Es ging nach Bologna

#1
Hallo zusammen ! Letzte Januarwoche ging es nach Bologna. Und jetzt nicht schimpfen.....mit dem Flugzeug. Aber schön war`s trotzdem. Unser gutes Hotel war etwas ausserhalb, und jetzt kann man weiter schimpfen: Wir hatten einen Leihwagen. Ein kleiner ,putziger Fiat Panda (.....nur soviel:Für 15€ am Tag ohne Selbstbeteiligung....).Aber im Nachmittag ging es zunächst mit dem Bus nach Bologna herein, schöne italienische Stadt. Auch hier hatten wir Glück, an unserem Hotel war Endstation vom Bus...... 
Aber der Panda half bei der Tour. Erster Ausflug, na klar , Ducati Werk  Rolleyes  in Borgo Panigale, nicht das Motorrad, sondern der Vorort von Bologna. Da wurde das Museum , der Factory Shop und "Scrambler" besucht.   Heart . Und weiter..... Nachmittags knapp 40 Kilometer  nach Sant Agatha Bolognese nach Museo Lamborghini. Und während morgens die Temperaturanzeige im Fiat noch 1 Grad anzeigte, da war es nachmittags in der Sonne 19 Grad. Unverhofft kommt oft, neben Lamborghini ist noch Paioli, da haben wir dann auch mal reingeschaut, von außen...
Jetzt kam der dritte Tag , gar nicht weit , wieder so knapp 40 Kilometer nach, na klar, Manarello, Ferrari. Im Ort hörte man permanent das Brüllen der Motoren. Museum war klasse und es gab eine große Sonderausstellung: Michael50.   Smile ., und im frühen Nachmittag ging es knapp 20 Kilometer weiter, das zweite Ferrari- Museum in Modena. Da ist nämlich die erste Werkstatt  von Enzo. Da gab es auch eine Sonderausstellung: Frauen und ihre Ferraris .
Und da , quasi in Wurfweite liegt das Maserati Werk. Sie haben vorne einen größeren Verkaufsraum wegen der neuen Maseratis, aber die Alten kommen auch nicht zu kurz, stehen hier doch einige Motoren und ein 12 Zylinder.Das war der dritte Tag. 
Wir hatten in der Woche Glück, denn war in Verona die MBE : Motor Bike Expo. Die Messe hat sich auf Umbauten spezialisiert. Und das in Italien, wunderschön.   Heart . Und da stand sie dann, die berühmte Cagiva, die Paris Dakar Maschine, Elefant 900 von Edi Orioli, 1994. Muß mal schauen wie man hier Bilder reinsetzten kann........
Der nächste Tag. Hab zu meinem Kumpel gesagt: Heute haben wir frei.....  Cool   und es ging Richtung Ravenna ans Meer. Leider war die Sonne ab da wech....., egal. Den Strand finde ich persönlich auch im Sommer nicht prickelnd, dafür ist Ravenna sehenswert.  Und auf der Heimreise, haben wir meinen Herzenswunsch erfüllt. Es ging nach Imola an der Rennstrecke. Da an dem Park mit der Trinkbude wurden Erinnerungen wach. Vor knapp 20 Jahren Teilemarkt. Das waren noch Zeiten wo eine Morini dreieinhalb noch ,wir würden heute 200€ sagen.............kostete. Alles sah noch aus wie früher., und das ist doch für den gemeinen Mann am Wichtigsten.... Cool .
Und weiter ging es. Wir hatten Glück,es war Samstag und an dem Wochenende war ein Teilemarkt .Der Ort heißt Cerea. 100 Kilometer morgens anreisen. Es war ein kleiner, feiner Teilemarkt.....wie früher...zur Erinnerung, das ist ja für den Mann am wichtigsten.......  In 20 Jahren ändert sich ja einiges und man könnte denken, das man zugemüllt wird mit Japan Sch........Dem war aber nicht so. Man fragt sich wo die Italiener immer noch die restaurationsbedürftigen Mopeds rauskramen ? Teile über Teile und in jeder Kiste entdeckt man Bekanntes.Und hier stand auch eine Cagiva zum Verkauf, eine SSt 250...guter Zustand 2000 VB. Ein Highlight war allerdings die wunderschöne Ausstellung über Marke Motom. Wunderschön restaurierte Mopeds und Motorräder, die meisten in Rot.
 Aber der Tag war noch nicht zu Ende, auf der Heimreise quasi noch schnell in Ferrara reingesprungen. Ein pittoresker ,historischer Ort. Schön anzusehen.
Sonntag , quasi letzter Tag.Es ging an den anderen Ortsrand von Bologna zur Santuario di Madonna di San Luca. Sie liegt oberhalb von Bologna, wir konnten sie die ganze Woche von weitem sehen. Und da stellte sich heraus, das bergige Hinterland, da hätten wir ein Motorrad gebraucht.....tolle Strecken.
Montags ging es wieder nach Hause, im Flughafen , klar: Ducati Laden, Ferrari Laden und Lambo.....und auf großer Leinwand der Werksfahrer von Ducati, der Dovizioso. So muß es sein: Italia   Heart

Also, war ne schöne Woche. Im Sommer muss man Motorrad fahren, aber im Winter kann man ja mal was anderes machen.
Wir lagen im Hotel Imperial, ein gutes Hotel. Großer Parkplatz , 24 Stunden besetzt, warm, sauber, gutes Frühstück, wenn man keine Brötchen wie beim deutschen Bäcker erwartet.....  , wir waren zufrieden.
 Ok,bisspäter, Viki  Smile

ps.: Eins muss man ehrlicherweise noch anmerken, im Januar kann es auch in Bologna schneien...., wir hatten so Glück, die ersten vier Tage waren strahlender Sonnenschein, zwar im Schatten kalt, aber egal. Die letzten Tage waren etwas trüb, oder anders: Naß kalt...
leben und leben lassen
  Zitieren

#2
Ich versuch mal ein Bild

Teilemarkt: Der Motor sollte 350€ kosten


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
leben und leben lassen
  Zitieren

#3
schöner Bericht!! Smile
Meine Raptor ist nicht dreckig - das ist "used lookAngel
  Zitieren

#4
Hallo zusammen! Hatte einen kleinen Bericht unserer Reise verfasst und zur Motalia geschickt. Motalia, Zeitung für Freunde italienischer Motorräder. Da ist er jetzt in der aktuellen Ausgabe von März 2019 nachzulesen. Sechs Seiten mit Bilder.....Ok,bisspäter, Viki Smile
leben und leben lassen
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016