Bremsbeläge Raptor
#1
Das Thema hatten wir ja schon öffters aber bei der Suche habe ich nix Neues gefunden.
Was für Beläge fahrt Ihr, ich selber habe auf meiner 1000er die EBC-Beläge drauf und bin nicht zufrieden damit, vieleich bin ich ja verwöhnt von Carboni und meiner Kleinen, da fahre ich die Sättel mit Einzelbelägen und AP Racing CRR Beläge. Die Beläge gibt es narüelich auch für die anderen Sättel aber die Beläge kosten doppelt so viel wie Herkümmliche Bremsbeläge für die Raptor.
Zitieren
#2
Ich fahre die TRW/Lucas Sintermetall und bin voll zufrieden.

https://www.louis.de/artikel/trw-bremsbe...r=10044712
Gruß Martin




Wenn du nach Fehlern suchst, benutze einen Spiegel und kein Fernglas.
Zitieren
#3
Schwabbel,'index.php?page=Thread&postID=118978#post118978 schrieb:Ich fahre die TRW/Lucas Sintermetall und bin voll zufrieden.
Dazu auf der V-Raptor Brembo Sintermetallbeläge. Fährt sich nach der Einfahrphase ähnlich den TRWs.
Viele Grüße aus dem heißen Süden...
Roman
Zitieren
#4
Als ich mir die Raptor gekauft habe war ich von der Bremsleistung enttäuscht und entsetzt.
Da die kleine Ducati Monster von meiner Frau genau dieselben Bremszangen verbaut hat und diese Bremse extrem brachial zu Werke geht habe ich da echt was anderes erwartet. Verglichen mit der Monster hatte ich das Gefühl die Raptor ist mit einer Felgenbremse ausgestattet. :D
Die Monsterbremse habe ich durch organische Beläge entschärft und die Raptorbremse durch Sinterbeläge verbessert. Trotzdem ist die Bremsleistung von der Monster noch spürbar besser. Die Monster ist mit einer Brembopumpe ausgestattet und da ist wohl der wesentliche Unterschied zu sehen.
Erst der Wechsel auf die alternativen Bremszangen mit je vier Einzelbelägen hat die Bremsleistung bei der Raptor deutlich verbessert.
Ich behaupte jetzt mal, daß bei der Raptor die Kombination von Nissin Bremspumpe und Brembo Bremszangen nicht gut zusammenpaßt und das läßt sich durch andere Bremsbeläge nicht entscheidend verbessern...
Zitieren
#5
Naja ich fahre keine Orginalbremsepumpe sondern eine Radialpumpe von der ZZR 1400 (Nissin) auf der Kleinen die selbe Pumpe, allso an der Pumpe kannst nicht liegen
Zitieren
#6
Eine bessere Erklärung hab ich jetzt auch nicht. :massa:

Nur jedesmal wenn ich bei der Monster mal wegen einer Probefahrt unterwegs bin werde ich gleich wieder an die schlechte Bremsleistung der Raptor erinnert.
Die Bremsanlage von meiner TDM ist auch um Welten besser, aber auch erst nachdem ich die Serienbremszangen gegen welche von der R1 getauscht hatte. :D
Zitieren
#7
die Serienpumpen habe eine inmense streung da habe ich schon von sehr gut bis mangelhaft alles gehabt deshalb baue ich direkt auf Radial um und hatte da immer eine gutes Ergebnis
Zitieren
#8
Hi,

Ich hab mir AB12 Sintermetall mit ABE von ALPHA Technik drauf gemacht.
Finde dass sie ein bißchen besser zupacken könnten.
Habe aber leider keinen richtigen Vergleich zu den Originalen,
da sie beim Motorradkauf schon ziemlich runter waren.
Musste ich sie gleich wechseln.
Zitieren
#9
Ich fahr die Braking 784CM55 Sinterbeläge. Gefallen mir besser als die Brembo Sinterbeläge, sind etwas giftiger, direkter und ziemlich günstig bei e..ay. Würde aber mal die AP-Racing LMP306SFausprobieren. Die CRR brauchen doch bestimmt ziemlich viel Temperatur oder? Das Problem hatte ich beim Auto, die Rennbeläge waren nur unter Temperatur richtig giftig, ich brauch aber Bremsbeläge die immer giftig sind - ich bremse nicht so viel und da kühlen die Beläge sehr schnell wieder ab.
Ich sehe das Hauptproblem aber auch in der Bremspumpe. Bin mit meiner zufrieden aber bei der Ducati mach ich nen Stoppie mit zwei Fingern - davon kann ich bei der Raptor nur träumen.
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
Zitieren
#10
die CRR sind auch im Straßenverkehr sehr gut zu fahren
Zitieren
#11
Das heißt sie brauchen nicht viel Temperatur(CRR)? Bist du zufällig mal die SF oder die SRR zum Vergleich gefahren? Oft sind die Beläge mit Straßenzulassung im kalten Zustand besser.
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
Zitieren
#12
die SRR sind noch bissiger aber nicht geeignet für den Straßenverkehr
Zitieren
#13
Hallo Uwe,
ich fahre die AP-Racing LMP306SF, die hat mir Wolle empfohlen, bin damit zufrieden und der Preis mit 33€/Sattel ist für mich auch in Ordnung.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen,
kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Kaspar)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste