Fluch oder Segen?

#1
Neue Assistenzsysteme
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#2
Das ist genau das Richtige für die BMW/Warnwestenfahrer. :whistling:
Gruß Martin




Wenn du nach Fehlern suchst, benutzte einen Spiegel und kein Fernglas.
  Zitieren

#3
Meine Fresse!!! Fällt denen nichts Anderes ein????? Ein ABS zum Nachrüsten wär mal viel interessanter!!!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
  Zitieren

#4
Diese ganzen Assistenz-Systeme sind völlig überflüssig, wenn ich nicht mehr selbst fahren will dann lasse ich es oder setz mich auf dem Rummel ins Karussell, hat auch den Vorteil das ich vorher noch ein paar Bierchen zischen kann :doodl:
Gruß Sven

Überholt mich ruhig, jagen macht mehr Spaß  Big Grin
  Zitieren

#5
Ich finds klasse. Sieht natürlich noch etwas absonderlich aus, aber so ist das in der Entwicklungsphase immer.
Den Unmut verstehe ich nicht so ganz, schließlich kann man bis zum Grenzbereich völlig autonom ohne Sicherheitssysteme fahren. Wenn es dann regelt, war es auch notwendig. Die Regelbereiche sind mittlerweile sehr gut auf den jeweiligen Einsatzbereich des Motorrads abgestimmt.
Viele Grüße aus dem heißen Süden...
Roman
  Zitieren

#6
Mh, ich bin da tatsächliich hin- und hergerissen. Einerseits finde ich, als technisch interressierter, solche Systheme genial. Und wenn sie der Sicherheit dienen und tatsächlich nützlich sind, auch absolut sinnvoll. Andererseits kommen mir in der Praxis doch einige Zweifel. Ich fahre seit letztem Herbst eine 1190 Adventure mit Vollausstattung und bin mittlerweile der Meinung, dass das elektrische Fahrwerk nur eine nette Spielerei ist. Nett, aber unnötig. Die unterschiedlich anwählbaren Fahrmodi finde ich (im Moment noch) sinnvoll. Ich käme aber auch damit zurecht wenn das Ding immer die volle Leistung hätte und ich nur das nutze was ich brauche. Liegt aber daran dass ich selten im Regen fahre und offroad mit der 1190er gar nicht, wo reduzierte Leistung sinnvoll ist. Antischlupf habe ich kürzlich versucht auszuprobieren, bin aber nicht in den Regelbereich gekommen weil der Reifen tatsächlich zuviel Grip hatte, oder ich nicht mutig genug war. ABS möchte ich aber auf keinen Fall mehr missen. Und zur Reifendruckkontrolle sage ich mal lieber gar nichts....

Mein Mädel hat seit einem halben Jahr einen Tiguan mit Vollaussattung und sämtlichen Assistensysthemen (außer Trailerassist) die verfügbar sind.

Das Ding hat mich anfangs völlig geflasht und begeistert. Mittlerweile nervt das Meiste nur noch. Den Abstands-Tempomat finde ich mega, sinnvoll und bequem. Fürs Strecke machen gibt es nix besseres. Das DSG-Getriebe genau so. Meinetwegen noch der Notbrems-Assistent wegen der Sicherheit. Obwohl der häufig Fehlalarme produziert, z.B. wenn man auf ein Verkehrsschild zufährt das in einer Kurve steht.

Der Spurhalteassistent mit seinem ständigen vibrieren im Lenkrad, die Einparkautomatik, die Stop-Start-Automatik, die elektrische Handbremse und die Antischlupfregelung beim Allrad sind meiner Meinung nach vollkommen überflüssig.
Dazu kommt, dass die meisten Autos und Motorräder mehr können als ihre Fahrer, aber kaum jemand die Möglichkeiten und Fähigkeiten des Fahrzeugs nutzt. Ich ärgere mich ständig darüber dass mir mit meinem 13 Jahre alten Twingo 7er BMWs oder ähnliches auf kurvigen Strecken im Wege stehen und mich aufhalten...... Big Grin
Und nahezu täglich gibt es böse Unfälle mit LKWs weil die Notbrems-Assistenten abgeschaltet sind...
  Zitieren

#7
pappa,'index.php?page=Thread&postID=129136#post129136 schrieb:Ich fahre seit letztem Herbst eine 1190 Adventure mit Vollausstattung und bin mittlerweile der Meinung, dass das elektrische Fahrwerk nur eine nette Spielerei ist. Nett, aber unnötig.
Ich bin die 1190er und auch die 1290er gefahren und teile Deine Meinung. Die Vorspannung der Feder ist komplett unnötig, da es alternativ den Drehknauf gibt. Das ist mir bequem genug.
Bei der Dämpfung könnte ich mir eine Variante vorstellen, die mich reizen würde. Eine Feineinstellung der Dämpfung, wie es manuell bei den Modellen ohne semiaktives Fahrwerk möglich ist. Die 4 Modi kann KTM ja für die Grobmotoriker Confusedchilde: weiterhin im Menü belassen.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016