Die nicht einstellbare USD Gabel der Raptor 1000 N optimieren

#1
Hi zusammem
Was haltet iihr denn von diesem Angebot von der Fa. Wilbers
Zitat:Gabelüberarbeitung für die Strasse: 299,-
Die Gabel wird gereinigt, die Führungseigenschaften werden geprüft
und die Toleranzen optimiert. Eingebaut werden progressive Wilbers
Suspension Gabelfedern mit dem für das Modell passende Gabelöl
in der von uns empfohlenen Menge.



Ich habe noch nicht bei Wilbers oder meinem Wilbers Stützpunkthändler in Nürnberg (Maniac Motors) angefragt.
Zuerst wollte ich mich hier bei den Raptoren Freaks schlau machen.
Hat jemand diese Gabelüberarbeitung für 299,- bei seiner Raptor N schon machen lassen?
Also die Gabelholme zum Händler bringen und alles weitere erledigt der Stützpunkthändler.
Wie lange dauert das denn und was meinen die bei Wilbers, technisch gesehen, denn
genau mit "Toleranzen optimiert"? Macht diese Aktion für 299,- Euro der Stützpunkthändler
oder schickt dieser die Gabelholme gleich weiter zu Wilbers nach Nordhorn?
Ich habe mich schon so weit schlau gemacht dass es sehr sinnvoll ist nicht nur die Gabelfedern zu tauschen
inkl. Ölwechsel. Denn um ein feines ansprechen der Gabel zu erreichen muss noch mehr Aufwand getrieben
werden. Manche Firmen polieren oder hohnen und ändern was an der Ventiltechnik und bei Distanzscheiben.
Auch Titan-Nitrit oder Kohlenstoff Beschichtung wären möglich.
In meinem Fall möchte ich dass die Gabel nicht auf Block gehen kann, auch auf ner Alpentour wenns mal
richtig Spass macht und andererseits würde ich mir ein sehr feines Ansprechen auf schlechtem
Strassenbelägen wünschen, vor allem bei sehr kurz aufeinander folgenden "Stupperpisten" auf Landstrassen
3. Ordnung.
Auf solchen Flickenteppichen ist meine Raptor Gabel nämlich eine leichte Katastrophe.
Danke schon mal für eure Antworten.Smile
  Zitieren

#2
Schau mal hier:

http://www.bikeroffice.de/wartung-preisliste.htm

Dürfte günstiger kommen und ich mach das täglich Big Grin 8)
Gruß

Wolfgang vom Bikeroffice

Der TL- Spezialist!

www.bikeroffice.de
  Zitieren

#3
Hmmm...
Also auch auf die Gefahr hin etwas "verteufelt" zu werden...

Erst mal vorweg: Wilbers macht im Grunde gute Hardware!

Wilbers hat aber auch das große Problem, zu schnell, zu Groß geworden zu sein!
Damit einhergehend, kommen auch die Probleme qualifizierte, interessierte und motivierte Mitarbeiter zu finden.
Das bedeutet, es kommt irgendwie doch nur 08/15 bei raus...
Solche Sachen wie eine Gabelüberarbeitung würde ich nur bei jemandem machen lassen, wo ich auch weis, wer es macht bzw. persönlichen Zugriff auf denjenigen habe.
Es gibt genug auch kleinere Spezialisten etc., die entsprechend Ahnung haben und den selben Service anbieten.

Als Beispiel:
Franz Racing Suspension http://www.franzracing.de/
Hubert Hofmann: http://www.hh-racetech.de/

Oder halt Wolle...


Das waren mal meine 2 cent dazu.....

Gruß, XBRaptor
  Zitieren

#4
@Wolfgang, erst mal Danke für dein Angebot Smile

@XBRaptor
Das kann gut sein, wusste ich noch gar nicht. Darum wäre es auch interssant zu wissen wer das umarbeiten
für 299,- Euro wie oben beschrieben macht.
Das ist ein Standart-Angebot auf der Wilbers Homepage, das von allen Wilbers Stützpunkthändlern genau so
beschrieben angeboten wird. Auch beim Bikeroffice wird es mit genau den gleichen Worten beschrieben.

Ich gehe davon aus dass der Stützpunkthändler diese Gabeloptimierung immer selber macht und die
Gabelholme daher nicht zur Fa. Wilbers eingeschickt werden müssen und es bei guten Meistern
daher auch keine Probleme mit unmotivierten Mechanikern geben wird.


Aber ich bin mir ja auch sehr unsicher wie gut mein Händler in Nürnberg "Maniac Motors" beim Thema
Gabeloptimierung ist. Im Netz ist nichts zu lesen.
Ich zahle lieber etwas mehr und habe danach eine exakt (penibel) eingestellte Gabel.

Und wenn ich nur wüsste was Wilbers mit "Toleranzen optimiert" technisch genau eigendlich meint?
Welcher KFZ Mechaniker oder KFZ Meister aus dem 2-Rad Bereich kann mir das bitte erklärern?

Polieren oder mit Shims optimieren? Ein neuer Kolbenkit ist für 299,- Euro sicher nicht möglich
und für den "Normalfahrer" wohl auch nicht sinnvoll.

Wenn man sich etwas genauer informiert dann weis man auch dass das Wilbers Gabelöl nicht unbedingt
das optimale sein muss. Aber klar dass sie ihr eigenes Produkt anpreisen.

Gruß, Klaus Smile
  Zitieren

#5
Zum Thema Stützpunkthändler:

Das ist bei Wilbers relativ neu und Wilbers hat Anfang des Jahres alle Wilbershändler angeschrieben.

Daraufhin haben sich einige normale Händler gemeldet und bei Wilbers einen 3 Tageskurs belegt.

In wie weit jeder Händler schon mal eine Gabel vorher von innen gesehen hat, kann ich hier nicht beantworten.

Ich mache das ja nun schon seit Jahren, auch im Rennsport.

Meine Fahrer sind bislang mit meinen Arbeiten unnd der Betreuung durch mich sehr zufrieden.

Bei einem Gabelumbau gibt es zig Möglichkeiten. Der Basisiumbau ist für die breite Masse gedacht.

Man muss aber auch noch berücksichtigen, welches Fahrergewicht vorhanden ist und wie der Einsatzzweck ist.

Ich empfehle auch gerne zusätzlich die Beschichtung der Holme mit WCC, das hat den Vorteil, dass die Gabel besser anspricht und die Holme wesentlich verschleissarmer sind Wink

Also, ein Umbau sollte immer individuell durch geführt werden und um das Optimale rauszuholen, muss man als Kunde auch mal nach Anleitung, nach den ersten Tests, etwas am Ölstand ändern. Aber sowas ist ja sehr schnell erledigt. 8)
Gruß

Wolfgang vom Bikeroffice

Der TL- Spezialist!

www.bikeroffice.de
  Zitieren

#6
Ich habe da immer das dumme Gefühl, daß da bei dem Marzocchi-Zeuch die Flucht nicht richtig stimmt und die Gabel deswegen ein bischen klemmt und ergo das Ansprechverhalten für'n A**** ist.

Hat das einer schon mal nachgemessen oder wie macht man so was 100% richtig?

Als outing kann ich nur sagen: Die Gabel meiner kürzlich erstandene Harley (jaja, Schande über mich 8| :ablach ) spricht quasi ohne Widerstand an. Mit einem Finger zu bewegen. Klar ist die weich, aber halt ohne fühlbare Reibung.

So was muss doch auch mit dem Marzocchi Eisen gehen!

Grüße
Cherche
  Zitieren

#7
Hi Wolgang, deine Ausführungen waren sehr interessant. Also ein 3 Tages-Kurs
und gut ist. Ich bin zwar schon sehr sehr lange nicht mehr als Schrauber in
der Werkstatt, weis aber dass ein 3 Tageskurs nach 1 Jahr schon für die Katz
ist wenn man nicht die Möglichkeit hat die Arbeit öfter mal machen zu können.

Eine Karbonbeschichtung habe ich jetzt auch mal eingeplant.

Gruß, Klaus Smile
  Zitieren

#8
Hallo Klaus!
Zitat:Und wenn ich nur wüsste was Wilbers mit "Toleranzen optimiert" technisch genau eigendlich meint?
Welcher KFZ Mechaniker oder KFZ Meister aus dem 2-Rad Bereich kann mir das bitte erklärern?

Damit meint man meines Wissen nach etwa ähnliches wie " Teile zueinander passend aussuchen"

Jedes angegebene Maß hat ja eine Gewisse Toleranz!
Nehmen wir der Einfachheit halber mal eine Achse und eine Bohrung, Beide mit 10.0 +-0-1

Jetzt sind die aber nicht 100%ig genau gefertigt das heist es gibt Achsen und Bohrungen mit 10.00; 10.05; 9.95; 9.90 ....
Dementsprechend passt zu einer Bohrung mit 10.05 natürlich am besten eine Achse mit 10.05 und nicht eine mit 9.95...
(nur als Beispiel... !!)

Dieses Prinzip trifft natürlich auch für alle anderen Teile zu und hat dann z.b. bei Shims auch Auswirkungen auf die Härte.
Blöd wär's jetzt z.b. wenn du in dem einen Galbelholm nur Shims vebaust, die am oberen Ende der Toleranzfelder liegen und im anderen nur welche die am unteren Ende liegen. Dann wird ein Holm immer härter sein als der andere, obwohl "nominell alles in der Toleranz ist....

Beim Toleranz optimieren geht man nun hin, und schaut, das zueinander passende Teile, ob in einer Baugruppe oder als z.b. Gegenstück möglichst ähnlich innerhalb der Toleranzfelder liegen und damit ist das Ergebnis natürlich besser als mit völlig verschieden liegenden Teilen.

Hoffe, das war halbwegs verständlich erklärt...

Gruß,
XBRaptor
  Zitieren

#9
Danke für die ausführliche Antwort. Ich meinte eigendlich bei welchen Bauteilen der Gabel genau Hand angelegt wird bei diesem Wilbers Angebot für 299,- Euro. Aber da hat der Wolfgang ja schon ein bischen was dazu gesagt. Den Begriff Toleranzen verstehe ich, dennoch ist es sehr schön wenn sich jemand viel Mühe mit Antworten machtSmile

Gruß, Klaus
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016