Bremsduck vorne schwammig!

#1
Hallo Leute!

Mal kurz zu mir: bin ganz neu hier, 21 Jahre alt und komme aus Niederösterreich (AT) :winke:

Hab mir vor ein paar Monaten ne 650er Raptor zugelegt, 2001 Bj., ca. 25.000km oben, weigehend original belassen. Bis auf die Maske, die ist von der i.e.

Also folgendes kleines Problem beschäftigt mich schon länger:

Die Vorderradbremse hat iwie keinen starken Druckpunkt und kommt erst extrem spät. (bei scharfem Bremsen Bremsshebel fast beim Griff)

So die Bremscheiben sind noch gut (4 mm übrig) die Klötze noch die Häfte. Bremse wurden nun schon 2mal entlüftet und iwie passiert nix.

Bin schon langsam ratlos, vielleicht hat jemand von euch schon mal das selbe problem gehabt? Liegt es eventuell am Häuptling der vl undicht wird?

mmmh naja bin auf jeden Falls für alle hilfreichen Antworten dankbar Cool

LG euer greenhorn
  Zitieren

#2
Hallo,

meistens liegt es am Entlüften. Was Du versuchen kannst, wenn noch nicht gemacht:
  • Entlüftungsschraube am Bremssattel durch drehen des Sattels auf 12 Uhr -Position bringen und nochmals entlüften.
  • Bremsleitungen mit z.B. einem Schraubenziehergriff abklopfen
  • Bremshebel über Nacht leicht angezogen fixieren
  • Große Spritze besorgen, Bremsfl. von unten in die Spritze saugen, Luftblasen hochsteigen lassen, BF von unten nach oben einfüllen.
Viel Erfolg.
P.S. Was ist in diesem Zusammenhang ein Häuptling?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#3
Hallo Georgios!

vielen Dank für deine schnelle Antwort... Das mit dem Klopfen hab ich auch schon probiert (leichtes Klopfen mit dem Gummihammer)
Es sind dann noch 1-2 Bläschen nachgekommen aber dann nichts mehr... Also mit Häuptling mein ich vl hab ich den falschen Ausdruck benutzt Wink,
den Bremszylinder selbst.. Dass dieser vielleicht schon brüchige Dichtringe innen hat oder so. (das eventuell Druck entweicht beim Betätigen)

Naja Ich werds nochmals mit Entlüften versuchen und dann werd ich nochmals Bericht erstatten :danke:

LG Roland aka greenhorn
  Zitieren

#4
Hallo Roland,

nichts ist unmöglich, aber ich glaube nicht, daß oben am Hauptbremszylinder etwas undicht ist. Erstens würde man ein Leck sehen und zweitens wäre nach kürzester Zeit der Bremsdruck völlig weg. Würde ich sagen.

Eventuell hilft es auch, den Lenker nach links einzuschlagen, sodas der Behälter wirklich der höchste Punkt ist. Dann die Verbindung der beiden Bremsleitungen von unten. Vielleicht versteckt sich da noch eine kleine Luftblase. Ich weiß gerade nicht, wie es beim Raptor da aussieht.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#5
...du dürftest 13 Jahre alte Bremsleitungen in deinem bike vorfinden?! Raus mit den Dingern, hochwertige Leitungen aus dem Zubehör rein 8Spiegler wäre mein Tip) , neue Flüssigkeit, probiere aus ob die Bremskolben wirklich sauber sind und frei laufen - und dann hast du nach diesem package eine funktionierende Bremse - oder doch ein Problem mit dem HBZ.
Heilige Mutter von der gesegneten Beschleunigung, verlaß' uns jetzt nicht!
  Zitieren

#6
Danke Georgias

werde mal weiter probieren- "learning by doing" heissts ja so schön! Wink


Mfg Roland
  Zitieren

#7
Danke eetarga- werde an deine Worte denken!

Mfg Roland Smile
  Zitieren

#8
eetarga,'index.php?page=Thread&postID=104788#post104788 schrieb:...du dürftest 13 Jahre alte Bremsleitungen in deinem bike vorfinden?! Raus mit den Dingern, hochwertige Leitungen aus dem Zubehör rein 8Spiegler wäre mein Tip) , ...
Hat der Raptor nicht auch Stahlflexleitungen ab Werk?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#9
Doch der Dino hat Stahlflex ab Werk, Austausch nur bei defekt und den sieht man weils feucht wird Wink
B&J, Bike´s and Metal forever :60:
Ein Motorrad braucht nur 2 Zyl. aber die von Suzuki
Thumbsup
Manchmal frage ich mich, bin ich Risiko oder Nebenwirkung Unsure
  Zitieren

#10
Hallo

es wird wohl an der Bremspumpe liegen, die haben eine sehr hohe Serienstreung, hatte selber an meiner ersten Raptor das selbe Problem, erst nach einer anderen Bremspumpe war das Problem weg
  Zitieren

#11
Nur um mal dazuzulernen, Stahlflexleitungen sind doch innen auch gummiert, altern doch also auch?

Das der Druckpunkt schärfer und definierter wird ist ja klar, der Schlauch wird an der Ausdehnung gehindert. Aber der Schlauch altert doch trotzdem - oder?
Stahlbremsschläuche sind doch auch nicht für die Ewigkeit? Rolleyes
Heilige Mutter von der gesegneten Beschleunigung, verlaß' uns jetzt nicht!
  Zitieren

#12
Hallo und freundliche Grüße aus der Steiermark!

Würde bevor du etwas zerlegst auf alle Fälle zuerst versuchen die Leitungen von unten nach oben zu befüllen!
Ich benutze dazu eine kleine Ölkanne zum pumpen, ein Stück dursichtigen Schlauch der auf die Ölkanne passt und auch auf die Entlüftungsschraube.
Dann einfach die Ölkanne (neu, ohne Ölreste) komplett befüllen, pumpen bis auch der Schlauch voll ist, auf einer Seite die Entlüftung öffnen und nach oben durchpumpen, dann die zweite Seite.
Hab das schon öfters so gemacht, war mal ein Tipp von einem Schrauberkollegen und klappt wunderbar!
Zum Abschluss vielleicht noch mal ordentlich auf die Bremse drücken und etwas entlüften.
Nur nicht so lange Pumpen das die Ölkanne leer ist, sonst hast wieder Luft drinnen.

MFG
  Zitieren

#13
eetarga,'index.php?page=Thread&postID=104795#post104795 schrieb:Nur um mal dazuzulernen, Stahlflexleitungen sind doch innen auch gummiert, altern doch also auch?

Das der Druckpunkt schärfer und definierter wird ist ja klar, der Schlauch wird an der Ausdehnung gehindert. Aber der Schlauch altert doch trotzdem - oder?
Stahlbremsschläuche sind doch auch nicht für die Ewigkeit? Rolleyes
Nein, kein Gummi. Soweit ich weiß, ist das ein
Teflonschlauch mit Stahlflexummantelung. Das altert nicht und braucht
nicht gewechselt zu werden.

P.S.
Wikipedia hilft:
http://de.wikipedia.org/wiki/Stahlflexleitung
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#14
Iceland46,'index.php?page=Thread&postID=104797#post104797 schrieb:Hallo und freundliche Grüße aus der Steiermark!

Würde bevor du etwas zerlegst auf alle Fälle zuerst versuchen die Leitungen von unten nach oben zu befüllen!
Ist ja im Prinzip das aus dem 2. Beitrag.
  • Große Spritze besorgen, Bremsfl. von unten in die Spritze saugen,
    Luftblasen hochsteigen lassen, BF von unten nach oben einfüllen.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#15
Georgios,'index.php?page=Thread&postID=104798#post104798 schrieb:
eetarga,'index.php?page=Thread&postID=104795#post104795 schrieb:Nur um mal dazuzulernen, Stahlflexleitungen sind doch innen auch gummiert, altern doch also auch?

Das der Druckpunkt schärfer und definierter wird ist ja klar, der Schlauch wird an der Ausdehnung gehindert. Aber der Schlauch altert doch trotzdem - oder?
Stahlbremsschläuche sind doch auch nicht für die Ewigkeit? Rolleyes
Nein, kein Gummi. Soweit ich weiß, ist das ein
Teflonschlauch mit Stahlflexummantelung. Das altert nicht und braucht
nicht gewechselt zu werden.
Stimmt nicht 100%ig, altern tun die auch nur wesentlich langsamer, so nach 30-35 Jahren würde ich die auch wechseln Wink
Kann sein das es Teflon ist, mir wurde mal was von Silikon gesagt, ist aber Wurst, altern nur sehr langsam.
Ausser nach nem Crash, da kann sone Leitung undicht sein ohne das es gleich auffällt.

Gruß Jürgen
B&J, Bike´s and Metal forever :60:
Ein Motorrad braucht nur 2 Zyl. aber die von Suzuki
Thumbsup
Manchmal frage ich mich, bin ich Risiko oder Nebenwirkung Unsure
  Zitieren

#16
Hi Jürgen,

Wikipedia sagt Teflon. In 35 Jahren könnte ich vielleicht noch fahren. Aber ob ich dann noch das selbe Motorrad habe?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#17
Danke, das wußte ich nicht, aber OK wieder was gelernt................also TEFLON !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß Jürgen

Der Hinweis richtet sich vorallen Dingen an die Leute die Oldtimer restaurieren, die könnten glauben das diese Bremsleitungen für die Ewigkeit sind.
B&J, Bike´s and Metal forever :60:
Ein Motorrad braucht nur 2 Zyl. aber die von Suzuki
Thumbsup
Manchmal frage ich mich, bin ich Risiko oder Nebenwirkung Unsure
  Zitieren

#18
Stahlflexleitungen von Spiegler haben keine ABE, nur Gutachten, Probrake haben ABE und sind von der Qualität her auch spitze!!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
  Zitieren

#19
:tuuut: Hes Leute!
Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten! Das mit dem Bremsdruck hat sich nun erledigt.
Habe nochmals entlüftet und im Bremssattel links war noch Luft eingeschlossen....
Der Druckpunkt kommt zwar trotzdem etwas spät, aber die Bremswirkung und Kraft ist jzt wieder normal..
Vielen Dank nochmal an ALLE Kappe
LG
  Zitieren

#20
Gut gemacht. :daumen: :daumen:
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016