Gabel zu hart
#1
Moinchen alle :winke:

Ich habs endlich geschafft meine Reifen Profillos zu machen ( nein nicht außen nur in der Mitte :whistling: ) und jetzt kommen die neuen drauf, natürlich auch die wunderschönen grünen Winkleiventile.
Da das Vorderrad eh draußen ist hab ich meinen Schrauber genötigt auch die Gabel auszubauen, da mir diese inzwischen zu hart ist. Rappi kann nix dafür, liegt nur an der in die Jahre kommenden und verweichlichten Fahrerin :schäm: . Gabelöl wurde beim Kauf vor 3 Jahren gewechselt und seit dem wurde nichts verändert. Inzwischen finde ich aber längere Touren aber sehr unangenehm, da die Hangelenke und nicht das Ärschi anfangen zu jammern.
Ich würde gerne wissen ob ihr evtl. das gleiche Problem habt, oder liegt es nur an meinen kurzen Ärmchen und der natürlich etwas nach vorn gebeugten Sitzposition?
Wie ist die Gabel bei euch eingestellt, wie viel und welches Öl habt ihr drin. Weil ich ein Mädchen bin weiß ich natürlich nicht wie viel Öl in meiner Gabel ist, selbstverständlich weiß ich auch nicht welches oder ich habs vergessen und leider auch nicht aufgeschrieben :rolleyes: . Ist es überhaupt ratsam bei der Rappi die Gabel weicher zu stellen oder wirkt sich das zu stark auf das Fahrwerk/Fahrverhalten aus, ich will ja auch nicht durch die paar Kurven die ich dann doch hin und wieder finde zu eiern. Bevor das jetzt hier auch nicht ausgiebig ausdiskutiert wurde passiert auch nix :lachi: , ich will mir daheim nicht schon wieder ständig anhören das ich mir ein gescheites Moped mit einstellbarer Gabel kaufen soll. :motz

Und ich weiß auch dass das Mädchenfragen sind, aber die Jungs mit und ohne Plan dürfen trotzdem Antworten, die Mädels sowieso!!! ;)

Gruß
Irena
Gruß Irena

Everything's Better with Dinosaurs !
:peace:
Zitieren
#2
bringe die Gabel zum Fachmann alles andere ist nur murks. Der Fachmann macht die Gabel nach anforderung und Gewischt des Fahrers
Zitieren
#3
Da hat Troodon recht, in einer Fachwerkstatt passen Sie dir die Gabel an deinem Gewicht an. :möppi:
Bin mal eben die Welt retten!


[size=10]Gruß Ingo!
[/size]
:hüpf:
Zitieren
#4
lowrider,'index.php?page=Thread&postID=123160#post123160 schrieb:da mir diese inzwischen zu hart ist
Herzchen, das liegt an deinem abnehmenden Gewicht. Jetzt drücken weniger Kilos auf die Gabel :cool: :P
Zitieren
#5
Bitubo empfielt bei einem Gewicht von 70-80Kg lineare Gabelfedern K=0,95, 15er Gabelöl und 120er Luftpolster. 135er Luftpolster passt aber viel besser Negativfederweg 35mm). Ich werd das ganze nochmal mit 10er Gabelöl und 125er Luftpolster testen. Momentan hab ich ca. 1cm Restfederweg (bei harten Bremsen+Unebenheiten).
Ich weiß aber nicht was an meiner Gabel schon so geschraubt wurde. Mein Fahrwerksspezi hat sie auf jedenfall jetzt mal überarbeitet und das merkt man deutlich. Allerdings harmoniert es noch nicht 100% mit dem Federbein, ist vorne etwas härter, deshalb möchte ich das nochmal mit anderem Gabelöl testen.
Die originalen Gabelfedern müssten auch K=0,95 haben.

Alphatechnik macht die Sache sehr gut, haben aber grad nen Vorlauf von 2Wochen...
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
Zitieren
#6
Ich bezweifele das deine Schmerzen im Handgelenk durch Gabelverstellung weggehen werden.
Wenn dein Fahrwerkssetup bis jetzt OK ist würde ich auch nichts daran ändern.
Deine Sitzposition so wie du sie beschreibst ist grundsätzlich korrekt.
Versuch es doch zuerst einmal mit einem anderen Lenker, ein bißchen höher und/ oder mehr zu dir hin können da echte Wunder bewirken. Kannst Du in einem ersten Versuch deinen Lenker nicht etwas zu dir hin drehen?

Wenn das alles nichts hilft kannst du das Thema Fahrwerksüberholung ja immer noch mal aufleben lassen.
Zitieren
#7
Danke für den Tipp Seneca, das werden wir auch ausprobieren, hab hier noch einen anderen Lenker rumliegen.
Die Gabel weggeben würde ich ungern, die wäre erstens ewig weg und ich traue ja leider so keinem anderen Schrauber über den Weg ( bei der Reifenmontage heute Mittag werde ich auch dabei sein ):schäm:.
Deswegen hatte ich ja auch nach euren Erfahrungen gefragt.
Gruß Irena

Everything's Better with Dinosaurs !
:peace:
Zitieren
#8
Es ist doch immer wieder schön zu hören, das Amateure das fachliche Können von Profis durch ihr unglaubliches Fachwissen, den geschulten Blick und ihr abgrundtiefes Vertrauen bereichern.

Ich liebe das Schild in Werkstätten, das darauf hinweist, daß bei Anwesenheit des Kunden der h-Satz mal eben um 30 % nach obern geschoben wird.
Und da ist es mir mal völlig egal, ob ich einen Dummschätzer und Besserwisser neben dem Reifenmontagegerät habe oder Miss World.

@Wonni - Halle wird sich leider nie in meine Werkstatt verirren.... ;(

Schmerzen im Handgelenk? Zu hohes Losbrechmoment oder zu harte Auslegung der Federung oder/und zu hohe Kräfte auf das Handgelenk durch die Positionierung vom Fahrer oder Lenker - oder eben eine generelle, falsche Auslegung - Geschwindigkeit zu niedrig, deshalb keine Entlastung der Handgelenke durch die fehlende Windentlastung.
Eine andere Federwahl, mit anderer Kennlinie könnte auch helfen, sowas habe ich aktuell in der Aprilia, ist aber auch nicht das Gelbe vom Ei.

Solche Arbeiten bzw. Einstellungen und Federn bekommt man eben bei Fahrwerksspezialisten, basteln mit try-error im Hobbykeller führt nicht weiter.
Andere Kennlinie, in deinem Fall etwas mehr progressiv linear, könnte die Richtung sein. Ich kann das im Moment perfekt verfolgen, weil ich quasi einen "Taktgeber"-Bremsleitung habe, an dem man optimal erkennen kann welche Bewegungen die Gabel macht - und wann sie ins Handgelenk durchschlägt. Ist interessant!


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Heilige Mutter von der gesegneten Beschleunigung, verlaß' uns jetzt nicht!
Zitieren
#9
Christoph :emphathy:
Mir san kaane Hooligans - mir san Biene Maja Fans  [Bild: http://www.cosgan.de/images/smilie/tiere/a025.gif]
Zitieren
#10
eetarga,'index.php?page=Thread&postID=123177#post123177 schrieb:Es ist doch immer wieder schön zu hören, das Amateure das fachliche Können von Profis durch ihr unglaubliches Fachwissen, den geschulten Blick und ihr abgrundtiefes Vertrauen bereichern.

Ich liebe das Schild in Werkstätten, das darauf hinweist, daß bei Anwesenheit des Kunden der h-Satz mal eben um 30 % nach obern geschoben wird.
Und da ist es mir mal völlig egal, ob ich einen Dummschätzer und Besserwisser neben dem Reifenmontagegerät habe oder Miss World.
Entschuldige bitte das es mich interessiert was gemacht und wie mit meinen Sachen umgegangen wird.
Ich frage Löscher in den Bauch und bereichere so alle mit meinem nicht Wissen.

Übrigens habe ich größtes Mitleid mit dir, wegen der Frau Halle :emphathy:
Gruß Irena

Everything's Better with Dinosaurs !
:peace:
Zitieren
#11
seneca,'index.php?page=Thread&postID=123173#post123173 schrieb:Ich bezweifele das deine Schmerzen im Handgelenk durch Gabelverstellung weggehen werden.
Wenn dein Fahrwerkssetup bis jetzt OK ist würde ich auch nichts daran ändern.
Deine Sitzposition so wie du sie beschreibst ist grundsätzlich korrekt.
Versuch es doch zuerst einmal mit einem anderen Lenker, ein bißchen höher und/ oder mehr zu dir hin können da echte Wunder bewirken. Kannst Du in einem ersten Versuch deinen Lenker nicht etwas zu dir hin drehen?

Wenn das alles nichts hilft kannst du das Thema Fahrwerksüberholung ja immer noch mal aufleben lassen.
Sehe ich genauso!
Leider hattest du das nicht schon früher gepostet, sonst hätte ich mal beim Forentreffen geschaut. Interessant wäre evtl. ein Bild von der Seite mit Raptor und dir, sodass man die Haltung sieht.
Weiterhin empfehle ich gezieltes Rückentraining. Für mich hört sich das nach viel Last auf den Handgelenken an.

Auf der Tuono verbaut man gerne die LSL X-Bar aus Gründen der Handgelenksentlastung. Die ist allerdings leider konisch und hilft dir nicht. Aber evtl. findest du etwas Ähnliches.

Achja, wenn es denn unbedingt das Fahrwerk sein soll:
Gabelölwechsel könnte auch schon Einiges verbessern. Progressive Federn haben Katrins Gabel sehr viel bekömmlicher gemacht. Zum Federn-/Ölwechsel gibt es sehr gute Anleitungen und das ist dann auch kein Murks. Traue ich dir (euch) zu!
Viele Grüße aus dem heißen Süden...
Roman
Zitieren
#12
nvmd,'index.php?page=Thread&postID=123199#post123199 schrieb:Traue ich dir (euch) zu!
:diener Da bist du aber echt der einzige, ich darf die Gabel nicht mal anfassen :lachi:

Gabelöl ist erstmal erneuert, Wilbers 7,5er mit einem 175er Luftpolster. Jetzt teste ich erstmal und wenn es nix ist werden wir weiter sehen.Lenker von LSL ( glaub ist der 02 ) hab ich schon ewig hier rum liegen, konnte mich aber nie dazu durchringen den anbringen zu lassen. Das um verlegen der Leitungen gefällt mir nicht, also müssen neue her und wir werden uns nicht einig ob 3 oder 5 cm länger :doodl:
Danke erst mal für deine Antwort.

Gruß
Irena
Gruß Irena

Everything's Better with Dinosaurs !
:peace:
Zitieren
#13
Länger ist besser!!! Wenn es der L02 ist werden wahrscheinlich auch 5cm nicht reichen, ihr hätte die Lenker mal vorher im uneingebauten Zustand vergleichen sollen!!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
Zitieren
#14
Hast du Wilbers Gabelfedern verbaut oder warum so ein riesen Luftpolster?

Wenn es dir nur um die Handgelenke geht, liegt es wie die anderen schon geschrieben haben an der Sitzposition bzw. Lenker (Handgelenkhaltung)

Ich hab das Kapaltunnelsyndrom, mir schalfen schon immer die Hände auf dem Mopped und Fahrrad ein. Am Fahrrad hab ich es durch andere Griffe+Sitzposition im Griff, am Mopped lebe ich damit. Die anderen Lenker gefallen mir nicht, muss halt zwischendurch immer wieder die Hände ausschütteln, dehnen - dann geht das schon.
Fürs Mopped gibt es auch vibrationshemmende Griffe kombiniert mit Stahllenker+schwere Lenkergewichte (+Gasgriffhilfe für lange Touren), kann man da auch schon viel erreichen.
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
Zitieren
#15
Nein keine Wilbers Federn und wie ich schon geschrieben habe werde ich das jetzt erstmal ausprobieren.
Gruß Irena

Everything's Better with Dinosaurs !
:peace:
Zitieren
#16
einfach nur altes ÖL raus und neues rein? Ohne Simmerringe und zerlegen der Gabel?
Zitieren
#17
Der einfachste und billigste Erste-Hilfe-Tip wäre von mir ...... entspannter fahren ;)
Vielleicht liegt es ja einfach auch nur daran, dass du verkrampfst mit der Zeit.
Einfach ab und zu mal die Finger während der Fahrt bewegen. Wie beim Klavierspielen.
War ein hilfreicher Tip eines alten und sehr erfahrenen Bikers ;)
Mir san kaane Hooligans - mir san Biene Maja Fans  [Bild: http://www.cosgan.de/images/smilie/tiere/a025.gif]
Zitieren
#18
Gabel wurde soweit es ging zerlegt, ohne Simmeringe zu beschädigen oder zu wechseln, Öl getauscht.

@Wonni
Ich probiere erstmal, aber so langsam fange ich an, an mir zu zweifeln. Liegt's wirklich an der Gabel oder doch eher an mir :rolleyes:
Ich hatte da schon mal ein Prob. mit der rechten Hand, aber das hat sich gelegt und jetzt sind's beide, also liegts an der Gabel :ablach .
Gruß Irena

Everything's Better with Dinosaurs !
:peace:
Zitieren
#19
Meist kommen Handgelenkschmerzen davon wenn man ohne Körperspannung fährt und dazu sich auch noch auf dem Lenker abstützt.
Eine zügige Fahrweise steuert dem entgegen.

NEIN! Hier ist nicht gemeint das man verkrampft auf dem Mopped sitzt!
NEIN! Das ist kein Aufruf zum Rasen!

Zügig, locker mit Körperspannung und nicht krampfhaft am Lenker festhalten.
Ähnlich wie ein guter Tänzer.



:wheely:
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!
Zitieren
#20
wie ein Motorölwechsel ohne Ölfilter wechseln :rolleyes:
allso wenn ich nee Gabel überhole weil Sie mir nicht gefällt oder wenn Sie fertig ist dann nehme ich die Gabel komplett auseinander, reinige alle gut poliere die Teile und baue Sie mit neuen Simmerinnen wieder zusammen und dann kippe ich neues Öl rein so wie ich meine.
Zitieren
#21
Olaf, dann bin ich wohl völlig ungeeignet dafür, weil ich kann nicht Tanzen :crying:
Ich werde den Ratschlag beherzigen und darauf achten wie ich auf dem Teil sitze.

@Troo
Wenn du das so siehst, ist es eben so.
Sie sollte ja auch nicht überholt werden, das ist jetzt erst mal zum Testen.
POLIEREN wie den KRÜMMER :umfall:
Gruß Irena

Everything's Better with Dinosaurs !
:peace:
Zitieren
#22
Tauchrohre polieren, dauert keine 2 Minuten pro Seite, sofern keine Macken drin sind!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
Zitieren
#23
Sind leider Macken drin, ich guck einfach auf die schönen Ventile :cool:
Gruß Irena

Everything's Better with Dinosaurs !
:peace:
Zitieren
#24
Macken in den Tauchrohren ist aber garnich gut, da nützen Dir auch Deine häßlichen Ventile nichts
Zitieren
#25
Kratzer und keine richtigen Macken und die hab ich auch noch selbst rein gemacht und die Ventile sind schön :P
/home/irena/Schreibtisch/20170626_190829.jpg
Gruß Irena

Everything's Better with Dinosaurs !
:peace:
Zitieren
#26
Kratzer und keine richtigen Macken und die hab ich auch noch selbst rein gemacht und die Ventile sind schön :P
Gruß Irena

Everything's Better with Dinosaurs !
:peace:
Zitieren
#27
So wird das aber nichts mit dem Bilderupload... :whistling:
Viele Grüße aus dem heißen Süden...
Roman
Zitieren
#28
Ich bin zu plöd um die hier rein zu machen :schäm:
Gruß Irena

Everything's Better with Dinosaurs !
:peace:
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste