HKS czech

#1
Photo 
Hallo Gemeinde und ein frohes neues unfallfreies Jahr allen Lesern,
hat jemand Erfahrung mit Produkten oben genannten Herstellers?
Interessant finde ich die Kettenpflege sowie die Gleitverbesserer für Motor sowie Gabel.
Interessierte gucken hier: http://www.hks-czech.de/
Wie gehabt : bitte nur ernstgemeinte Antworten
Knight
the quieter you become, the more you are able to hear

[Bild: Ritter-Kantenhocker-Nichts-Boeses_200x200.jpg]
  Zitieren

#2
(16.01.2019, 20:10)Knight schrieb: Hallo Gemeinde und ein frohes neues unfallfreies Jahr allen Lesern,
hat jemand Erfahrung mit Produkten oben genannten Herstellers?
Interessant finde ich die Kettenpflege sowie die Gleitverbesserer für Motor sowie Gabel.
Interessierte gucken hier:  http://www.hks-czech.de/
Wie gehabt : bitte nur ernstgemeinte Antworten
Knight

Hallo, die Kettenpflege ( Kettenspray ) kann ich nur  empfehlen.Mein Nr.1 Tipp ! Mit Gleitverbesser f.Motor , bzw. Gabel habe ich keine Erfahrung ..
Beste Grüße Jörg
  Zitieren

#3
Hi,
ich verwende den Gleitverbeserer für die Gabel seit ca 3000km. Wurde hier im Forum schon mal darüber berichtet. Ich hab unter der Staubkappe der Gabel einen Docht mit dem GGV getränkt eingebaut. Dadurch hält die"Ölung" deutlich länger wie wenn du nur auf die Holme aufträgst. Bringt ein deutlich besseres Ansprechverhalten. So gut wie kein Losbrechmoment. Was der Gabel aber wirklich auf die Sprünge hilft ist dünneres Öl und größeres Luftpolster, sprich weniger Öl. Pro Holm 500-550ml statt der angegebenen 680ml macht aus der Gabel ein ganz anderes Teil. Die Navi läuft deutlich ruhiger in Kuren bei unebener Fahrbahn.
Ist schon mehrfach hier im Forum beschrieben. Probiers aus, du wirst begeistert sein.
Viel Erfolg [Bild: thumbsup.png]
  Zitieren

#4
(18.01.2019, 03:44)ducwolobo schrieb: Hi,
ich verwende den Gleitverbeserer für die Gabel seit ca 3000km. Wurde hier im Forum schon mal darüber berichtet. Ich hab unter der Staubkappe der Gabel einen Docht mit dem GGV getränkt eingebaut. Dadurch hält die"Ölung" deutlich länger wie wenn du nur auf die Holme aufträgst. Bringt ein deutlich besseres Ansprechverhalten. So gut wie kein Losbrechmoment.

Mein nächstes "Projekt" ist die innere Applikation mit 2%.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#5
Hallo Knight,
nütze HKS für die Kette seit 8 Jahren min. 70.000 km und bin begeistert. Zuerst habe ich dass alle paar Hundert Km Kettensprey sprühen sattgehabt und habe auf ein Scottoiler umgerüstet, nach ein paar Jahren ging mir diesmal der viele Dreck vom Oiler auf den Felgen auf den Keks. Da Kamm ich auf HKS Kettenschmiere. Die Versprechen „bis zu 2000 km“ und „Wasserdichter Film“ etc. waren für mich nicht so wichtig wie das es stark haftet und nicht spritzen soll.
Es stimmt alles! Ich sprühe es nicht, sondern tröpfle so alle 5-6 Tankfüllungen (ca. 1200 – 1500 km) egal ob regen oder nicht. Es fühlt sich nicht wie Kettenöl oder überhaupt nach Öl an, sondern eher wie Klebstoff das, wenn es beansprucht wird immer dünner wird ohne seine Eigenschaft des Klebens zu verlieren. Du kannst es nicht mit Wasser, heißem Wasser & Seife von den Händen Abwaschen.
Schlag mich nicht, wenn ich auch noch behaupte das die Kette länger als mit dem Scotti hält.

Kann mich ducwolobo bezüglich des Gleitverbessreres anschliesen, habe es mit neuem Gabelöl gemischt und den Docht unter die Staubkappe gesteckt, enormer unterschied sehr empfehlenswert.
Ich fahre nicht schnell, ich fliege nur langsam
  Zitieren

#6
Klebt denn die "Kettenschmiere" von HKS genauso wie das übliche Kettenspray und sammelt es auch den Staub -schwarze Kette- genauso ?
Ich benutze aktuell Teflon-Trocken-Spray bin eigentlich zufrieden aber das ist nix für eine nasse Kette !
the quieter you become, the more you are able to hear

[Bild: Ritter-Kantenhocker-Nichts-Boeses_200x200.jpg]
  Zitieren

#7
Nein HKS klebt deutlich besser als die üblichen Kettenspreys. Wenn du es tröpfelst (immer zwischen den Gliedern links & rechts ein Tropfen) Sammelt sich kein großartigen Schmutz an, Dreck bzw Ölklumpen gibt es nicht. Teflon habe ich auch benützt genervt hat der Rost und die tatsächlich kürzere Lebensdauer trotz stetigem nachsprühen vor allem bei Nässe ist das Zeug ja sofort weg.
Ich fahre nicht schnell, ich fliege nur langsam
  Zitieren

#8
Ich bin mit meinem PDL eigentlich sehr zufrieden, finde das HKS aber auch interessant. Wäre schon angenehm, nach Regenfahrten nicht nachsprühen zu müssen und die Intervalle sollen ja auch wesentlich länger sein.

Was mich nur noch abhält (ich würde nicht das Spray, sondern den Auftröpfler kaufen) ist die Anleitung des Herstellers. Man soll das Mittel zusätzlich zu rechts und links von der Rolle auch noch rechts und links auf die O/X-Ringe anwenden, weil davon ausgegangen wird, daß die Dichtrunge evtl. nicht mehr abdichten.
Das wären dann 4 Durchgänge pro Vorgang. Undecided


Außerdem bin ich skeptisch, was die Schmierintervalle betrifft. Sind das wirklich 2500 km? Ich benutze den GGV, der angeblich ein Intervall von 1000-1500 km haben soll. Gefühlt lässt bei mir die Wirkung nach etwa 300 km nach. Wenn das bei der Kettenschmiere auch nicht stimmt,...
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016