Ölverlust bei Gehäusedeckel Öltank

#1
Servus,

nachdem ich heute eine Aufwärmrunde gefahren bin und getankt habe ist mir ein komischer Geruch aufgefallen. NAchdem ich vom bezahlen zurückgekommen bin habe ich ein paar Öltropfen am Boden bemerkt.

Bei näherer Inspektion habe ich gesehen dass es aus dem Deckel des Ölwannengehäuses raussifft. Das Schauglas ist auch komplett leer, zumindest sieht man nichts. Öldruckleuchte schlägt nicht an.

NAchdem der Dino beim Vorbesitzer grade frischen TÜV bekommen hat und keine Mängel festgehalten wurden tippe ich mal auf einen porösen O Ring.

Der Ölverlust ist signifikant somit bin ich wieder nach HAuse gefahren.

Ist so ein Wechsel des Ringes machbar oder besser in ner Werkstatt? Müsste auch Kettenkit wechseln, das ginge dann gleich mit.

Was kann es sonst noch sein? Es scheint irgendwie so als wenn es aus den Schrauben raussifft.

Welcher O Ring wäre das?

Vielen Dank für Eure Hilfe.
  Zitieren

#2
meinst Du Kupplungsdeckel? oder mach mal ein Foto
  Zitieren

#3
Servus,

anbei das Bild. Ich meine den Deckel auf der Seite rechts in Fahrtrichtung unter dem sich das Motoröl befindet.

Im Aus Zustand sifft nix, nur wenn der Motor läuft und das Öl warmist und mehr Viskosität aufweist.

Anbei das Bild.

VG Gernot


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren

#4
der Deckel macht öffters Probleme weil Er aus Kunststoff ist, am besten Öl ablasse,n Deckel abschrauben, alles Ölfrei machen, alte O-Ringdichtung wiederverwenden allerdings zusätzlich eine geeignete Dichtungspaste auf die O-Ringdichtung und Deckel wieder mit Drehmoment anziehen.
  Zitieren

#5
Unbedingt nach Drehmoment anziehen, wenn ein klein wenig zu fest mit Hand angezogen ist
der Deckel wieder undicht. War so bei mir.
Bin mal eben die Welt retten!


[size=10]Gruß Ingo!
[/size]
:hüpf:
  Zitieren

#6
Danke für die Tipps. HAbe heute das Öl abgelassen, den Deckel runtergeschraubt und mit Dichtmasse abgedichtet. Alle Schrauben wieder drauf. Allerdings mit Drehmoment war da nix. HAbe auch auf 5 Nm eingestellt aber es hat nur bei einem Schrauben klick gemacht. Alle anderen habe ich vorsichtig mit dem Drehmomentschlüssel angezogen aber bei keiner klick. Habe dann mal gestartet und alles war dicht. Morgen mal sehen wie es aussieht wenn alles ausgehärtet ist und das Öl warm ist ob es dann noch sifft.

Komisch war auch die Ölablassschraube. HAbe die M14x 1,25 verwendet mit Dichtring und mit 23Nm angezogen. Auch hier kein Klick. Schraube dreht sich durch und geht weder rein noch raus. Ist aber dicht, zumindest tropft nix raus. Irgendwelche Ideen was man dagegen machen kann oder ist es normal dass sich die Schraube durchdreht?

VIelen Dank.

VG Gernot
  Zitieren

#7
Nein, ist nicht normal. Evtl. hats der Vorbesitzer übertrieben...

Es gibt Gewindeeinsätze, dann musst du aber das jetzige vergrößern oder auf eine Ölablassschraube mit kleinerem Gewinde umsteigen. Mustt mal die Suche benutzen, hatten schon mehrere dieses Problem.
Ansonsten kannst auch auf das Ventil von Stahlbus umsteigen:
https://www.louis.de/artikel/stahlbus-oe...l/10002846
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
  Zitieren

#8
Also wenn ich Dich richtig verstehe:

1.: Schraube vorsichtig mit zange und schraubendreher lösen und raushebeln.

2.: Mit Gewindeschneider M16 Gewinde reinschneiden.

3. Entweder Ölablassschraube mit M16 verwenden oder auf Stahlbus wechseln


richtig?


VG Gernot
  Zitieren

#9
Die Schraube geht auch nicht mehr raus? Wie kann die denn dicht sein oder hat sich der Dichtring schon in die Ölwanne gebrannt?
Dann hab ich das falsch verstanden, ich dachte sie geht nur nicht richtig fest...

Ansonsten z.B:
http://cagivisti.de/forum/index.php?page...#post16211

M16 Gewinde ist die letzte Alternative.
Entweder mit einem Helicoil (Gewindeeinsatz für Zündkerzen) - brauchst aber auch einen speziellen Gewindeschneider.
Oder das Stahlbus mit ein bissl Dichtmasse, sollte auch gehen.
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
  Zitieren

#10
Also ich habe heute die alte Ölablassschraube gelöst. Die war ein wenig fester angezogen vom Vorbesitzer und der Kopf der Schraube war auch deutlich größer als die jetzige m14 Schraube, das Gewinde war das gleiche.

HAbe nun die M14x 1,25 Schraube mit Dichtring eingesetzt und mit drehmoment (23Nm) festgezogen aber wie gesagt kein klicken gehört. HAtte dann nochmal versucht per hand zu drehen und gesehen dass sich die schraube durchdreht weder vor noch raus geht. Der Dichtring ist komplett frisch und heute raufgekommen. HAbe nun frisches Öl rein und gestartet und es hat komischerweise nix rausgesifft. Ob es jetzt am v300 von Motul liegt oder die Schraube tatsächöich dicht ist weis ich noch nicht. Bis jetzt tropt nix.

Im Zweifelsfall montier ich den Stahlbusaufsatz mit Dichtmasse und Loctite und dann sollte auch alles dicht sein. Lösen muss ich die Schraube ja ohnehin nicht mehr mit dem Stahlbusaufsatz?

Wenn ich das Gewinde erhalten möchte dachte ich schon an das gewindeset von würth, timeset oder so.

ISt es eigentlich normal dass nach 18 JAhren die Gewinde den Geist aufgeben? Irgendwie ist auch an der seitlichen Abdeckung der Ölwanne kein Drehmoment mehr möglich. Hier würde ich im ZWeifelsfall auch mit Dichtmasse und Loctite vorgehen oder muss der Deckel irgendwann wieder runter?
  Zitieren

#11
Ja und jetzt schläft mein Saurier mal über nacht und ich schaue morgen abend mal ob irgendetwas raussifft nach unten oder seitlich.
  Zitieren

#12
Ne, ist nicht normal. Aber an meinem haben auch schon 6 Vorbesitzer rum gebastelt und ein paar Gewinde verschnitten etc.

Genau, das Stahlbus muss nicht mehr raus.
Loctite sollte für die Schrauben eigentlich reichen, dann bekommst du sie auch jederzeit wieder lose... (wenn es nicht das "Hochfest" ist).

Hoffentlich hast kein Kupplungsrutschen mit dem Vollsynth. Öl. Der TL- Motor war da etwas impfindlich. Lag aber hauptsächlich an der Kupplungseinstellung ab Werk.
Viel Erfolg noch.
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
  Zitieren

#13
JA das habe ich auch schon gelesen. Habe beim Ölberater von Motul mal eingegeben und er hat das v300 rausgespuckt. mal schauen im Zweifelsfall wechsel ich dann halt nohmal.

Jetzt schau ich mal ob alles dicht ist. und ansonsten hohl ich die schraube raus, wechsel auf den stahlbus und klebe mit loctite und dichtmasse den stahlbus aufsatz rein. so spare ich mir da gewindeschneiden bzw die gewinderepartur.

Sollte so ja funktionieren oder hättest du Einwände bzw. Bedenken?
  Zitieren

#14
Wenn sie sich durchdreht ist das Gewinde fraze, mach die lieber wieder raus und repariert es ordentlich.
Auch wenn es im Moment noch dicht sein sollte wird es dir da demnächst raussuppen, willst dich doch nicht legen wegen dem eigenen Öl das dir vors Hinterrad läuft Poverklopp
ZZR 600 Bj.99 mit ca. 40.000km
Gran Canyon Bj.99 (Gekauft mit 40.436,6km)
FZR 1000 Bj.91 mit ca. 50.000km (zukünftiges Bastelobjekt)
  Zitieren

#15
Kay,'index.php?page=Thread&postID=128198#post128198 schrieb:Wenn sie sich durchdreht ist das Gewinde fraze, mach die lieber wieder raus und repariert es ordentlich.
Auch wenn es im Moment noch dicht sein sollte wird es dir da demnächst raussuppen, willst dich doch nicht legen wegen dem eigenen Öl das dir vors Hinterrad läuft Poverklopp
Das wäre auch mein großes Bedenken.
Kannst ja das Öl auffangen und wieder reinkippen!
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
  Zitieren

#16
Bei meinem Vorgänger hatte wohl auch mal ein Schmied nen Ölwechsel vollzogen. Ich hab mir ein Helicoil einbauen lassen und Ruhe is!!!!

Gruss Ralf
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
  Zitieren

#17
stahlbus kann ich empfehlen hab ich auch drinne...allerdings wird das rückschlagventil im laufe der zeit durch die ölpartikel etwas undicht...is aber wurscht weil ich die alukappe immer mit gewindedichtmittel verschließe und da is alles sicher und trocken Wink

mir bugspoiler sieht das auch optisch net so schlimm aus Big Grin
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016