Gabelsimmeringe ...

#1
Hallo Leuts,

Anfang letztes Jahr bzw. vor 15TKM gewechselt, der rechte ist aber leider dennoch inkontinent ...
Sind zwar keine Riefen im Standrohr, man sieht aber dass es ungleiche Abnutzung gibt (matte bzw. glänzende Stellen)
Die verbauten Simmeringe waren ARI 505, weiß jemand bessere?
  Zitieren

#2
Ari 505??? Was haben die für Maße? Ari 082 habe ich inmer verwendet.

Baue mal die Standrohre aus und fühler den gesamten Eintauchbereich mit den Fingern ab. Bei mir waren Rauhigkeiten zu spüren Nachdem ich die wegpoliert hatte, hatte ich nie wieder Probleme mit undichten Ringen.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#3
Hi Georgios,

hab ich beim Aufbau meiner Ruine neben etlichen anderen Teilen von einem ebay-Händler,
Maße hab/weiß ich nicht mehr, werden aber wohl solche sein:

http://www.ebay.de/itm/Gabel-Simmeringe-...23497059a3

Womit/wie hast du die Standrohre denn poliert, ausbauen muss ich die ja sowieso ...?!
Wie sieht denn aktuell die Konstellation Deiner Gabel aus, bist ja diesbezüglich eindeutig der eifigste Tester hier ...?! :daumen:
  Zitieren

#4
Hallo Andreas,

nachdem ich festgestellt hatte, daß ich mit den vorgeschriebenen (WHB) 680 ml/Holm keine 150 mm Federweg, sondern nur 105 mm erreiche, habe ich die Ölmenge auf 500 ml reduziert. Dann hatte ich den gewünschten Federweg.

Um den NFW auf 1/3 einzustellen, habe ich an der Einstellschraube der Dämpferstange gedreht. Dort ist ein Bereich von 0-9mm wählbar.

Bin jetzt ganz zufrieden damit. Die voherige Einstellung war für die schlechten Straßen hier nicht gut zu fahren. Ich hatte das Gefühl, einen Preßlufthammer in der Hand zu haben.
Ich habe hier noch ein paar Hyperpro-federn, die ich interessehalber ausprobieren will. Mal sehen.

Die Polierarbeit habe ich mit einer Bohrmaschine und einem Polierset von Louis gemacht. Einfach die Standrohre ausbauen und entlang des Federbereichs längs zum Rohr polieren. Fingerprobe ist recht gut und man spürt, wann es genug ist.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#5
Also sowohl Ari 505 als auch 082 haben die gleiche Dimension, keine Ahnung wo da der Unterschied ist ... :wuetend:
Deine 500 ML hatte ich beim Wechsel letztes Jahr so gemacht,
fand ich bei schneller Fahrweise im Kurvengetümmel l aber ziemlich schwammig/flatterig,
hab dann noch je 50 ML nachgefüllt, damit fand ich´s besser ...
Die Dämpferstange hab ich allerdings komplett eingedreht,
das wäre natürlich einen Versuch wert das diesmal nur zur Hälfte zu machen ... :licht:
Bin jetzt allerdings unschlüssig ob der Simmeringe ... Rolleyes
  Zitieren

#6
Ich denke, Du kannst beide benutzen. ARI 505 = 45x58x11 ; ARI 082 = 45x58x8,5/11. Da ist wohl eine 2. Dichtlippe.

50 ml mehr sind wohl kein Problem, solange Du damit den vollen Federweg erreichst. Ich glaube Uwe hat auch 550 ml gefahren.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#7
Hab jetzt mal die 082er bestellt, beim freundlichen Honda-Händler, der freut sich IMMER wenn ihm jemand mit "Fremdmarken-Sch...dreck" kommt ... Cool
Den Unterschied zu den 505er wußte er klarerweise auch nicht, kommt ja aber beim Wechseln eh auf ...
  Zitieren

#8
andreaskarl,'index.php?page=Thread&postID=110998#post110998 schrieb:Hab jetzt mal die 082er bestellt, beim freundlichen Honda-Händler, der freut sich IMMER wenn ihm jemand mit "Fremdmarken-Sch...dreck" kommt ... Cool
Frage ihn doch mal ob er meint, daß Honda Simmeringe baut. Wink
Ansonsten kannst Du auch zu Husqvarna/KTM gehen und bekommst dort problemlos die Ringe. Einfach sagen, für eine 45er Magnum Gabel.

andreaskarl,'index.php?page=Thread&postID=110998#post110998 schrieb:Den Unterschied zu den 505er wußte er klarerweise auch nicht,
Wie gesagt, zwei Dichtlippen auf 8,5 und 11 mm. Wink
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#9
Georgios,'index.php?page=Thread&postID=110953#post110953 schrieb:ARI 082 = 45x58x8,5/11. Da ist wohl eine 2. Dichtlippe.
Das hatte ich nur als Vermutung interpretiert ... Wink
Kann dann aber ja jedenfalls nur gut sein, bleibt das gute Olio dann hoffentlich wo´s hingehört ... :knüppel:
  Zitieren

#10
Hast recht, war blöd formuliert von mir.

Ich denke, am wichtigsten ist die Standrohrkontrolle auf Glattheit. Ich habe immer ARI 082 benutzt, trotzdem ging regelmäßig der linke Ring kaputt. Erst seit dem Polieren ist alles i.O. :daumen:
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#11
Danke,
ich habe wieder viel erfahren und danke meiner taffen Truppe für die schnelle Hilfe. Ich schraube zwar
schon sehr lange aber in das Thema Cagiva muß ich mich kpl. neu reinboxen. Leider habe ich für die
Granny bislang kein WHB o.ä. bekommen und hatte auch noch nie ein Motorrad ohne Teileversorgung,
deswegen versuche ich mir viel aus den Fingern zu saugen und frage so oft im Forum
Ich werde folgendermaßen vorgehen,: Standrohre polieren, 550 Gabelöl, ARI 082 und Dämpferrohre eindrehen
Welche Viskosität könnt ihr empfehlen, sie soll auch im Harz zügig betrieben werden.
Die Staukappen wollte ich erneuern weil ich die ganze Sch... gerade auseinander habe.

Schraubergrüsse von Rainer Kappe
  Zitieren

#12
Hallo Reiner,

ab Werk ist SAE 7,5 eingefüllt. Ich würde SAE 5 oder kleiner nehmen, aber das ist eine Frage des Geschmacks.

WHB sollte kein Problem sein, müsste hier irgendwo aufzutreiben sein. Aber vorsicht, die Italiener nehmen es mit manchen Werten nicht so genau.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#13
Hier eine Alternative zu den Wedi von Ariette:

http://www.wp-germany.com/shop/de/Gabels...Protection

incl. Staubkappe ( ich hoffe, die Staubkappen passen).

SKF verwendet angeblich einen anderen Werkstoff, der die Losbrechkräfte beim Federn verringern soll. Habe die Ringe schon seit einem Jahr im Visier, aber meine jetzigen 082 gehen nach der Polieraktion offenbar nicht mehr kaputt.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#14
Hi Leuts,

hab letztes WE endlich die Gabel ausgebaut, die Standrohre poliert (Sinnvoll ...), heute wollte ich zusammenbauen ...
Musste leider feststellen, dass die ARI 082 = 45x58x8,5/11 mit der 2. Dichtlippe zwar in der Höhe die 11mm haben,
allerdings nur in der Mitte, zum Rand hin sind die 2,5mm abgesetzt,
das bedeutet dass zum Sicherungsring darüber eben diese 2,5mm Spalt sind
und die Simmeringe sich wahrscheinlich mit der Zeit mit den Standrohren auf und ab bewegen würden ... Rolleyes
Erst dachte ich daran die Simmeringe einzukleben, aber beim nächsten Wechsel wird das damit sicher nicht einfacher ...
Also entweder neue Simmeringe, oder Distanzringe für oben drüber ...
Werde erst mal 2te Lösung versuchen, sollte da nix vernünftiges aufzutreiben sein wirds dann halt doch Nr. 1 ... Rolleyes
Öhm, 58mm außen, 50mm innen, Stärke 2,5mm, wer sowas zufällig liegen hat ... :abroll

@Georgios:
Weil Du ja die Dämpferstange nur zur Hälfte eingedreht hast-
ich nehme mal an Du hast die mit einer zusätzlichen Mutter gegen die Verschlussschraube gekontert?
Könnte sich sonst ja frei drehen in selbiger ...?
  Zitieren

#15
Hi Andreas,

zunächst einmal gut, daß Du uns erhalten bleibst. Kappe

Das mit den Simmeringen verstehe ich nicht ganz. Ich habe die ja auch schon oft eingebaut. Ich schaue mir die morgen mal genauer an.
Angenommen, sie würden sich um die 2,5 mm bewegen, was ich mir nicht vorstellen kann, so hat das bei mir keine nachteilige Auswirkung. Es ist alles dicht.

Wegen der Dämpferstange, schaue ich auch mal nach. ich kann mir so etwas oft nicht merken, besonders, wenn es schon eine Weile her ist. Eine zusätzliche Mutter habe ich aber nicht verwendet, denke ich.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#16
Hallo Andreas,


ich habe die Staubkappen angehoben und nachgesehen. Du hast recht, da ist ein Spalt unterhalb der Sicherungsklammer. Aber meine Dichtringe scheinen sich nicht zu bewegen, sie bleiben ganz unten.

Wegen der Dämpferstange konnte ich noch nicht nachsehen, aber ich meine, wenn die Mutter gegen die Verschlußkappe gekontert ist, dürfte sich da nichts bewegen. Aber ich wollte da sowieso demnächst mal aufmachen und mit SAE 5 und später mit Hyperpro-Federn experimentieren. Da ich die Position der Stange notiert hatte, kann ich es leicht prüfen, ob sich etwas verändert hat.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#17
Hi Georgios,

wahrscheinlich hast Du recht und die Simmeringe würden auch bei mir bleiben wo sie sein sollen,
aber bei dem Glück dass ich nun mal hab - auch mit meiner Navi :whistling: - werde ich mich dennoch profilaktisch um Distanzringe umsehen,
gleich um die Ecke meiner Arbeitsstelle gibts einen wirklich guten Laden für Lager und sonstiges,
bei denen hab ich auch die Distanzscheiben für die Behebung des Schwingenspiels bekommen ...

Das mit der Mutter gegen die Verschlusskappe verstehe ich jetzt wiederum nicht,
das ist ja nur die fixe "Mutter" an der Dämpferstange, da drüber ist die Plastikhülse an der auch die Feder ansteht,
und wenn man die Stange nicht ganz eindreht kann man die "Mutter" auch nicht kontern,
deshalb meine Frage nach einer separaten Kontermutter ...
  Zitieren

#18
Hi Andreas,


die Mutter ist nicht fix, sondern lässt sich drehen. Aber ich sehe mir das noch mal an, vielleicht habe ich mich geirrt.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#19
So, zusammengebaut, nachdem ich nix für zwischen Sicherungsring und Simmering aufgetrieben hab,
hab ich´s eben so eingebaut, kommt ja eh auf ob das funktioniert ...
Die Dämpferstange hab ich wieder komplett eingedreht, wollte erst nur halb und mit einer Kontermutter sichern,
ist aber natürlich Feingewinde, sowas liegt bei mir nun auch wieder nicht in allen Größen rum ...
Öl hab ich 600ml eingefüllt, 500ML 7,5er und 100ML 2,5er, einfach weil ich nur 1 Liter 7,5er hatte und das 2,5er da war ...
Mein Bruder mit seinen 120KG brachte die Federbeine via Gewichtsbelastung Thumbsup auf 140mm Weg, ohne durchschlagen ...
Frage zum Öl:
Das 7,5er ist von Wilbers, steht nicht drauf ob synthetisch od. mineralisch, das 2,5er ist von Castrol, synthetisch ...
In der Gabel hoffentlich egal?
  Zitieren

#20
Hallo Andreas,


soweit mir bekannt ist, sind Synthetik-und Mineralöle untereinander mischbar.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016