-Biete Biete Navi 29tkm, 2005, VHB 2750

#1
Es ist soweit...
nach 2 Jahren trenne ich mich wegen Neuerwerb von meiner Navi die ich hier im Forum von Papa erworben habe - eigentlich jetzt, wo sie gerade richtig gut ist... - aber ich bin zu alt für Kompromisse und bin mit dem guten und schusssicheren Motor (abgestimmt im Bikeoffice Bingen) nie so richtig warm geworden, obwohl ich eigentlich auf die SV650 stehe...

Geworden ist es die Neuauflage meines 2. Motorrades (R80G/S) und mein langgehegter Traum, nämlich die BMW Scrambler mit Speichenfelgen und Alutank. Die BMW ist eigentlich in allen Belangen schlechter als die Navi, gefällt mir aber einfach besser und macht mir mehr Spaß und das ist es worauf es (mir!) ankommt!

Die Navi hat jede Menge Extras... und hat mich abgesehen von einem Platten und einem abgesoffenen Benzinpumpenrelais nie im Stich gelassen!
Mobile Anzeige ist hier:
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai...ff6e2c7c68 
wie man hier Bilder einstellt lerne ich wohl nicht mehr, obwohl ich es glaube ich schon mal geschafft habe.

Zur Navi:
Blau, Speichenräder, braune Echtledersitzbank, Bj 2005, 29tkm
Heizgriffe (Coolride Heizpatronen mit elektr. Regelung)
Kettenöler
Strombuchse
JMT LiFePo Batterie der wartungsfrei bis in Minusgrade startet
Schlauchlosreifenumbau (reversibel - Schläuche gibt es dazu!)
Echt Xenon - Umbau
V- Trec Bremshebel klapp und einstellbar
Magura 28mm Lenker mit breiten Spiegeln
Neue Radlager vorne und hinten, Radlagerproblem hinten beseitigt, Satz komplett neuer Radlager
Conti Road Attack 3 in 110/80-18 & 150/70-17 der genial gut um die Ecken geht und nicht aufsetzt!
kleine Spoilerscheibe, - Originalscheibe und GP500 Tourenscheibe dazu.
Hohe Sitzbank recht neu von Sattler gepolstert (ich bin mit meinen stumperten 182cm lieber die Blanklederbezogene in Originalhöhe gefahren!)
zu den Originaltöpfen noch 1 Paar guterhaltene die ich eigentlich mal etwas modifizieren wollte aber nie gemacht habe...
guter Enuma Kettensatz
Momentan verbaut sind:
Wilbers 641 und Kellermann Blinker/Rücklichtkombo Atto Bullet hinten, Highsider vorne und Rizoma Heckumbau... - da die Navi aber vermutlich schwierig zu verkaufen sein wird, verkaufe ich das eher einzeln.
Alle Originalteile sind selbstverständlich vorhanden!
Auf Wunsch gibt es nen sehr guten und gut passenden Triumph Tankrucksack und dichte Ortlieb Satteltaschen dazu die sehr gut an die und zur Navi passen.
Quasi kein Ölverbrauch (also kein Nachkippen zwischen den Wechseln!), Spritverbrauch um die 6 Liter /100km, minimal 5 Liter was ebenso selten vorkam wie die max. 7 Liter!
Alle Tankkupplungen auf Konradi Metallkupplungen umgebaut, Brembo Bremsbeläge rot.
TÜV bis Ende des Jahres, auf natürlich Wunsch neu da problemlos. Natürlich mit 2 Originalen Cagiva Schlüsseln und Tankschlossumbau so dass man die Schlüssel auch geöffnet aus beiden Tankschlössern abziehen und ohne Schlüssel anschliessend wieder schließen kann!
Um- und unfallfrei, ein paar kleine Kratzer von meiner Garagenwand...

In Kürze - draufsetzen und losfahren!

Denke, das wars, bei Fragen einfach los!

Für das Federbein und die (noch nicht einmal verbauten!) Gabelfedern habe ich vor nicht mal einem Jahr in der Oktober Wilbers Aktion 660€ gezahlt - Garantie und Rechnung vorhanden - dafür hätte ich noch gerne 2/3NP, also 440. Das Federbein ist für 100kg ohne Gepäck und Sozia gesettet, hat einen weiten Einstellbereich sowie verstellbare Zug- und getrennt einstellbare High- und Lowspeed Druckstufe und ist längenverstellbar, was an der Navi aber wegen der einschränkenden Umlenkkinematik nur begrenzt genutzt werden kann.
Trotzdem ist es viel besser als das zugegebener Massen schon recht gute Originale Federbein, abgesehen von dem Komfortgewinn hat mich vor allem die doch erhöhte Schräglagenfreiheit begeistert. Mit dem Anfangs montierten 160 HR Pirelli Angel ST) und dem Originalfederbein habe ich oft aufgesetzt, mit dem anschliessend montierten Conti Road Attack 3 nur noch selten und nach Einbau des Federbeins gar nicht mehr - sehr geil!
Ich vermute, dass das auf das geringere mittlere Einfedern  ohne Extrembelastung zurückzuführen ist - vielleicht aber auch einfach weil, wie Georgios vermutet, mein Sachs Federbein nicht mehr ganz taufrisch war!

Zu den Gabelfedern kann ich nichts sagen, da noch nicht verbaut, die originalen sind zugegebener Maßen auch recht gut, bisher hat sich die Schwäche der Gabel immer erst nach dem Verbau eines besseren Federbeins bemerkbar gemacht (und das habe ich an 3 Motorrädern hinter mir) - an der Navi wie gesagt noch nicht verbaut. - Verkauf auch einzeln: Gabelfedern 80€ - Federbein dementsrpechend 360€!

  Gruß
  MaT5ol
  Zitieren

#2
Schade, wieder ein Navifahrer weniger Cry 
Wieso ist die Scrambler in allen Belangen schlechter? Hab sie zwar noch nicht gefahren, kenne aber den luftgekühlten Boxer aus der GS. So schlecht ist der nicht, und unten raus bedeutens elastischer als der der Navi.
  Zitieren

#3
(27.09.2019, 16:22)ducwolobo schrieb: Schade, wieder ein Navifahrer weniger Cry 
Wieso ist die Scrambler in allen Belangen schlechter?

naja, so ganz ernst war das nicht gemeint..., aber so ein paar Punkte:
Geringerer Federweg und schlechteres Ansprechverhalten
Die kackstuhlhafte Sitzpoistion auf der Scrambler ist schon sehr gewöhnungsbedürftig
kleinerer Tank
keine Verkleidung
quasi nicht soziustauglich
kein Gepäckträger

das sind schon ganz schön vie Punkte die das Teil für potentielle Interessenten ins Aus schiessen würden.. - mir passt es!

Der Motor ist so dermaßen anders, dass sich hier ein Vergleich eigentlich verbietet... - mir hat der Navi Motor nie so gepasst obwohl er gut ist, der Boxer ist genau meins!

Was wirklich eine andere Welt ist, sind die Bremsen, da sind die der BMW deutlich besser und sie hat mehr Schräglagenfreiheit obwohl sie viel niedriger ist (das sagt einiges über den Kniewinkel, oder?!) Meine Navi mit dem 150HR und dem Wilbers kommt da noch mit (das reicht für normal immer und ewig) - die BMW wird aber auch gewilbert und kommt hinten hoch (hauptsächlich wegen der Handlichkeit) dann steigt die Schräglagenfreiheit ins Unendliche und ich kann die Rasten etwas tiefer setzen.

Schöner ist sie.. und wartungsfreundlicher aber das ist natürlich Geschmacksache und ich muss die Navi ja noch verkaufen.
War eine gute Zeit mit ihr: 17tkm in 2 Jahren, dabei Korsika und Sizilien... und ich hab mich hier immer recht wohl und gut aufgehoben gefühlt... -danke dafür!

Man 'sieht' sich ja immer 2x im Leben! 



  Gruß
       MaT5ol
  Zitieren

#4
Die Triumph Scrambler hat Dir nicht gefallen?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#5
Hallo Georgios,
hab gerade einen langen Beitrag verfasst, bis mir die bescheidenen Forumssoftware mal wieder in die Suppe gespuckt hat... jetzt hab ich nicht mehr so viel Lust...

Doch sie Triumph Scrambler gefällt mir sehr gut, die XC fast besser als die XE, was mich stört sind die Summe an Kleinigkeiten und ein grosses Manko.
Der Tank zu klein, Stereofederbeine gefallen mir nicht so (da ist das Rertro zu sehr bemüht!) im Gegensatz dazu passt dann die USD Gabel nicht. Das 21" Vorderrad schränkt die Reifenauswahl und die Handlichkeit ein und so geländeorientiert bin ich nicht. Tempobegrenzung ist sinnvoll (vor allem bei der Reifenauswahl) aber Motorrad ist für mich Freiheit und keine Vorschrift und so entscheide ich gerne selbst wann ich wo wie schnell fahre! (wer jetzt ewig sülzt dass dass do ch reicht ist mit der leichteren und günstigeren 900er besser bedient!) Die Krümmerführung finde ich bescheuert (Grillwade!) und die lässt sich auch nicht so einfach und kostengünstig wie ein ESD ändern) das ganze hat schon zu viel Schischi und das Manko, dass es ebene eine grössere - besser ausgestattetet Version gibt, Kette und Zweiarmschwinge ist nicht so geil, aber das grösste Manko ist dieser riesengroße Luftpumpenmotor!
Bin ich vor 2 Jahren in der Thruxton R gefahren und geht ganz gut... - für einen 70PS Mittelklassemotor! Was Triumph da abliefert für einen neuen und modernen 1200 (Einspritzung, Wasserkühlung, Vierventiltechnik) finde ich schlicht eine Frechheit, die Speedtwin und bei der TFC haben sie mittlerweile wohl etwas nachgebessert aber das...?
Unten noch schön stark, in der Mitte so Lala um dann nach oben gnadenlos einzuknicken, da geht jeder drehfreudige Mittelklassemotor besser.
Es müssen ja nicht die >150 einer 1290 Duke sein, aber so gut im Futter stehende >100PS... die mittlerweile 10 Jahre alte 1200 XTZ Tenere hat 110, die luftgekühlte BMW auch, die Navi hat 100 und selbst die ja bewusst nicht auf Höchstleistung ausgelegten Affentwin mit 95PS noch mehr und das sind 1Liter Motörchen...

Es gibt wohl deutlich besser gehende und schlechter gehende Exemplare und ich habe wohl ein besonders schlecht gehendes erwischt (so dämlich muss man erst mal sein, dass man als Vorführer eine Luftpumpe hinstellt) aber diese Serienstreuung (die allerdings bestimmt <10% liegt!) ist für mich auch nicht sonderlich vertrauensbildend was die Produktqualität angeht.

Ich bin auf BMW groß geworden und mit meiner G/S in >10 Jahren >100tkm gefahren... - Genial!
Was danach kam war immer noch gut oder immer besser aber optisch ja nicht auszuhalten, die r nine T Reihe wie eine Erlösung, der Scrambler genau mein Ding. Basta!

Kardan, Einarmschwinge, schlauchlose Speichenräder, wartungsfreundlich und ein Motor bi dem dir im Stand schon warm ums Herz wird, der dich untenrum wie ein großer Bruder an der Hand nimmt, immer unaufgeregt eine starke Mitte offeriert und bei Bedarf nach oben hin auc mal die Kuh fliegen lässt, dass einem Hören und Sehen vergeht. Gelassen - animiert nicht, kann aber!
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016