Magura Hymec für die Navi...
#1
auf Wunsch von Luk hier die Teilenummern......



__________Magurateile
Bezeichnung ___________________Teilenummer
Buell Geber 163.40 __________________________0120 603
mit Stasischalter
mit Spiegelschelle

Nehmerzyl.724.17 em 85mm __________________0120 659
XT660

Hohlschraube M5 mit Entlüftung _______________0722 136

Leitungskit Carbon 1045mm __________________0722 138

Servicekit HyMec ___________________________0722 152

Alternative Leitung (kürzbar)
Überwurfschraube 723.1 zes
M10x1 ___________________________________0720 548
Leitung kürzbar(2030mm)___________________0722 162


Das Verlegen der Leitung ist etwas kritisch, -da Krümmer im Weg....
Bei ordentlicher Montage aber unproblematisch.

Und wenn Ihr euch die ganze Arbeit macht, ==>Ausrückschnecke demontieren, reinigen, fetten, zusammenbauen

Viel Spass
P
Pogmohon
Zitieren
#2
Super, Danke!!! :thumbsup:

Bei der Demontage der Ausrückschnecke auf die losen Kügelchen achten!
meine sind jetzt im ganzen Keller verteilt :cursing: :cursing: :cursing:

Gruß Luk
Zitieren
#3
:D :D :D

Ich habe einen Karton druntergestellt, so musste ich nicht soviel suchen, aber ne Scheisse ist es trotzdem, die Kugeln alle wieder an ihren Platz zu bringen.

Gruß
Uwe
Zitieren
#4
tja, suchen ist bei dem Chaos, der in meinem Keller herrscht, wohl zwecklos :whistling:
Ich muss jetzt schauen wo ich solche Kugeln herbekomme ?(

Gruß Luk
Zitieren
#5
Probier es mal bei einem Kugellagerfritzen.
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade, die Schönste eine Kurve :cool:
Zitieren
#6
@ Luk,

miss mal eins...
evtl. kann ich helfen....

@Uwe
schön mit Fett nei bebba

Gruß
P
Pogmohon
Zitieren
#7
Pogmohon,index.php?page=Thread&postID=51945#post51945 schrieb:schön mit Fett nei bebba

Genauso hab ich gemacht :thumbsup:

aber trotzdem, ab und an ist eine wieder rausgeflutscht :cursing:

Gruß
Uwe
Zitieren
#8
@Pogmohon
die Kugeln haben einen Durchmesser von 3,15mm, jedenfalls laut meinem Messschieber.

Gruß Luk

PS. drei sind nicht mehr auffindbar
Zitieren
#9
das ist ne "gängige" Größe

hast Du nen Kugellager fuzzi in der Nachbarschaft ??
Wenn nicht schick mir mal ne Adresse....
Gruß
P
Pogmohon
Zitieren
#10
bei mir in der näheren Umgebung sind zwei Großhändler, ich check mal ob ich da was kriege
wenn nicht melde ich mich nochmal bei dir

Gruß Luk
Zitieren
#11
Hier noch eine Ergänzung.

Der Schalter, welcher in der Kupplungsarmatur verbaut ist ist ein Öffner und funktioniert bei uns nicht. Ihr braucht zusätzlich noch den Schalter 558.12 mit der Magura Bestellnr. 0128500.
Das komplette Set gibt es bei Wolfgang Bikeroffice schon montagefertig.
Die Montage ist wirklich einfach und erfordert keine extra Umbau oder Anpassungsarbeiten. Eingestellt wird an der Ausrückvorrichtung, einfach die Schraube erst rausdrehen und anschließend so weit reindrehen bist ein Widerstand zu spüren ist und fertig. Ansonsten an die Einbauanleitung von Magura halten.
Hier noch zwei Bilder:
[gallery]1338[/gallery]
[gallery]1337[/gallery]

An dieser Stelle noch ein Dankeschön an Pogmohon für seine Unterstützung :thumbsup:

Viel Spaß beim Schrauben

Luk
Zitieren
#12
Pogmohon,index.php?page=Thread&postID=51936#post51936 schrieb:auf Wunsch von Luk hier die Teilenummern......



__________Magurateile
Bezeichnung ___________________Teilenummer
Buell Geber 163.40 __________________________0120 603
mit Stasischalter
mit Spiegelschelle

Nehmerzyl.724.17 em 85mm __________________0120 659
XT660

Hohlschraube M5 mit Entlüftung _______________0722 136

Leitungskit Carbon 1045mm __________________0722 138

Servicekit HyMec ___________________________0722 152

Alternative Leitung (kürzbar)
Überwurfschraube 723.1 zes
M10x1 ___________________________________0720 548
Leitung kürzbar(2030mm)___________________0722 162


....
Viel Spass
P
Hallo Pog,

wie bist Du eigentlich gerade auf diesen Nehmer gekommen und worauf bezieht sich das Einbaumaß 85mm? Ist das die Länge des gesamtem Nehmers inkl. Stange?

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#13
Moin moin.

die Einbaulänge ergibt sich aus Gegenhalter und Einhängung....
Mit der Variante dreht sich der Hebel der Ausrückschnecke, die ja einstellbar ist, in einem vernünftigen Bereich....
Ich weiß nicht mehr wie die Winkel liegen -schon so lange her & nicht aufgeschrieben...- aber irgendwo um die 90°...


Ich such mal ob ich ein Bildchen finde wegen der Einbaulänge....

P.

Gefunden...

   

Im Idealfall ist der Hebel auf halbem Weg bei 90° zur Einbaulage, besser etwas später als früher....
Pogmohon
Zitieren
#14
Hi,


prima, genau das, was ich wissen wollte. :daumen:
Pogmohon,index.php?page=Thread&postID=74627#post74627 schrieb:...

