Schräglagenfreiheit begrenzt

#1
Moin zusammen.
Habe trotz der noch winterlichen Temperaturen und den wenig gefahrenen km bemerkt, dass die Schräglagenfreiheit doch recht früh durch die Fussrasten begrenzt ist. Wie geht ihr damit um... , gibt es Ideen zur Abhilfe?? Rolleyes 3
  Zitieren

#2
KTM SMT kaufen.

Wird wohl eher keine Abhilfe geben, außer Hanging Off :whistling:
Sieht aber etwas komisch aus!
Die andere Option ist keine!!!

Gruß
:navi: Snoopy :gas:
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!
  Zitieren

#3
Snoopy,'index.php?page=Thread&postID=127272#post127272 schrieb:Wird wohl eher keine Abhilfe geben, außer Hanging Off :whistling:
Sieht aber etwas komisch aus!
Die andere Option ist keine!!!

Fussrasten hochsetzen is nich??
Muss ja nicht mal so viel sein, denke 20mm würden schon ganz gut helfen...?!
was is die andere Option die keine is.., die mit der KTM?? och nöö, langweilig!!
  Zitieren

#4
KTM SMT langweilig?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#5
Georgios,'index.php?page=Thread&postID=127274#post127274 schrieb:KTM SMT langweilig?


Jupp, KTM fährt doch jeder 3.- sozusagen die zweite GS... (kein schlechtes Mopped aber nich mein Ding - zu Mainstream - ausserdem hab ich schon eine! Big Grin (620SC))
  Zitieren

#6
MaT5ol,'index.php?page=Thread&postID=127271#post127271 schrieb:Habe trotz der noch winterlichen Temperaturen und den wenig gefahrenen km bemerkt, dass die Schräglagenfreiheit doch recht früh durch die Fussrasten begrenzt ist.
- erst wenige km mit der Navi gefahren?
- winterliche Temperaturen?
- Schräglagenfreiheit recht früh begrenzt?

Also unter den genannten Eckpunkten würde ich auf folgendes tippen (eins oder mehrere):
- Federbein nicht richtig vorgespannt (oder für die aktuelle Einstellung entschieden zu schwer Tongue )
- nicht originale Fussrasten. Die Navi-Fussrasten sind am Ende schon recht deutlich abgeflacht ohne Angstnippel oder Gewichte
- Gabel zu weit durchgesteckt
- "kleinere" Bereifung vo/hi
- lebensabgeneigte Fahrweise Crying
- nicht angepasster Kurvenfahrstil
- deutlich falsche Wahl des Motorradtyps :whistling:

Die Navi ist zwar kein Schräglagenfreiheitskönig. Aber mit meiner MT01 war ich relativ leicht mit der Fussraste unten wie auch mit einer "getauschten" XT1200, mit meiner Navi ist das teutlich schwieriger.
Nur meine Stiefel musste letzte Saison durchgeschliffen getauscht werden.
  Zitieren

#7
Das mit der Schräglagenfreiheit ist ein Problem der Navi was bisher keiner so richtig lösen konnte.
Es gibt Fußrastenanlagen die höhenverstellbar sind. Fa. GuD bietet so was für 160.- Euro an. Ich hatte sie angeschrieben. Man muss ihnen mal eine alte Raste zusenden damit sie ein passendes Teil raussuchen können was kompatibel mit der Navifussraste ist. Alerdings bin ich mir nicht sicher ob die GuD Rasten etwas breiter bauen. Dann wäre der Vorteil einer Höherlegung dahin.
Ich werde mal versuchen die Raste vom Klappmechanissmuss weg zu flexen und wieder etwas höher anschweissen. Das müsste gehen und ist kostengünstiger. Außerdem fragt kein Tüvler nach wenns die Originalraste ist und man nichts sieht. Das spart die Eintragungskosten :whistling:
  Zitieren

#8
Ich kann das zwar verstehen, frage mich aber gleichzeitig, wie groß ihr seid. Ich bin 1,86m und ich finde, daß der Kniewinkel mir jetzt schon manchmal zu eng ist, besonders, wenn ich längere Zeit fahre.
Ideal wäre wohl eine verstellbare Raste.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#9
Ich fahre jetzt seit 37 Jahren Motorrad und hab bisher keines gefahren dass bequemer zu fahren war als die Navi. Kniewinkel ist doch mehr als angenehm. Sitzbank mehr als bequem, bin allerdings nur 183 groß.
Ich bin lange mit einer Moto Guzzi Le Mans unterwegs gewesen mit zurückgelegten Fussrasten und abgespeckter Sitzbank. Da kann man von "Kniewinkel" sprechen der unangenehm ist.
Bei der Navi wohl kaum. Big Grin
  Zitieren

#10
Die G&D Fußrasten stehen weiter nach außen!
Wollte ich mir für die Raptor (aus gleichen Gründen) kaufen.
Siehe z.B. das Foto hier:
https://www.tourenfahrer.de/motorrad-equ...ussrasten/

Der versteller braucht halt ein bissl Platz... Wenn Schalthebel und Bremspedal große Flächen haben z.B. bei BMW, Harley etc. ist das kein Problem :whistling:
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
  Zitieren

#11
Nachtigall ick hör dir trapsen!

KTM 620SC?

Mit welchem Fahrstil bist du unterwegs? Drücken?!
Asphalt kalt, Reifen kalt und du beschwerst dich über frühes Aufsetzen?

Entweder stimmt Axels Vermutung mit dem Fahrwerk oder du drückst die Navi in der Kurve, bewußt oder unbewußt!
Die Navi hat jetzt nicht die große Schräglagenfreiheit, wenn meine mit dem Schalt- od. Bremshebel aufsetzt lassen es die Allermeisten hinter mir abreißen! Da sind schon GS Treiber ausgestiegen.

Bitte checke erstmal die Technik deiner Navi bevor hier wieder der unfahrbare Kübel herhalten muss!

Die Navi kann fliegen wenn alles an ihr in Ordnung ist! Wink
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!
  Zitieren

#12
@Snoopy, du machst mir Mut, freu mich drauf mit dir zu fahren und Navi fliegen lassen zu lernen... und Nein, ich fahre nicht Sumo-mässig (obwohl die SC auch einen Sumo Radsatz hat und ich damit Strasse und Kartbahn gefahren bin...) aber überwiegend mit Enduroreifen auf ner Cross und Endurostrecke. Ich bin die letzten 70tkm auf Versys und Speedy gefahren - eigentlich einfach oldschool ohne Drücken und ohne Hang-off, aber weder Speedy noch Versys haben jemals aufgesetzt. Die Navi geht tierisch gut ums Eck, die Sitzbank ist etwa 5cm höher (das ist Papas Navi und der is bissel grösser als ich- Technik und Fahrwek bzgl. Vorspannung und Gewicht sollten auch passen so dass ich Zwerg (182) kaum auf den Boden komm-egal- der Kniewinkel ist super entspannt, die Fussrasten könnten dafür etwas höher sein. Fuss setzt schnell auf, wenn ich mit den Bällen auf die Raste gehe und etwas schneller fahre auch die Raste!! Geht schon noch, aber ich bin auch noch keine 1000km damit gefahren und das im Dez & Jan!! Normalerweise brauchen die Trennscheiben ja auch wenig Schräglage (Originalgrösse mit PA-ST) war mit ein Kaufkriterium für mich weil die Versys mit 120 und 160 auf 17 Zöllern so entspannt war ( hat jetzt mein Sohn abgegriffen) und ich halt bissel mehr Bumms wollte! Passt auch alles aber im Sommer könnte das etwas eng werden. Erst mal so fahren, wenn sie länger bleibt kommt wohl ein längenverstellbares Wilbers rein - hat das schon mal jemand probiert??!
  Zitieren

#13
MaT5ol,'index.php?page=Thread&postID=127306#post127306 schrieb:längenverstellbares Wilbers
Geht nicht bei der Navi
  Zitieren

#14
I have one on mine. I removed some material from the lower link, but everything fits without any problems. Smile
  Zitieren

#15
Axel WL,'index.php?page=Thread&postID=127307#post127307 schrieb:
MaT5ol,'index.php?page=Thread&postID=127306#post127306 schrieb:längenverstellbares Wilbers
Geht nicht bei der Navi

und warum nicht?! Crying


'I have one on mine. I removed some material from the lower link, but everything fits without any problems. Smile '

scheint mir ein typischer Fall von:
'Alle sagten dass das nicht ginge, bis einer kam der das nicht wusste und es einfach machte '
zu sein! :giggelswe:
  Zitieren

#16
Soweit ich mich erinnern kann, konnte man bei Wilbers keine Höhenverstellung für die Navi-federbeine odern.
Ist im Shop aber jetzt verfügbar....seltsam..... Rolleyes

DAS HIER war für mich immer Stand der Dinge
  Zitieren

#17
Wäre ein verstellbarer "Knochen" für die Umlenkung eine Alternative? Habe so etwas irgendwo gesehen.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#18
Zitat
und warum nicht?! Crying

Wenn man ein längeres Federbein einbauen will:

Das Federbein stösst unten an der Schwinge an Cursing
Die Schwinge stösst links und rechts am Hilfsrahmen an. Cursing
Wenn man das Rad ausbaut und das Federbein unten löst ,kann man es nachvollziehen. :wuetend:
Allerdings muss man sich bücken oder niederknien Rolleyes :whistling:

@Georgios: das mit dem "Knochen" kommt bestimmt vom Elefantenforum,da wird schon länger an der Hebelei experimentiert

Gruß Carlo
P.S: Meine Lösung für mehr Bodenfreiheit KTM 1190 ADV :emphathy:
DREHMOMENT ist`s wenn die Straße brennt Big Grin
Alle Angaben und Tipps die ich mache sind ohne Gewähr auf Richtigkeit.Im allgemeinen hab ich es aber selbst ausprobiert.
  Zitieren

#19
Ich hab mit eine rechte Fußraste in der Bucht gekauft und ungeschweisst, dass sie ca 3 cm höher ist. Links suche ich noch eine. Sobald ich was habe mach ich die ersten Testfahrten und berichte.
Ist nicht besonders schön, hab leider nur ein Elektroschweissgerät Rolleyes hält dafür bombenfest.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren

#20
2.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren

#21
hat da jemand den direkten Vergleich??
Der 150/70 =105 ist etwa 1cm höher als der 160/60=96, baut vermutlich runder und braucht Dank schmaleren Reifen bei gleicher Speed weniger Schräglage... - Könnte also etwas bringen, mein neuer Schluffen Conti Raoad Attack 3 wird also ein 150er werdenden gibt es zudem in 110/80 18 für vorne...) - momentan Angel GT in 160!
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Expand chat

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016