im wilden Norden :-)
Siggi, hast PM
Uwe, Danke
  Zitieren

#37
Da ich gerade eine Undichtigkeit in dem Bereich festgestellt habe und hier in der Diskussion ein Teil fehlt, würde ich gerne wissen, wie die Sache weiter gegangen ist.
Tom, was war die Ursache und was war passiert?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#38
Huii, so genau weiß ich das nicht mehr.
Was ich weiß, ich hatte die Ersatzteile bestellt, Kombi gemietet und das Mopped wegen Schnauze voll vom Schrauben, der von Snoopy empfohlenen Werkstatt hingestellt. Danach war alles dicht und ich glücklich :-)
  Zitieren

#39
O.K. dann sehe ich mir das mal an. Hoffe, es ist nur die Dichtung der Kupplungsstange.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#40
So, neue Dichtung ist eingebaut.

Kurzanleitung:

Alles sauberwischen, am besten mit Lampenöl (Petroleum), Pinsel und Lappen. Mit 3mm Inbusschlüssel und Gripzange den alten Dichtring heraushebeln/-ziehen. Neuen Dichtring mit 24er-Nuß eintreiben. Aber Vorsicht, dort ist kein Sitz. Daher nur bis bündig Gehäuse eintreiben.

Die meiste Arbeit machte das Sauermachen vorher.

Demnächst besorge ich noch einen Faltenbalg für die Kupplungsdruckstange. Ob das hilft, weiß ich nicht. Schaden kann es vielleicht nicht.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016