einstellen der Federung bei Vollbeladung
#1
morgen zusammen,

da es jetzt mit sozia in die alpen geht, hab ich mal im handbuch nachgeschaut, was da so unter einstellungen für das federbein steht.

Zitat: Bei Fahren mit voll belatetem Fahrzeug und auf schlechten Straßen muß die Federvorspannung auf geeignete Weise eingestellt werden. Wenden Sie sich für diese Arbeit an einen CAGIVA-Vertragshändler. Zitat ende

Häh?? heißt das nicht einfach : Finger weg! ??? danach steht was von der hydraudischen Stoßdämferbremse, aber das scheint nur die Federungsgeschwindigkeit zu regeln.

hat jemand das schonmal gemacht?

bollergrüße

frank
Zitieren
#2
Hallo Frank,

nein, das heißt nicht "Finger weg". Du solltest vor der Fahrt das FB einstellen. Cagiva empfiehlt nur deshalb einen Besuch in der Werkstatt, weil sie dem durchschnittlichen Fahrer mangels Hauptständer den Ausbau des FB nicht zumutet.
Manche machen das mit Hammer und Schraubenzieher, aber dabei vermurkst man die Nutmutter. Besser ist es, das FB dafür auszubauen und einen passenden Hakenschlüssel zu verwenden.

Das Einstellen selber ist nicht schwer. Die Federvorspannung sollte so eingestellt werden, daß mit Euch beiden plus Gepäck 2/3 des gesamten Federwegs übrigbleiben (1/3 ist Negativfederweg).

Wenn die Vorspannung der Feder dann stimmt, kann Du unten am FB die Zugstufendämpfung einstellen. Das geht auch im eingebauten Zustand.

Wenn Du wieder solo fährst, alles wieder auf das geringere Gewicht einstellen.

Langfristig vereinfacht eine nachträglich eingebaute hydraulische FB-Vorspannung die Prozedur erheblich.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#3
Danke, Georgius

deinen fachlichen rat hab ich ja schon letztes mal gewürdigt. nen doppelhakenschlüssel hab ich mir gestern noch beim louis geholt, eigentlich um das lenkkopfspiel einzustellen.

ich hab nämlich festgestellt, das die navi jetzt nach dem reifenwechsel bei 190 ins pendeln kommt. das ist zwar typisch für ein schief eingebautes hinterrad, habe jetzt aber mit ausrichtung der räder an der meßlatte und meterstab nachgemessen. ausserdem ist das pendeln mit sozia drauf nicht.

ich schau erst mal, das ich das noch in den griff kriege, bevor ich mich ans federbein mache. oder liege ich mit dem lenkkopflager total falsch?

dankbare grüße, frank
Zitieren
#4
Hallo Frank,

Pendeln kann so viele Ursachen haben. Wenn es vor dem Reifenwechsel nicht da war, könnten es auch die Reifen selbst sein.

Eventuell ist Dein Federbein ja sogar auf Beladung mit Sozia eingestellt und Dir ist das noch gar nicht aufgefallen. Dann hättest Du solo zu geringen Negativfederweg (NFW) und das begünstigt Pendelneigung, weil das Heck zu hoch steht und dadurch die Fahrwerksgeometrie verändert ist. Manchmal zeigt sich so etwas erst mit einem anderen Reifen. Also zuerst den NFW messen.

Muß aber alles nicht sein, ist nur eine von vielen Möglichkeiten. Pendeln ist ein schwieriges Thema und man muß sich Stück für Stück an das Problem herantasten.

Ich wünsche Dir, daß Du es vor Deiner Tour noch schaffst. Ansonsten, fahre lieber etwas langsamer. Ist sowieso besser, mit Sozia dabei. ;)
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#5
lieber Georgius, das ist ja fast schon ein live chat zwischen uns.

also, - noch während ich dir schrieb, dass ich den radversatz gemessen habe, kamen mir zweifel an meiner genauigkeit. also gleich wieder runter, nochmal von beiden seiten gemessen und nicht auf die einteilung des kettenspanners geschaut. und siehe da,- das rad stand tätsächlich schief.

so, während du geantwortet hast noch schnell ne probefahrt gemacht, - bis 200 alles ok, dann wieder pendeln, aber erst beim gaswegnehmen. tippe immer noch auf das kopflager.

-Andererseits erscheint mir deine theorie mit der Federbeineinstellung interessant, da die navi mit volladung auf reisen immer wie auf schienen gefahren ist. - auch hat der Federweg immer gelangt. wie mess ich am besten den NFW?

so langsam bekomme ich lust , einen youtube cagiva kanal zu machen.- bin videoprofi. was hälst du und die anderen profi- schrauber davon?
würd jemand gern mitmachen?

nur so ne idee.

Frank
Zitieren
#6
Hallo Frank, wenn die Navi mit Sozia bei 190 pendeln anfängt , ...ich sag das jetzt nicht ;) ..... brauchst mehr Gewicht vorne.
Kann schon das Federbein zu schwach vorgespannt sein, oder die Ausfedergeschwindigkeit(Drehrad ganz unten) zu stark eingestellt.
Was du auch noch probieren kannst : einfach mal bei einer Fahrt soweit wie möglich zum Tank rutschen, ob es dann auch noch pendelt.
Gruß Carlo
DREHMOMENT ist`s wenn die Straße brennt :D
Alle Angaben und Tipps die ich mache sind ohne Gewähr auf Richtigkeit.Im allgemeinen hab ich es aber selbst ausprobiert.
Zitieren
#7
Hi Frank,

bin kein Profi- Schrauber. Nur interessierter Laie. :schäm:

Gebe doch mal Negativfederweg in die Suche ein. Da müsste sich etwas finden lassen.

Ansonsten würde ich mit der Einstellung experimentieren.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#8
Hi Carlo,

ich hatte ihn so verstanden, daß mit Sozia alles o.k. ist. Nur eben solo nicht. Aber Versuch macht kluch, will heißen, schaden kann es sicher nicht. ;)
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#9
HI.

Frank schreibt doch was wann pasiert.Solange er am Gas ist, pendelt nix,wenn er aber vom Gas geht fängt sie an zu pendeln .Heist beim Bremsen kommt das Heck hoch und sie geht vorne in die Feder .Somit verrinngert sich der Nachlauf und Sie fängt an zu Pendeln.
Wenn man das Vorderrad stärker belastet ergibt sich der gleiche Efekt.Nachlauf verkürzt und es fängt wieder an zu Pendeln.
Das ist einfachstes Fahrwerkwissen.

gruß pejo
Zitieren
#10
Na ja, man muss sich schon mit dem Thema beschäftigen um so was zu wissen. Obwohl es auch " Theorie " ist.
Meine Navi steht hinten eher hoch und die Gabel ist auch noch durchgesteckt, ab und zu pendelt sie so ab 160 km/h ab und zu nicht, mit verschiedenen Reifen, Luftdrücken, Bekleidungen usw. Wenn die Diva beschlossen hat nen " nichtpendel Tag" zu haben, lässt es sich a nicht provozieren, auch nicht bei 180 km/h . Im Soziabetrieb pendelt sie gar nicht, was ja für die Theorie sprechen würde, fängt sie im Solobetrieb an kann ich sie beruhigen indem ich mich nach vorne beuge. Ich weiß , wiederspricht sich eigentlich, aber ist halt so, alles schon x- mal ausprobiert. Mitlerweile ist es mir a egal, Autobahn fahr ich nur wenn's Richtung Italien geht, da bin ich aber dann auf der Ösiautobahn, und da ist eh max. 130 km/h erlaubt. Und beim " malkurzenaufziehen" auf der Hausstrecke :whistling: pendelt sie gar nicht.
Zitieren
#11
Hi Christian,

da hast du schon recht die Navi ist sehr zickig was Reifen und Luftdruck anbelangt.Mit Flatterkleidung und am Lenker festthalten pendelt fast jede Maschiene,mit breitem Lenker besonders gerne.

Gruß pejo

Wann fahrn wir mal eine Tour zusammen?
Zitieren
#12
liebe gemeinde!

der georgius hatte mit seiner vermutung recht! hab den NFW gemessen und bin mit mir drauf auf grade mal 10% gekommen. mit Schwiegersohn zusätzlich auf grade mal15%.

der vorbesitzer hatte die Federung also auf vollast und dann einfach so gelassen! erlärt vieles. werd ich nach der reise also zurückdrehen.

dann das schiefe HR. es war jetzt nach der Probefahrt schon wieder schief ! also mehr zug auf die mutter! ich will halt gern, das ich sie unterwegs auch noch mit dem bordwerkzeugschlüssel aufkriege, aber das langt hat nicht. so, probefahrn tu ich morgen, aber ich denk, das wars erst mal.

ichr habt mir schon wieder mal sehr geholfen,
gut nacht
Zitieren
#13
Hi pejo,
wär scho mal schön ne Tour zusammen, bei mir liegst immer am Zeitmangel, bin trotz des tollen Wetter seit 2 Wochen nimmer gefahren :rolleyes: .Aber ab Mitte August hab ich Urlaub, da könnt was gehen :daumen:
Zitieren
#14
@ Cristian,

August klappt nicht,bin ab nächster Woche auf meiner Hazienda in Ungarn.Höchstens du kommst mich da besuchen. :D
Aber im Herbst muß mal hinhauen.

Gruß pejo
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste