Welchen Reifen fahrt Ihr?

#1
Hallo Leute,
würde mich mal interessieren was Ihr für Reifen auf euren Navis fahrt.
Habe selbst 3mal Pilot road 2 gefahren.
Der jetzige Pirelli Angel GT. Laufleistung ca 8000 und an der Grenze.

Gruß
Frank aus dem Saarland
  Zitieren

#2
Hallo Frank,


ich bin zunächst ein paar Mal den ME Z4 gefahren, danach Pirelli Angel ST, jetzt Angel GT.

Der ME Z4 war der unhandlichste Reifen, aber auch der stabilste in langen Kurven. Für meinen Fahrstil hat seine Haftung gereicht.

Von den Pirellis bin ich enttäuscht, was die Laufleistung betrifft. War vermutlich nur ein Werbegag mit dem Weltrekord. Ansonsten aber ein guter, neutraler Reifen.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#3
ME Z4, das ist ja ein Holzreifen. Auf den hat meine Holde mit Ihrer SV knapp 20.000km drauf gefahren. Mit dem Angel St noch die hälfte, aber da geht echt mal die Sicherheit vor!!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
  Zitieren

#4
Ich bin damit nur einmal gerutscht und da war Sand im Spiel. Meiner hat maximal 15000 km gehalten. Bei Regen fahre ich generell vorsichtig.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#5
Servus,

vorne Michelin Road 3 110/80/18 / Hinten road 4 150/70/17
vorne ca. 6000 km hinten 4500 km

Gruss Sepp Gill
  Zitieren

#6
Reifen ist so ne Gefühlssache... :doodl: und ich fühle mich mit einem Angelt GT am wohlsten auf der Navi. Guter Grip, vor allem wenns nass wird, Laufleistung ist ok in meinen Augen und richtig schön handlich. Wobei man das mögen muß.

Wer einen stabilen Reifen sucht, mal bei Bridgestone den T30 anschauen. Allerdings weiß ich nicht wie der neue T30 ist, da gabs wohl mal ein Update.

Gruß Matthias
  Zitieren

#7
Michelin Pilot Road 2

damals nach nem Metzler Z6 drauf und nie bereut. Inzwischen ein recht günstiger Reifen auf den ich bei sportlicher Alpenpassfahrweise gut 6-9t km hinten und gut 9-12t km vorne drauf bring. Hält bis die Fußraste schleift Wink

Edit: gerade vom Reifenhändler meines "Vertrauens" gehört, dass es den PR2 nicht mehr gibt... Cursing
  Zitieren

#8
Den PR2 bin ich auch 2x gefahren. 1x und nie wieder.
Ab halber Profiltiefe unfahrbar.
Ist Spurrillen hinterher gelaufen wie die Sau und in den Kurven total kippelig.
Habe ihn dann mit ca. 4 mm Profiltiefe runter gemacht und die Angel GT drauf. Die sind echt super ! Die machen richtig Spaß.
Den habe ich jetzt ca. 4000 km drauf und bin etwa bei der Hälfte.
Das finde ich okay. Was nützt mir ein Reifen der zwar 20 tkm hält aber keinen Spaß macht.

LG Andre

"Manchmal sitze ich einfach so da und warte auf die 1200er Navi mit ABS"
Unsure
  Zitieren

#9
Der Angel GT ist wirklich super. Aber gehalten hat er bei mir nur zwischen 4500 und 5000 km. Deutet wohl auch auf meine Fahrweise hin Wink
Hatte mal einen Satz Pilot Power drauf, der schon nach 3000 km hinüber war :giggelswe:
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade, die Schönste eine Kurve Cool
  Zitieren

#10
Ok,

bei der Frage nach der Laufleistung eines Reifens bekommst Du natürlich mildernde Umstände.

:giggelswe:


Aber die Angel GT sind schon geil.

Würde gerne mal die Trail Attack 2 auf der Navi fahren. Die gehen auf meiner Peg ultra geil !!!
Habe aber auf meiner Navi vorne noch 18" drauf. Und die TA2 gibt es nicht in der Größe.
:wuetend:


Gruß Andre

"Manchmal sitze ich einfach so da und warte auf die 1200er Navi mit ABS"
Unsure
  Zitieren

#11
Gibt es denn auch den Pirelli Scorpion Trail 2 für die Navi? Der kommt bei sehr vielen Reiseenduro Fahrern extrem gut an. Der hat auch eigentlich mit einem Enduro Reifen nicht viel zu tun. Soll angeblich auf dem Angel GT basieren, aber speziell für Großenduros optimiert sein.

Google Bilder Scorpion Trail 2

Gruß Stefan
  Zitieren

#12
Hi Stefan, ich meine den Conti TA2

"Manchmal sitze ich einfach so da und warte auf die 1200er Navi mit ABS"
Unsure
  Zitieren

#13
CaNa-Beater,'index.php?page=Thread&postID=122238#post122238 schrieb:Hi Stefan, ich meine den Conti TA2
Smile Smile

Ja und ich den Pirelli, wollte ja nur wissen ob es den in den richtigen Größen für die Navi gibt. Wäre ja dann auch eine super Alternative.


Gruß Stefan
  Zitieren

#14
Ich hab meine Navi erst seit 2 Monaten und bin bisher den Pilot Road 2 gefahren, rüste aber jetzt gerade auf den Road 4 um.
Das mit der "Spuruntreue" bei abgefahrenen Reifen kann ich bestätigen. War aber auch auf meinen anderen Motorrädern so dass wenn die Reifen sich dem Ende zuneigen die Spurstabilität nachlässt.
Bisher bin ich immer den Pilot Power gefahren mit dem ich voll auf zufrieden war. Über den Road kann ich nichts nachteiliges sagen. Mal sehen wie der Pilot Road 4 ist. Ich werde berichten.
Alllerdings fahre ich 120 70 17 und 170 60 17 und nicht die Originalbereifung. Hab leider keinen Vergleich da ich eine originale Navi bisher nicht gefahren bin.:wheely:
  Zitieren

#15
Auf unseren Cagivas's, Navi u. Raptor, ist der Bridgestone T30 evo drauf.
Auf der vierten Maschine ist jetzt nach dem Conti TrailAttack 2 auch der T30 evo, endlich funktionert da das Fahrwerk!

Der Conti TrailAttack ist der erste Reifen von dem ich abrate!

Der T30 evo funktioniert bis das Profil weg ist gut und bleibt unauffällig.
Die Kilometerleistung ist auch da vom Fahrstil und der Gashand abhängig.

Gruß Snoopy
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!
  Zitieren

#16
Hallo,

meine Navi braucht neue Reifen.

Ich schwanke zwischen
BridgestoneBT T30 EVO

Metzeler Roadtec Z8 Interact


Continental ContiRoadAttack 2

Bridgestone BT 023

Einen Reifen, welcher nach 4500 km am Ende ist, möchte ich eigentlich nicht...

Oder gibt`s noch Erfahrungen bzw. Empfehlungen? Smile
Im Fahrzeugschein steht nur 110/80 ZR 18 (58W)
und 150/17 ZR 17 (69W)
Dann brauch doch keine extra Reifenfreigabe, oder? Sind die Speichenfelgen drauf.

Gruß Hercs
  Zitieren

#17
Warum denn der Road Attack 2, wo doch der neue Road Attack 3 in den Navi Dimensionen erhältlich ist und eine deutlich höhere Laufleistung hat (auch wegen hoher Profiltiefe im Neuzustand).
Den hatte ich auf meiner Navi vor dem Verkauf draufgemacht (dort allerdings in 120/70ZR17 und 160/60ZR17) und fahre ich auch auf meiner Morini. Frage doch mal Allesfahrer, wie lange die Reifen gehalten haben. Auch bei Nässe eine Wucht, und ich weiß wovon ich rede (und einige andere hier wohl auch Wink ). Eindeutige Empfehlung !!!
Es gibt eine Reifenfreigabe gemäß der auf er Navi keine Reifenbindung besteht.
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade, die Schönste eine Kurve Cool
  Zitieren

#18
Hallo Hercs

alles was der BT 023 kann kann der T30evo ein bischen besser und er passt gut zur Navi.
Bei uns ist der T30evo auf der Navi, der Raptor u. auch auf der 990 SMT. Die KTM frisst ihn aber etwas schneller als es die beiden anderen tun, zur Laufleistung kann ich allerdings wenig sagen. Das liegt an unterschiedlichen Fahrern und deren Fahrweise!

Gruß
:navi: Snoopy :gas:
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!
  Zitieren

#19
Also schwanke ich nun zwischen den Empfehlungen von broke und Snoopy....
  Zitieren

#20
Ich war gerade mit Brmoke 3 Tage in den Pyrenäen. Ich habe den Pilot Road 4 drauf, Brmoke den Conti auf seiner Morini. Trotz gleiche Fahrweise zeigt der Conti von Brmoke weniger Verschleiss oder besser gesag, hat noch mehr Profil.
Ich würde nächstes mal auf den Conti wechseln. Wir sind in den 3 Tagen etwas mehr als 1200 km gefahren und ich geb dem Michelin höchsten noch 2000km bis er runter ist. Den Letzten Road 4 habe ich 4500 km gefahren. Liegt wohl an meinem Fahrstil :giggelswe:
  Zitieren

#21
JaJa, der Brmoke, nicht nur Spritsparer, jetzt auch noch Reifenschoner!

:giggelswe: :abroll :daumen:


Gruß
:navi: Snoopy :gas:
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!
  Zitieren

#22
Hi
Ich beneide euch mit den Pyrenäen. Nächstes Frühjahr sind wir auch wieder unten.
Zum Conti kann ich nur sagen , das ich diesen schon über 10 Jahre fahre. Cont 1 und 2 und zur Zeit den Evo 2.
Bestes Handling und Gripp , Nässe und Laufleistung schlecht , aber das interessiert mich null nichts.
Da ich früher oft zu zweit unterwegs war , hatte ich den HR so aufgearbeitet, das sie Gummipropfen gelöst hatten.
Reifen eingeschickt und dafür einen neuen zum EK bekommen.
Würde trotzdem keinen anderen kaufen.
Gruß Peter
  Zitieren

#23
Also wirds ein Conti.
Als ich früher noch viel Schwarzwald gefahren bin hat mir mal so ein Michelin Sportreifen auf einer Suzi GSXR gerade mal 1800 km!!! (hinten) gehalten. War aber in den 80. Jahren...
Heute sieht das anders aus.
Gruß Hercs
  Zitieren

#24
Hab den PiRo 4 auf meiner 600er ZZR drauf, finde den schon klasse und bei meinem Blümchenpflücker Fahrstile hällt der noch lange.
Hab jetzt durch lange Zweiradabstinenz auch keine große vergleichsmöglichkeite zu anderen Reifen, finde aber das Abrollgeräusch schon etwas laut gegenüber meinen vorigen Bikes.

Bin mit meinem Aufbau meiner GC ja noch nicht viel weiter gekommen (wird erst aufs Frühjahr was werden), werde aber auf meine GC jedenfalls dann was anderes aufziehen.
ZZR 600 Bj.99 mit ca. 40.000km
Gran Canyon Bj.99 (Gekauft mit 40.436,6km)
FZR 1000 Bj.91 mit ca. 50.000km (zukünftiges Bastelobjekt)
  Zitieren

#25
Ich will den Pilot Road nicht schlecht machen. Ist ein super Reifen. Super Gripp, Super handlich und auch eine unglaubliche Nassperformance. Nur beim Verschleiss liegt er hinter dem Conti. Und Preislich ist er auch kein Schnäppchen.
Wenns uns reine Geld geht würde ich der Pilot Power nehmen. Auch ein super Reifen und preislich fast halb so teuer.
  Zitieren

#26
also der angel GT macht höllisch laune und ich bin nicht mehr böse, dass es den PR2 nimmer gibt.

Kann man bis weit in die Kurve rein bremsen ohne merkliches aufstellen, Laufleistung top und Grip sowieso.

Meine Empfehlung hat der Reifen.
  Zitieren

#27
Nachdem ich innerhalb von 3 Wochen zwei mal die Pyrenäen unsicher gemacht habe ist der Michelin Pilot Road 4 nach 3000km komplett glatt und zeigt nur noch auf den letzten 2 CM aussen etwas Profil. Ich muss da wohl noch an meiner Kurvenperformance arbeiten damit ich das äußere Profil auch noch weg kriege :ablach .
Komischerweise ist der Hinterrreifen linksseitig mehr abgefahren, der Vordere auf der rechten Seite. Liegt wohl daran das ich in Rechtskurven länger in die Kurve hineinbremse, und in Linkskurven mehr raus beschleunige.
Als nächsten Reifen hab ich mir den Pirelli Scorpion bestellt. Hat als Testsieger abgeschnitten und wird für schwere Reiseenduros gebaut. Den will ich mal Testen und hoffe, dass der etwas länger hält. Auf meiner zweiten Pyrenäentour hat mich ein Kumpel mit einer BMW S1000R begleitet. Er hatte den Mezeller Roadtec 01 drauf. Bei gleicher Fahrweise hat der auch deutlich langsamer Profil abgebaut.
Von daher werde ich nicht mehr auf den Michelin PR4 zurückgreifen weil er einfach viel schneller verschleisst. Thumbdown
  Zitieren

#28
Ich habe den Bridgestone T30evo auf der Raptor und der KTM SMT drauf, Martina will keinen anderen Reifen mehr. Die KTM verschleißt den Reifen erwartungsgemäß etwas mehr, er sollte aber ca. 8000km halten. Der Verschleiß ist vorne und hinten etwa gleich.
Auf der Navi ist noch der T30 drauf, der passt gut zur Navi und hält da länger als auf der SMT.
Wenn die Navi eine neue Bereifung braucht wirds der T30evo werden.

Gruß
:navi: Snoopy :gas:
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!
  Zitieren

#29
Ich habe auch schon über den T30 nachgedacht. Mir ist der Pirelli Angel GT fast schon zu handlich.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#30
Hab heute das schöne Wetter genutzt und hab meinen neuen Reifensatz Pirelli Scorpion in 120 70 17 und 170 60 17
probegefahren und muss sagen, der Reifen fährt sich super. Sehr präzise, kein Aufstellmoment beim Bremsen, spurstabil bis knapp 200km/h, schneller gieng nicht.
Erster Eindruck: besser wie der Michelin Pilot Road 4.
Von dem bin ich doch in Bezug auf Verschleiss, und bei abmnehmendem Profil, von der Spurstabilität entteuscht.
Auch hat der Pirelli Scorpion im Neuzustand deutlich mehr Profiltiefe zu bieten, und sollte daher auch länger halten.
Ich werde weiter berichten. :daumen:
  Zitieren

#31
Gut zu wissen, danke. Mit dem Reifen muß ich mich auch mal beschäftigen.

Vergleichst Du einen neuen Pirelli mit einem abgefahrenen Michelin oder neu gegen neu?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#32
Kurzer Zwischenbericht zum Pirelli Scorpion Trail 2. Vorderreifen nach einer Woche Pyrenäen und insgesamt ca. 3000km auf den Flanken über die Verschleissgrenze abgefahren. In der Mitte noch Profil für mehrere tausend Kilometer. Leider zählt das bei einer Polizeikontrolle nicht. Daher wechsel auf einen Neuen.
Hinterreifen zeigt erstaunlicherweise wenig Verschleiss. Der müsste noch locker 3000-4000 km halten.
Das ist der Erste Hinterreifen der bei mir wohl mindestens 6000km macht.
Daher von mir eine klare Kaufempfehlung für den Hinterreifen. Der Vordere baut genausso schnell wenn nicht soger schneller ab wie die anderen Fabrikate.
Was man aber positiv erwähnen muss ist, dass der Scorpion Trail auch im Abgefahrenen Zustand absolut Spurtreu und gut fahrbar ist. Kein komisches Einlenkverhalten und kein Kippen oder Aufstellen. Das war bei dem Michelin nicht der Fall.
Ich werde weiter berichten wie sich der Hinterreifen schlägt.:wheely: :wheely:
  Zitieren

#33
Danke. :daumen:
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#34
Levoman und ich haben uns den T30Evo draufgemacht.

In 3 Wochen steht eine 4000km Tour an.

Er mit Schlauch, ich ohne :-)


Mal schaun wie sich die Reifen machen und ob es unterschiede mit oder ohne Schlauch gibt.
Er fährt übrigens 2.2 + 2.6 und ich Vorgabe 2.5 + 2.9
  Zitieren

#35
Da bin ich gespannt was ihr schreibt. Preislich ist der Evo ja ein Schnäppchen gegenüber dem Pirelli. Wenn er genauso lange hält und haftet wäre es eine Alternative.
Wo gehts hin? 4000km müssten ja locker 2 Wochen Tour sein. :regen:
  Zitieren

#36
Japp, 92.- + 86.- find ich auch gut :-)

Geht Fähre Venedig-Patras dann Athen-Olymp-Saloniki und über Kroatien wieder nach D (5.-16.6.)

