Rahmen- und Motor-Nr Zuordnung
#1
Hallo GC-Fans,
weiß jemand, ob man die Motor- und Rahmennummern zuordnen kann, um Aufschluß darüber zu erhalten, ob noch der Originalmotor eingebaut ist?
Mit herbstlichem Gruß
Tx
Zitieren
#2
Meines Wissens gibt es dort keine Übersicht (aus Cagiva Zeiten). Ob man allerdings mit einer Motorennummer zumindest feststellen kann, ob es sich um einen GC Motor handelt? Könnte vielleicht sein?! Interessante Frage! Vielleicht weis ein Ducati Kenner ob und was Motorennummern bedeuten und ob man die aufschlüsseln kann...
Heilige Mutter von der gesegneten Beschleunigung, verlaß' uns jetzt nicht!
Zitieren
#3
Tja, hier im Forum gabs mal einen der hätte das aufschlüsseln können. Der wurde aber durch einen Besserwisser ordentlich vergrault.
Mangelnde Leistung wird mit Wahnsinn ausgeglichen!!!!
Zitieren
#4
Nur soviel, der "Eine" hätte vielleicht wirklich was gekonnt, aber durch "Leistung" ist der ja nun mal nicht überall positiv aufgefallen.

Zurück zum Thema, die GC hat ja kleinere Ventildurchmesser als der "normale" 900 Duc.-Motor. Ob man das von außen sehen kann (Gußmerkmale/Zahlen/Buchstaben auf den Köpfen?) ist mir nicht bekannt, bin kein DUC -Spezi. Ich schaue aber die Tage in der Halle auf meine Zyld.Köpfe, mal sehen ob das was markiert/nummeriert oder bezeichnet ist.
Heilige Mutter von der gesegneten Beschleunigung, verlaß' uns jetzt nicht!
Zitieren
#5
Hallo,

meines Wissens gibt es keine Ducati mit dem Motor wie in der GC. Der Motor ist speziell für Cagiva zurecht gemacht worden mit den Ventilen der 750. An der Gußform von außen ist nichts zu erkennen. Ob es Buchstaben etc. gibt, weiß ich nicht.

Das mit der GC am ehesten vergleichbare Ducati-Model ist die Multistrada (beide vom gleichen Designer - sieht man ja auch), die hat aber 1.000 ccm.

Grüße, Gerhard
Zitieren
#6
(16.10.2021, 21:53)eetarga schrieb: Nur soviel, der "Eine" hätte vielleicht wirklich was gekonnt, aber durch "Leistung" ist der ja nun mal nicht überall positiv aufgefallen.

Zurück zum Thema, die GC hat ja kleinere Ventildurchmesser als der "normale" 900 Duc.-Motor. Ob man das von außen sehen kann (Gußmerkmale/Zahlen/Buchstaben auf den Köpfen?) ist mir nicht bekannt, bin kein DUC -Spezi. Ich schaue aber die Tage in der Halle auf meine Zyld.Köpfe, mal sehen ob das was markiert/nummeriert oder bezeichnet ist.

Danke für Deine Antwort; das mit den kleineren Ventilen ist mir bekannt, es wird auch von den kompletten 750er Köpfen gemunkelt - bin ich aber (noch) skeptisch. Logisch wäre es insofern, als kleinere Ventile auch zum Anschluss der Siris und in der Folge Kanäle passen müssen. Bleibt noch das Brennraumvolumen: 750=900 ??? Oder hat die GC völlig eigenständige Köpfe, Basis 900, incl. Kalotte aber mit Kanalkernen der 750er gegossen ? Fragen über Fragen - und jetzt bin auch noch off topic geraten. Aber gerne nehme ich Deine Hinweise an, die Deine "Kopfschau" hervorbringt. Aber es eilt nicht, weil langes kaltes Winter, denn weißer Mann machen viel Holz.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste