Sammelbestellung Megatec-Scheinwerfer für Navi und GC (und Canyon?)

#51
gestern ist meiner eingetroffen. Bin gespannt auf die Lichtausbeute. Werde ihn übern Winter einbauen, wenn ich die Navi sowieso warte.
Nochmals vielen Dank an Georgios Thumbsup für die Abwicklung der Sammelbestellung.

Gruß Gerhard
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.[Bild: auto178.gif]
  Zitieren

#52
Hallo Adi,

hier mal meine Beschreibung des Vorgehens, wie ich sieschon als PN verschickt habe:

du hast recht, es ist eine Mordsfummelei. Vor allem die beiden Schrauben, die von unten in den Scheinwerfer reingedreht werden müssen. Ich habe ja keine Lust deswegen den Tank zu demontieren.
Zuerst drehe ich die freie Schraube vorne ein paar Umdrehungen ein, damit der Scheinwerfer erst mal Halt hat. Dann setzte ich die erste hintere Schraube auf einen abgewinkelten Schlüssel und führe sie von unten ein (ich bin Rechtshänder, daher halten ich den Schlüssel mit rechts, weil ich die rechte Hand nachher wieder an dieser Stelle brauche). Dann mit dem Finger der linken Hand von oben festhalten und den Schlüssel weglegen und mit der jetzt wieder freien rechten Hand mit einem Finger die Schraube von unten halten. Den Scheinwerfer so ausrichten bis man das Gefühl hat das die Schraube passend vor dem Gewinde sitzt.
Immer noch mit rechts die Schraube unten haten und mit der linken Hand von vorne unterhalb des Scheinwerfers mit einem Finger zur Schraube hin. Bei meinen Händen passt das gerade noch so. Jetzt sind ja zwei Finger an der Schraube, einer von vorne und einer von hinten. Also anfangen zu drehen und hoffen dass das Gewinde greift. Irgendwann klappt das dann auch. Wenn die erste Schraube Halt hat, genauso mit der Zweiten.
Erst dann fange ich an festzuziehen, zunächst noch mit dem Zweifingersystem, den Rest dann mit einem abgeschnittenen Schlüssel. Aber das geht immer nur in ganz kleinen Schritten, wel kein Platz zum drehen da ist.
Ich war heilfroh, als es dann fertig war.


Es gibt wohl aber noch die Möglichkeit, das Scheinwerfergehäuse drin zu lassen und nur die 6 Schrauben des Deckels hinten rauszudrehen, soll aber auch eine Mordsfummelei sein, ich habe das noch nicht probiert.

Gruß
Uwe
  Zitieren

#53
Hi



Soweit ich mich noch erinnern kann , habe ich die 6 Kreuzschlitzschrauben( 3 unten u. 3 oben ) v. dem schwarzen Kunststoffdeckel am Scheinwerfer gelöst und danach die Kunststoffbuchse v. der Lichthöheneinstellung mit einen Schraubenzieher Stück für Stück herrunter gedrückt .

So konnte ich den Scheinwerfer v. Megatec einbauen , was jetzt einfacher ist das kann ich nicht sagen.

Ist halt leider auch eine fummlerei ... Cursing . da sieht man wieder , das den Herstellern das egal wie man nach eingebauten Zustand an den Scheinwerfer hin kommt.

So ist es auch bei den Autoherstellern , bei einem VW Beetle eine Birne zu wechseln für einen geübten Mechaniker Dauer ca. 45 min. Thumbdown



Gruß Peter
  Zitieren

#54
Ha! Die entwickelnden Ingenieure und die Techniker, die an dem Produkt nachher arbeiten müssen, das sind zwei gegnerische Gruppen, wie ich noch aus meiner Lehrzeit weiß. Die einen entwickeln den Kram so, daß es schön aussieht, schnell in der Produktion und damit kostengünstig ist und die anderen dürfen dann den Mist ausbaden, denn Wartungsfreundlichkeit ist steht ja auf einem anderen Blatt und das sieht hier auf diesem Entwurfsblatt soooo schön aus...

@Schwabenpter: Danke danke!! Ich werde es mir einfacher machen, da ich den Tank debauen werde. Kabel ziehen ist angesagt! Einmal für die Lämpchen vorne und dann noch für eine Bordsteckdose. Hoffe, daß ich dann besser an den Scheinwerfer komme, wenn der/die Tanks demontiert sind.

Grüße
Lutz
  Zitieren

#55
Hi Lutz,

mit demontiertem Tank überhaupt kein Problem. Das Lampengehäuse ist von unten mit drei Schrauben an dem Vorbaugeweih verschraubt. Wenn die Tanks weg sind, sind alle drei frei zugänglich.

Gruß
Uwe
  Zitieren

#56
Hallo die Tankhälften müssen nicht ganz abmontiert werden,es reicht wenn man sie vorne seitlich aus der Gummilager hebt,das hat den vorteil das die Benzinleitungen dran bleiben können,man sollte an besten zu zweit sein, ein helfer der die Tankhälte einzeln haltet wärend man die 3 Schrauben unten entfernt,stärkere Massekabel würde ich auch noch empfehlen,die Originale (Blau) sind zu dünn!Nach dieser Aktion dürften wir wieder ein paar Jahre ruhe haben,was das Licht angeht!
Gruß:Wezell
  Zitieren

#57
So, wieder aus dem Urlaub zuhause und den Scheinwerfer von der Post geholt. Sieht wirklich sehr gut aus. Mal schauen wie der Unterschied ist.
DANKE für die Mühen und die Bestellung !!!!
  Zitieren

#58
Hallo,
habe heute meinen Scheinwerfer ausgebaut (ist schon ein ziemliches Gefummel) und aufgemacht. Er war ziemlich verdreckt und die Chromschicht sieht auch nicht so toll aus. Könnt ihr schon über Erfahrungen mit dem Megatech Scheinwerfer berichten? Lohnt es sich diesen zu kaufen oder reicht nur ein besseres Leuchtmitel aus? Verdreckt der Megatech auch so stark wie der originale?
Gruß Luk
  Zitieren

#59
Moin Luk,

der Megatech ist identisch mit dem original DE Scheinwerfer von CEV
Ergo gleicher Dreck weil gleiche Lüftungsschlitze....
Leuchtmittel und Leitungsumbau helfen....
Wobei höhere Wattzahlen "Rallye-Scheinwerfer" mit Vorsicht zu genießen sind, da der Kunststoff rund rum abraucht mit der Zeit.....

Jetzt weißt Du ja wie es geht
==> 1 mal im Jahr sauber machen....

Smile
P
Pogmohon
  Zitieren

#60
"1 mal im Jahr sauber machen..."
also darauf habe ich ehrlich gesagt keine allzu große Lust Sad
d.h. der Dreck kommt nicht von der schlechten Einfassung der Linse (sieht beim Megatech etwas anders aus) sondern von den Öffnungen im Scheinwerfer. Dann kann ich mir das Geld ja sparen und beim Alten bleiben. Werde ihn nach Uwes Methode mit Silicon einschmieren, vielleicht reicht es dann ihn nur alle zwei oder drei Jahre zu säubern.
Gruß Luk
  Zitieren

#61
Hallo Luk,

ich habe ja den Megatech Scheinwerfer verbaut und dazu eine Birne Osram Nightbreaker. Ich bin sehr zufrieden mit dem Licht jetzt. Dazu habe ich die Scheinwerfer noch so geschaltet, dass das Abblendlicht bei eingeschaltetem Fernlicht mit brennt und fahre jetzt tagsüber mit Fernlicht. Sieht aus wie ein Doppelscheinwerfer und gemerkt hat es bis jetzt noch keiner (keine Lichthupen entgegenkommender Autos). Aber gesehen erde ich jetzt bestimmt besser. Schaltung gemäß beigefügtem Bild. Der Schalter dient momentan noch für die Nebellampen, aber die werde ich wohl abbauen und dann den Schalter so einsetzen wie mit den lila Linien dargestellt, dann kann ich des Abblendlicht per Schalter vom Fernlicht trennen. Ist wohl besser für TÜV etc.

Das Abdichten des Ringes mit Silikon habe ich vor ca. 2,5 Jahren gemacht, der Schmutz im Scheinwerfer war beim Ausbau jetzt in Grenzen, also hat es wohl etwas gebracht.

Gruß
Uwe

   
  Zitieren

#62
@Uwe,
rentiert sich also aus deiner Sicht der Umstieg auf den Megatec Scheinwerfer?
Gruß Luk
  Zitieren

#63
Hi Luk,

ich finde ja, vor allem in Verbindung mit der Osram Birne ist das Licht um einiges heller geworden. Wie ich oben schon schrieb, bei der Parallelschaltung der Scheinwerfer (Fern+Abblend) sieht es aus wie ein Doppelscheinwerfer. Vergleiche dazu mal jetzt dein Abblend- mit dem Fernlicht.

Gruß
Uwe
  Zitieren

#64
Ich habe mir den Scheinwerfer noch mal genauer angeschaut. Der Dreck kann nur von Innen kommen, denn der Abblendlicht Scheinwerfer hat zwar Lüftungslöcher aber das schwarze Kunststoffscheinwerfergehäuse ist absolut dich, muss es ja auch, sonnst würde Feuchtigkeit eindringen.
Die Linse des DE-Scheinwerfers sitzt ziemlich locker in ihrer Fassung. D.h. es ist so wie Uwe es sagt, der Dreck ist Abrieb verursacht durch die lose Linse.
Die Fassung des Megatec Scheinwerfer sieht anders aus als die bei meinem.
Frage, ist die Linse da auch so locker oder sitzt sie fest?

Gruß Luk
  Zitieren

#65
Hallo,
kann mir keiner von den Megatec Besitzern sagen ob da die Linse auch locker in der Fassung sitzt.
Danke und Gruß Luk
  Zitieren

#66
Hallo Luk,

ohne den Megatec zu öffnen, sitzt die Linse im bezug zum Gehäuse bei mir fest.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#67
Hi Luk
Die Linse war fest,der Rahmen der die Linse in der Fassung hält war auch der einzige unterschied wo ich zum Original DE Scheinwerfer finden konnte,den hat der Hersteller wohl mal verbessert!
Gruß Wezell
  Zitieren

#68
Vielen Dank für die Info.
Dann werde ich mir wohl bei Megatec einen bestellen bevor ich am originalen Hand anlege und hinterher festellen muß das es doch nicht richtig funktioniert.
Gruß Luk
  Zitieren

#69
Also das mit dem Abrieb verstehe ich, wenn ich mir meinen Megatec so anschaue, auch nicht so ganz. Die Linse schabt dann was ab, wenn sie locker ist? Staub, Straßendreck usw. kommt sowieso durch die Lüftungsschlitze rein, ist bei jedem KFZ-Scheinwerfer mit Linse auch der Fall. Da verdrecken die Linsen auf Dauer auch, wenn ich mir die Teile so anschaue. Und wegen "Wasser" oder angeschlagenen Linsen würde ich mir keine Sorgen machen, da das in Windeseile verdampft und aus den Schlitzen austreten kann.

BTW. Bei meinem Megatec, den ich noch immer hier liegen habe, weil mir die Temperaturen im Winter einfach zu kalt waren und ich nicht am Gehäuse festfrieren wollte, ist die Linse bombenfest.

Grüße
Lutz
  Zitieren

#70
@Lutzebub
wenn die Dichtungen an deinem Scheinwerfergehäuse (das schwarze Kunststoffgehäuse des kompletten Scheinwerfers) in Ordnung sind, kommt da auch kein Dreck oder Feuchtigkeit rein. Ich habe DE-Scheinwerfer am Auto (acht jahre alt und weit über 100tkm) dran und musste diese noch nie innen putzen.

Ich habe denn Scheinwerfer komplett zerlegt auch die Fassung der Linse entfernt. Zwischen der Fassung und der Linse war alles voll mit feinem schwarzen Pulver (Abrieb vom vorderen Teil des DE- Scheinwerfers, verursacht durch die lose sitzende Linse) und auch sonnst war der DE Scheinwerfer innen voll davon und zwar nur der DE-Scheinwerfer alles Andere war absolut sauber.
Ich werde mir auf jeden Fall den bei Megatec bestellen und hoffen das dieser auf Dauer innen sauber bleibt.
Gruß Luk
  Zitieren

#71
@LUK,

bei dem neuen Scheinwerfer sitzt die Linse "fest"
aber das Prinzip ist das selbe....
Die Linse wird über den Aluminiumring gehalten.
Dieser lockert sich im Laufe der Zeit/ Jahre..
Wenn der Scheinwerfer i.O. ist spar Dir das Geld für dem Megatech....
Drück den AL Ring wieder fest in die Kerben und bau das Ding wieder ein...

Gruß derweil
P
Pogmohon
  Zitieren

#72
hallo

da mein scheinwerfer defekt ist durch den unfall wollte ich fragen wo man den megatec herbekommt und wie viel der kostet...

wäre toll wenn das jemand schreiben könnte, finde bei google nichts...

mfg
  Zitieren

#73
larry124,index.php?page=Thread&postID=52001#post52001 schrieb:wäre toll wenn das jemand schreiben könnte, finde bei google nichts...

mfg

das glaube ich nicht!

einfach bei google Megatec eingeben und es ist der erste Treffer
http://www.megatec-fighter.de/
unter Scheinwerfer/DE Scheinwerfer/DE Abblendscheinwerfer 55mm
  Zitieren

#74
achso

jetzt komme ich mit, dachte dort gibt es einen kompletten scheinwerfer...

den benötige ich eigentlich...

wäre ja dann auch eine idee, naja mal sehen

danke mfg
  Zitieren

#75
einen kompletten gibt es hier
http://cgi.ebay.it/FANALE-ANT-CAGIVA-Navigator-1000_W0QQitemZ120496091170QQcmdZViewItemQQptZRicambi_e_Accessori_Moto?hash=item1c0e207022
mit 300€ ist er allerdings nicht billig!
er hat aber mehrere vielleicht lässt er sich auch runterhandeln

bei ebay.it gibt es übrigens einiges an Verkleidungsteilen für die grany unteranderem auch Tankhälften:thumbup:

Gruß Luk
  Zitieren

#76
puhhitalienisch hehe

ja danke, hab ich schon gefunden, kann aber nix gebrauchen außer evtl ein teil...

scheinwerfer 300€ schnäpple Tongue Tongue

mfg
  Zitieren

#77
Nachdem ich nun ewig den Megatech-Scheinwerfer im Regal liegen hatte, habe ich mir gestern Abend die Zeit genommen und die alte Einheit gegen den Megatech getauscht.
   

Wie schon im Vorfeld beschrieben, viel Schrauberei, doch ich schaffte es recht gut ohne Tankdemontage (wobei ich alle Schrauben entfernte).
   

Habe die Verbindungsschrauben der Tankhälften gelöst und danach zuerst die eine Hälfte vorne zur Seite geschoben, Schraube der Lampeneinheit entfernt, danach dasselbige mit der anderen Seite gemacht:
   

   

Letztendlich habe ich, obwohl ich es versprochen hatte, keine Messung der Lichtstärke alt/neu gemacht. Denn als ich mir die Optik angesehen hatte, viel mir auf, daß die alte Optik innen kaum verdreckt, doch dafür außen mit einem schönen Schmandfilm versehen war. Des weiteren habe ich intensiv die Streuscheiben gereinigt.

Nach der ganzen Umbauphase und Vergleich der Einheiten glaube ich, daß das einfache Reinigen wohl den ausschlaggebenden Effekt hatte. Wobei ich sagen muß, daß die Megatech-Einheit besser verarbeitet ist: Da wackelt nichts (ganz im Gegensatz zu der originalen Einheit). Zum Abschluß hatte ich jedenfalls ein erfreuliches Ergebnis! :-) Zuvor hatte ich das alte Fahrlicht mit meiner LED-Stirnlampe (eine richtig gute) verglichen und da war die LED schon in der zweiten Stufe so hell, wie das Fahrlicht (von vier Stufen). Da fragt man sich, ob man nicht gleich noch eine Helmbefestigung anbringen soll statt einer Helmkamera… doch nun, nach Revision der Beleuchtung, hat die LED ihre Probleme und so soll es ja auch sein.

Im nächsten Schritt werde ich die Kabel tauschen und Relais einsetzen. Man kann somit auch mal schön vergleichen, ob es lichttechnisch was gebracht hat. Ein Freund hat die notwendigen Räumlichkeiten, daß ich mit dem Beleuchtungsmesser unter gleichen Lichtverhältnissen testen kann… Dann habe ich jedenfalls messtechnische Grundlagen, sagen zu können, ob sich dieser Aufwand wirklich lohnt, oder ob man es einfach nur sehen will, daß sich der Aufwand gelohnt hat. Jedenfalls kann ich als abschließendes Statement nur wiederholen, daß das Reinigen auf jeden Fall, und eventuell wirklich auch der Umbau auf den Megatech der Mühe wert war.

Grüße,
Lutz
  Zitieren

#78
Hallo Lutz,
das wäre wirklich interessant zu sehen ob sich eine bessere Verkabelung auf die Leuchtkraft positiv auswirkt.

Gruß Luk
  Zitieren

#79
Hi Luk!

Ja, da bin ich auch mal gespannt! Rein rechnerisch läuft ja kein riesig großer Strom durch die Kabel, deswegen bin ich wirklich gespannt. Wird dann alles erledigt mit Bordsteckdose usw.


Jedenfalls bin ich jetzt schon mehr zufrieden gestellt, daß mein Bruder mit seinem tollen Piaggio-Mofaroller kein helleres Licht mehr hat, als ich mit meiner tollen Navi! Confusedchmoll :whistling:


Grüße,
Lutz
  Zitieren

#80
Hallo Lutz,

ich wollte mal fragen, was aus dem Lichttest geworden ist. Hast Du stärkere Kabel eingebaut?

Und ob sich die Linse bei irgend jemandem wieder gelockert hat.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#81
Hallo Georgios

Nein! Dazu kam ich noch nicht. Die vergangenen 2,5 Jahre standen unter dem Licht der Vorbereitung für meinen zweimonatigen Islandritt und waren erfüllt mit Motorradsuche, Teilesuche, Umbauten, Planungen usw. Bis auf das Planen alles mal zwei, weil wir mit zwei DRZ unterwegs waren und ich die möglichst gleich aufbauen und vorbereiten wollte. Und ich bin froh, diese Zeit dafür genutzt zu haben. In Island war es Gold wert.

Vielleicht komme ich ja dieses Jahr dazu, wäre dann in einem Atemzug mit Heizgriffmontage zu machen… geht aber alles erst, wenn es wieder warm und trocken ist.

Beste Grüße
Lutz
  Zitieren

#82
Hallo Lutz,

das kann ich vestehen, man kann nicht alles gleichzeitig machen. Ich glaube, die DRZ ist eine klasse Maschine. Leicht und doch ausreichend kräftig.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#83
Hallo Georgios

Ja, das ist sie. Natürlich schielt man ab und an auf die KTM 690 Enduoro: Viel Leistung in einem super Fahrwerk, vor allem 12 Jahre neuerer Entwicklungsstand. Doch wie meinte ein Isländer, der mit der WR450F unterwegs war zur DRZ? A bulletproof machine. Und damit hat er recht. Die Leistung reicht uns dicke für ins "leichte" Gelände und Autobahn fahren wir keine damit. Das macht dann wirklich keinen Spaß. Gerade mit der Geländeübersetzung hat man das Gefühl, schon bei 90km/h kommen einem die Kolben entgegengeflogen. Aber ansonsten eine nicht zu unterschätzende Enduro.

Viele Grüße
Lutz
  Zitieren

#84
Hi Lutz,

die 690er wiegt so um die 150kg, glaube ich. Die DRZ sollte noch leichter sein. Schade, daß sie nur noch in den U.S.A. angeboten wird.
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#85
Viel leichter ist die DRZ nicht: rund 144/145 kg. Aber dafür auch "nur" 40 PS. die 400E/Y ist noch einmal etwa 28kg leichter, hat aber dafür keinen festen Heckrahmen, sondern nur Plastik. Dadurch für Touren nicht ganz so geeignet. Ich schätze, daß unsere Schätzchen mit allen An- und Umbauten auf etwa 160 kg vollgetankt kommen. Die Kati wäre schon interessant. Der Motor kombiniert mit dem Fahrwerk soll klasse sein. Nun ja, unsere DRZen haben uns auch durch die Furten und quer durch Island gefahren, ohne daß wir damit Probleme gehabt hätten.

Die Suche der zwei Motorräder hatte sich auf fast zwei Jahre erstreckt. Import aus USA war natürlich absolut ausgeschlossen. Die Alternative wäre gewesen, die SM umzubauen, doch so einen Aufwand zu veranstalten, hatte ich keine Lust. Viele sind runtergeritten, wenige gepflegt. Und dann muß man auch noch bereit sein, für eine 9 Jahre alte Enduro locker 3000 € (wird leider auch gerne für ausgelutschte DRZen verlangt) hinzulegen. Dauert eben seine Zeit, bis man was Vernünftiges gefunden hat. Da ist der Markt an "gescheiten" Navis doch um einiges besser bedient! ;-)

Grüße
Lutz
  Zitieren

#86
Die KTM ist eine sehr interessante Maschine und ich habe tatsächlich mit dem Gedanken gespielt, mir eine zuzulegen. Besonders jetzt, nachdem sie für den Normalverbraucher fahrbarer und damit breiter einsetzbar gemacht wurde.
Aber ein drittes Motorrad ist mir irgendwie zuviel an Arbeit.

Als Ausgleich war ich letzten Herbst mit der großen Schwester einige Tage unterwegs.
[attach=3221][/attach]

Jetzt haben wir uns vom Thema etwas weit entfernt. Vielleicht kann ab Nr. 83 verschoben werden, z.B. in "Alternativen zur Navi"


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#87
Der Megatec-SW ist ja nun bei einigen schon mehrere Jahre im Einsatz. Gibt es irgendwelche Erfahrungen darauf, ob die Linse auch hier locker wird und wie sieht es mit deren Verschmutzung von innen aus?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#88
Hi Georgios,

kann diesbezüglich Entwarnung geben. Hatte aktuell meinen Scheibwerfer zerlegt, weil sich alle 4 Verschraubungen des Megatech-Einsatzes mit dem Kunststoff des Scheinwerfers verabschiedet hatten. Linse ist immer noch fest und Verschmutzung war nicht vorhanden. Hatte den Einsatz prophylaktisch aufgemacht und mit Glasreiniger sauber gemacht aber es gab eigentlich gar nichts sauber zu machen !

Bollergrüße, brmoke
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade, die Schönste eine Kurve Cool
  Zitieren

#89
Hi Benedikt,

danke für den Hinweis. Verschraubungen verabschiedet? Heißt das zerbrochen?
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
  Zitieren

#90
Würde mich auch interessieren wie das gemeint ist ...
Ist ja aber wohl eh eher eine theoretische Frage, oder gibts doch noch Bezugsquellen für den Megatec?
  Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

User Panel

Welcome guest, not a member yet?

Why not sign up today and start posting on out community forums.


  Register

Navigation


Latest Topics

Forum software by © MyBB Theme © iAndrew 2016