Klick4Tour
  Zitieren

#37
Na dann wünsch ich viel Spass und gute Reise. Sieht interessant aus, die Tour. :daumen:
  Zitieren

#38
Grubi,'index.php?page=Thread&postID=129033#post129033 schrieb:Geht Fähre Venedig-Patras dann Athen-Olymp-Saloniki und über Kroatien wieder nach D (5.-16.6.)

Klick4Tour
Möchte eine ähnliche Tour machen. Kannst ja mal anschließend über Deine Erfahrungen berichten.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#39
Grubi,'index.php?page=Thread&postID=129031#post129031 schrieb:... und ich Vorgabe 2.5 + 2.9
Vorgabe von wem? Dem Reifenhersteller? Cagiva empfiehlt ja 2,2 + 2,4 bar.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#40
Georgios,'index.php?page=Thread&postID=129035#post129035 schrieb:
Grubi,'index.php?page=Thread&postID=129033#post129033 schrieb:Geht Fähre Venedig-Patras dann Athen-Olymp-Saloniki und über Kroatien wieder nach D (5.-16.6.)

Grubi,'index.php?page=Thread&postID=129031#post129031 schrieb:... und ich Vorgabe 2.5 + 2.9
Vorgabe von wem? Dem Reifenhersteller? Cagiva empfiehlt ja 2,2 + 2,4 bar.
Von HIER
Und ich werde berichten :navi:
ducwolobo,'index.php?page=Thread&postID=129034#post129034 schrieb:Na dann wünsch ich viel Spass und gute Reise. Sieht interessant aus, die Tour. :daumen:
Dankeschön!
  Zitieren

#41
Grubi,'index.php?page=Thread&postID=129037#post129037 schrieb:Von HIER
Dann geht diese Angabe wahrscheinlich vor. Habe nicht bedacht, daß jeder Reifen offenbar einen anderen Druck braucht. Fahre meinen Pirelli Angel GT hinten mit 2,4 bar.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#42
Jupp, meinen Angel GT bin ich auch nur mit 2.5 gefahren. Schau mer mal, ablassen kann ich immer noch
  Zitieren

#43
Zur Zeit ist auf der Navi der Bridgestone T30Evo.
Luftdruck v. 2,2 h. 2,4.
Auf der SMT hatte ich den auch drauf, jetzt ist hinten der T31 drauf gekommen. Luftdruck v. und h. 2,4.
Der T31 ist zum T30Evo noch einmal eine Verbesserung und wird auch auf die Navi kommen.
Der Vorteil beim Bridgestone ist das er bis zum Schluß seine Performance hält!
Die meisten Reifen bauen da schon ab der halben Profiltiefe deutlich ab!
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!
  Zitieren

#44
Kurzes Feedback zum Pirelli Scorpion Trail 2. Der Hinterreifen ist jetzt nach 5300 km runter. Sind doch keine 6000 km geworden aber doch einiges mehr als die Michelins.
Guter Reifen und da mein Vorderreifen noch ordentlich Profil hat kommt hinten noch mal der Pirelli drauf. Hab heute meine Speichenfelge mit Karosseriedichtmasse bearbeitet um sie auf Schlauchlos um zu rüsten. Ich hoffe das ist dicht. Brmoke hat das bei seinen auch gemacht und soll prima funktionieren. Mal sehen Confused . Werde berichten.
Das ganze muss jetzt aber erst mal 2-3 Tage trocknen, dann kommt der neue Reifen drauf.
Hab mir ein http://hama-racing.de/14.html
Reifenmontiergerät gebraucht gekauft und montiere jetzt selber. Runter gieng ganz gut, mal sehen wie die Montage und das Auswuchten funktioniert.
  Zitieren

#45
So,
der Reifen ist montiert und die Felge mit Karosseriedichtmasse abgedichtet. Jetzt schon mehrere Tage drauf und dicht.
Ich hoffe das bleibt so. Da ich morgen 5 Tage auf tour gehe nehme ich vorsichtshalber noch den Schlauch und ein paar Montiereisen mit , für alle Fälle. :-)
Das Auswuchten gieng easy. Die Montage des neuen Reifens geht doch nicht so einfach wie man es immer in den Videos sieht. Der Pirelli Scorpion scheint von der Karkasse her bedeutend Stabiler wie die Reifen in den Videos. Hab es aber schlussendlich doch geschafft.
  Zitieren

#46
@Docwolbo:fährst du vorne 17" oder den 100/90-18??

Ich führ bisher Pirelli GT und einen Satz Conti Road Attack 3 - beides mit 'nem 160er HR.
Da ich etwas Schräglagenfreiheitsprobleme habe und weil der Road Attack einfach sehr gut war kommt er jetzt wieder, aber diesmal in der Originaldimension 150/70 drauf.
Der Reifen hat knapp 7500km gehalten - die letzten 1000km waren aber echt bescheiden zu fahren - das war aber eh nach Profilende...
Legal ist der Reifen bei mir so ca. 6Mm gewesen, nicht wirklich viel aber für das gebotene ok, kenne momentan eigentlich keinen besseren Reifen.
Pirelli Skorpion 2 fährt sich auch phänomeal gut, hat bei mir aber (auf der Versys) deutlich kürzer gehalten. - War zwar bis zum bitteren Ende super fahrbar, aber dafür bereits ab 4Mm nicht mehr so ganz legal...
  Zitieren

#47
Hi,
ich fahre vorne 120 70 17 und hinten 170 60 17.
Hab mir jetzt andere Fußrasten von Puig ran gebaut. Die setzen nicht so schnell auf weil sie schmäler sind und unten angeschrägt.
Jetzt kann man mit der Schräglagenfreiheit leben. Die Stiefelsohlen leiden aber immer noch. Wenn man extreme Schräglagen fährt setzen die Rasten noch auf, was aber jetzt seltener vorkommt als mit den Originalen.
  Zitieren

#48
Dein letzter Beiteag mit dem ' fährt sich gut' ist wohl im falschen Thread gelandet...
Mir geht es nicht um die statische Bodenfreiheit (obwohl die auch schon gering ist) sondern um die dynamische Schräglagenfreiheit. Bei breiteren Reifen brauchst du für gleich Kurvengeschwindigkeit mehr Schräglage.
Das hat mich beim 160 schon gestört (im Vergleich zum 150) und ich stelle mir vor, dass es beim 170 noch extremer ist. Wenn es dir passt, ist doch prima, mir macht es mit nem 150ger mehr Spaß!!
  Zitieren

#49
(08.10.2018, 19:07)MaT5ol schrieb: Das hat mich beim 160 schon gestört (im Vergleich zum 150) und ich stelle mir vor, dass es beim 170 noch extremer ist. Wenn es dir passt, ist doch prima, mir macht es mit nem 150ger mehr Spaß!!

Ich kann mir kaum vorstellen, dass du einen Unterschied vom 160 er zum 150 er Reifen bei der Schräglage feststellen kannst. Das dürfte nicht mal 1 Grad unterschied ausmachen. Auch zum 170 er, wenn überhaupt dann ein Grad. Von einem 120er zu einem 240er sind es 3 Grad unterschied in der Neigung bei gleicher Geschwindigkeit. Das mag sein, dass man das merkt, wobei 3 Grad Neigungsunterschied nicht gerade viel sind.
  Zitieren

#50
(09.10.2018, 23:35)ducwolobo schrieb:
(08.10.2018, 19:07)MaT5ol schrieb: Das hat mich beim 160 schon gestört (im Vergleich zum 150) und ich stelle mir vor, dass es beim 170 noch extremer ist. Wenn es dir passt, ist doch prima, mir macht es mit nem 150ger mehr Spaß!!

Ich kann mir kaum vorstellen, dass du einen Unterschied vom 160 er zum 150 er Reifen bei der Schräglage feststellen kannst. Das dürfte nicht mal 1 Grad unterschied ausmachen. Auch zum 170 er, wenn überhaupt dann ein Grad. Von einem 120er zu einem 240er sind es 3 Grad unterschied in der Neigung bei gleicher Geschwindigkeit. Das mag sein, dass man das merkt, wobei 3 Grad Neigungsunterschied nicht gerade viel sind.

sagt wer aufgrund welcher Basis oder Daten??!!  Undecided
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016