Ölviskosität

#1
Welche Ölviskosität Oder Freigabe brauch die kleine Canyon eigentlich?
Ich kann nirgends eine Angabe dazu finden.
Oder kann mir jemand sagen ob ich vollsynthetisches Öl fahren kann wegen der kupplung.

Bin über jede mitgeteilte Erfahrung dankbar.
  Zitieren

#2
Hallo,

ich kann Dir nicht alles beantworten, nur soviel, daß synthetisches Öl nicht gleichbedeutend mit Kupplungsrutschen ist. Ursache sind bestimmte Additive, die in Öl mit den Bezeichnungen Jaso MA (2) nicht enthalten sind.

Somit ist Synthetiköl mit dieser Bezeichnung verwendbar, solange die Viskosität den Breitengraden angepasst ist. Ohne die Angaben für deinen Motor zu kennen, macht man mit einem 10W-40 nichts verkehrt.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#3
Ich hatte ja jetzt den Wechsel mit Castrol 15w-50 gemacht, da ich das noch Zuhause hatte, aber das ist mir eigentlich zu hochviskos beim Kaltstart bei diesen Temperaturen, ich kenn mich mit Öl ganz gut aus, habe es Jahrelang in meiner ersten Ausbildung verkauft und bin Automechaniker, allerdings hab ich von Nasskupplungen keine Ahnung.
  Zitieren

#4
Hier müsste doch jemand wissen, welche Viskosität Cagiva bei dem Motor empfiehlt.
Ein 15er Öl würde ich bei den Temperaturen auch nicht wollen. Aber wie gesagt, wenn Du Synthetiköl bevorzugst, ist ein Jaso MA oder MA2 geeignet.
Eventuell rutscht die Kupplung auch mit normalem Synthetik gar nicht. Meine tut es nicht. Ist aber auch ein anderer Motor.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#5
In der Bedienungsanleitung steht nur Agip 4T Super Racing.
Google hilft mir in dem Fall wenig weiter.
  Zitieren

#6
Bei mir steht Agip Tec 4-Takt und dann die Viskosität. Aber das hilft dir auch nicht weiter.

Bleibt nur noch das WHB. Vielleicht hat das hier jemand.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#7
das hab ich, aber da steht auch nix anderes.
alles was google mir sagt ist 20W50, kann ich mir aber nicht so wirklich vorstellen.
Für mich zumindest keine Alternative dann.
  Zitieren

#8
http://www.polo-motorrad.de/de/viscoil-4...00-ml.html

schütt dir das Zeugs rein, mit 10w 40 kannst nicht viel falsch machen, bei nem Test in der Motorrad hat das Öl "sehr gut" abgeschnitten!! Ist für Ölbadkupplungen geignet, wie so ziemlich alle Motoröle für Motorräder!! Bloss kein Autoöl rein schütten, da gehen die Addetive für die Ölbadkupplung ab!!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
  Zitieren

#9
Bengelchen48,'index.php?page=Thread&postID=114387#post114387 schrieb:http://www.polo-motorrad.de/de/viscoil-4...00-ml.html

schütt dir das Zeugs rein, mit 10w 40 kannst nicht viel falsch machen, bei nem Test in der Motorrad hat das Öl "sehr gut" abgeschnitten!! Ist für Ölbadkupplungen geignet, wie so ziemlich alle Motoröle für Motorräder!! Bloss kein Autoöl rein schütten, da gehen die Addetive für die Ölbadkupplung ab!!!
Also, da luftgekühlt und digitale Fahrweise steht bei mir auf jeden Fall hinten die 50, soviel steht fest.
Am liebsten würde ich ein 10W50 Öl fahren, aber habe halt Angst wegen der Kupplung.

Wenn es ein mineralisches 10w50 gäbe, würde ich das sofort nehmen.
  Zitieren

#10
http://www.ebay.de/itm/AKTION-1x4-Liter-...Sw3xJVf~82

Besser?
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
  Zitieren

#11
Hallo Canyon,

laut Handbuch soll ein 10W40 rein. Mineralisch oder Synthetisch steht da mal nix. Da die Gute schon fast 20 Jahre alt ist, denke ich mineralisch genügt.

Ich persönlich fahre übrigens 20W50 mineralisch von Louis.

Und solange es ein Motorradoel und kein PKW-Oel ist, brauchst Du auch keine Angst wegen der Kupplung zu haben.


Grüße
Lennox
  Zitieren

#12
lennox,'index.php?page=Thread&postID=114411#post114411 schrieb:Da die Gute schon fast 20 Jahre alt ist, denke ich mineralisch genügt.
Hi Lennox,
es leuchtet mir nicht ein, was das mit dem Alter des Motorrads zu tun hat? Synthtiköl hat viele Vorteile, die jedem Motor zugute kommen.

Und nicht jedes Autoöl verursacht Kupplungsrutschen. Es schmiert nur besser, was ja nicht verkehrt sein soll. Wink
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#13
Hallo,
der Beitrag ist zwar schon älter, aber hier mal meine Erfahrungen/Infos.
Also die W12 (mit 500er Canyon Motor)soll laut Handbuch auch Agip 4T Super Racing bekommen.
Im Internet hatte ich eine Tabelle gefunden, da ist das Nachfolgeprodukt:
Agip Formula Moto Racing 4 T 20W-50 und davon das Nachfolgeprodukt:
eni i-Ride moto 20W-50 (ganzjährlich)
eni i-Ride moto 15W-50 (ganzjährlich)
eni Super 4T 20W-50 (ganzjährlich)
Nun fahre ich mit der W12 auch im Gelände, daher macht ein W-50 schon Sinn denke ich,
da der kühlende Fahrtwind fehlt.
Mir hat aber auch jemand erzählt, das die alten Luft/Öl gekühlten Duc´s, Harleys und Einzylinder lieber
W-50 öl haben mögen. Mit dem Louis Öl hat der Motor schon ganz gut gerasselt im Gelände.
Mal sehen ob mit dem Eni I-Ride besser wird.
PS.:Meine BMW fahr ich auch schon Jahre mit 20W-50. Bin ich absolut mit zufrieden.
[/size][/size]
  Zitieren

#14
Hallo,


ich weiß, man will nichts verkehrt machen, aber ich meine, Du brauchst nur auf die Viskosität und darauf zu achten, daß das Öl die Spezifikation erfüllt. Ob das dann von Eni ist oder einem anderen Ölproduzenten, ist meiner Meinung nach egal.

Wieso Cagiva die Viskosität für seinen Motor nicht angibt, ist mir allerdings ein Rätsel und bestätigt meinen Eindruck, daß die da unten nicht alle Tassen im Schrank haben können.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016