Montage Lampenhalter LSL
#1
Hallo,
Habe mir Lamoenhalter gekauft die ich über die Gabelholme einführen muss da sie nicht zweiteilig sind. Reicht es wenn ich oben die linke und rechte Imbusschraube löse und dann die komplette "Lenkerplatte" samt Lenker nach oben schiebe oder muss ich weitere Schrauben lösen ??? Es handelt sich um diese Lampenhalter

https://www.biketeile24.de/de/fahrgestel...gKlf_D_BwE

Viele Grüße
Alexander
Zitieren
#2
Nee reicht nicht, muß lenker schon abbauen um an die Mittelschraube( Nr 27), meine 12er Imbus, dranzukommen den die muß auch raus um die ober Gabelbrücke zu entfernen

[Bild: c658437f-6a49-4f34-803rskh.png]
Zitieren
#3
Eigentlich reicht es, die obere und untere Klemmung zu lösen und den Gabelholm nach unten raus zu ziehen. Eventuell mußt du die Bremssättel lösen, wenn die Leitungen zu kurz sind. Aber wenn du den Lampenhalter auseinander schraubst, mußt du ja nur einen kleines Stück unten raus ziehen. Klemmringe über den Holm schieben und wieder zurück.
Zitieren
#4
ohne die Schraube 27 zu lösen bewegst du die Gabelbrücken keinen mm
Zitieren
#5
Mann kann natürlich die Gabelholme lösen und nach unten Schieben, dafür sollte man aber einen Zentralständer oder einen Lenkkopf-Montageständer haben und das Vorderrad ausbauen. Den mit montierten Vorderrad wird man die Gabel nicht ohne große Schwirigkeiten wieder in die Obere Gabelbrücke bekommen, besonders wenn Lenker usw noch moniert sind
Zitieren
#6
Ja, Montageständer ist Voraussetzung. Da hast du natürlich recht. Wenn du oben abschraubst wäre es aber auch hilfreich, das Vorderrad zu entlasten. Wie auch immer, einen Tod muss du sterben.
Zitieren
#7
Obere Gabelbrücke kann Du so ausbauen ohne das Vorderrad zu entlasten
Zitieren
#8
Hallo zusammen,

handelt es sich bei der Schraube Nr. 27 um eine normale, mit Imbusschlüssel zu öffnende Schraube?

Bei meiner Raptor 650 passt weder der 9er noch der 10er.
Müsste eine Zwischengröße sein, von der ich noch nie gehört habe. Oder ist hier irgendein Spezial Schlüssel zu verwenden.

Danke schön mal im Voraus.

Schöne Grüße
Benne
Zitieren
#9
Allso bei mir paste immer der 10er und das schon bei mindestens 20 Raptoren

[Bild: img_1490hxkv6.jpg]
Zitieren
#10
Danke für die Antwort. Ich habe es mittlerweile herausgefunden...

bei meiner Cagiva Raptor 650 i.e. (ich weiß nicht, ob das hier anders ist und ich das hätte hinzuschreiben sollen ;)) ist es hier nicht das metrische System, sondern eine Zollschraube mit 3/8 Zoll, also wirklich ca. 9,5 er.
Vllt ist das für den ein oder anderen interessant.

Gibt es nach diesen genannten Schrauben noch eine zusätzliche Sicherung? Ich bekomme die Gabelbrücke leider nicht abgezogen, trotz Entfernens aller Schauben. Gibt es irgendeinen Trick?

PS: habe ich den Drehmoment überlesen in der Zusammenfassung, bzw. Kann mir den jemand nennen für diese Schraube?

Schöne Grüße und schönen Feiertag an alle (zumindest die, die einen haben ;))
Benne
Zitieren
#11
Bau den Lenker wieder an die Gabelbrücke und und stecke einen kleinen Holz oder Kunstoffkeil in den Schlitz der Klemmung. Schraubendreher geht auch aber vorsichtig damit Du den Lack nicht beschädigst. Wenn Du noch ein Sprühöl wie WD40 oder ähnlich oben im Bereich der Holme hinsprühst sollte sie ganz leicht durch ziehen am Lenker abgehen.
Gruß
Ferdinand
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen,
kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Kaspar)
Zitieren
#12
Hey Ferdinand,

Danke für den Tipp, aber die Klemmung um die Gabel, war gar nicht so das Problem. Habe das Problem mit ein paar vorsichtigen, aber gezielten Hammerschlägen gelöst. (Klingt jetzt schlimmer als es war ;))
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste