Ventile einstellen am Ducati Motor , eine kleine Beschreibung, Teil 1

#1
Hallo zusammen!
Hier mal ein kleiner Bericht wie Ventile am Ducati Motor
eingestellt werden. (Hat mehr wie 10000 Wörter, deshalb mehrere Teile) Smile

Als Beispiel herhalten soll eine Ducati
750SS,Gummiband, quasi baugleich mit der 900SS , Bauzeit zwischen 1991 und 1997.
Der Motor ist wiederum Baugleich mit dem der Cagiva Gran Canyon. Ob alles stimmt was
so beschrieben wird, keine Ahnung, jedenfalls mach ich es so seit 110000
Kilometer und es hat immer gefunzt. Wenn man weiß wie die Desmodromik
funktioniert kann es losgehen.

1.Vorbereitung:Zunächst muß die Ducati
geliftet und alles muß abgebaut werden
um an die Ventildeckelchen zu kommen. Das wird bei der Cagiva sicher nicht
anderes sein.....Man unterscheidet immer im liegenden –und stehendem Zylinder.


Aber jetzt kann es losgehen,nö,doch noch nicht müssen
nämlich noch die vier Ventildeckelchen ab,jeweils mit vier Zylinderschrauben
mit Innensechskant,manche sagen aber auch einfach Inbusschrauben dazu.Beim
liegendem Zylinder AV muß man noch ein Pöttchen darunter stellen denn es läuft
Öl aus,so aber jetzt,wir fangen an, Messung stehender Zylinder,der geht am
besten,am schlechtesten geht liegender Zylinder EV,wir hoffen das da nichts
eingestellt werden muss ( Rahmen u.Vergaser sind etwas im Weg u.schlechtere
Einsicht).


Also, da ist der Öffnerkipphebel, da ist das Ventil, und
dazwischen muß eben wie das so ist Ventilspiel sein und zwar EV 0,1
–0,12.Eingestellt wird das Spiel durch das sogenannte Öffnerkäppchen, es sitzt
einfach wie ein Hut(Kappe) auf dem Ventilschaft und dieses gibt es in
verschiedenen Dicken.Das war oben, weiter unten nähe Ventilschaft ist der
Schließerkipphebel, der das Ventil statt der sonst üblichen Feder nach
oben drückt.Das kann er weil um den Ventilschaft herum die sogenannte
Schließerhülse liegt.Diese sitzt wie eine Büchse(Hülse)um den Ventilschaft
herum und wird durch zwei halbmondförmigen Keilchen am Schaft gehalten und
deswegen nennen wir die Keilchen auch „Halbmonde“. Hier soll das Ventilspiel
(also zwischen Schließerhebel und Schließerhülse), das Ventilspiel soll 0-0,02
sein. Und schon kann man grinsen, recht habt ihr, denn wer hat je eine Fühlerlehre mit Spiel 0 gesehen. ? Bitte
melden Und außerdem ist Spiel null doch irgendwie irre, oder? Aber Achtung,
macht es vernünftig, denn unser Konstrukteur, der Taglioni schaut oben vom
Himmel her zu und kontrolliert ob alle das in seinem Sinne machen....




Nun sind wir schon mittendrin und es kann
losgehen.Man bringe den zu messenden Zylinder auf obersten Totpunkt im
Zündtakt, genannt Zünd-OT.Man kann sich da an Markierungen von Polrad
oder Nockenwelle orientieren, ich gehe immer auf Nummer sicher, drehe das
Hinterrad im 5. Gang durch,beobachte die Ventile wie sie auf und zu gehen und
mit einem Schraubenzieher im Kerzenloch findet man dann Zünd-0T.Manche bauen
auch ganz einfach den Zahnriemen ab und drehen dann am Nockenwellenrad die
Ventile in die Position die man gerade braucht



Wir werden bei unseren Anschauungen jetzt als Beispiel den
stehenden Zylinder EV nehmen,bei den anderen ist es dann genauso.Wir messen nun
ein Öffnerspiel von 0,08,also zu stramm,d.h.wir brauchen nun ein etwas dünneres
Öffnerkäppchen. Sodann messen wir in einem Aufwasch das Spiel zwischen
Schließerhülse-und Hebel,das sollte ja bekanntlich Spiel null haben.Und wie
messen wir das ?Ganz einfach, man dreht mit den Fingern die Hülse.Dabei ist
natürlich Gefühl gefragt, denn klemmt die Hülse bei der Messung dann ist das
Ventilspiel zu stramm.Nur wenn sich die Hülse so gerade drehen lässt, also
nicht klemmt, dann ist das „Spiel Null“.


Aber Achtung da
gibt es noch ein kleines Problem, schaut euch ein Bild an, da ist diese
Hilfsfeder auf der Kipphebelwelle und die drückt ja permanent den
Schließerhebel nach oben gegen die Hülse und so wird das Ergebnis auf jedenfall
verfälscht.Die Hilfsfeder muß also ausgeschaltet werden, und wie? Mit großem
Schraubenzieher den man von oben auf den Schließerhebel aufsetzt und diesen
dann nach unten gegen die Kraft der Hilfsfeder drückt, und jetzt, Hülse mit den
Fingern drehen und ggf.Fühlerlehre zwischenfummeln und messen.Den höchsten Wert
den ich da jemals gemessen habe war Spiel 0,18,nur einmal hatte ich ein Ventil
was zu stramm war (Hülse klemmte). In unserem Beispiel messen wir 0,1,also zu
lose.Und schon sind wir beim Thema einstellen, zunächst Öffner
Beim Öffnerkäppchen hatten wir ja 0,08
gemessen und das ist zu stramm.Jetzt brauchts ein dünneres Käppchen, also
Öffnerkäppchen erst mal ausbauen.Leider steht aber nun der Öffnerkipphebel im
Weg, kein Problem, muß der jetzt nur auf seiner Welle rübergeschoben
werden.Allerdings müssen noch zwei Dinge gemacht werden, Haltefeder um Welle
mit Schraubenzieher ausklinken und Nockenwelle etwas drehen, die gibt den
Kipphebel zum wegschieben nur an zwei Stellen frei(Nocken steht im Weg).



Sodann kann man das freigelegte Öffnerkäppchen vom Ventil
nehmen und mit der gemeinen Bügelmessschraube ausmessen.Beispiel: Unser
Käppchen hat ein Maß von 3,27,Ventilspiel war ja 0,08,also 0,02-0,04 zu
wenig.Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten, entweder dünneres Käppchen bestellen
oder unser ausgebautes Käppchen auf Maß runterschleifen.


Wir schleifen.Wie macht man das? Man nehme 120ziger
Schmirgelleinen eine gerade Tischplatte und los.Käppchen zwischen Zeigefinger,
Daumen klemmen und abschmirgeln. Dabei nicht vergessen, Käppchen immer drehen.
Wir messen danach wieder das Käppchen, 3,24,das müsste passen, 0,03 ist
runtergeschliffen worden. Wie heißt es so schön, Einbau in umgekehrter
Reinfolge. Kipphebel wieder rüberschieben, Motor in Messposition bringen aber
Haltefeder wieder einbauen, denn ohne Feder gemessen kann das Ventilspiel
verfälscht sein.Und so geht das bei allen Öffnern. Wie gesagt beim Liegenden EV
ist etwas weniger Platz.Wäre das Spiel zu groß gewesen hätten wir ein dickeres
Käppchen eingebaut.
Ende Teil 1 , ok,bisspäter, Viki Smile

Jetzt wäre das Schließerspiel an der Reihe,

leben und leben lassen
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Expand chat

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016