TüVproblem Bremsleitungen

#1
Hallo,
habe ein Problem meiner Navi (Erstzulassung 01/2001) beim TüV aufgrund der serienmäßig verbauten Stahlflex-Bremsleitungen. Der Prüfer möchte einen Beweiß, daß die Leitungen serienmäßig verbaut wurden. Anscheinend wurden Leitungen von frentubo verbaut. Auf deren Seite finde ich aber keinen Download, welcher mir nützlich sein könnte.
Hat jemand Unterlagen oder eine Idee, wie ich vorgehen könnte?
MfG Hercs
  Zitieren

#2
geht's noch??? Ich dachte immer unsere Prüfer wären kleinlich, aber das schlägt dann alles.

Also ich würde über den Hersteller gehen, sprich MV. Die sollen Dir ein offizielles Schreiben zukommen lassen. Ich hab für die Aufhebung der Reifenbindung (allerdings Raptor, aber das sollte ja keine Rolle spielen) ein Schreiben von MV Deutschland bekommen.

Da würd ich mal anrufen / hin schreiben

Gruss

Martin
seit 2002 im Forum Big Grin
  Zitieren

#3
Ich werde beim nächsten MV Agusta Händler mal nachfragen...
Mal gespannt...
Ich meld mich dann wieder. Also gibt`da keine ABE oder Ähnliches, wie es scheint.
  Zitieren

#4
Ich hoffe, du hast dem "Fachmann" kein Geld gegeben. Falls ja, zurückholen und zu einer anderen Prüfstelle fahren.

Früher war alles besser und das Schlimme ist, dass es noch schlimmer werden wird.
  Zitieren

#5
Ich bin hier in der Bürokratenstadt Karlsruhe....
  Zitieren

#6
Moin aus dem hohen Norden.....
Natürlich musst DU nichts nachweisen!!
Das wäre ja noch schöner.
Demnächst möchte er ein Gutachten für die serienmäßigen Behr-Speichenfelgen, den Lenker und die Nissinbremse.
Gib dem Typ nen Arschtritt, sieh zu, dass du deine Kohle zurück bekommst und geh woanders hin, wo die was von Ihrem Job verstehen.

VG
Axel
  Zitieren

#7
Wollt ich gerade sagen, er muss dir die Veränderung nachweisen und da wird der Herr wohl Probleme bekommen!! Fahr wieder hin und verlang den Chef von dem Laden!!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
  Zitieren

#8
naja, weniger die Veränderung als das er dir "Nachweisen" muss daß das Teil (in dem Fall die Bremsleitung) NICHT original ist!

Sagst ihm das einfach recht nett und freundlich und gut is.

Gruß,
Willi
  Zitieren

#9
Der TüV Fritz hat gemeint, ich bin in der Beweispflicht. Stahlflexleitungen bei Fahrzeugen dieses Baujahr wären seiner Meinung nach so gut wie nie stahlummantelt. Ich lass das jetzt einen Bekannten, Inhaber einer Zweiradwerkstatt machen.
Mal gespannt.
Dauert aber ein paar Tage. Ich meld mich dann.
  Zitieren

#10
Wenn du das Bapperl hast, würde ich mim Auto noch mal hin fahren und ihm sagen "zum Glück gibts noch Prüfer die Ahnung von ihrem Job haben!" Natürlich das Geld zurück verlangen!!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
  Zitieren

#11
Hercs,'index.php?page=Thread&postID=116402#post116402 schrieb:Der TüV Fritz hat gemeint, ich bin in der Beweispflicht. Stahlflexleitungen bei Fahrzeugen dieses Baujahr wären seiner Meinung nach so gut wie nie stahlummantelt..


Sorry, aber das ist absoluter Bullshit; das hieße ja, das, jedes Details, was er so nicht kennt, du beweisen müsstest, das es original ist !!

Gaanz große Kino....also, hingehen, einen weiteren "Kollegen" hinzuzitieren, den Kollegen mit dem Konfrontieren was "Herr Blaumann" einem weis machen will und dann mal schauen wie er sich rausredet ...könnte spassig werden....

Lass dir doch einfach mal den Passus zeigen...wetten; kann er nicht ;-)

Willi
  Zitieren

#12
Hercs,'index.php?page=Thread&postID=116402#post116402 schrieb:Der TüV Fritz hat gemeint, ich bin in der Beweispflicht.
Moin,

wenn der Herr wissen möchte wie das Moped original aussieht, dann hat er die Möglichkeit UND muss sie auch nutzen, über die Eingabe des Typschlüssels des Mopeds vom KBA die EG-Typengenehmigung anzufordern.
Wenn er das nicht selbst weiß, ja wie will der gute Mann denn dann an irgendeinem Fahrzeug feststellen können, was Serie ist und was nicht?

...oder?...da war doch noch was?
Hercs,'index.php?page=Thread&postID=116402#post116402 schrieb:Stahlflexleitungen bei Fahrzeugen dieses Baujahr wären seiner Meinung nach so gut wie nie stahlummantelt
...stimmt, der Herr entscheidet ja nach "seiner Meinung".

Das ist der Oberhammer... :ablach

Gruß
Uwe
  Zitieren

#13
Der Spacko hätte einmal am Rechner seinen Browser öffnen und bei Frai google nach "Cagiva Navigator Bremsleitung" suchen müssen. Kommen zig Bilder, auf denen man gut sehen kann, dass das Stahlflexleitungen sind.
Dauert 20 Sekunden und er hätte nicht mal seinen Hintern vom Schreibtischstuhl heben müssen.

Ich schieb auch gerade nen Hass auf den örtlichen TÜV Nord in WL.
Der Vorbesitzer der Navi hat sich ein paar Reifentypen eintragen lassen, um die Freigaben nicht mitführen zu müssen. Dadurch ist der FZ-Schein fast voll.
Nun hab ich ja vom TÜV Hanse (Nord wollte das nicht) mein 17" Vorderrad und den 160er Hinterreifen (ohne Reifenbindung!) begutachten lassen und musste mir auf der Zulassungsstelle sagen lassen, dass das ein zweites Stück Pappe als FZ-Schein gibt, weil zu viele Einträge.
Die eingetragenen Reifentypen wollten die auf dem Amt nicht austragen obwohl die nur als "auch genehmigt...." eingetragen sind. Ich müsste dafür zum TÜV.
Da war ich heute (mit dem Auto, wollte ja noch einkaufen). Dort hat mir der Prüfer aber das Austragen verweigert, da ich ja die Navi nicht mit hatte. Er müsse das begutachten und die Fahrgestell# prüfen?!?
Ich hab dann gefragt, was er begutachten will, wenn ich die Reifen austragen lassen will? Na ja, meinte er, er möchte halt prüfen, ob ich die Reifen auch nicht montiert haben.
Das mitgebrachte, 9 Tage alte TÜV-Gutachten von der Eintrageung ohne Reifenbindung hat ihn nicht interessiert.
Ah...ha.....
Ich hab echt Angst, dass es irgend wann die Zeit gibt, in der es nur noch solche dumpfbackigen Theoretiker beim TÜV gibt und man nichts mehr sinnvoll ein- oder ausgetragen bekommt.
Die können echt nur nocht mit dem Hämmerchen in der Grube an 3 Jahre alten Neuwagen rumklopfen..... :hau:
  Zitieren

#14
"Ich hab echt Angst, dass es irgend wann die Zeit gibt, in der es nur
noch solche dumpfbackigen Theoretiker beim TÜV gibt und man nichts mehr
sinnvoll ein- oder ausgetragen bekommt."

Sorry, aber die Zeiten haben wir doch schon längst (meine Meinung). Ich repariere alle meine Fahrzeuge ausnahmslos seit 35 Jahren selbst, habe eine Ausbildung als Maschinenbautechniker und seit einiger Zeit immer mehr das Gefühl, dass ich als Kunde mehr Ahnung vom zu prüfenden Fahrzeug habe als der Prüfer. Sonderabnahmen, wie z.B. geänderte Räder, Bremsen, usw., die früher problemlos abgenommen wurden sind heute kaum noch denkbar weil sich kein Prüfingenieur mehr findet der bereit, oder in der Lage ist, den Sachverhalt zu bewerten und "auf seine Kappe" zu nehmen. Das liegt z.T. auch an rechtlichen Dingen, z.T. daran dass es einen run auf die paar noch kooperativen Prüfer gibt weil ihre Namen durch irgendwelche Foren gehen, zum größten Teil aber auch daran dass kaum noch jemand genug Sachverstand und standing für eine Entscheidung ohne rechtlich saubere Absicherung hat. Ist nicht nur bei den Prüfstellen so, sondern in größeren Firmen auch. Der Nachwuchs kennt Technik nicht, wie ich, vom selber schrauben sondern nur das was ihm vermittelt wurde.
Ich habe seit einigen Jahren nicht mehr die Geduld und die Nerven mich mit z.T. inkompetenten "Halbgöttern" rumzuärgern. Ich lasse gar nichts mehr eintragen, mache das, was ich selbst verantworten kann und bin mir der Risiken bewusst. Das ist kein Aufruf zur Nachahmung, für mich aber der einzige gangbare Weg, quasi Selbstverteidigung.
  Zitieren

#15
Hallo,

dem kann ich voll zustimmen.
Zum Glück kenn ich einen Prüfer der richtig gut ist und der
ist auch noch jung. Einen Scheiss trägt der natürlich auch nicht ein.
Hat auch immer einen Vorteil einen Exoten oder ein älteres Motorrad
vorzuführen.
Die Motards (Motorradfahrer in Frankreich) machen gerade richtig mobil, wei der Staat
einen TÜV für Motoorräder einführen will. Die brauchen den ganzen Scheiss bis jetzt nicht.
Ich habe den Eindruck, bei uns fahren mehr schrottige Motorräder rum wie in Frankreich.
Das ist auch in Südfrankreich so. Natürlich ein rein subjektiver Eindruck.

Gerd
  Zitieren

#16
Ich j komm jetzt leider nicht dazu, noch mal zu dem TüV-Typ zu fahren. Ich werde übernächste Woche die Navi zu einem Bekannten in dessen Zweiradwerkstatt zwecks TüV Abnahme stellen. Sobald der Papper drauf ist, werde ich mein Geld aufgrund Unwissenheit zurück fordern. Wenn die blöd machen, hab ich kein Problem damit, einen Anwalt (Rechtsschutz) einzuschalten und dem Typ einen Denkzettel zu verpassen.
  Zitieren

#17
Mannomann bei euch gehts ja zu. Dieser TÜV Zirkus ist ja a richtige Nervensache. Bei uns kommts zwar auch mal vor das dort oder da was bemängelt wird aber solange das Fahrzeug insgesamt den sicherheitsrelevanten Standards erntspricht bekommt man wieder für 1 Jahr die Plakette.
Dafür f...ken se uns mit anderen Bürokratiehürden. Hauptsache Merkel "schafft alles", wir ham ja keine ernsteren Probleme als das ein Rückspiegel 5mm nicht der Norm entspricht :koppklopp:
  Zitieren

#18
egqq,'index.php?page=Thread&postID=116437#post116437 schrieb:Mannomann bei euch gehts ja zu. Dieser TÜV Zirkus ist ja a richtige Nervensache. Bei uns kommts zwar auch mal vor das dort oder da was bemängelt wird aber solange das Fahrzeug insgesamt den sicherheitsrelevanten Standards erntspricht bekommt man wieder für 1 Jahr die Plakette.
1 Jahr Umfall
Für den Scheiss den wir hier mitmachen müssen werden wir wenigstend mit ner 2 Jahres Plakette belohnt :whistling:
Gruß Irena

Everything's Better with Dinosaurs !
Peace
  Zitieren

#19
Bitte mal etwas langsamer mit dem "TüV"-bashing.

Die erste Frage (in Deutschland) ist doch bitte: wer hat den genau wo bei der fälligen Hauptuntersuchung diesen Kommentar von sich gegeben.

Wenn es sich um einen Sachverständigen-Zusammenschluß wie z.B. die KÜS handelt, dann ist der freie Sachverständige vor Ort der allein maßgeblich Durchführende und Verantwortliche - und alleine seine Meinung gilt. Natürlich kann man widersprechen, aber die erste Entscheidung
fällt im bzw. nach dem Ermessen des Sachverständigen aus. Man kann sich dann für einen Einspruch oder Widerspruch selbstverständlich an die Organisation wenden...

Mir ist die rechtliche Stellung eines Prüfers bei den Tüv-Prüfstellen nicht klar, da bin ich auf Glatteis...

Ich kenne das nur aus meinem Bereich, dort haben wir es ja auch mit öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen / Gutachtern zu tun. Und da ist im ersten Durchlauf das Wort des Gutachters Gesetz - egal welchen Schwachsinn der verzapft.
Heilige Mutter von der gesegneten Beschleunigung, verlaß' uns jetzt nicht!
  Zitieren

#20
Hatte das gleiche Problem, aber, um die Leitung ist ja noch ein so ca 3 cm langer Scheuerschutz. Auf dem hat mein TÜV´ler dann eine Nummer gefunden die er in seinem PC eingeben konnte. Das hatt dann gepasst.
  Zitieren

#21
Hallo,

naja, es mag auch ein wenig an der Tagesform eines Prüfers (Menschen) liegen :whistling:

HU vor ein paar Tagen mit der W16.

Scheinwerfer hat kein richtiges Streufeld

Kettenschleifschutz ist am Ende

Reifen Geschwindigkeitsindex stimmt nicht

STAHLFLEX - BREMSLEITUNGEN

Bremsscheibe vorn an der Verschleisgrenze


ABBRUCH
[size=10]keine KOSTEN
[/size][size=12][size=10]2 Tage später, gleiche Prüfstelle anderer Prüfer und mit ner Handvoll Papier dabei, das nicht gebraucht wurde ;(
KEIN PROBLEM, außer der Scheinwerfereinstellung und da genügte ein kurzer Druck auf das Gehäuse und auch das Problem war behoben

PROST

[/size][/size]
  Zitieren

#22
Nur so als Tip, lasst die Plakette in einer Werkstatt machen. Dort sind die Prüfer anderst drauf und zudem verzapfen sie keinen Scheiß wenn der Meister daneben steht.

Mir kommt es immer vor, dass man als "Endkunde" direkt in einer Institution vorfährt, dort als "Unwissend" abgestempelt wird. Frei nach dem Motto, heute ärgere ich ein Moppedfahrer!!! Thumbdown
Gruß aus dem Wilden Süden /Abteilung Nordschwarzwald

Andy

www.cagiva-navigator.de
  Zitieren

#23
Der Vorbesitzer meiner Navi hatte das gleiche Problem.
Das war ganz im Süder der Republik. Rindviecher gibts anscheinend überall.

Die Lösung ist ein Testbericht aus der Motorradzeitung.

Motorradonline:
http://www.motorradonline.de/vergleichst...850/105924

Gruß Andre

"Manchmal sitze ich einfach so da und warte auf die 1200er Navi mit ABS"
Unsure
Weitere Bilder zu go East 2019 gibt's im Blog unter:
https://elk-on-tour.travelmap.net/
  Zitieren

#24
Sorry, habe vergessen, mich zu melden. Bin aber gerade in der Türkei im Urlaub und hatte vor dem Flug viel um die Ohren. Habe die Navy von einem bekannten Werkstattinhaber (Zweiradmeister) in seinem Betrieb tüven lassen. Tüv "ohne ersichtliche Mängel nach Probefahrt". Alerdings wurde mir gesagt, daß ein Nachweiß (wie hier über die Bremsleitungen) im Ermessen des Prüfers liegt und dieser nicht verpflichtet ist, KBA-Nummern zum Vergleich hinzu zu ziehen.
Wie dem auch sei, 2 Jahre ist nun Ruhe.
Dann geht das Spiel wohl von vorne los... Big Grin
Danke für Link mit dem Vergleichstest.
Gruß Hercs
  Zitieren

#25
Das Problem mit den Prüfern wird scheinbar immer gravierender. Eigentlich lustig wenn die Sache nicht so ernst wäre. Ich hatte mal bzgl. Stahlflexleitungen die Aussage:
Passt schon. Solche Leitungen bastelt sich ja niemand selbst im Keller zusammen.
Eine Aussage, in der viel Kompetenz steckt.

Ich habe zum Glück einen Prüfer mit Sachverstand und vernünftigen Ansichten. Mit ihm geht viel aber kein Pfusch (mach ich sowieso nicht). Ich weiß, was ihm wichtig ist und wir vertrauen uns gegenseitig.

Leider heute wohl eher selten.
  Zitieren

#26
Ups, da geht's ja lustig zu.

Meine Navi habe ich aus der Schweiz importiert. Beim TüV hatte ich damals dann auch einen kurzes Gespräch wegen der Bremsleitungen.
Hatte auch ein paar Motorradzeitschriften mit, wollte der nette TüV-Mann gar nicht sehen. Nach Begutachtung der Leitungen meinte er nur
eigentlich sieht man an der Verlegung und Befestigung der Leitung das dies original ist. Guter Mann Peace


Aber das Stahlflexleitungen bei Fahrzeugen dieses Baujahr stahlummantelt sind....das ist schon seltsam :ablach :ablach :ablach
:flüster: Gummidichtung ist bei diesen Baujahren oft aus Gummi...nicht weitersagen :giggelswe:


Gruß
FRED
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016