V1000 Hinterradbremse defekt
#1
Hallo Zusammen,

mir ist nach 5Km die hintere Brems festgegangen . Auch nach warten und Abkühlung wurde die Scheibe nicht freigegeben. Kurz nach Hause transportiert um nachzuschauen wo es hakt.
Beim Ausbau des Bremssattels ließen sich die Kolben nicht zurückstellen auch das Bremspedal lies sich nicht bewegen ( wie auf Block) hab jedoch mit Geduld und Spucke den Bremssattel von der Scheibe runterbekommen. Danach habe ich die Kolben mit einem Rücksteller wieder zurückgedrückt. Jetzt läßt sich das Bremspedal ( wieder frei ) komplett durchtreten aber die Kolben bewegen sich keinen Millimeter mehr raus. Wenn ich die Entlüftungsschraube öffne kommt beim betätigen des Bremshebel auch keine Bremsflüssigkeit.
Gibt es ein Überstromventil was kaputt gehen kann ?
Passt diehintere Bremse ( Bremssattel und Bremspumpe ) von der 650er an die V1000?
Welche Bremse passt von dritten an die V1000?

Danke für Eure Zeit , Tipps und Antworten im Voraus.

Für Alle einen schönen Sonntag noch !

Gruß aus Korschenbroich

Matthias
Zitieren
#2
Hallo,

das Bremssystem sollte nach oben entlüftet werden. Dazu den Bremssattel so nach oben hängen, dass der Entlüftungsnippel der höchste Punkt
am System ist. Danach geduldig die Luft aus der Leitung pumpen.

Danach solltest du das "Schnüffelspiel" am Fußbremshebel einstellen. Bei mir ist ein deutliches Spiel eingestellt.

MfG
Zitieren
#3
Hallo

Bremssattel past von den meisten Ducatis (998/ Monster, usw) . Aber ich denke mal das Die Bremse heiß geworden ist entweder weil der Bremshebel nicht genug Spiel hatte oder weil Du mit dem Fuß leicht auf der Bremse gestanden hast. An der entlüftung liegt es jedenfalls nicht. Besorge Dir einen neuen Bremssattel und lasse dem Bremshebel genug Spiel damit der Kolben auch komplett zurück gehen kann.
Zitieren
#4
Nabend zusammen,

danke für Eure Antwort. Nun fahr ich die Mopete schon seit 16Jahren, Ok ich will nicht ausschließen das ich mit meinen Riesenpaddeln an der Bremse hing, ist mir nur halt noch nie passiert.

Zum entlüften müsste ja erstmal Bremsflüssigkeit oder Luft am Nippel kommen, denn das System ist ja voll mit Bremsflüssigkeit ( oder die Kolben müssten sich bewegen ) aber ich kann den Bremshebel ohne Wiederstand durchdrücken ohne das etwas passiert und das 10x 20x und mehr ( egal ob ich den Entlüftungsnippel öffne, schließe oder zulasse.

@Trodoon : Yep die Bremse war nicht heiß sondern glühend heiß. warum meinst Du nur den Bremssattel tauschen ?

Die Bremse von der 650er passt nicht an die 1000er ? Ich kann eine komplette Anlage bekommen.

Ich würde auch die Pumpe und Scheibe tauschen wenn nötig,. passt das auch von den DUC's

Ich wünsche einen schönen Abend :)


Gruß aus Korschenbroich


Matthias

Zitieren
#5
von der 650er past Scheibe und Sattel, ich müßte noch einen brauchbaren Sattel hier haben. Wenn der Sattel zu heiß geworden ist wird Er sich verzogen haben und die Kolben werden nicht mehr dicht
Zitieren
#6
Hallo,

das selbe Problem hatte ich vor Jahren auch. Im Urlaub von einer Pause zur Anderen. Glühte zwar nicht aber war ordentlich heiß.
War dann in einer Ducati Werkstatt. Die haben eine Pumpe von der Monster eingebaut und gut war die Sache bis heute.

Gruß Luvo
Zitieren
#7
Pumpe von der Monster ist die gleiche
Zitieren
#8
Guten morgen Zusammen,

danke für Euren Input :danke:

@trodoon lass uns bitte bezgl. der Bremszange zusammenkommen, das wäre klasse .

Was die Pumpe angeht noch zwei Fragen :

Kann die Pumpe repariert werden ( lohnt sich das ? ) ?

Ich bin nicht so bewandert mit Ducati Modellen, welche Typen und Baujahre passen von der Pumpe. Ich würde diese direkt mit tauschen wollen !

Ich wünsch Euch einen angenehmen Start in die neue Woche :sonne:

Gruss aus Korschenrboich

Matthias
Zitieren
#9
wieso Pumpe? die wird nicht defekt sein aber habe ich auch eine, schaue später mal nach was ich habe und sende Dir Bilder

Gruß Uwe
Zitieren
#10
Bremssattel mit Belägen

[Bild: img_0985k4pkw.jpg]

[Bild: img_0986ieps1.jpg]
Zitieren
#11
Bremspumpe hinten, die Goldene ist von der Ducati ST 3 die Dunkle ist von der Raptor beide Baugleich

[Bild: img_098729rex.jpg]

[Bild: img_09887do7f.jpg]

[Bild: img_09891jq0a.jpg]

[Bild: img_0990ofqoc.jpg]

[Bild: img_0991teokt.jpg]
Zitieren
#12
Warum willst du eigentlich die Bremse austauschen?

Ich hatte genau das gleiche Problem und habe nur die Scheibe (hatte Risse) + Beläge
gewechselt. Der Rest blieb unverändert.

MfG
Zitieren
#13
Balues,'index.php?page=Thread&postID=124335#post124335 schrieb:Warum willst du eigentlich die Bremse austauschen?

Ich hatte genau das gleiche Problem und habe nur die Scheibe (hatte Risse) + Beläge
gewechselt. Der Rest blieb unverändert.

MfG

Moin Balues ,

aus den Gründen wie ich oben schon schrieb :

Zitat : " Jetzt läßt sich das Bremspedal ( wieder frei ) komplett durchtreten aber
die Kolben bewegen sich keinen Millimeter mehr raus. Wenn ich die
Entlüftungsschraube öffne kommt beim betätigen des Bremshebel auch keine
Bremsflüssigkeit.

Gibt es ein Überstromventil was kaputt gehen kann ? "

Zitat : " Zum entlüften müsste ja erstmal Bremsflüssigkeit oder Luft am Nippel
kommen, denn das System ist ja voll mit Bremsflüssigkeit ( oder die
Kolben müssten sich bewegen ) aber ich kann den Bremshebel ohne
Wiederstand durchdrücken ohne das etwas passiert und das 10x 20x und
mehr ( egal ob ich den Entlüftungsnippel öffne, schließe oder zulasse."


Grüße aus Korschenbroich

Matthias
Zitieren
#14
Hallo,

wenn die Bremsflüssigkeit aufkocht, bilden sich Blasen in der Leitung und
deshalb baut sich kein Druck auf. Das war auch bei mir so. Es ist wie bei
einer leeren Leitung, die du über eine lange Zeit entlüften mußt.

MfG
Zitieren
#15
Hallo ,

ja da hast Du Recht das sich Blasen bilden bei einer sich heißlaufenden Bremse . Und wie lange muss man Pumpen? Und ab wann sieht man das im Flüssigkeitsbehälter die Bremsflüssigkeit weniger wird ? nach dem 10x 20x 30x XXx Pumpenhub oder schon beim ersten Hub ? Auch der Einsatz einer Mitivcac brachte nix ausser einer leeren Leitung und Bremssattel !


Gruss aus Korschenbroich

Matthias
Zitieren
#16
Mit der Hinterradbremse entlüften ist so nen Ding.
Schau mal hier:http://forum.cagivisti.de/forum/icon/threadM.png
Bin mal eben die Welt retten!


[size=10]Gruß Ingo!
[/size]
:hüpf:
Zitieren
#17
Ups, mit meinen Link klappt das irgendwie nicht. :koppklopp:

Du musst auf jeden fall den Bremssattel höher als die Bremspumpe beim entlüften hängen,
sonst kriegst du die hintere Bremse nicht entlüftet.
Bin mal eben die Welt retten!


[size=10]Gruß Ingo!
[/size]
:hüpf:
Zitieren
#18
Hatte auch das Problem, die Hand-Vakuumpumpen bringen nicht genügend Unterdruck...

Ich habs ne halbe Stunde mit meinem Bruder zusammen versucht aber hab die Luft einfach nicht richtig raus bekommen. Bin dann zum Schrauber der hats erst auch händisch versucht und war ziemlich verblüfft - dann das Kompressor Entlüftungsgerät angeschlossen und es kamen ewig lang Luftblasen. Seitdem ist die Bremse top.
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
Zitieren
#19
Hallo Zusammen,

so E-teile sind gerade angekommen, somit steht dem Urlaub nix mehr im Weg .

Danke an Alle für Eure tips und Hilfe .

Gruß aus Korschenbroich

Matthias
Zitieren
#20
Nur mal zur Sicherheit. Ich bin vor ein paar Wochen in der Eifel gefahren. Wie aus dem Nichts hat die Heckbremse ihren Dienst quittiert,- konnte den Hebel ganz durchdrücken ohne Wirkung. Bremse war nicht heiß oder lange belastet. Es passierte auf einer Serpentinenstrecke. Im Tal gleich angehalten, zwei mal geteten und Bremse ging wieder. ist es also so, dass ein Luftpolster in dem Schlauchbogen ist und ich das anders belüften muss ?? Ducati hat das Problem wohl teilweise auch
Beschleunigung ist....wenn die Tränen der Ergriffenheit waagerecht an den Wangen abfließen...
Zitieren
#21
Ducati hat den Bremssattel auch an einigen Modellen in der gleichen Weise verbaut! Da der Bremssattel so schlecht enlüftet werden kann, sollte man diesen auch aufhängen, daß die komplette Luft austreten kann!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste