Wie kann ich die Felgen eintragen lassen?

#1
Hallo,

ich bin neu hier im Forum, da ich seit nicht allzu langer Zeit auch glücklicher Besitzer einer Cagiva Raptor 650 (2008) bin. Vorher war ich mit einem geschalteten 50er unterwegs, da es mir mein Alter nicht anderst erlaubte.

Vor kurzem musste ich sie vorfüheren (TÜV, in der Schweiz halt MFK genannt). Bemängelt wurde, dass die Dimensionen der Hinterradfelge nicht mit ihrer Datenbank übereinstimmen. Nach ihren Forderung müsste diese 5.5" messen, meine beträgt 4.5".
Da ich das Motorrad nicht neu gekauft habe, kann ich auch nicht mit 100%iger Sicherheit sagen, dass das die Originalfelge ist, ich denke aber schon, zudem es ja auch im Benutzerhandbuch mit 4.5" angegeben wird.
Wie auch immer. Da das Benutzerhandbuch nicht als offizielles Dokument gilt, muss ich trotzdem eine Bescheinigung dafür holen.
Nun meine Frage:
Musste das bereits jemand machen und könnte mir von der Bewilligung eine Kopie zusenden oder muss dort auch explizit die Fahrgestellnummer aufgeführt sein? Mit wem müsste ich mich ansonsten in Verbindung setzen? Muss man dafür zahlen oder senden sie's möglicherweise gratis zu als Dienstleistung?


Und noch was, würde es sich eventuell lohnen, diese gegen eine 5.5" Felge auszutauschen? Wäre das überhaupt möglich? Und in wie fern würde sich das auf das Fahrverhalten auswirken?


Sry, wenn das jetzt etwas zu viel Text auf einmal war..


Ich danke euch bereits im Vorfeld für eure Hilfe und wünsche euch noch einen schönen Tag.


Gruss Samir
  Zitieren

#2
Also ich würde mal vermuten, daß euer Tüv da nen Bock geschossen hat!! Die Hinterradfelge 4,5" dürfte die orginale sein und ein 160 Hinterreifen!! Auf der 1000er ist eine 5,5" Felge hinten verbaut mit nem 180er Hinterreifen serienmässig!
Würd die Komiker mal fragen obs da was verwechselt haben. Die Felgengrösse müsste doch in den Fahrzeugpapieren drin stehen!!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
  Zitieren

#3
Moin,

mir fällt noch ein Lösungsweg ein, falls gar nichts anderes gehen sollte.
MV-Agusta anschreiben und um ein COC-Dokument für das Moped bitten. Dies ist dann Fahrgestellnummer-bezogen.

Kostet allerding so um die 100 EUR und wird vermutlich eine ganze Weile dauern...

Gruß
Uwe

PS: Schau mal hier, ist ein offizielles Dokument von Cagiva-Deutschland wegen Reifenbindung. Dort ist die 4,5 Felge genannt. Vielleicht akzeptieren die Schweizer das ja.
  Zitieren

#4
Hallo, haben nach langem hin und her die Reifenbescheinigung, die ich über euren Link heruntergeladen habe, akzeptiert.

Alle Cagivavertreter in der Schweiz waren der Meinung, das Motorrad zu verkaufen, da dieses Dokument nicht verfügbar wäre (da die Firma dicht gemacht haben sollte. Hat sie das?)

Danke viel mal und schönes Wochenende
  Zitieren

#5
Moin,

schön das es geklappt hat. Thumbsup

Und ja, Cagiva-Deutschland gibt es nicht mehr und auf den I-Net Seiten von MV findest du diese Dokumente nicht mehr.

Gruß
Uwe
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016