Hinterer Bremssattel
#1
Folgendes Problem:
Die Bremszange öffnent nicht immer vollständig. Die Kolben fahren also nicht richtig zurück. Anfangs war das nur ganz selten, jetzt war beim Tüv der Bremslichtschalter defekt - also hab ich einen neuen verbaut und mit Gerät entlüften lassen um auf Nummer sicher zu gehen, dass wirklich keine Luft mehr drin ist.
Jetzt ist es noch viel schlimmer geworden, vorallem macht die Bremse teilweise selbstständig zu, obwohl ich die Bremse gar nicht betätigt habe.
Was zur Hölle kann das denn sein?? Hatte jemand schon mal ein ähnliches Phänomen?
Das Bremslicht flackert auch öfters, d. h. die Bremse macht wohl unter der Fahrt selbständig immer mal wieder zu. In der Stadt höre und merke ich dann, dass die Bremse teilweise anliegt, obwohl ich sie seit Stunden gar nicht betätigt habe.
Danke für hilfreiche Antworten.
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
Zitieren
#2
...und es ist doch noch Luft drin! Und/oder die Flüssigkeit ist alt.
Heilige Mutter von der gesegneten Beschleunigung, verlaß' uns jetzt nicht!
Zitieren
#3
Flüssigkeit Anfang des Jahres gewechselt. Immer noch Luft drin? Also meinst du, durch Erschütterung wandert die Luftblase hoch und runter, dadurch schiebt sich der Kolben in der Bremspumpe hoch und runter?
Würde zumindest den wandernden Bremsdruck erklären. Na super, da fährst in die Werkstatt und zahlst 60Teuronen - das hätte ich zu Hause geschafft. Der Mechaniker meinte er hätte den Bremssattel extra hochgehangen damit wirklich alles rauskommt!
Dann muss ich wohl zu nem Kumpel fahren der nen Kompressor hat und das ganze nochmal probieren (Gerät ist nun vorhanden).
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
Zitieren
#4
Servus Marcellus,
schau doch mal ob du zu viel Bremsflüssigkeit drin hast, oder was auch noch sein kann, daß der Fussbremshebel zu wenig Spiel hat.
Schau einfach mal nach, dann durchaus sein, war bei mir auch schon mal so.

Gruss Ralf
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
Zitieren
#5
Spiel hab ich eher zuviel eingestellt, dass die ja nicht schleift...
Wie, hat sich deine Bremse dann auch verselbstständigt? Das verstehe ich nämlich nicht, hatte ursprünglich auf verschlissene Bremskolben getippt, die nicht mehr zurück gehen. Aber das passt nur, wenn die Bremse nach Betätigung hängen bleibt oder immer festsitzt.
Füllstand passt auch. Naja, ich werd auf jeden Fall nochmal entlüften. Hab eher das Gefühl, dass die Bremspumpe einen weg hat.
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
Zitieren
#6
Die Zubehörbremsscheibe war dicker, dadurch musste allles neu eingestellt werden.
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
Zitieren
#7
Hallo zusammen! Also das durch eine wandernde Luftblase die Bremse zu gedrückt wird, das kann nicht sein.Die Luftblase wird eh immer oben bleiben. Hatte auch letztes Jahr Schwierigkeiten mit dem Entlüften. Habe den Bremsattel ausgebaut und richtig gehalten, danach war es ohne Schwierigkeiten. Ok,bisspäter, Viki
leben und leben lassen
Zitieren
#8
Prüfe doch mal, ob Du die Kolben mit den Fingern zurückdrücken kannst oder ob das nicht oder nur extrem schwer geht.

Eventuell mußt Du die Dichtungsnuten auskratzen. Es bilden sich manchmal in diesem Bereich Ablagerungen aus Aluminiumoxid oder Kalk, wodurch die Dichtringe gegen die Kolben gedrückt werden. Deshalb werden sie nach dem Bremsen nicht mehr in die Ausgangslage zurückkommen. Ich hatte das an meiner Zweitmaschine, an der die Beläge übermäßig an der Scheibe schliffen.

Muß bei Dir ja nicht sein, aber wenn alle Luft draußen ist, fällt mir nicht mehr viel dazu ein.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#9
Kurzes Update:
Nach mehrmaligen Entlüften (auch durch Werkstatt) und Reinigung/ gangbar machen des Bremssattels habe ich heute einfach mal ne andere Bremspumpe von der Ducati verbaut (gleiches Modell nur golden). Tada, ging super zu entlüften und die Bremse verstellt sich nicht mehr selbstständig.
Die alte Bremspumpe war ziemlich korrodiert/ oxidiert - selbst die Druckstange/ Kolbenstange war rostig.
Weiß jemand wo ich die Druckstange bekomme und den Anschluss vom Ausgleichsbehälter - Teilenummer reichen mir auch.
Danke und schöne Ostern!
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
Zitieren
#10
Servus Marcel,
schau doch mal beim Stein Dinse, die haben so ziemlich alle Ersatzteile für Brembo.

Gruss Ralf
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
Zitieren
#11
Da hab ich das letzte Mal nur die Pumpe aber ohne Anbauteile gefunden. Muss ich nochmal in Ruhe suchen.
Schade dass dein Mopped noch keinen würdigen Abnehmer gefunden hat. Preis ist ja absolut in Ordnung, eher günstig für das Gebotene. In deiner Anzeige vermisse ich aber die Angabe wieviel KM das Mopped seit Wiederaufbau hat...
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
Zitieren
#12
Hi Marcellus,

wie ist die Sucher bisher ergangen?
Ich hab noch ne komplette Hinterradbremse: Sattel, Beläge, Pumpe, Ausgeichbehälter befüllt und eben genau den Stift, der soweit ich mich erriner noch ganz ok ist.

Wenn noch nach Ersatz auf Auschau bist, lasses mich wissen.
Viele Grüsse
Michael
Zitieren
#13
Schick mir mal ein Foto + Preisvorstellung von der Pumpe. Gern per PN.
Bremssattel hab ich schon einen als Ersatz, aber es war tatsächlich die Pumpe. Die Kolbenstange hab ich bisher nirgends als Ersatzteil gefunden. Anschluss für Ausgleichbehälter gäbe es bei SteinDinse...
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
Zitieren
#14
Servus Marcellus,
die Kolbenstange könntest Dir auch selber machen oder drehen lassen.
Ich nehme da ein Ø6mm Messing, schneide ein M6 Gewinde drauf und poliere in der Bohrmaschine den 6mm Duchmesser.
Dann ablängen und den polierten Bereich abkleben wieder in der Bohrmaschine einspannen und mit einer Feile die Kuppe abrunden und poliern. Fertig!
Viel Erfolg!
Gruß
Ferdinand
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen,
kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Kaspar)
Zitieren
#15
So sieht se aus:

Am Stempel etwas Rost.
Bremspumpe freigängig und flugrost in der Aufnahme.

VG


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren
#16
Der Zustand des Stempels ist nur Kosmetik. Der hat ja keine weitere Funktion, der betätigt ja "nur" die Pumpe.

Hier ein Video einer vergleichbaren Pumpe. Ich habe vor 4 Wochen meine Pumpe auch einmal auseinandergenommen, gereinigt, geschmiert und wieder zusammengebaut weil bei mir auch der Hydraulikschalter defekt war. ( ist überigens ein M10x1.0 Gewinde, für alle die auch mal den Schalter wechseln müssen)

Das Video zeigt wie es geht.
https://youtu.be/O7_ej1BZnfo
Zitieren
#17
Danke fürs Foto. Schlimmer sah meine Stange auch nicht aus. Das bringt mir nichts und jetzt funktionierts ja auch ordentlich.
Dafür verliert sie Öl und raucht ausm Auspuff...
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
Zitieren
#18
Servus Marcel,
in welcher Gegend treibst du dich denn da rum????
Wenn du einen K&N Lufi drin hast, solltest den mal reinigen, dann hat sich das mit dem Auspuffrauch auch wieder erledigt!!

Gruss Ralf
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
Zitieren
#19
Servus Ralf,

war mal wieder im Schwarzwald auf Tour. 1000Km in 3 Tagen quer durch den Schwarzwald - runter zum -Tittisee und bis hoch nach Münsingen ;-). Mittwoch mit Anhänger runter und von dort aus die Touren bei trockenem Wetter gestartet. Heute wieder im Regen zurück. Perfekt gelaufen.

Ha, stimmt das wär ne Idee mit dem Luftfilter! Hab jetzt über 60Tkm auf der Uhr.
Ölverlust ist wahrscheinlich der Simmering hinterm Ritzel. Ist mir erst die Tage aufgefallen und hab noch nicht nachgeschaut...

Bin gestern mal die RnineT probegefahren, die ist echt laut und hat ziemlich den gleichen Bums wie der Dino - natürlich ganz lineare Leistungsentfaltung und nicht so viel Emotionen aber funktioniert einfach alles gut.
Bist mit deiner Kuh noch zufrieden?

Gruß Marcel
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
Zitieren
#20
Kuh ist gut, nur ist das ja keine Kühe sind GS´n ;-) Bin am Samstag auch mal wieder mit der Raptor gefahren, ist schon irgendwie was Anderes, mehr emotionen und einfach ein pureres fahren, hat schon ab und an was!!!!
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
Zitieren
#21
(14.06.2020, 23:33)Bengelchen50 schrieb: Kuh ist gut, nur ist das ja keine Kühe sind GS´n ;-)
Jein, kommt ursprünglich von den alten 2V Boxern. Die nannte man Gummikuh, da die sich durch den Kardan beim Gasgeben anhoben und beim Gaswegnehmen absackten, dazu kam noch die weiche Gabel die beim Bremsen komplett eintauchte. Sowas hat mein Vater noch in der Garage, ganz komisch zu fahren...

Schön dass du noch zufrieden bist. Ich werd in nächster Zeit wohl mal mehr in Richtung Altmühltal schauen und die Strecken erkunden.
Wer später bremst, ist länger schnell.
LOUD PIPES SAVE LIVES! :möppi:
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste