Einstellbare Telegabel

#1
Auf der ständigen Suche danach, wie man etwas verbessern kann, in diesem Fall unsere Gabel, bin ich auf ein Cartridge für die Guzzi Bellagio gestoßen, die ja auch eine 45mm- Marzocchi-Gabel hat. Ob das wohl mit unserer kombinierbar ist?

Andreani
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#2
Georgios,'index.php?page=Thread&postID=126216#post126216 schrieb:Auf der ständigen Suche danach, wie man etwas verbessern kann, in diesem Fall unsere Gabel, bin ich auf ein Cartridge für die Guzzi Bellagio gestoßen, die ja auch eine 45mm- Marzocchi-Gabel hat. Ob das wohl mit unserer kombinierbar ist?

Andreani
Bei dem Preis würde ich sagen...nein..passt nicht.. :weia:
Cu/ the_wombel.. (Jürgen)  Wheelie
  Zitieren

#3
Vielleicht gibt es so etwas ja auch gebraucht. Alles eine Frage der Suche. Wink

Für einen lauten oder tietonigen Auspuff geben die Leute noch mehr aus. Rolleyes
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#4
[Bild: $_57.jpg]

Moin, die Befestigung der Cartdrige unten wird wohl anders sei???
Schönen Sonntag
DREHMOMENT ist`s wenn die Straße brennt Big Grin
Alle Angaben und Tipps die ich mache sind ohne Gewähr auf Richtigkeit.Im allgemeinen hab ich es aber selbst ausprobiert.
  Zitieren

#5
Die Möglichkeit habe ich auch schon in Betracht gezogen. Bist Du sicher, daß sie nicht passt?

Ich hatte gehofft, Marzocchi macht da keine großen unterschiedlichen Dinge.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#6
Wenn ich eine einstellbare Gabel wollte fürde ich einen Marzocchi Vertreter fragen ob da was geht oder passt...

warum braucht man aber eine verstellbare Gabel - wenn man weiss was man hat (und das nicht ganz so schlecht ist?!) und weiss wo man hinwill - kann man das mit geändertem Öl in Sorte und Menge und geänderten Shims auch erreichen... - und das um einiges günstiger! Wink

(Doof ist es zugegebener Massen wenn das nicht auf Anhieb klappt sondern man 2 oder mehr Versuche braucht dann wird es u.U. teurer!) Crying
  Zitieren

#7
MaT5ol,'index.php?page=Thread&postID=126268#post126268 schrieb:Wenn ich eine einstellbare Gabel wollte fürde ich einen Marzocchi Vertreter fragen ob da was geht oder passt...
Soweit ich weiß, geht es Marzocchi wirtschaftlich nicht gut oder ist gar insolvent. Trotzdem kann ein Versuch in die Richtung auch nicht schaden.


MaT5ol,'index.php?page=Thread&postID=126268#post126268 schrieb:warum braucht man aber eine verstellbare Gabel - wenn man weiss was man hat (und das nicht ganz so schlecht ist?!) und weiss wo man hinwill - kann man das mit geändertem Öl in Sorte und Menge und geänderten Shims auch erreichen... - und das um einiges günstiger! Wink
Ich weiß ja, was ich habe, deshalb denke ich ja über so etwas nach. Wink
Wenn die Veränderung über die Visko oder/und das Luftpolster gemacht werden soll, beeinflusst das Zug-und Druckstufe. Da bin ich mit einer voll einstellbaren Einheit besser bedient. Und Shims habe ich in unserer Gabel noch keine gefunden.

Ich frage mich, wieso soviel auf den Kosten herumgeritten wird. Für ein Wilbersfederbein zahlen manche doch auch locker 600,-, obwohl neues Öl und etwas Stickstoff dem alten auch wieder auf die Sprünge helfen würden. Wenn man wesentlich schwerer als 70 kg ist, würde evtl. noch eine andere Feder dazu kommen. Kostet auch nicht die Welt.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#8
Klärt mich mal auf was genau gemeint ist wenn man mehr als 70kg wiegt :giggelswe:
Habe 110 :tanz:
  Zitieren

#9
Was willst Du denn da wissen? Ist es Dir neu, daß die Hersteller ein durchschnittliches Fahrergewicht bei der Auswahl der Feder berücksichtigen und man damit nicht glücklich wird, wenn man 110 kg wiegt?
Und genau aus diesem Grund fragt z.B. ein Zubehöranbieter wie Wilbers den Kunden u.a. nach seinem Körpergewicht, damit er die richtige Feder passend zum Dämpfer auswählen kann. Alles klar? :emphathy:
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#10
Hallo an alle Navigator Fahrer,

für alle die gewisse Probleme mit der Marzocchi Gabel haben empfehle ich einen Nachrüstsatz von "HyperPro". Dieser besteht aus Gabelöl (recht dünnflüssig), einer vorgeschriebene Füllstandshöhe und progressiv gewickelten Gabelfedern. Ich gehe davon aus, die meisten wissen was die "progressiv Wicklung" bewirken soll...
Ich habe mir diesen Nachrüstkit vor längerem in meine GC eingebaut (GC- Navigator gleiche Gabel) und war wirklich verblüfft was dies ausmacht.
- feinfühliges Ansprechen
- weniger starkes Eintauchen
- ausreichend Dämpfungsreserve
- sehr guter "Fahrbahnkontakt"
Nach dem Umrüsten habe ich nicht mehr das Gefühl oder den Wunsch ein andere , bessere Gabel zu brauchen. Nur optisch würde eine fette upside-down Gabel mehr punkten. Jedoch Optik ist nicht alles.

Probiert es mal!

Gruß
Bordolino
  Zitieren

#11
Hallo Bordolino,

ich glaube man muß in Betracht ziehen, was man von der Gabel erwartet. Wenn man das Eintauchen beim Bremsen verringern möchte, ist die Hyperpro eine Verbesserung, da gebe ich Dir recht. Wenn ich mir aber ansehe, daß die Visko des Öls von 7,5 auf 15 heraufgesetzt wird, bei gleicher Federrate des weicheren Bereichs, dann kann das Ansprechverhalten nicht besser werden als das der Originalgabel.
Die von Dir gespürte Verbesserung im Ansprechverhalten kommt einzig durch die Verringerung der Ölmenge zustande. Die von Cagiva empfohlenen 680 ml sind zuviel. Wenn ich das recht in Erinnerung habe, empfiehlt Hyperpro 500 ml?

Ich habe einzig durch die Verringerung der Ölmenge in der Originalgabel eine wesentliche Steigerung des Komforts bei schlechter Straße, die es bei uns zuhauf gibt, erreicht. Zusätzlich dazu verwende ich den GGV von HKS-Czech (Test ).

Ich habe aber auch noch ein paar Hyperpro-Federn hier liegen, die ich mal ausprobieren werde. Wer weiß, vielleicht siegt die Praxis über die Theorie. Wink
.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#12
Hallo Georgios,

hier muss ich dir widersprechen! Das bessere Ansprechverhalten kommt nicht durch den verringerten Ölstand, sondern durch die "progressive" Federkennlinie der Hyperpro Federn. Bei dieser Federart ist die Federkennlinie im ersten Bereich flacher und steigt mit zunehmenden Eintauchen der Gabel steiler (siehe Kraft-Weg-Diagramm) an. D.h. je nach Fahrzustand (Rollen, Bremsen, Beschleunigen) wird die Gabel anders belastet und damit auch ein unterschiedlicher Federbereich der Gabelfeder. im Fahrverhalten weicheres Ansprechen auf gerader Strecke z. Bsp. bei Unebenheiten und härter werden beim Eintauchen (bremsen).

Gruß
Bordolino
  Zitieren

#13
Bordolino,'index.php?page=Thread&postID=126297#post126297 schrieb:Das bessere Ansprechverhalten kommt nicht durch den verringerten Ölstand, sondern durch die "progressive" Federkennlinie der Hyperpro Federn. Bei dieser Federart ist die Federkennlinie im ersten Bereich flacher
Das hat nichts mit der Progression zu tun, weil die Federrate im flachen Bereich fast der Originalfeder entspricht. Siehe hier .
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#14
Aber unabhängig davon meine ich, daß eine progressive Feder zwar für manche eine Verbesserung bedeuten mag, aber keine Alternative zu einer voll einstellbaren Gabel darstellt, bei der ich Druck-, Zugstufe und Vorspannung meinen jeweiligen Vorlieben anpassen kann.

Stell Dir nur vor, Du hättest zusätzlich zu Deiner geliebten Hyperpro noch diese Möglichkeiten. Wink
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#15
Ja, hier gebe ich dir recht, eine voll einstellbare Gabel ist noch ein anderes Kaliber, keine Frage. Jedoch habe ich nach der Umrüstung auf Hyperpro nicht den Wunsch, das an der Gabel noch weiterer Handlungsbedarf besteht.
P.S. hast du von der Marzocchi eine Explosivzeichnung?

Gruß
Bordolino
  Zitieren

#16
Ja, da gibt es doch die Zeichnung in der Ersatzteilliste (Navigator). Hast Du die?
Oder über Oemmotorparts .


Hast Du hinten auch die progressive Feder von Hyperpro? Die würde mich interessieren, wenn die Federrate stimmt.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#17
Hallo nochmals,

vielen Dank für den link zu OEM Motorparts, hatte ich noch nicht. In dem Zusammenhang ist mir eingefallen das die verbaute 45er Marzocchi Gabel eine "eco" Version ist. Das heißt es muss auch noch die gleiche Gabel mit Einstellmöglichkeiten geben. Die "eco" Bezeichnung hatte ich in einem Cagiva Prospekt gelesen. Leider hat eine schriftliche Anfrage bei Marzocchi nichts gebracht. Da gibt es keinen Werksservice.
Bezüglich des Federbeins fahre ich noch das originale Sachs-Boge mit erhöhter Federvorspannung. Ich werde es diesen Winter zu Revision schicken mit Spülen, neues Öl, Dichtungen und Abstreifer erneuern und neue Stickstoffüllung. Mit dem Federbein bin ich zufrieden. Aller 3 Jahre spendiere ich noch den Nadellagern im pro-link Hebelsystem neues Fett, wegen der Feinfühligkeit. So behält meine GC ihr tolles Fahrwerk.

Gruß B.
  Zitieren

#18
Hi Georgios,
die Idee hatten noch mehr. Siehe hier:
http://www.1200bandit.de/MZ%20MuZ%20Mast...ellbar.htm
Vielleicht kommt man drüber ja weiter.
Ciao, Sönke
  Zitieren

#19
Hi Sönke,


danke für den Link. :daumen: Ich lese mir das heute Abend mal durch.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#20
Hi Bordolino,

ja, es gibt Marzocchis zum Einstellen. Sie wurden u.a. in Crossmotorräder verbaut (Husqvarna,...). Die in dem Link von Sönke genannte MZ Mastiff-Gabel hatte ich auch schon einmal aus einem anderen Grund im Visier. Weiß aber nicht mehr, ob sie einstellbar war (glaube nicht). Ich prüfe das heute Abend.

Mit dem Sachs-Boge-Federbein bin ich nach meinem Umbau auch ganz zufrieden. Allerdings fahre ich 60:40 solo und wenn mit Sozia, dann manchmal unter voller Beladung und weite Strecken. Da würde die progressive Hyperpro hinten für mich vielleicht Sinn machen. Aber wie gesagt, muß erst die beiden Federraten der Hyperpro erfragen.

Übrigens lässt sich die Vorspannung an der Gabel bei Deiner Maschine verstellen. Nur falls Du es übersehen hast. Wink
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#21
Hallo Georgios,
sicherlich meinst du mit Einstellung der Federvorspannung an der Marzocchi Gabel den Einsatz von Distanzbuchsen, das ist mir schon klar. Falls du hier mit Umbau der vorhandenen Gabel auf Zug- und Druckstufendämpfung oder Verwendung einer Gas Gas/ Husquarna Gabel etwas unternimmst wäre ich an Informationen sehr interessiert.

Gruß
Bordolino
  Zitieren

#22
Hallo Bordolino,

es lässt sich einstellen, wie tief die Kolbenstange in die Verschlußschraube eingeschraubt wird. Bei mir ist da ein Verstellbereich von 9 mm vorhanden.

Sobald ich eine Möglichkeit für die Verwendung eines Cartrigde gefunden habe, gebe ich laut.

Nach Durchlesen von Sönke´s Link viel mir wieder ein, daß es nicht die Gabel der Mastiff war, sondern die der Baghira, die verstellbar ist. Könnte problematisch sein, daß sie einen wesentlich größeren Federweg als unsere hat, aber ich muß ehrlich gestehen, ich blicke da noch zuwenig durch, was den Aufbau und die Funktion der einzelnen Komponenten betrifft.

Vielleicht setze ich mich mit jemanden von der niederländischen Fa. Tractive Suspensions in Verbindung. Die machen so etwas täglich und haben viel mehr Ahnung als ich.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#23
Federweg

Dann haust vorn die Baghira-Gabel rein und hinten eben nen längeres Federbein, damit kein Chopper-Look entsteht Wink
Gruß Sven

Überholt mich ruhig, jagen macht mehr Spaß :gas:

:möppi:
  Zitieren

#24
Könnte sein, daß das Vorderrad dann den Kühler zerlegt. Schwerpunkt kommt auch höher. Ich dachte auch eigentlich weniger an die komplette Gabel, als an die Innereien.

Es gibt so viele Dinge, die man beachten muß.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#25
[Bild: $_57.jpg]
carlo,'index.php?page=Thread&postID=126222#post126222 schrieb:Moin, die Befestigung der Cartdrige unten wird wohl anders sei???
Carlo, wie meinst Du das? Befestigung nicht über eine 6er Inbus?

Je mehr ich über die Andreani lese, desto interssanter finde ich das Ganze. Vorteil für mich ist auch, daß Druck-und Zugstufe getrennt sind. Ein Gabelbein Druckstufe, das andere Zugstufe. Das bedeutet, man kann rechts und links unterschiedliche Viskositäten fahren. Genial.

Im Gegensatz zu unserer Gabel, wenn ich da, um ein besseres Ansprechen errichen will, ein dünneres Öl einfülle, ist die Zugstufe mitbetroffen. Das passt dann vielleicht nicht mehr.

Ich habe gesehen, es gibt ein fertiges Kit für die Raptor. Wurde 2013 schon mal von Benedikt erwähnt.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#26
Dieses Kit von Andreani für die 45er Marzocchi betrifft u.a. die Guzzi Bellagio und die California. Sie haben offenbar die gleiche Gabel. Diese ist sogar voll einstellbar und ich verstehe nicht, wozu dann dieses Kit angeboten wird. Vielleicht funktioniert es ja besser als das von Marzocchi.

Workshop manual Guzzi


Wieso hat Cagiva es nicht geschafft, uns eine voll einstellbare Gabel zu geben, wo sogar die California eine hat? :hau:
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#27
Nicht geschafft ist die falsche Formulierung. CAGIVA wollte aus Kostengründen eine nicht einstellbare Gabel "eco" Variante verbauen.

Gruß
Bordolino
  Zitieren

#28
Ja, vielleicht, nur hat sich die Sparmaßnahme nicht auf den Verkaufspreis ausgewirkt.

Habe vorhin mit dem Andreani-Importeur telefoniert. Ist schwierig, aber er erkundigt sich in Italien und gibt mir dann bescheid. Habe aber wenig Hoffnung.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#29
Hallo, wenn das mit einem Andreani Kit von den Abmessungen her klappt, ist das sicherlich eine Verbesserung. Ich hatte einen solchen Kit in meiner Husqvarna Nuda, derern nicht einstellbare USD Gabel trotz anderen Öls, progressiver Federn etc sehr störrisch war. Der Kit hat die Gabel komplett verändert. Gutes Ansprechverhalten , sämige Dämpfung etc.
Allerdings finde ich die Navi Gabel mit Hyperpro Federn und Öl immer noch richtig gut. Die Nuda Gabel war zunächst viel schlechter...
Ciao, Sönke
  Zitieren

#30
Danke Sönke, das bestätigt meine Bemühungen um den Andreani-Dämpfer.

Ich glaube Dir, daß die Hyperpro-Feder gut ist und ich werde sie nächstes Jahr mit einem 15er-Öl ausprobieren. Bei einem Vergleich zwischen der Hyperpro und der originalen Feder darf man aber nicht vergessen, daß Cagiva mit den angegebenen 680ml Öl viel zu hoch ist und das das bessere Ansprechverhalten der Hyperpro auch auf die geringere Ölmenge von 500ml zurück zu führen sein wird.
Ich habe mit der Originalfeder nur 500ml eingefüllt und die Gabel ist dadurch schon viel besser geworden, was das Ansprechen betrifft.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#31
Hi, habe gerade diese Anzeige gesehen:
https://www.ebay.de/itm/Telegabel-Gabelh...Swi7RZEM4H
Zalando spielen:
Kaufen, prüfen ob (Innenleben) passt, wenn nicht: zurückschicken ???
  Zitieren

#32
Wäre vielleicht einen Versuch wert, aber mir machen u.a. die 250mm Federweg Sorge. Hätte ich gerne, aber wo sollen die hin?

Und ob das nicht einen Ungterschied macht, daß es eine USD ist?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#33
USD???? Ich glaub da hast dich verschaut!!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
  Zitieren

#34
Hast recht, die bei Ebay ist keine USD. Habe auch hier geschaut und nicht mehr zurück geblättert.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#35
Also, das mit dem Andreani Dämpfer wird schwierig, aber vielleicht nicht unmöglich.

Nachdem zuerst der deutsche Importeur wenig Interesse an meiner Anfrage gezeigt hatte, war auch der der direkte Kontakt zu Andreani und Omnia-Racing in Italien nicht so fruchtbar wie erhofft. Die Italiener wollen sich nicht auf unbekanntes Terrain begeben und sich festlegen, was eigentlich verständlich ist.
Mein Versuch, Maße und Fotos zu senden, wurde nicht angenommen. Allenfalls die Möglichkeit des Zusendens meiner Gabel wäre möglich, was zwar im Winter unproblematisch wäre, mir aber trotzdem mißfällt.

Was ich jetzt tun könnte, wäre mir den Dämpfer für die 45er Marzocchi der Moto Guzzi zusenden zu lassen, also kaufen, und wenn er nicht passt, ihn zurück zu senden. Dann hätte ich zwar das Porto zu tragen, aber auch Gewissheit.

Oder, als Alternative, es bleibt mir das weitere Experimentieren mit der Ölviskosität und dem Einbau der Dichtringe von SKF, die ein geringeres Losbrechmoment haben sollen.
Auf der Suche nach geeigneterem Öl habe ich die Entdeckung gemacht, daß z.B. SAE 7,5 nicht gleich SAE 7,5 ist. Was ich damit meine ist, daß sich die Viskositäten bei gleicher SAE-Angabe drastisch unterscheiden können. In meiner Naivität habe ich angenommen, daß die gleich sind.

Als ich darauf aufmerksam wurde, habe ich eine Excell-Tabelle angefertigt, die ich jedem Interessenten zusenden kann. Ein Beispiel:

Das Polo Hi-Q SAE 7,5, daß ich momentan eingefüllt habe, hat bei 40°C eine Viskosität von 33,7. Das Shell Advance SAE 7,5 hat eine Viskosität von 22.

Ein Castrol in SAE 5 wiederum hat 28. Wenn ich das benutze, weil ich meine, mit SAE 5 ein dünneres Öl zu kaufen, habe ich also fast das Gleiche wie mit dem Polo Hi-Q.

Noch schlimmer wird es bei SAE 10. Dort reicht die Spanne von 15 bis 50.

Das sollte man also berücksichtigen, wenn man mit Gabelölviskositäten experimentiert und lieber einen Blick ins Datenblatt der Hersteller werfen.

Ich hoffe, das war nicht zu lang.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#36
Das ist mir auch schon aufgefallen, ob man das wirklich merkt ist die andere Sache...

Alpha Racing verwendet z.B. nur Öhlins Öl, behaupten es wäre am geschmeidigsten und hatte die besten Dämpfungseigenschaften. Da gibt es auch Tabellen für die Fahwerksfirmen als Empfehlungen für Gabel-/Dämpfermodell und Gewicht des Fahrers... - denke das ist eher der Grund :flüster:
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
  Zitieren

#37
Marcellus,'index.php?page=Thread&postID=127287#post127287 schrieb:Das ist mir auch schon aufgefallen, ob man das wirklich merkt ist die andere Sache...
Ich denke schon.

Alpha Racing verwendet z.B. nur Öhlins Öl, behaupten es wäre am geschmeidigsten und hatte die besten Dämpfungseigenschaften.
Wilbers hat sein eigenes Öl, Hyperpro und andere auch. Behaupten kann man viel, aber sind die Öle jemals verglichen worden? Ist vielleicht nur Marketing. Bei einem Preis von 20,-/L fehlen mir die Worte.
.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#38
Hab grad nochmal nach einer alten Tabelle gesucht und wieder gefunden, da sind die Öle direkt nach Viskosität bei 40° geordnet:

http://mahonkin.com/~milktree/motorcycles/fork-oil.html

Hab nämlich auch das Problem, wollte auf 10er wechseln und habe dann diese riesen Differenzen bemerkt.

Oder z.B. Fuchs Silikone Pro RSF 15W hat 93cSt; alle anderen zwischen 40-70cSt - warum???
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
  Zitieren

#39
Marcellus,'index.php?page=Thread&postID=127291#post127291 schrieb:Oder z.B. Fuchs Silikone Pro RSF 15W hat 93cSt; alle anderen zwischen 40-70cSt - warum???
Ich habe mal gehört, daß die SAE-Klassifizierung nicht bindend sein soll, weas die Viskosität angeht. Aber eigentlich ist es auch egal, solange man an die Werte im Datenblatt herankommt.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#40
Hallo zusammen,

interessanter Fred den ihr hier habt. Genau mein Ding. 
Welche Federrate hat die Navi original in der Gabel?  
es gibt vielleicht eine "einfache" Lösung für den Gedanken Voll einstellbare Gabel


Gruß Alex
  Zitieren

#41
8 N/mm.

Was verstehst Du unter einfache Lösung?
  • Feder: Ich denke darüber nach, andere Abschlußkappen, an denen sich von oben die Feder vorspannen lässt, auszuprobieren.
  • Dämpfung: Anderes Öl (Viskosität), anderes Luftpolster, ...
  • Reibung: Simmeringe von SKF, die eine geringere Reibung aufweisen. Zusätzlich GGV verwenden.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#42
Im Elefant Forum existieren Umbauten auf 45er Magnum Gabel, Zug und Druckstufe einstellbar, mit GC Füßen wegen der Doppelscheiben Bremse und ein paar cm mehr Federweg.
Wenn man dies als Grundlage nimmt, die Dämpfereinheit aber auf Navi/GC länge bringt (ähnlich der Sumo Umbauten) sollte sich damit eine einstellbare Navi/GC Gabel bauen lassen.

Andere Variante wär eine Gabel mit den gewünschten Verstellmöglichkeiten aus einem aktuellen Serienfahrzeug mit angefertigtem Joch einzubauen. Diesen Weg habe ich selbst schon erfolgreich probiert.
  Zitieren

#43
Was für ein Joch? Irgendwas in den Alpen?

Ja, habe ich gelesen und auch schon überlegt. Die gabel der MZ Mastiff? wäre auch eine Option. Die Marzocchis sind aber nicht gerade ein Paradebeispiel für sensibles Ansprechverhalten, eine Eigenschaft, die mir wichtig ist, weshalb ich bisher eher zurückhalten war.
Außerdem ist ein längerer Federweg zwar eine tolle Sache, aber man muß auch sicherstellen, daß das Vorderrad keine Berührung mit dem Kühler eingeht.

Hier hat jemand die Gabel einer KTM 990 SMT eingebaut. WP ist natürlich schon eine Qualitätsansage.
Damit verändert man natürlich auch die Optik der Radabdeckung, weil das originale Schutzblech nicht mehr passt.

Ich hätte am liebsten das Andreani-Teil, aber das geht nur auf eigene Gefahr. Ob es passt, kann keiner sagen. Bei einem Preis bis 100,- würde ich das Risiko vielleicht eingehen, aber nicht für knapp 500,-.

Hmm, alles nicht so einfach.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#44
Die 48 WP Gabel aus der Ktm hatte ich in die Ducati implantiert funktioniert tadellos, lässt sich gut abstimmen. Finde aber das ansprechverhalten der Marzocchi USD geschmeidiger…

Wegen deiner bedenken sollte der Umbau auch so erfolgen das der Federweg auf ein Kühlerverträgliches maß gebracht wird. ;-)
Des weiteren ist der Andreani Umbau auf geschätzte 120-130 mm Federweg und reinen Straßeneinsatz ausgelegt.
Ob das in eine Reise/Sportenduro mit deinen Ansprüchen passt?
  Zitieren

#45
(21.06.2018, 23:41)V2Alex schrieb: Des weiteren ist der Andreani Umbau auf geschätzte 120-130 mm Federweg und reinen Straßeneinsatz ausgelegt.
Ob das in eine Reise/Sportenduro mit deinen Ansprüchen passt?

Das wäre in der Tat zuwenig, aber die Bellagio hat 140 mm Federweg, 10 mm weniger als wir. Wäre vielleicht noch zu verschmerzen.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#46
(13.12.2017, 17:43)Georgios schrieb: .......Ich habe mit der Originalfeder nur 500ml eingefüllt und die Gabel ist dadurch schon viel besser geworden, was das Ansprechen betrifft.
Hab ich jetzt auch versucht. Auch mit 500ml Polo Öl in 7,5 + 10ml GGV im Gabelöl/auf den Rohren und einen Docht getränkt unter den Staubkappen (welcher übrigens der HAMMER ist!!).
Sind dadurch 147mm gesamt Federweg und 36mm NFW, ABER ich bekomme die Gabel auf Block. Ich versuch mal mit nachfüllen auf 550ml.

Übrigens haben wir etwas seltsames festgestellt. Levos Gabelfedern sind 8mm kürzer als meine. Meine ist BJ 2000, seine BJ 2002 . Ob die da was geändert haben?

Zum Thema einstellbare Gabel, ich habe bei mir voll vorgespannt, Levo nur das Minimum (8mm Federunterschied+9mm Kontermutterversatz=17mm Unterschied).
Einen Unterschied bemerken wir aber nach Moppedtausch auf "normalen" Straßen nur minimal.
Daher ist die Frage, ob sich die voll einstellbare Gabel überhaupt rentiert, wenn das Original über Ölmenge/Viskosität passend eingestellt ist und man keine extreme, wie Offroad oder Rennstrecke, fährt. Falls doch mal Kopfsteinpflasterschlaglochrüttelstrecke für 10 km kommen, glaub ich nicht, dass ich dann dafür extra die Gabel verstelle.
  Zitieren

#47
Ich habe meine Gabelfedern auf Minimum vorgespannt, die Gabel schlägt aber nicht durch. Was ich bemerkt habe, ist eine Erhöhung des Negativfederwegs. 
Uwe hat mit 550 ml gute Erfahrungen gemacht. Ich würde es damit versuchen.

Vielleicht hat einer von euch Gabelfedern der Gran Canyon eingebaut. Ich glaube, die unterscheiden sich etwas in der Länge von denen des Navigator.

Ich wollte eine einstellbare Gabel haben, weil ich gehofft habe , eine geringere Dämpfung einstellen zu können. Ich könnte zwar auch die Bohrungen in der original Gabel vergrößern, aber was einmal weg ist, ist schwer zurückzubringen.
Inzwischen glaube ich, dass die Reibung des Simmerings die Ursache sein könnte.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#48
Ich habe hier noch ein paar Hyper Pro Federn, die ich demnächst mal ausprobieren möchte. Habt ihr denn die Maße eurer unterschiedlichen Gabelfedern aufgeschrieben?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#49
Ich hatte 280, Levo 272. Ohne die Plastikabdeckung oben.
  Zitieren

#50
Könnten es nicht auch 380 und 372 gewesen sein?

Meine Hyperpro sind 375 mm lang.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016