Makierung auf dem Gummiring Zündkerzenstecker
#1
Im Werkstatthandbuch steht das man auf die Makierung auf dem Gummiring des Zündkerzenstecker achten soll aber wie steht nicht da.
Ich habe noch nie auf die Makierung geachtet. Jetzt habe ich mal nachgesehen und paar Bilder gemacht.
Ich sehe keine Notwendigkeit auf die Makierung zu achten.

so sieht der Ventildeckel von oben aus und 2 Bild von unten bze innen.

[Bild: img_792282kzj.jpg]

[Bild: img_79235ek9t.jpg]

Und der Stecker mit Gummiring

[Bild: img_792461ky9.jpg]

[Bild: img_7925iakim.jpg]

und nun noch ein Bild wo der Zündkerzenstecken im Ventildeckel sitzt, abdichten tut der Gummiring nicht weil viele kleine Löcher im Gummiring sind nur da wo der Pfeil ist ist kein Loch.Habe das gefühl des der Ring eher zur Stabilisierung dient. Und wieso der Pfeil ich weiß es nicht da man den Ring drehen kann.

[Bild: img_79268gjuf.jpg]
Zitieren
#2
Vielen Dank für die Bilder!
Deine Bilder zeigen allerdings nicht den montierten Zustand, sprich mit Zündkerze.
Die Mitte der Zündkerze ist in montierten Zustand in Bezug zum Ring weiter oben.
Ich denke der Pfeil muss Richtung Krümmer (nach unten) zeigen, da er exentrisch ist.
Nur in dieser Position wird verhindert, dass Spritzwasser in die Kerzenbohrung läuft.

Thomas
Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit. (Heinz Erhardt)
Zitieren
#3
Wasser kann in jeder Stellung des Gummiring rein, habe mal den Zündkerzenstecker ohne Ventieldeckel aufgesteck, da wackelt der Kerzenstecker wie ein Entenarsch. Wie schon geschrieben denke der ist zur Stabilisierung

[Bild: img_7929vbjg5.jpg]

[Bild: img_7930dyke7.jpg]

[Bild: img_7931frknx.jpg]
Zitieren
#4
"Die Mitte der Zündkerze ist in montierten Zustand in Bezug zum Ring weiter oben."

verstehe ich jetzt nicht
Zitieren
#5
so habe es glaube ich gefunden
ja Du hast Recht der Pfeil sollte Richtung Krümmer sein. Die Zündkerze sitzt nicht mittig im Zylinder sondern ein wenig Richtung Krümmer allso nach unten und der Gummiring hat das Loch zu Aufnahme des Kerzensteckers auch nicht in der Mitte , siehe Bild. Um den Kerzenstecker jetzt exakt gerade auf die Zündkerze zu bekommen muß ich den Pfeil in Richtung Kümmer machen. Hat aber nis mit Wassereintritt zu tun aber vieleich mit der Abdichtung des Kontakt Zündkerzenstecker und Zündkerze.

[Bild: img_7932qwjcz.jpg]

[Bild: img_7934ipkik.jpg]
Zitieren
#6
Stopp zurück Pfeil muß nach oben stehen, Kerze steht ja nach unten.

[Bild: img_7936ftjtz.jpg]

[Bild: img_793793kp7.jpg]
Zitieren
#7
Ich hab den Fred wiedergefunden!
Da wirds mit Pfeil nach unten beschrieben. (Beitrag 9)
http://forum.cagivisti.de/forum/index.ph...adID=18465
Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit. (Heinz Erhardt)
Zitieren
#8
sehe ich anders und was Wassereintritt betrifft da ist es egal wie der Gummiring steht den der Dichtet nicht ab weil Löscher drinn sind und wenn ich den Pfeil nach untern mache sitzt der Zündkerzenstecker schief auf der Zündkerze
Zitieren
#9
eben im Werkstatthandbuch gefunden


[Bild: werkstatthandbuchcagit7k5w.jpg]
Zitieren
#10
Und was passiert wenn mans falsch drinne stecken hat ( :doodl: ) ...bitte net zweideutig verstehen
Zitieren
#11
wie gesagt ich habe darauf noch nie geachtet und bin auch schon länger im Regen gefahren auch auf der Renne, einzig was mir mal abgesoffen ist ist das Steuergerät auf der Rennstrecke bei einem Langstreckenrennen
Zitieren
#12
Habe den Gummiring mit Pfeil nach unten montiert.
Zum Glück gabs hier eben Starkregen mit ordentlich Wasser auf den Strassen.
Mit noch warmen Motor von der trockenen Vorrunde, startete ich mit Freude sogleich wieder durch um zu testen ob der gedrehte Ring was bringt.
Bin insgesamt so ca. 20 Kilometer gefahren und siehe da, der Motor ruckelte ab und an vielleicht etwas, aber der vordere Zylinder ist nicht wie sonst komplett ausgefallen.
Möglich, dass es wieder passiert wenn ich längere Regenstrecken fahre.
Das konnte ich heute mangels längerer Regendauer aber nicht testen.

@ Uwe
Interessant ist ja deine Aussage bezüglich abgesoffenes Steuergerät.
Wo ist das Wasser denn da eingedrungen?
Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit. (Heinz Erhardt)
Zitieren
#13
war ja an meiner rennraptor von damals, hatte ein anderes Heck (CBR 600) drauf was nicht richtig Dicht war
Zitieren
#14
Ach so!
Dachte das könnte bei mir auch zum Ausfall des Zylinders geführt haben.
Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit. (Heinz Erhardt)
Zitieren
#15
Kleine Zwischenbilanz der "Raptorbockerei"!
Bemerkung: In der Zwischenzeit wurde der Raptor bei Regen nicht mehr bewegt :whistling:
Gestern war ich aber beim Kurventraining ca. 4 Stunden bei Regen und relativ nasser Fahrbahn unterwegs.
Was soll ich sagen, der Raptor drehte ohne Ruckeln und Bocken seine Runden.
Anscheinend war bei mir das richtige Montieren des Zündkerzensteckers (Markierung zum Krümmer) die Lösung des Problems.
Wenn nicht, werde ich weiter berichten.
Gruß!
Thomas
Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit. (Heinz Erhardt)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste