Ventile einstellen

#1
Hallo zusammen,
zu lange stand mein Mopped (Granny Bj.99) unbeachtet und traurig in der Garage. Nun dachte ich es ist mal wieder Zeit... Big Grin
Vorher wollte ich geschwind einen "kleinen" Service machen Ventile, Zahnriemen und sowas.
Beim Versuch die Ventile der Auslasseite zu prüfen war es mir schlicht unmöglich den Zylinderkopfdeckel loszuschrauben. Wenn ich das richtig sehe geht das nicht ohne (partiellen)Motorausbau. Was haben sich die Jungs in Varse dabei bloß gedacht?
Oder was mache ich falsch? Gibt es ein Geheimnis (z.B. spezieller Inbusschlüssel)?
Gruß
Kai


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren

#2
Hallo Kai,

ich muß das gleiche bei meiner auch machen. Da ich meine erst seit ein paar Wochen habe, und es bei einer Cagiva GC noch nie gemacht habe (außer an meinen diversen Ducatis), weiß ich auch nicht genau, was alles ab muß. In 1 - 2 Wochen weiß ich es aber ganz genau. Habe aber gelesen, daß man das Federbein oben abmachen muß. Dazu muß das Motorrad am Besten aufgehängt werden, anders geht es wohl gar nicht. Ich mache das mit Gurten an meiner Auto-Hebebühne, zum Glück habe ich eine. Man muß schon ordentlich Zugang haben, damit man in dem engen Kipphebelgehäuse arbeiten kann, nicht nur messen. Die Ventile sollten übrigens Ducati-typisch knapp eingestellt werden, nicht aus Faulheit von der großen Spieltoleranz verleiten lassen! Bei den KöWe-Ducatis muß der Schließer sogar 0,00 mm haben, und das ist das genau gleiche System.

Na, dann viel Spaß!

Grüße, Gerhard
  Zitieren

#3
Bei meiner ist es noch nicht so lang her (vielleicht 3/4 bis 1 Jahr) das ich es geprüft habe, hatte das Plastikzeug (Motorschutz, Verkleidung, Tank, Luftfilterkasten) entfernt.
An Werkzeug weis ich jetzt nicht mehr genau was im Einsatz war, hab aber nichts besonderes (wahrscheinlich die kleine Knarre mit Bitsatz eventuell noch Verlängerung/Welle und die normalen kurze/lange Imbusschlüssel)
Vorne kommt man ja gut bei, hinten weis ich es nicht mehr genau jedenfalls hatte ich das Federbein nicht gelöst zum prüfen (war aber schon extreme Frikelarbeit zum Messen).
Zum Glück hatte sich bei meiner bestätigt was der Verkäufer sagte (bei wieviel km das Ventielspiel überprüft/gemacht wurde weis er nicht mehr aber es ist noch nicht so lange her (hat die Werkstattrechnung nicht gefunden))
Zum Einstellen hätte das Federbein raus müssen, hatte beim messen schon Mühe und hatte es fluchend fast schon vor auszubauen.
In meinem Bekanntenkreis hat sich keiner Finden lassen der schon mal an nem Ducatimotor geschraubt hatte bzw der einzigste lehnte ab da er schon mal an ner GC beruflich dran war und sie in sehr schlechter Erinnerung wegen der Schrauberfreundlichkeit hatte
ZZR 600 Bj.99 mit ca. 40.000km
Gran Canyon Bj.99 (Gekauft mit 40.436,6km)
FZR 1000 Bj.91 mit ca. 50.000km (zukünftiges Bastelobjekt)
  Zitieren

#4
Hallo Gerhard, hallo Kay,
also ich hab luftfilter und den ganzen Kram ausgebaut. Ich fürchte, daß der Ausbau des Federbeines kaum das Problem löst und wenn dann bleibt es weiter eine elende Fummelei. Im Rahmen ist zwar ein "Fenster" (siehe Bild mit orangenem Sechskant) aber auch da ist m.E. kaum ein vernünftiges Arbeiten möglich. Ich tendiere gerade dazu den Motor vorne auszubauen und abzulassen. Allerdings muß dazu wohl die ganze Einspritzanlage raus... wenn ich mir dem Aufwand so anschaue, dann frage ich mich bei wieviel Grannys die Auslassventile des stehenden Zylinders jemals geprüft oder eingestellt wurden...   Confused
Gruß
Kai


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren

#5
Hallo zusammen,

ja, das frage ich mich auch. Gleches gilt für alle Ducati-Desmomotoren. Sie laufen natürlich auch mit großem Spiel, klappern aber und bei hohen Drehzahlen ist auch der Verschleiß größer. Die Rechnungen, vor allem bei den 4-Ventilern (von Ducati) fallen da immer sehr saftig aus, ich glaube, die nehmen bei einem 4-Ventiler € 1.100,--, und bei einem 2-Ventiler (so wie der GC-Motor) € 880,--. Mit ein Grund, weshalb ich es immer selber mache (habe u.a. eine 748). Dann weiß ich auch, was gemacht wurde und was nicht. Denn der Rechnungstext und die Wahrheit sind nicht immer zu 100% kongruent ...
Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, den Motor auszubauen, sollte mit Hilfe meiner Heberbühne auch passabel funktionieren. Ich muß bei meiner eh den großen Rundumschlag machen, da einige Teile zu lackieren sind, damit sie richtig wie eine rot-schwarze aussieht, usw., und keiner genau weiß, wann was gemacht wurde. Neue Zahnriemen bekommt sie auch, ist wichtig, gute zu nehmen, dan läuft der Motor eine nummer exakter. Kommt aber trotzdem nicht an eine Ducati mit Königswelle heran.
Auf jeden Fall lohnt es sich, die Ventile ordentlich einzustellen. Die Einstellung hält je nach Fahrweise schon 10.000 km.

Also dann, ran ans Werk!

Grüße, Gerhard
  Zitieren

#6
Hab glaub ich durch das Dreieck gearbeitet, hatte noch diese (https://direktkauf.idealo.de/portal/shop...gJRrvD_BwE) kleine Ratsche aus dem Set benutzt (war allerdings selbst mit der wirklich sehr umständlich, teilweise nur mühselig 1 Zahn geratscht)
ZZR 600 Bj.99 mit ca. 40.000km
Gran Canyon Bj.99 (Gekauft mit 40.436,6km)
FZR 1000 Bj.91 mit ca. 50.000km (zukünftiges Bastelobjekt)
  Zitieren

#7
Moin,
man kann bei entsprechender Fingerfertigkeit auch arbeiten ohne das Federbein auszubauen.
Die Arbeit ist allerdings PITA! Die GC ist mit Abstand das schrauberunfreundlichste Motorrad an dem ich bisher geschraubt habe. Ich verteile die Arbeit(en) an der GC immer auf mehrere Tage, weil sonst würde ich das Teil schlichtweg im Hafen versenken!

Ich habe Inbusschlüssel gekürzt damit die Schrauben von Ventildeckel gelöst bekomme. Heraus- und Eindrehen der Schrauben dann per biegsamen Kunstoffschlauch in den ich vorne einen Inbus eingeklebt habe.

Gruß
Dirk
  Zitieren

#8
Hallo,

ja, das habe ich auch schon gemerkt. Ich hatte 18 Jahre eine Canyon 500, das ist die gleiche Katastrophe. Baue da mal den Vergaser aus! Da denke ich gerne an meine Einzylinder-Ducatis, die ich immer noch habe (250 M3D, 450 M3D und 450 M3), da ist der Vergaser mit einer (!!) Schraube ab. Fertig.
Aber so ist das bei den modernen Bikes, bei den Autos ist es nicht viel besser, eher schlimmer. Nur haben die keine Desmodromik zum Einstellen, sondern hydraulischen Ventilspielausgleich. Das ist quasi das Gegenteil. Aber wechsele da mal einen Zahnriemen! Da brauchst Du bei quer eingebautem Motor zum Abbauen der Zahnriemenverkleidung ebenfalls gekürzte Inbusschlüssel. Und dann geht es erst richtig los. Vielleicht sollte man das von Kindern machen lassen, deren Hände wären klein genug.
Das mit der Arbeit verteilen mache ich übrigens auch, aus dem gleichen Grund. Ich baue bei meiner den Motor aus, habe ich beschlossen.

Grüße, Gerhard
  Zitieren

#9
Hallo zusammen,

das Gleiche habe ich dieses Jahr auch vor, weil meine Granny jetzt schon 20 Jahre alt wird und so wie es ausschaut auch immer noch die ersten Zahnriemen drauf sind.
Bevor ich mir den Wolf mache, werde ich auch den Motor ausbauen. Dauert wahrscheinlich genauso lange, wie in eingebautem Zustand das Ventilspiel überprüfen und eingestellen. Wobei, überprüfen würde ja noch gehen, aber Plättchen und Käppchen wechseln ???? 

@Gerhard:
Habe bei der kleinen Canyon heute Mittag den Vergaser ausgebaut und mal wieder eine kleinere Hauptdüse montiert. Scheint mir immer noch etwas fett gelaufen zu sein. Mittlerweile habe ichs drauf und bin in einer Stunde fertig.

Grüße
Gerd
  Zitieren

#10
Moin aus dem Norden,
ich habe vor Kurzem das Ventilspiel geprüft. Es gint Leute, die schaffen das ohne Federbeinausbau. Ich wollte es ausbauen. Der Umlenkhebel im Motor saß jedoch fest. Da gibt es einen Trick. Das Hinterrad mit Schwinge anheben und es geht unten raus. Am Ende reichte mir der Platz für eine vernünftige Inspektion nicht. Ich habe den Heckrahmen abgebaut. Ziemlich aufwendig, da ein Kabel bis in den Scheinwerfer geht. Das wollte ich nicht durchtrennen.
Ob Motorausbau schneller geht?

Gruß
Schloeter
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016