DAS! Cagiva Forum

Normale Version: Lima/Batterie/Spannung Prob gelöst
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Meine Raptor hatte schon lange Probleme beim Laden der Batterie, ich konnte bei 5000/min nie mehr als 13,2V messen.
Das ist zu wenig zum Laden der Batterie. Leistungsregler hatte ich vor 2 Jahren schonmal getauscht. 
Mein Verdacht lag jetzt in der Lichtmaschine.

Der Werkstatt-Meister meines Vertrauens in Gießen hat alles durchgemessen und bis zum Leistungs-Regler Ausgang auch nur OK-Werte gehabt.
Von Regler bis Batterie stellte er dünne Kabel mit hohem Innenwiderstand fest und tauschte diese gegen dickere aus.

Ergebnis: 14,4V an der Batterie.

Seiner Aussage nach sind die dünnen Kabelquerschnitte bei Italienern und Japanern nicht ungewöhnlich.

Ich teile meine Freude mit Euch und düse nun den letzten paar tausendern bis zur 100.000 entgegen  ......
X_082 Thx für die Info.
Wie ist er denn an die Anschlüsse im Inneren des Reglers gekommen? Ich meine, die Kabel außerhalb der Einheit zu trennen und dann mit dickeren fortzufahren, kann es ja eigentlich nicht bringen.
Doch, genau das hat er getan. 
Der Querschnitt der Kabel von Regler zur Batterie war gering. Diesen hat er durch ein weiteres angelötetes Kabel ab Stecker erhöht. Mehr Strom kann fließen. 
Der Stecker war nicht der Flaschenhals.
Verstehe. Nur kommt er doch damit nicht an den Anschlußpunkt im Regler, oder? Dann ist doch dort der "Flaschenhals" oder sehe ich das falsch?

Ich meine, Hauptsache Du hast jetzt wieder die volle Spannung, aber ich verstehe die Dinge gerne komplett.