Lose bzw. losvibrierte Schrauben
#1
Hallo,

hin und wieder hatte ich schonmal ein paar Schrauben die ich nachziehen konnte, bzw. die sich sogar losvibriert haben.

Das neueste war mein Schalthebel. Beim Schaltvorgang habe ich plötzlich ins leere getreten und der Blick nach unten zeigte nur eine baumelnde Schaltstange samt Anlenkung. Die Schraube steckte glücklicherweise noch im Schalthebel.

Ich habe auch schonmal eine Schraube des vorderen Kotflügel verloren.
Ich kenne das auch von der KTM, da hat sich hin und wieder was gelockert.

Mein Locktite ist leider ausgetrocknet, aber sobald ich mir eine neue Flasche gekauft habe, werde ich die Schalthebelschraube mal sichern.

Habt Ihr Vorschläge welche Schrauben ich noch vorsorglich mit Loctite bearbeiten könnte?

Gruß Stefan
Zitieren
#2
Fussrastenträger!!!! ;)
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
Zitieren
#3
Kettenschutz und zwar die vordere Schraube, dafür muss nämlich der ganze Fußrastenträger ab :weia:
Gruß Irena

Everything's Better with Dinosaurs !
:peace:
Zitieren
#4
Ich habe alle Schrauben deren Teile irgendwann Ihren festen Platz hatten mit Loctite gesichert.
Ausser die Lenkerbefestigung und die Bremssättel, sowie die Steckachsen. Alles was eine Mutter hatte wurde durch selbstsichernde Muttern ersetzt.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen,
kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Kaspar)
Zitieren
#5
Ich mach das genauso wie X-treme :whistling: allerdings nur wenn ich was abschraube. Der Vorbesitzer hat die meisten Schrauben schon gesichert oder Bombenfest angezogen. Achja und die Lampe war bei mir am meisten gefährdet :gas:
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
Zitieren
#6
Ich werde das wohl in Zukunft auch so handhaben.

Scheint mir sicherer zu sein bei diesem V2 Vibrator

:) :)

Gruß Stefan
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste