Umfrage: Erfahrungen Xenon für Navigator und GC

#1
Nachdem kurz nach dem Einschalten mein Test-Xenon H3 versagt hat und auch Gerüchte über durch Xenon angegriffene Reflektoren kursieren, möchte ich zur besseren Beurteilung eine kleine Umfrage starten.
Einige haben ihr Xenon schön länger in Verwendung, glaube ich, so lässt sich vielleicht ein Trend erkennen.

Fragen:
  • wie lange verwendest Du Xenon?
  • nur Abblendlicht H3 oder auch Fernlicht H1?
  • ist der Reflektor angegriffen?
  • wie hoch ist die Ausfallquote des Lichts (Brenner/Steuergerät/Ballast?
Danke.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#2
- seit ca. 5 Jahren
- nur Abblendlicht
- keine Beeinträchtigung des Reflektors (allerdings bereits Megatech)
- bisher kein Ausfall
- Fernlicht und Abblendlicht brennen gleichzeitig

Bollergrüße, brmoke
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade, die Schönste eine Kurve Cool
  Zitieren

#3
Danke Benedikt, hört sicht gut an.
Der Megatech ist übrigens mit dem originalen SW identisch, genau der gleiche. Offenbar tut das Xenon ihm nichts, wenn es schon 5 Jahre verwendet wird.

Verwendest Du auch so ein 30,- Euro-Set oder etwas hochwertigeres? Ich hatte mit meinem Pech, deshalb frage ich.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#4
Genau 30 € über die Bucht. Es kommt auch auf sinnvollen Verbau an. Wichtig war mir damals die Lichtfarbe mit 3000 K. Zumindest hat der TÜV sich nicht beklagt Wink
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade, die Schönste eine Kurve Cool
  Zitieren

#5
brmoke,'index.php?page=Thread&postID=115998#post115998 schrieb:... Es kommt auch auf sinnvollen Verbau an....
Wie meinst Du das?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#6
Hallo Georgios,

Also ich bin seit etwa 7 Jahre mit xenon gefahren, nur abblendlicht, das hat den reflektor angegriffen, dies nach etwa 3 jahre
Grosslicht brennt nicht gleichzeitig bei mir, Der xenon-satz isst noch nie ausgefallen, weder die birne fuer grosslicht.
damals war dass billig-einkauf, nicht mehr als 30 euro wuerde ich sagen.
Im moment kriegt meine SW eine grosse wartung, neue bi-xenon SW , led standlicht, Led grosslicht.
Nur das aussere gehausse bleibt erhalten..
mal sehen wie es herausskomt, Ich werde bilder machen sobald es geht.

Gruss, Frans.
  Zitieren

#7
Hallo Frans,


vielleicht liegt es an der Lichtfarbe, daß Dein Reflektor angegriffen ist und der von Benedikt nicht. Wieviel Kelvin hat Dein Xenon?

Bi-Xenon bedeutet, daß Du in Verbindung mit dem LED-Fernlicht dann 2 Fernscheinwerfer hast?


Demnächst werde ich diesen SW mit unserem vergleichen:
https://www.louis.de/artikel/ellipsoid-a...r=10033012

Vielleicht ist das eine Alternative, wenn man einen Adapter zur Montage basteln kann.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#8
brmoke,'index.php?page=Thread&postID=115983#post115983 schrieb:- seit ca. 5 Jahren
- nur Abblendlicht
- keine Beeinträchtigung des Reflektors (allerdings bereits Megatech)
- bisher kein Ausfall
- Fernlicht und Abblendlicht brennen gleichzeitig

Bollergrüße, brmoke
+1

und zusätzlich Tagfahrlichtleiste da in der Sonne imho Xenon zu wenig wahrgenommen wird
  Zitieren

#9
Hallo Georgios,

Bi-xenon heisst das bei grosslicht die blende per elektro-magnet runter-klappt , gleich-zeitig also.
Die led-leuchte die ich fuer dass grosslicht habe wird wohl nicht Tuev eintragbar sein befuerchte ich.
es isst ein einsatz mit 6 leuchte der auch ausgeschaltet gut erkennbar isst. Ich habe also Glueck das es
in Holland keinen Tuev gibt .dass ding isst aber fuerchterlich hell. und kuehlung isst kein wirkliches Thema
weil ich nur in ausnahme-faelle mit grosslicht fahre. (BG 934810)
Ich hatte immer 6000K xenon, bin jetzt aber umgestiegen nach 8000 weil dass besser passt mit den
weissen led's fuer standlicht und grosslicht.

Gruss,
Frans.
  Zitieren

#10
Hallo Frans,


ich drücke Dir die Daumen, daß es klappt.

Hast Du gesehen? So ähnlich muß dieser SW funktionieren.
http://www.hein-gericke.de/motorrad-tech...ktion.html
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#11
Hallo Georgios,

So aehnlich funktioniert meine SW jetzt auch, muss aber sagen dass der gezeigte unit sehr schoen verarbeitet aussieht..
Allerdings waere der Aufwand zum einbauen gleich gross, groessere linsen-durchmesser und so weiter.
Da ich jetzt mit der neue mini-ballast und 35 watt xenon einen riesen Licht-ausbeute habe und dazu noch den
verueckten Grosslicht-led habe kann ich beruhigt im dunkeln fahren.
Bin mir aber bewusst dass auch hier ( NL) bestimmte Gesetz-handhaber rumfahren die mir bei eine Routine-kontrolle einiges
zu fragen haben, Klug-scheisser gibt es ueberall. Naja, im Normal betrieb isst es ja nichts besonderes.
Oh-ja, ich werde noch Bilder machen ,auch von das rueck-licht, bin endlich mal wieder zuhause.

Gruss!
Frans.
  Zitieren

#12
Georgios,'index.php?page=Thread&postID=116149#post116149 schrieb:Hallo Frans,


ich drücke Dir die Daumen, daß es klappt.

Hast Du gesehen? So ähnlich muß dieser SW funktionieren.
http://www.hein-gericke.de/motorrad-tech...ktion.html

Hallo Leute,
jetzt wurde ja dieser Hein Gericke Scheinwerfer genannt. Passt der für unser Modell und wie funktioniert dann der Umbau. Ich nehme diese DE Schweinwerfer und einen Xenonsatz? Habe ich bei diesen Scheinwerfern dann auf beiden Lampen Abblendlicht/Fernlicht gleichzeitig?

Kann mal jemand so lieb sein und so eine Umrüstung für elektrísche Dummies hier zusammenfassen incl. funktionierender Produkte/Verlinkung.

Danke und viele Grüße
Thomas
  Zitieren

#13
Hallo Frans,


Dein Xenon mit Mini-Ballast, welches hast Du gekauft? Mein Ballast ist recht groß und ich möchte es so klein wie möglich.

Ich bin nicht sicher, aber die 65mm Angabe bei dem SW von Hein Gericke bezieht sich wahrscheinlich auf den Außendurchmesser der Metallblende. Die Linse selbst wird auch 50mm haben, wie unserer.

Woher ich das weiß? Ich habe gestern einen SW gekauft, offenbar vom gleichen Hersteller. Mehr dazu später.
https://www.louis.de/artikel/ellipsoid-a...r=10033012
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#14
Hallo Thomas,


der SW wäre nur für die linke Seite gedacht, wenn er denn passt (ohne leichte Modifikation sowieso nicht). Die Fernlichtseite kannst Du ohne größere Maßnahmen nicht ändern undsdeshalb wirst Du rechts nur Fernlicht haben können.

Welche SW ins originale Gehäuse passen, kann man nur ausprobieren. Ich bin gerade dabei, dies an dem oben verlinkten zu tun. Später mehr.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#15
...das ist wirklich eine unendliche Geschichte. Wenn Du Deine Erkenntnisse veröffentlichst, wäre ich Dir dankbar :danke:
  Zitieren

#16
Bevor Du Dir unnötig Arbeit machst, würde ich versuchen zu klären, warum Du einen neuen SW haben willst.

Ich weiß nicht, ob Du hier gelesen hast, daß es eine Firma gibt, die Neuverchromungen macht.
http://www.refoptik.de/index.html

Ich habe einen gekauft, weil es mich interessiert, ob es eine Alternative zum nicht mehr verfügbaren originalen gibt. Außerdem wollte ich wissen, ob die Verchromung des Reflektors besser als am CEV ist.

Nun habe ich mir das Teil heute näher angesehen. Um die Antwort vorweg zu geben, er passt nicht 1:1, was auch nicht zu erwarten war. Die 4-Punkt-Befestigung am Gehäuse wäre vielleicht mit einem passenden Adapter zu schaffen, aber die Form ist hinten rund und das passt nicht in die Ausbuchtung.

Ansonsten ist er gut verarbeitet, der Reflektor ist viel besser verspiegelt als das pickelige Teil des CEV. Die Linsenbefestigung ist auch besser gemacht. Ein verschraubter Halter drückt die Glaslinse gegen einen O-Ring. Da wird nichts anfangen zu wackeln.
Die Linse selbst hat den gleichen Durchmesser wie die des CEV (50 mm). Inklusive Ring sind das aber dann 62 mm ( CEV: 57 mm), so das man den SW ein paar mm nach hinten verschieben müsste. Das ist kein Problem, aber wie gesagt, hinten passt es irgendwie nicht.

Nun, das war der erste Versuch. Es gibt noch andere SW ( ich glaube dieser könnte von Shin Yo stammen), die hinten etwas schmaler aussehen.

Ich weiß nicht, ob der ganze Aufwand lohnt. Ein großer Unterschied ist der bessere Reflektor, aber ich kann mangels Erfahrung nicht sagen, ob und wieviel das in mehr Licht auf der Straße resultiert.

Hier ein paar Fotos der beiden SW im Vergleich:

[attach=3918][/attach] [attach=3919][/attach]


Reflektor CEV:
[attach=3916][/attach]

Reflektor Louis SW:
[attach=3920][/attach] [attach=3917][/attach]


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                   
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#17
Hi,

da danke ich erstmal für Deinen Erfahrungsbericht. Ich brauche einfach einen neuen SW weil ich dieser Tage feststellen mußte, dass ich nachts wirklich im dunklen stehe:-(. Ich hatte den Scheinwerfer auch schon mal zerlegt und gereinigt und das Reflektorblech neu verchromt. Hat bisschen was gebracht, der Effekt ist jetzt aber nach 2 Jahren wieder dahin. Dazu muss man ja sagen, dass der Konstrukteur nicht unbedingt der Hellste war, bedenkt man das Gefummel beim Ein/Ausbau.

Daher suche ich nach einem Treffer, wo der SW passt und die Sache mit dem XENON Licht bringt vielleicht auch nochmal was. Ich wollte halt nicht unbedingt die 2,5 mm“ Kabel verlegen, weil Elektro nicht meine Kernkompetenz ist. Also würdest du sagen, dass sich der Polo SW notfalls einpassen ließe? Läßt sich das dann mit dem XENON machen und wenn ja, welche Lampen und Geräte braucht man dann noch?

Gruß Thomas
  Zitieren

#18
Hi,


also, das ist jetzt nur meine Meinung und ich kann mich irren, aber ich denke, ein neuer SW allein wird Dein Problem nicht lösen.
Wenn wir über den Abblendscheinwerfer sprechen, braucht es auch ein anderes Leuchtmittel (Xenon, LED, Halogen + 100%,...). Wenn Du so etwas verwenden willst, genügt wahrscheinlich auch der alte CEV-SW, sofern die Chromschicht nicht völlig hinüber ist.

Bei den SW mit elektromagnetisch gesteuerter Blende bin ich mir nicht sicher, ob das zum gewünschten Erfolg führt. Denn wenn ich mir den Versuch ohne Blende ansehe, http://forum.cagivisti.de/forum/index.ph...post108687
ist das sicher nicht das, was jeder haben will. Aber vielleicht täuscht das auf dem Foto und man muß hier nur etwas herum probieren.

Ich für meinen Teil werde zuerst mit meinen neuen LED-Zusatz-SW, die ich auch als TFL benutzen will, experimentieren. Ich könnte mir vorstellen, daß sie auch nachts, bei entsprechender blendfreier Einstellung, das Abblendlicht so gut unterstützen, daß mir das reicht. http://forum.cagivisti.de/forum/index.ph...e#imageTop
Falls nicht, würde ich in den originalen CEV mit Xenon als Abblendlicht einsetzen. Ob ich dann noch Xenon in den Fern-SW haben will, weiß ich noch nicht. Als Temperatursenker und damit Reflektorschoner wäre es sicher nicht schlecht. Und noch besseres Fernlicht kann ja auch nicht schaden.
Aber dann musst du eine Diode einbauen und zu den 2 Steuergeräten (Ballast) noch zwei weitere einbauen. Wenn Elektrik also nicht dein Hobby ist,... Schwierig ist es aber nicht.

Bei den Lichttemperaturen würde ich wahrscheinlich entweder 3000 oder 4300K wählen.


Wo hast du deinen SW verchromen lassen? Oder hast Du es mit der Spraydose ( Chromspray) versucht?
Und hast Du die Linse befestigt oder konnte sie erneut Abrieb verursachen?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#19
Hi,

das Licht bei dem Link wäre ein Traum:-). Ja ich habe es mit Chromspray versucht - war vielleicht auch nicht so ideal. Die Linse war ordentlich fest, ob es wieder Abrieb verursacht hat weiß ich nicht.

Mittlerweile bin der Meinung, dass diese SW einfach nur Müll sind. Mit dem Abblendlicht wäre mir ja geholfen - obwohl wenn ich einmal dabei wäre, würde ich auch das Fernlicht machen wollen. Aber wenn ich das bei dem Produkt von Hein Gericke richtig verstehe, hat man hier Abblend- und Fernlicht in einer Lampe. Würde bedeuten auf beiden Lampen gleichzeitig Abblendlicht und/oder Fernlicht?

Die Frage ist ja nur, welche XENON Produkte (Lampen/Steuergerät) kann man da nehmen - gibt es hier einen Link für einen Plug and Play Satz, den man einfach anstecken kann?

Gruß Thomas
  Zitieren

#20
Wenn die Linse nicht locker ist, dürfte es keinen Schmutz gegeben haben.

Ja, bei dem HG-SW hat man Abblend-und Fernlicht in einem SW, aber dann nur auf der linken Seite. Rechts ist nur Fernlicht, weil dort kein DE-Einsatz verwendbar ist. Dort ist ein normaler Reflektor mit H1-Lampe.
Wenn Du den HG-SW einbauen kannst, hast du also, bei entsprechender Schaltung, normal Abblendlicht links (wie jetzt auch) und dann links und rechts gleichzeitig Fernlicht. Ob man das braucht, bin ich nicht sicher.

Links zum Xenon gibt es jede Menge, z.B. den hier:
http://www.amazon.de/gp/product/B00JKANB..._i=desktop

Ist zwar doppelt, aber vielleicht ist eine Reserve nicht schlecht. Gibt es aber auch einzeln.

Wenn Du dich damit nur auf den linken SW beschränkst, ist es tatsächlich plug&play. Bei zusätzlich rechter Seite braucht man etwas Umbauarbeit und die besagte Diode, weil sonst beim Ausschalten von Fernlicht die Gedenksekunde(n) verstreicht, bis der Brenner zündet. Dann steht man im Dunkeln und je nach Tempo kann das fatal sein.

Vielleicht können die anderen es besser erklären oder haben noch andere Ideen.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#21
Hallo Geogios,

danke für die Hilfestellung an Elektrodummies. Das ist soweit umfassend. Klar die Idee dann 2 Scheinwerfer brennen zu haben, finde ich auch gut oder sogar besser (da auch das Fernlicht ein Grauen ist!). Also wenn hier noch jemand was zu der Diode beisteuern könnte, wäre das prima... :danke:

Gruß Thomas
  Zitieren

#22
Die Diode brauchst du nicht. Auch keine Relais oder dickere Kabel wenn du in beiden Scheinwerfern Xenon verwenden willst weil die Leistungsaufnahme der Xenonbrenner geringer ist.
Ich habe in der linken Lenkerarmatur eine Brücke gesetzt. Wo genau, kann ich gerne nachsehen. Das Ergebnis ist, dass bei Fernlicht beide Scheinwerfer leuchten und bei Abblendlicht nur der linke. Wenn das Licht komplett ausgeschaltet ist, leuchten beim Betätigen der Lichthupe beide Scheinwerfer auf. Vorher nur der Fernscheinwerfer. Ist aber egal und da niemand ohne Licht fährt für die Praxis auch nebensächlich. Da ich Xenon im Fernscheinwerfer habe dauert es einen kleinen Moment bis die volle Leuchtkraft da ist. Wenn das Fernlicht danach nicht zu lange ausgeschaltet ist, habe ich beim Wiedereinschalten aber sofort volles Licht.
Ich bin gestern im Dunkeln gefahren und muss sagen, dass ich jetzt, auch schon mit Abblendlicht, besseres Licht habe als an allen bisherigen Mopeds. Bei Fernlicht ist die Reflektion von Verkehrsschildern schon fast unangenehm.
Allerdings ist der 4300er Xenonbrenner immer noch reichlich blau, so dass Mittelstreifen und weiß reflektierende Schilder eher bläulich sind.
Die Ausleuchtung der Straße ist gut, aber der Übergang zum Dunklen ist schärfer abgegrenzt.. D.h. die Straße ist hell und am Übergang sofort schwarz, ohne Zwischentöne. Ist aber Gewöhnungssache.
Fahrer entgegenkommender Fahrzeuge haben sich bisher noch nicht über eine Blendung beschwert obwohl meine Scheinwerfer in allen meinen Fahrzeugen etwas höher stehen als es sein soll.
  Zitieren

#23
Die Funktion "Zitat" geht bei mir nicht mehr.


@Thomas:
Gib mal "Diode" in die Suche ein. Da gibt es einiges zu lesen.
Wenn es so klappt, wie Pappa beschreibt, ist seine vielleicht die bessere Methode.


@Pappa:
Hört sich gut an. Ich habe auch schon daran gedacht, wegen der geringeren Leistungsaufnahme auf das Strippenziehen zu verzichten. Wäre gut, wenn Du ein Foto machen könntest, wenn es nicht zu aufwändig ist.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#24
Georgios,'index.php?page=Thread&postID=116206#post116206 schrieb:@Thomas:
Gib mal "Diode" in die Suche ein. Da gibt es einiges zu lesen.
Wenn es so klappt, wie Pappa beschreibt, ist seine vielleicht die bessere Methode.

Hallo Georgious,

die Suche habe ich bemüht - das Thema Diode überfordert mich schon wieder. Cool

Dann lieber die Methode von Pappa. Ich würde dann auch das Fernlicht in Xenon nehmen. Ist das dann eine spezielle Leuchte/Brenner oder sind in den Kits jeweils immer einmal Abblend- und Fernlicht? Dann werde ich die originalen SW erstmal drin lassen und nur den Xenon Kit verbauen. Wie funktioniert dann die Einstellung des Scheinwerfers - wie bisher über diese mysteriöse gut zu erreichende Schraube?

@pappa: ein Hinweis zur Brücke wäre natürlich noch super.

VG
Thomas
  Zitieren

#25
TomNavi,'index.php?page=Thread&postID=116214#post116214 schrieb:.... Ist das dann eine spezielle Leuchte/Brenner oder sind in den Kits jeweils immer einmal Abblend- und Fernlicht? ... Wie funktioniert dann die Einstellung des Scheinwerfers - wie bisher über diese mysteriöse gut zu erreichende Schraube?
Du musst jeweils ein Kit in H3 und eines in H1 bestellen.

Die Schraube kann man besser bedienen, wenn man einen Schlauch aufsteckt und diesen mit einer Schelle sichert. Bei Schwergängigkeit würde ich die beiden Lager im SW mit Silikonfett (= hitzebeständig) schmieren.

Viel Erfolg.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#26
Du weißt es bestimmt, aber zur Sicherheit:

Soweit ich weiß, verlierst du die Betriebserlaubnis und damit den Versicherungsschutz für dein Motorrad. Könnte auch sein, daß der TÜV es merkt.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#27
...ja - aber besser als nichts sehen oder nicht gesehen werden und sich den Hals zu brechen...meine Meinung
  Zitieren

#28
Meine auch, aber ich war nicht sicher, ob jeder das weiß mit dem Versicherungsschutz.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#29
TomNavi,'index.php?page=Thread&postID=116214#post116214 schrieb:@pappa: ein Hinweis zur Brücke wäre natürlich noch super.
Moin,

soweit ich mich erinnere muss im Lichtschalter das Fernlicht mit dem Abblendlicht gebrückt werden. Dadurch belibt das Abblendlicht immer an, egal wie geschaltet ist, und man steht nicht im Dunkeln.

Falls Interesse besteht, ich habe hier ein fertiges Modul liegen, mit dem man beide Lampen sehr einfach zusammenschalten kann. Es ermöglicht sogar ein Dimmen des Fernlichts solange es mit dem Abblendlicht parallel scheint. Bei nur Fernlicht hat es wieder die volle Leutkraft.

Ich hänge mal ein PDF zum Einbau an. Ich habe dazu noch weitere PDFs, aber alle zu groß für hier, die könnte ich per Mail zuschicken.

Ich gebe das Teil für 30 EUR inkl. Versand ab.

Gruß
Uwe


.pdf   Schaltplan-Doppellicht-2-Varianten.pdf (Größe: 51,49 KB / Downloads: 15)

Hier noch die Beschreibung:

Programmierung des Doppellicht Modules V3.0x
Wechsel in den Programmier-Modus:
1. Zündung einschalten **
2. Innerhalb 3 Sek. den Lichthupenknopf einen Moment gedrückt halten und loslassen
3. Die integrierte LED blinkt 6-mal zur Bestätigung des Programmier-Modus
4. Das Fernlicht geht für 1 Sek. aus und wieder an
**Bei Modellen, wo sich das Abblendlicht erst bei laufendem Motor einschaltet reicht es nicht nur die Zündung einzuschalten, hier muss der Motor
gestartet werden und das Abblendlicht muss leuchten. Ab diesem Zeitpunkt beginnt die Zeitrechnung.
Helligkeit verringern:
1. Lichthupenknopf 1 mal kurz drücken (vergleichbar mit einem Mausklick)
2. Die integrierte LED blinkt 1-mal
3. Den Lichthupenknopf gedrückt halten, die Helligkeit wird verringert
Helligkeit erhöhen:
1. Lichthupenknopf 2 mal kurz drücken (vergleichbar mit dem doppelklick einer Maus)
2. Die integrierte LED blinkt 2-mal auf
3. Den Lichthupenknopf gedrückt halten, die Helligkeit wird erhöht
Abspeichern der so eingestellten Helligkeit:
1. Lichthupenknopf 3 mal kurz drücken (vergleichbar mit einem dreifachklick einer Maus)
2. Das beenden des Programmiermodus sowie das gleichzeitige Speichern der aktuellen Helligkeit
wird mit 6-mal schnellem aufleuchten des Fernlichtes sowie der integrierten LED optisch bestätigt.
Das Fernlicht kann von 0V bis zur Versorgungsspannung geregelt werden.
Die Zeit, welche benötigt wird um von „0% auf 100%“ Helligkeit zu kommen, beträgt ca. 2 Minuten!
Dies ist so gewollt um eine Feineinstellung zu ermöglichen.

Das normale Fernlicht arbeitet nach wie vor unbeeinträchtigt von dem Grad der Dimmung.

Zu TüV oder "sonst was“ Zwecken (z.B. Aufladefahrt für die Batterie) kann das Modul natürlich auch
ausgeschaltet werden.


Hierzu einfach wie folgt vorgehen:
1. Zündung aus
2. Lichthupenknopf gedrückt halten
3. Zündung einschalten **
4. Lichthupenknopf loslassen
5. nach ca. 2s wird das Fernlicht aus- bzw. eingeschaltet (je nachdem welcher Zustand aktiv war)
**Bei Modellen, wo sich das Abblendlicht erst bei laufendem Motor einschaltet reicht es nicht nur die Zündung einzuschalten, hier muss der Motor gestartet
werden und das Abblendlicht muss leuchten. Ab diesem Zeitpunkt beginnt die Zeitrechnung.

Der aktuell eingestellte Wert der Helligkeit wird automatisch gespeichert.
Man aktiviert es dann einfach wieder wenn man den Vorgang wiederholt.
Ein einmal gespeicherter Helligkeitswert geht nicht verloren, auch nicht nach Trennung vom Bordnetz, auch
dann nicht wenn das Modul 2 Jahre im Regal liegt. Das heißt man kann das Gerät so oft ausschalten oder
programmieren wie man möchte, der einmal eingestellte Wert geht nicht verloren, er wird nur verändert wenn
man erneut die Programmierung durchläuft.

Das Modul ist für eine normale Fernlichtlampe (12V/60W) ausgelegt.

Anschluss:
Bei allen Arbeiten an der Elektrik empfiehlt es sich die Batterie abzuklemmen!

Wichtiges vor dem Einbau:
Der Einbauort sollte so gewählt werden das das Modul nicht unmittelbar am Scheinwerfer sitzt, da die dort
auftretenden Temperaturen die Funktion beeinflussen oder aber das Modul zerstören können.
Das Abblendlicht ( Bandit: Farbe weiß ) wird mittels eines Stromdiebes angezapft. Hierzu den Stromdieb
auf das weiße Kabel aufstecken, in die noch freie Öffnung des Stromdiebes kommt das „Abblendlicht“
Kabel (rot) vom Modul. Jetzt mittels einer Kombizange zusammendrücken, die Plastiklasche umlegen und
einrasten lassen.

Die Zuleitung zum Fernlicht (Bandit: Farbe gelb) wird ca. 10-15cm hinter der Lampe durchtrennt.
Auf das zur Lampe gehende Kabel wird der runde, rote Stecker aufgecrimpt , entweder mit einer dafür
geeigneten Zange oder aber mit der Kombizange. Diese Leitung wird mit dem Modul am Anschluss
„Fernlichtlampe“ (blau) verbunden.
Auf die andere Seite des durchtrennten Kabels wird die runde, rote Buchse aufgecrimpt. Diese Leitung wird
mit dem Modul am Anschluss „Fernlichtschalter“ (gelb) verbunden.
Das Massekabel „Masse >> Batterie!“ (schwarz) bitte unbedingt direkt an die Batteriemasse oder an die
Rahmenmasse anschließen, kein Masseführendes Kabel nehmen da hier zur Batteriemasse trotz allem noch
Spannungsunterschiede herrschen könnten.

Noch etwas wichtiges:
Der Einsatz erfolgt auf eigenes Risiko.

Das Modul besitzt keine Zulassung im Sinne der STVZO !
  Zitieren

#30
Hi Uwe,

danke für Deinen Input. Weißt Du wie man das überbrücken genau macht?

An dem Modul wäre ich interessiert, da muss ich aber erstmal mit einem Freund reden, ob der mir das macht. Ist mir zu kompliziert :traurig . Da melde ich mich nochmal dazu.

Gruß Thomas
  Zitieren

#31
Moin Tom,

überbrückt wird einfach mit einem Stück Büroklammer oder einem Stück Kabel aus einem Feuchtraumkabel, das sind die mit den dicken Seelen, nicht die Kabel mit vielen dünnen Seelen in der Isolierung.

Ich werde noch mal suchen, ob ich etwas finde wo genau gebrückt werden muss.

Gruß
Uwe

EDIT:
Ich hatte die Brücke im Schalter an einem Piaggio MP3, ich kopiere mal, was ich seinerzeit zu der Brücke geschrieben habe:

ABER ACHTUNG: Die Kabelfarben sind so beim MP3 ...bei der Navi???

....fertig, eine Diode ist hier aber doch nicht nötig, nach dem Lesen der Kabelfarben im anderen Thread (unten kopiert), ist mir das klar geworden. Die Brücke ist ja nicht direkt zwischen den beiden Zuleitungen Abblend- (braun) und Fernlicht (violett), sondern sie brückt Grau-Rot (Fernlichtrelais-->Fernlichtschalter) und braun (Abblendlicht-Zuleitung).
Unser oben genanntes Problem "immer beide Lampen an" würde bei einer Brücke zwischen braun (Abblendlicht-Zuleitung) und violett (Fernlicht-Zuleitung) auftreten.

Fernlicht:
nach Sicherung 5 Rot-Schwarz bis zum Zündschloss,
dannach Hellblau bis zur Sicherung 11,
Dannach Blau (nicht hellblau) zum Fernlichtschalter am Lenker,
von dort Violett zum Fernlicht-Scheinwerfer

Abblendlicht:
Nach Sicherung 3 Blau zum Scheinwerfer- Fernrelais,
von dort Grau-Rot zum Fernlichtschalter am Lenker,
von dort Braun zum Abblendlicht-Scheinwerfer
  Zitieren

#32
...das war schon klar Big Grin , richtig die Frage ist ja wo...danke dir
  Zitieren

#33
Bei der Navi muss die Bücke in den Umschalter vom Abblendlicht zu Fernlicht.
In diesem Schalter sind 3 Kabel angelötet. Gelb, gelb-weiß und weiß. Die Brücke muss zwischen weiß und gelb-weiß gelötet werden.
Beim Einlöten nicht zu viel Wärme in den Schalter bringen damit sich nichts aus versehen auslötet.

Auf dem Foto ist es leider nicht sehr gut zu erkennen.

[img][Bild: navibrckeferxswo3kegt5.jpg][/img] [Bild: navibrckeferxswo3kegt5.jpg]
  Zitieren

#34
Danke Andreas. Ich weiß nicht, ob ich es brauchen werde (Xenon), aber in jedem Fall gut zu wissen, wo es steht. :daumen:
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#35
So?

[attach=3933][/attach]


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#36
Yepp!
  Zitieren

#37
Alles klar!

Thomas, ich könnte mir vorstellen, daß es schwierig ist, jeweils ein Set in H1 und eines in H3 zu bekommen. Wenn Du also noch nicht bestellt hast, würde ich vorschlagen, daß jemand 2 Sets kauft und wir die aufteilen.
Was meinst Du dazu?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#38
...also erstmal einen Dank an alle - das ist auch für Blinde halbwegs nachvollziehbar.

@Georgios: können wir machen, wäre ich dabei und bestellt habe ich noch nichts. Hättest Du einen konkreten Vorschlag?
VG
Thomas
  Zitieren

#39
Hi Thomas,


mir ist gerade eingefallen, daß die Lichtfarbe der springende Punkt ist. Ich würde gerne 3000K ausprobieren, evtl. 2 Extrabrenner in 4300K mitbestellen.
Die meisten gehen wohl höher, wollen weißeres Licht. Wenn Du das auch möchtest, geht es nicht mit der Bestellung.

Vielleicht ist der verkäufer flexibel und stellt uns auch jeweils 1 Set in H3 und H1 zusammen. Müsste man mal fragen.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#40
Hi Georgios,

wenn man die Beiträge hier so gelesen hat, scheinen um die 4000 K die ideale Wahl zu sein. Lass es uns doch damit probieren.

Gruß Thomas
  Zitieren

#41
Gut, ich kümmere mich darum. Kann ein paar Tage dauern.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#42
Super! Macht nichts, gut Ding will Weile haben:-)
  Zitieren

#43
Ich sehe gerade, daß es 35 und 55W Xenon gibt. Fährt jemand die 55W-Version und gibt es einen Unterschied?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#44
Moin,

hier war glaube ich immer die Rede von 35W - wegen Hitze und so???
  Zitieren

#45
Moin,


wenn die Hitzeentwicklung nicht höher als bei einer 55W-Halogen wäre und bisher damit keine Probleme hinsichtlich verschmolzenen Reflektoren aufgetreten sind, wäre das doch eine Option.

Aber ich denke ja auch, daß ein Sicherheitspolster bei der Temperatur sinnvoll ist, gerade weil es keine neuen SW mehr gibt.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016