Raptor-Gabeloptimierung bei Franzracing

#1
Hallo Cagivisti,
nach einigem unbefriedigendem Rumprobieren mit anderen Ölviskositäten und diversen Gabelfedern habe ich mich vor 3 Wochen dazu entschlossen, meine Gabel bei Franzracing optimieren zu lassen.
Heute kam sie zurück und was soll ich sagen: Ich kenn' mein Moped nicht wieder Thumbsup Thumbsup Thumbsup !
GEIL-O-MAT!!!
Ich bin mehr als zufrieden; hätte ich damit nur nicht so lange gewartet!
Endlich macht das Teil was es soll. Spricht super-sensibel an und bügelt selbst übelste Wellen sauber weg. Wo man früher in Kurven bei Wellen das Gas wegnehmen musste, weil das Vorderrad weggestempelt ist oder es einem den Lenker aus der Hand geschlagen hat: - alles weg. Fantastisch! Dabei haben die noch nicht mal die Federn gewechselt. Das war mal echt gut investierte Kohle.

Also Leute, bevor Ihr euer Geld mit irgendwelchen Auspuff-Blechbüchsen im Bonduelle-Design vergrabt, geht lieber

1.) zu Wolfgang und holt das wahre Potential aus dem Motor, und
2.) besorgt euch ein anständiges Fahrwerk.


Im Grunde wissen wir es ja, daß nichts über ein gutes Fahrwerk geht. Aber manchmal braucht's Erfahrungen wie diese, damit das zurück ins Bewußtsein kommt.
Die Kohle, die ihr dafür hinlegt ist allemal gut angelegt, denn: Der Fahrspaß (und auch die Fahrsicherheit) steigt um 200%! Versprochen! Thumbsup
  Zitieren

#2
Und was hast Du dafür bezahlt wenn man fragen darf?

Gruß
Dennis
  Zitieren

#3
Das hat knapp 300 EUR gekostet.
  Zitieren

#4
Hast du die Standrohre hingeschickt oder das Moped vorbeigebracht?
  Zitieren

#5
Hallo Axel,
ich habe die Gabelholme hingeschickt unter Angabe meiner Wünsche. Es gibt auf deren Internetseite ein Auftragsformular wo das alles abgefragt wird. :test
  Zitieren

#6
Würde mich mal interessieren, was da alles gemacht wurde.

Bei dem Preis müssen sie dir ja neue Cadrigde´s verbaut haben, da die originalen Teile nicht zerlegbar sind!

Falls nicht, hast du bedeutend zu viel bezahlt Wink
Gruß

Wolfgang vom Bikeroffice

Der TL- Spezialist!

www.bikeroffice.de
  Zitieren

#7
Wolfgang vom BO,index.php?page=Thread&postID=54333#post54333 schrieb:Bei dem Preis müssen sie dir ja neue Cadrigde´s verbaut haben, da die originalen Teile nicht zerlegbar sind!

Falls nicht, hast du bedeutend zu viel bezahlt Wink
:thumbup: :thumbup:

Dem würd ich auch zustimmen..........
Pogmohon
  Zitieren

#8
Hallo Wolfgang,

was gemacht wurde steht hier unter Stufe 2. Ob das zuviel bezahlt ist oder nicht, bemißt sich letztendlich ja am Ergebnis. Und das stimmt für mich hier zu 100%.
Kann sein, daß man ähnliche Verbesserungen schon für z.B.150 EUR haben kann. Ohne dir zu nahe treten zu wollen: - Das ist zunächst einmal nicht mehr als eine Behauptung. Kann sein, oder auch nicht. Wer soll das nachprüfen?
Kann aber auch genauso sein, daß man für die 150 EUR noch 3mal nachbessern muß bis das Ergebnis stimmt. Mit dem entsprechenden Aufwand für den Kunden. Das muß jeder für sich entscheiden.

Im Pinzip kann sich jeder, der einen 3 Stunden-Kurs bei Wilbers & Co.gemacht hat, das Label "Fahrwerkstuning" ins Firmenportfolio schreiben. Die Verifizierung erfolgt trotzdem nur durch ein Feedback zufriedener Kunden. Und das ist halt bei FRS vorhanden. Woran sonst soll sich ein Interessent orientieren?

In meinem Fall war es eben so, daß auf Anhieb alles genau gepasst hat und jetzt alles so ist, wie ich es mir immer gewünscht habe. Im Gesamtpaket mit deiner Motoroptimierung und der verbesserten Gabel habe ich jetzt mein Ideal erreicht und das allein zählt für mich. :thumbup:
  Zitieren

#9
Ich sag ja nichts dagegen!

Du hast den Stage 2- Umbau bestellt, obwohl der an der Raptor- Gabel nur zur Hälfte durchgeführt werden kann.

Also hast du 299,- für die normale Wartung bezahlt!
Gruß

Wolfgang vom Bikeroffice

Der TL- Spezialist!

www.bikeroffice.de
  Zitieren

#10
Naja, Wartung heißt für mich: Pflege der bestehenden Eigenschaften eines Produktes zum Erhalt der Betriebsbereitschaft.
Hier haben wir es mit Verbesserung der Produkteigenschaften zu tun.
Wie auch immer: Bin mal gespannt, was Franz dazu sagt...
  Zitieren

#11
Also ich hab von Franzracing schon ganz andere Sachen gehört, aber freut mich, wenn bei Dir alles glatt gelaufen ist und Du zufrieden mit FR bist. Ich werd meine Gabel auf jeden Fall zu Wolle schicken wenns dann soweit ist.

Gruß
Dennis
  Zitieren

#12
Hallo Wolfgang,

was würde einer einer Navigator-Gabel bei Dir genau alles gemacht werden und was würde das dann kosten?

Danke.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#13
Hallo Leute, wollte hier mein Senf dazugeben,
Ich habe meine Gabelholme beim Wolfgang vorbeigebracht um sie zu ueberarbeiten und Wilbers Federn einzubauen, zu einem fairen Preis. Nach einer Einfahrzeit und Temperaturanstieg von ueber 15 Grad fing das ganze an zu Funktionieren. Auf meiner Hausstrecke kann ich nun in die Kurfen bollern wie ich es mir gewuenscht habe und das Ansprechverhalten hat sich deutlich verbessert. Es Federt wirklich und schluckt unebenheiten um Welten besser als vorher. Thumbsup

Viele Gruesse
Zeljko
  Zitieren

#14
Gartuliere Zeljko,

immer gut zu hören, wenn etwas funktioniert. Vielleicht sagt ja noch jemand von euch etwas zum Umfang der Arbeiten (Details) und zum Preis.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#15
Schau doch einfach mal auf meine HP unter Wilbers- Fahrwerke/ Wartungspreise Wink
Gruß

Wolfgang vom Bikeroffice

Der TL- Spezialist!

www.bikeroffice.de
  Zitieren

#16
Danke, habe gerade mal hereingeschaut. Sieht ja sehr gut aus.

Zum Punkt Gabelservice:

macht zusätzliches Honen der Außenrohre hier Sinn und führst Du das auch durch?

Zum Punkt Wartung hydraulische Federvorspannung:

geht es um die Dichtung? Ich dachte, ansonsten wäre das Teil wartungsfrei.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#17
Hohnen der Tauchrohre macht keinen Sinn, da sie ab Werk schon sehr gut von der Oberfläche sind.

Ansonsten bringt das Hohnen nur unnötig Spiel in die Führung.

Die alten hydr. Federvorspannungen müssen von Zeit zu Zeit zerlegt und gereinigt werden, dazu kommen dann noch neue Dichtungen.

Die neue Ausführung ist absolut Wartungsfrei.
Gruß

Wolfgang vom Bikeroffice

Der TL- Spezialist!

www.bikeroffice.de
  Zitieren

#18
Hallo



Also ich kann es nur nochmals wieder bestätigen was No Limits am 8. Mai geschrieben hat.Besser kann man es nicht beschreiben :thumbup: Thumbsup :thumbup: .

Dies habe ich aber schon bei meinem Make up und Epo berichtet habe , aber vielleicht glaubt man einem Navi bzw Hobbyfahrer nicht so sehr.

Auch ein ehemaliges Mitglied hier im Forum " The Who " ( Raptor Biker), hatte die gleiche Meinung 8o ...v. Franz Racing :thumbup: . Und deshalb hatte ich Franz Racing damals nicht vergessen.

Das mit dem Feinhohnen leuchtet sogar mir ein , das dies eine super Sache ist . Bei diesem Kreuzschliff , läuft das Öl nicht so schnell ab , wie beim normalen polierten Rohr...die Folgen daraus sind ja logisch oder nicht... :whistling:

300 Euro hin oder her , für mich geht der Preis voll in Ordnung was man dafür als Gegenleistung bekommt ,sind ja nur 5% v. dem was ich bis jetzt in meine Navi investiert habe. Nur dies hätte ich viel früher machen sollen.

Wenn man dann auch noch sein Bike persönlich beim Franz Racing vorbei bringt , möchte ich nicht wissen was daraus wird... Wink



Gruß Peter :diener





,
  Zitieren

#19
Warum soll da Öl ablaufen?

Der Raum zwischen Standrohr und Gleitrohr ist kompl. mit Öl gefüllt!
Gruß

Wolfgang vom Bikeroffice

Der TL- Spezialist!

www.bikeroffice.de
  Zitieren

#20
Du hast recht, das Volumen ist komplett gefüllt.
Aber unwillkürlich kommt bei mir die Frage auf, warum andere den Zylinder honen?

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#21
An den Tauchrohren hohnt mit Sicherheit keiner was. Würde bei den neueren Gabeln (ab ca. 04) eh nix bringen, das diese keine direkte Verbindung mehr zu den Standrohren haben.

Was ich und auch andere machen ist ein leichter Kreuzschliff auf die Standrohre, damit dort das Öl haften bleibt und die Reibung an den Simmerringen minimiert wird.

Auch wird beim Raceumbau der Zylinder der Cadridge gehohnt, da dieser meist eine schlecht Oberfläche hat.

Die Öhlins TTX- Gabel z. B. hat nur minimales Losbrechmoment. Das wird aber hauptsächlich durch fehlende Abdichtungen erreicht.

So werden hier keine Staubschutzkappen und auch nur einlippige Simmerringe verbaut. Allerdings hat das halt den Nachteil, dass die Gabel jeden Tag gewartet und neu abgedichtet werden muss.

Eine weitere Verbessung der Gleitfähigkeit ist die Beschichtung der Standrohre mit Kohlenstoff. Das erhöht auch die Lebensdauer der Standrohre, da die Oberfläche so hart wie Diamant wird.
Gruß

Wolfgang vom Bikeroffice

Der TL- Spezialist!

www.bikeroffice.de
  Zitieren

#22
Wolfgang vom BO,index.php?page=Thread&postID=54482#post54482 schrieb:Was ich und auch andere machen ist ein leichter Kreuzschliff auf die Standrohre, damit dort das Öl haften bleibt und die Reibung an den Simmerringen minimiert wird.

Aber genau das soll das Hohnen ja auch bewirken.
  Zitieren

#23
Wolfgang vom BO,index.php?page=Thread&postID=54482#post54482 schrieb:An den Tauchrohren hohnt mit Sicherheit keiner was. Würde bei den neueren Gabeln (ab ca. 04) eh nix bringen, das diese keine direkte Verbindung mehr zu den Standrohren haben.

Seit Aufkommen der USD-Gabeln ist die Bezeichnung Stand-/Tauchrohr manchmal etwas irreführend. FRS spricht von Innen-/Außenrohren und meint wohl mit Außenrohr das Tauchrohr bei einer konventionellen Gabel.
Wenn dem so ist, honen die das Tauchrohr.
FRS

Ich sage das ohne jede Wertung, ob das nun sinnvoll ist oder nicht. Will nur darauf hinweisen, daß FRS es so macht und frage mich warum.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#24
Luk,index.php?page=Thread&postID=54487#post54487 schrieb:Aber genau das soll das Hohnen ja auch bewirken.

Schon richtig, aber wenn ich es recht verstanden habe meinte Wolfgang ja, es wäre im Außenrohr nicht nötig, da das ganze Volumen sowieso mit Öl gefüllt ist.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#25
Das ist echt ein Wirrwarr mit den Stand-/Gleitrohren :wacko:
Ich dachte die Hohnen das Standrohr (Innenrohr)!
Warum die das beim Außenrohr machen? Vielleicht zur besseren Schmierung der Gleitbuchsen (bei Telegabel)? Auf der anderen Seite steht da ja das Öl drin.

Gruß Luk
  Zitieren

#26
Luk,index.php?page=Thread&postID=54499#post54499 schrieb:Warum die das beim Außenrohr machen? Vielleicht zur besseren Schmierung der Gleitbuchsen (bei Telegabel)? Auf der anderen Seite steht da ja das Öl drin.

Weiß auch nicht. Genau betrachtet, verdrängt die Gleitbuchse ja das Öl und gleitet nur auf einem Ölfilm. Wenn die Oberfläche des Rohres nun zu glatt ist, hat man vielleicht nicht immer einen kompletten Ölfilm dazwischen.

Grüße Geogios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#27
Wolfgang vom BO,index.php?page=Thread&postID=54333#post54333 schrieb:Würde mich mal interessieren, was da alles gemacht wurde.

Bei dem Preis müssen sie dir ja neue Cadrigde´s verbaut haben, da die originalen Teile nicht zerlegbar sind!
Wink
Falls nicht, hast du bedeutend zu viel bezahlt Wink
Hallo Wolfgang



Deine Aussage stimmt nicht , die orginalen verpressten Cardrige sind zu öffnen ( der Franz der kanns Wink ) und wieder anschließend zu verpressen .

Das macht den Unterschied zu Franz Racing und den Stützpunkthändler. Die es versuchen , landet der Erfolg meißt im Mülleimer Big Grin

Zum Hohnen muß nochmals gesagt werden , es werden bei der Oberfläche 1-2 mü abgetragen, dabei wird die Oberfläche glatter und die teflonbeschichteten Führungen können besser gleiten.

Der Verschleiß wird dadurch minmiert und zwangsläufig das Ansprechverhalten verbessert. :thumbup: :thumbup:



@ an interressierte , in der neuesten Motorradnews , wird auf der Seite 51 einiges über Federung , Führung ....berichtet.



Gruß Peter



P.s bin kurz mit meiner Navi zu meiner Werkstatt gefahren , beim durchfahren einer Mulde hätte ich gedacht das mir das ganze Fahrwerk durchrüttelt , von wegen ...einfach klasse nochmals was der FRANZ gemacht hat Thumbsup
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

Expand chat

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016