Zigarettenanzünder bzw. 12 V Anschluss

#1
seas!

bin zwar neu hier, les aba schon seit geraumer Zeit bei euch mit.
zu deiner Frage: vor einem jahr hatte ich das selbe Problem, um mein navi mit strom zu versorgen. Mein bruder (er fährt ne SV650) und ich haben uns dann einen nachmittag lang hingesetzt und rausgefunden, dass die SV und die Raptor den identen Schaltplan haben (die Farben von den kabeln sind nur anders). Wir ham eine Lösung gfunden, die erst nach der Zündung mit strom versorgt wird, da ich ned direkt die batterie anzapfen wollte. Wennst willst mach ich dann morgen Bilder davon damits'd weißt welche Kabeln du anzapfen sollst...
Achja, vergiss ned a 5 bzw 10A Sicherung dazwischen zu schalten!!

mfg, Stefan
  Zitieren

#2
Ich habe bei meiner Raptor die Steckdose einfach an die Batterie angehängt und einfach unter der Sitzbank liegen - gerade weil ich nicht wollte, dass es wie "Arsch" aussieht. Grund: Immer brauche ich nicht Strom, hauptsächlich halt auf langen Tagestouren. Und da mach ich die Sitzbank einfach weg, steck mein Navigationsgerät ein, leite das Kabel zwischen Tank und Rahmen nach vorne und mach die Sitzbank wieder drauf. Schließlich hat mein Navi auch ein etwas größeren Stecker am 12V Kabel, der auch schei*e ausschaut. Vor Wasser geschützt ists unter der Sitzbank auch.
  Zitieren

#3
stimmt gar keine schlechte idee. vor allem weil die dose gleichzeit vor ungewünschten zugriff gesichert ist.

ich hab jetzt keine angst das meine stromrechnung zu hoch wird :ablach :ablach . aber es gibt doch immer wieder ein paar idioten die am moped rumfuchteln wenn mann nicht aufpasst.
  Zitieren

#4
Hier [Bild: 003a4sv2.jpg] ist ein guter Platz.

Da ist dann auch genug Platz für die länglichen Netzteile von z.B. Navi's. Rolleyes
  Zitieren

#5
das ist auch a super platz besser erreichbar als unterm sattel dafür brauch ich da wieder einen off schalter . Thumbsup vielen dank für eure beiträge jetzt weiß ich auf jeden fall schon a paar plätzle Big Grin . aber ich denke ich nehme den von NoLimits da der Platz sehr gut erreichbar ist
  Zitieren

#6
sodalle... sorry wegen der verspätung mir is was dazwischen gekommen...

so, hier siehst du, dass du das blaue und das orange Kabel vom Relai gleich neben dem Kühlflüssigkeitsbehälter anzapfen sollst. Der ominöse längliche, schwarze Quader is nur der extra Sicherungskasten
[Bild: dsc000861h4j.jpg]
  Zitieren

#7
ich habe diese Bordsteckdose
gekauft und hier angebracht. [gallery]1162[/gallery]
Dazu habe ich in den mit gelieferten Halter ein Loch gebohrt und mit der Schraube des Kühlers angeschraubt. Der Steckdosenhalter biegt sich dabei etwas weg vom Rahmen, so daß beide fast parallel sind. :-)
Das Kabel habe ich entlang des Kabelbaumes verlegt bis unter die Sitzbank. Dort endet das Kabel leider. Hier habe ich dann die mit gelieferte Sicherung platziert und die Kabel verlängert bis zu dem gelben Relais.
Da habe ich es nicht wie Radetzky "angezwackt", sondern die Kontakte habe ich heraus genommen und die Kabel angelötet. Man bekommt die Kontakte heraus indem man mit einem kleinen Schraubendreher die flache Seite des Kunststoffhalters anhebt. [gallery]1166[/gallery](siehe roter Pfeil auf dem Bild) Dann nur noch am Kabel ziehen.
_________________________________
_________________________________gib dem Affen Zucker
_________________________________gib dem Raptor Fleisch !..... ... aber lasst euch nicht beißen !
_________________________________
  Zitieren

#8
Wie sieht es denn mit Spritzwasser aus bei der Rahmenlösung? Und wie mit der Wärme bei der Kühlerlösung? Gibt's da irgendwelche Probleme zu berichten?
Im Sommer führe ich meine Raptor für eine Woche nach Schweden aus und brauche da (Navi) auch eine Bordsteckdose (und vielleicht sogar Heizgriffe. Ich bin alt genug dafür mittlerweile - sag' jetzt nichts, PPJ!).

Wie sieht es denn mit der Leistung aus? Viel wird solch ein Navi ja nicht ziehen, denke ich. Wieviel Ah hat denn Eure Batterie? 9 oder 12?
Sapere aude!
  Zitieren

#9
"Spritzwasser" hatte ich übermäßig auf der Hintour zum Anbollern im Harz. (Kühlerlösung) - Keine Probleme
ALLERDINGS habe ich die Kabeleinführung mit Heißkleber zu gemacht und die Steckdose ist leicht nach unten montiert.

"Wärme bei der Kühlerlösung" - ist doch Luft gekühlt Wink Es hat sich bisher nichts verformt oder hat Blasen geschlagen, oder so.
ALLERDINGS bin ich noch nicht im Stau gewesen, wo die Kühlmitteltemperatur höher als 105°C gewesen ist.

"Wie sieht es denn mit der Leistung aus?" - ist mit 10A abgesichert. Für ein Navi weit mehr als ausreichend.
ALLERDINGS Heizgriffe würde ich so (über Steckdose) nicht anschließen wollen. Huh

"Wie viel Ah hat denn Eure Batterie? 9 oder 12? " - 9Ah
ALLERDINGS das Wort schreibe ich jetzt nur, um die Ergänzung wie oben weiter zu führen. Big Grin (Scherzbold-Modus) :whistling:
_________________________________
_________________________________gib dem Affen Zucker
_________________________________gib dem Raptor Fleisch !..... ... aber lasst euch nicht beißen !
_________________________________
  Zitieren

#10
ich habe das

http://www.conrad.de/ce/de/product/73222...-A/0224268

in verbindung mit diesem hier:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...K:MEWAX:IT

bei mir verbaut, den dongle hab ich zerpflückt und mit ner sicherung ans zündungsplus gehängt, der usb stecker oben ist mit nem deckel den man dazukaufen kann ip67 also sehr dicht...

und das ding hat wenigstens ordentlich leistung...

und mit usb is man heutzutage ja auch nicht verkehrt...

ich habe das so gewählt weil die popelige ziggibuchse immer kaputtcorrodiert ist oder durch vibrationen ihremn geist aufgab...

und diese roten klemmen oben im bild, wenn man will das es etwas länger hält wenn man so nen kram verwendet dann bitte in heißkleber baden, die dinger sehen nur wasser und schon sind se kaputt...

mfg
  Zitieren

#11
Das ist natürlich auch eine gute Idee. Jetzt muss ich nur noch herausfinden, ob das Zmo 660 über USB betrieben werden kann. *Schnell in den anderen Thread springen*
Sapere aude!
  Zitieren

#12
würde mich wundern wenn mane s nicht über usb laden kann...

was sein kann ist das es in den pc verbindungsmodus springt... des wär dumm, kann man aber bestimmt umgehen

mfg
  Zitieren

#13
Die Steckdose habe ich direkt an der Batterie angeklemmt - wer sollte da auch schon Unfug treiben, ausserdem ist es recht angenehm wenn Du z.B. das Handy aufladen willst - und musst nicht extra die Zündung einschalten. Heizgriffe wäre ein Unding wenn die ohne Zündung funktionieren - da kann jeder Gaudibursch am Schalter rumfummeln und ruck zuck ist die Batterie leer. Habe meine Heizgriffe über eine Sicherung angeklemmt.
Knallergrüsse Lottertreiber Wink
  Zitieren

#14
Hätte ich fast noch vergessen - Steckdose direkt an der Batterie anschliessen hat auch noch den Vorteil, dass Du sie direkt über die Dose aufladen kannst.
Gruss Lottertreiber

P.S. Bei dem Wetter könnte man auch einen V 2 prima als Aussenborder verwenden :wacko:
  Zitieren

#15
die batterie über die dose laden?

ganz ehrlich, das ist nicht so gut...

die kabel, was sind das 1,5mm² das ist bissl arg wenig, mein ladestecker hat extra dicke kabel und das sind 10mm²

das würde ich nicht machen...

auserdem direkt anklemmen bei den gammeldingern macht nur mit der zeit die batterie leer, natürlich wenn die dose nie wasser etc abbekommt kann man es so amchen, ist definitiv einafcher, aber bis jetzt nur schlechte erfahrungen damit gemacht!

mfg
  Zitieren

#16
Euch ist doch bewußt, daß ein USB-Anschluß nur 5V hat und keine 12V hat :?: :!: :?:
Wenn euer Navi mehr als doppelt so viel Spannung ab bekommt, als für was es vorgesehen ist ...
Normale Spannungsteiler verbrennen Energie, auch wenn kein Verbraucher angeschlossen ist!
_________________________________
_________________________________gib dem Affen Zucker
_________________________________gib dem Raptor Fleisch !..... ... aber lasst euch nicht beißen !
_________________________________
  Zitieren

#17
erst sehen was ich oben geschrieben habe,

der dongel wandelt das um, deswegen ist dieser von nöten und nebenbei macht er noch ordentlich amh...

mfg
  Zitieren

#18
Hab fuer meine letzte Vogtlandtour iPhone-Halterung und den Ziggi-Anschluss von
Louis am Lenker montiert.
Sieht Scheisse aus aber erfuellt seinen Zweck sehr gut. Alles im Blick und USB- Anschlusskabel
kurz und ohne Schmorgefahr legbar.
Ausserdem hatte ich Probleme mit meiner Batterie und dann darueber extrem
praktisch diese geladen, da ein Mitfahrer ein Ladegeraet (mit Ziggi-Anschluss)
dabei hatte. Foto kommt noch.

Gruesse

maggus
  Zitieren

#19
So sieht das dann aus:

[Bild: Ziggi.jpg]

Gruesse

maggus
  Zitieren

#20
Die Batterie über Anzünder natürlich nur mit Erhaltungsgerät (hat nur 300 mAh) laden.
Gruss Lottertreiber
  Zitieren

#21
Ich habe mir jetzt einen USB Anschluss gekauft.
http://www.amazon.de/gp/product/B00JFT9S...UTF8&psc=1

Jetzt bin ich mir nur nicht sicher wo ich den montiere und wo anschließe.
Ich habe gedacht, unter dem Tacho ist eine schöne glatte Fläche und ich brauche das Kabel von navi etc, nur um den Tacho legen. Und das Kabel vom Anschluss kann ich an den originalen Kabeln entlang legen.

Zum Anschluss hat das ja schon Ringkabelschuhe. Nur wo kann ich Zündplus abnehmen? Direkt an der Batterie wird diese ja ständig entladen.
lg Thomas

Ich fahre nicht für Ruhm und Ehre. Ich fahre nicht für Geld. Ich fahre nicht um zu gewinnen.



Ich fahre, damit Du verlierst!
  Zitieren

#22
Ich habe die Spannungsversorgung von meiner Navigation an das Standlicht mit angeschloßen.
Im normalen Fahrbetrieb ist ja das Licht eingeschaltet, sollte ich mal für die Navigation Spannung brauchen ohne das die Zündung angeschaltet werden soll schalte ich das Parklicht an und kann so die Navigation benutzen. Wenn das Mopped geparkt ist, ist die Halterung im spannungslosen Zustand.

Gruß
:navi: Olaf :gas:
Wer vor der Kurve nicht bremst war auf der Geraden nicht schnell!
  Zitieren

#23
Hi Thomas,

ich habe meine "mobile Stromversorgung" unter dem Sitz belassen.
Ist zwar keine USB-Dose, sondern eine Euro-Bord-Steckdose mit USB-Adapter...
Am Tacho würde ich persönlich nicht rumbasteln, man kann das USB-Kabel schön am Rahmen nach vorne führen,
wichtig ist eine Absicherung wegen Kurzschluss etc. ...
Geschaltetes Plus findet sich mit Sicherheit unter dem Sitz, aber die Lösung von Olaf ist auch nicht verkehrt.

Gruß
Marcus
  Zitieren

#24
Am Tacho selber würde ich nichts machen.
Ich würde nur den Anschluss von unten an den Tacho kleben. Da habe die eine bewegliche Fläche mit doppelseitigem Klebeband.
Problem, wenn es unter dem Sitz bleibt, man muss das USB Kabel jedes mal neu verlegen.
Sicherung ist bereits im Kabel eingearbeitet.
Es gäbe zur Not noch die Variante, direkt an die Batterie und dann einen Killswitch. Es soll halt so wenig wie möglich Fehlerquellen geben, deswegen bin ich auch kein so ein Fan von solchen Stromdieben, da dabei ein originales Kabel angezwackt wird.
lg Thomas

Ich fahre nicht für Ruhm und Ehre. Ich fahre nicht für Geld. Ich fahre nicht um zu gewinnen.



Ich fahre, damit Du verlierst!
  Zitieren

#25
Ich habe für die 12V-Steckdose das + aus dem Sicherungskasten abgegriffen (vorher messen, welche Sicherung bei Zündung ein Stron führt), eine Brücke auf einen freien Sicherungssteckplatz im Sicherungskasten gelegt, eine Sicherung rein, andere Seite Kabel an den Stecker gelötet und zur Steckdose gelegt. Saubere Sache, Steckplätze sind in dem Sicherungskasten genug frei, Stecker sind dort auch vorhanden.
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016