Federbein

#1
Hallo @all,
kann mir jemand sagen welches Federbein von anderen Mopped´s in dem kleinem Dino passen?
Alt wie eine KUH und lerne immer noch dazu!!! :licht:

Gruß
Thomas
  Zitieren

#2
keins was gut funktioniert
  Zitieren

#3
Ok Danke !
Welche Maße hat denn das Federbein?
Alt wie eine KUH und lerne immer noch dazu!!! :licht:

Gruß
Thomas
  Zitieren

#4
Hi Thomas,

ich denke das die Federbeine der 650er und 1000er gleich sind.
Die Länge von Augenmitte zu Augenmitte müsste um die 310mm sein.

Ich habe letztes Jahr den Kauf eines Wilber-FB getätigt und es bis heute nicht bereut :daumen:

Wie schon oft hier erwähnt, warte bis zum Herbst, da macht Wilbers meist so eine Rabattaktion um die 20-25%!

Gruß
McRaptor
  Zitieren

#5
Ja das hört sich gut an 25% wäre echt super :danke:

Dann brauch ich auch nicht mehr lange suchen.
Alt wie eine KUH und lerne immer noch dazu!!! :licht:

Gruß
Thomas
  Zitieren

#6
Welches hast Du dir denn da gegönnt? Die einfache Ausführung?
Meins hat auch die Arbeit eingestellt. Nach nur 40.000 km. Da hätte ich eigentlich mehr erwartet.
  Zitieren

#7
Na 40.000km ist doch mal richtig gut für das orginale Federbein!!!! Manche halten gerade mal die Hälfte durch!!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
  Zitieren

#8
Is wohl eher für Ornella Muti, nix Bud Spencer.
  Zitieren

#9
Ich hab mir bei das Wilbers 640er damals beim Wolle gezogen, er hats mir eingebaut und auf mein Gewicht eingestellt. Bei der Gelegenheit die Gabelfedern auch gleich wechseln lassen. Dabei hat Wolle neue Simmeringe verbaut und die Gabel mal ordentlich gereinigt, war mehr also nötig!!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
  Zitieren

#10
Hi,

habe mir auch das 640er gekauft.

Das 641er war mir erstens zu teurer, zweitens wg. Solobetrieb nicht unbedingt notwendig und drittens die Unterbringung des externen Ausgleichbehälters zu umständlich bzw. optisch weniger ansprechend.

http://www.wilbers-shop.de/Nach-Marke-He...-Road.html


Gruß
Marcus
  Zitieren

#11
Hmm, vorne is bei mir auch nich mehr gut. Beim Anbremsen 'stuckerts' vorne. Der TÜVer hatter erstmal spontan aufs Lenkkopflager getippt, konnte das bei entlastetem Vorderrad aber nicht verifizieren. Also hatter 'begginnendes Lenkkopflager' in den Bericht geschrieben und den Segen erteilt. Die Werkstatt meinte dann Simmeringe und will gleich mal ca. 400,- Euro aufrufen. Unschön.
  Zitieren

#12
frage mal hier nach, die sollen sehr gut sein und eine einfache Gabelüberholung ink Simmerringe sollte nicht teurer als 150 Euro sein, ich habe zuletzt 90 Euro bezahlt beim Spezialisten. Natürlich gilt der Preis bei ausgebauter Gabel. Wenn Du denen das Motorrad hinstellst wird natürlich teurer
  Zitieren

#13
400 Schleifen sind selbst bei nicht ausgebauten Gabelholmen ne Unverschämtheit!!! Du solltest echt mal überlegen wo du dein Mopped zum schrauben hin bringst! Wenn du die Möglichkeit hast dein Mopped vorne aufzuhängen, dann schraub die Holme raus und verschick die dann zum reparieren!! Ruf mal den Wolle von Bikeroffice an, dann weist du definitiv was Sache ist!!!!

Gruss Ralf
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
  Zitieren

#14
DSB ist ein guter Tipp, da kann ich hinlaufen :daumen:
  Zitieren

#15
Hallo,
falls sich noch jemandem die Frage mit dem Federbein stellt: Sachs Federbein der aprilia rsv4, mit Distanzscheiben und nem verkleinertem Batteriefach (Ausgleichsbehälter ist im Weg). zug- druckstuffe, Länge, Vorspannung verstellbar. gruß
  Zitieren

#16
kannst mal ein paar Bilder davon einstellen?
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen,
kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Kaspar)
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Expand chat

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016