Im Idealfall ist der Hebel auf halbem Weg bei 90° zur Einbaulage, besser etwas später als früher....
Heißt das, bei voll gezogenem Kupplungshandhebel ist der Hebel unten etwa um 45° vom Ruhepunkt entfernt?

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#15
   

...also nochmal....
45° werden das nicht.
Du kannst die Winkel ja mal ausrechnen... ;)
-->Winkel in Ruhestellung --> Zugeinholung -->Winkelfunktion
Pogmohon
Zitieren
#16
Moin,
sacht mal, Jungs, funzt das Ganze evtl. auch mit ner 14mm Kupplungspumpe der Bandit oder hätte das entscheidende Nachteile?
Vielleicht hätte man auch damit mehr Platz zur Scheibe bei vollem Lenkeinschlag.... 8|
Kommt das Teil wohl auch mit dem Magura-Blood zurecht?

Hab mir nämlich das hier zugelegt. Das wäre dann links und rechts symetrisch und es gibt Adapter für die Kupplungspumpe (Bremse passt 1:1), damit ich meine hübschen Hebel beidseitig verbauen kann..... ;)

VG
Axel
Zitieren
#17
Hi Axel,

die Serienpumpe hat 1/2 ", mit der 5/8" Bremspumpe hast Du höhere Kräfte und geringere Wege. Bei der Kupplungspumpe gibt es eine Variante mit der Pumpe der Gran Canyon (1/2", dadurch kleinere Betätigungskräfte als mit der Bandit-Pumpe; an Wonnis Raptor mit 13 mm Pumpe ging die kupplung wie Butter :thumbsup: ), die optisch optimal zu der Serien-Bremspumpe passt und zu der es auch schöne Nachrüsthebel gibt, z.B. von LSL.

Bollergrüße, brmoke
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade, die Schönste eine Kurve :cool:
Zitieren
#18
Moin,

mal ne andere Frage an die Hymec-Besitzer: (ich habe mal Pogs Bild benutzt, danke Pog)

wie habt ihr die Stange des Hymec Nehmers am Hebel der Schnecke gesichert? Die Stange hat ja, zumindest bei mir) nicht diese mit roten Pfeilen markierte Verdickung, die ein Rausrutschen verhindert.

Ich habe mir aus dünnem VA Blech ein Stück U-Profil gebogen (grün), das ich dann mit einer 3mm Schraube über dem Einhängekörbchen verschraubt habe sodass dies Körbchen oben jetzt zu ist.

Gruß
Uwe
   
Zitieren
#19
brmoke,index.php?page=Thread&postID=74682#post74682 schrieb:Bei der Kupplungspumpe gibt es eine Variante mit der Pumpe der Gran Canyon
...nur wird die Kupplungspumpe der GC, im Gegensatz zur Bandit-Variante, weder günstig noch häufig angeboten!
Oder hast du eine rumliegen, die du für, sagen wir mal 30-40€ abgeben möchtest? :thumbsup:

Bei der Kupplungspumpe sehe ich nicht das Problem mit dem 1mm größeren Durchmesser.
Bei der Bremse müsste man das wohl mal ausprobieren, ob das fahr- bzw. bremsbar ist.

Das mit dem Magura-Blood dürfte in allen Kupplungspumpen gehen, oder?
Zitieren
#20
@Pog:

Der Winkel zwischen den beiden schwarzen Hebeln sind etwa 45°. Aber so wichtig ist mir diese Zahl ja nicht. Ich habe nur gefragt, weil ich Deinen Satz oben nicht ganz verstanden glaubte.
Danke für das Bild.

@Uwe:

Kann dazu nichts sagen, weil ich die Magura noch nicht hier habe. Aber in der Beschreibung wird etwas von einem zusätzlichen Halter oder Nippelaufnahme gesagt (Seite 6/7).
http://www.powersports.magura.com/upload...YMEC_D.pdf

Was mir noch zu denken gibt ist, daß man, bei dem geringen Abstand zum Krümmer bei uns, das Spiel nicht prüfen kann (unter "Prüfung des Einbaus", Seite 7). Da müsste man improvisieren, ist aber wohl kein Problem.

@Axel:


Das Blood müsste funktionieren. Wenn die Dichtungen mit Bremsflüssigkeit zurechtkommen, müssten sie das mit Mineralöl eigentlich auch.

Grüße georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#21
ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG

Bei Verwendung von Mineralöl in Bremsanlagen fangen zuerst die Dichtungen an zu quellen und werden danach undicht !
Hier ist äußerste Vorsicht geboten !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
NIEMALS Mineralöl in Bremsanlagen kippen, solange diese nicht EXPLIZIT dafür als geeignet ausgewiesen sind.
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade, die Schönste eine Kurve :cool:
Zitieren
#22
o.k.,danke Benedikt. Habe ich nicht gewusst. Ich dachte, das gilt nur für Bremsanlagen

Grüße Georigos
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#23
Georgios,index.php?page=Thread&postID=74687#post74687 schrieb:@Uwe:

Kann dazu nichts sagen, weil ich die Magura noch nicht hier habe. Aber in der Beschreibung wird etwas von einem zusätzlichen Halter oder Nippelaufnahme gesagt (Seite 6/7).
http://www.powersports.magura.com/upload...YMEC_D.pdf

Was mir noch zu denken gibt ist, daß man, bei dem geringen Abstand zum Krümmer bei uns, das Spiel nicht prüfen kann (unter "Prüfung des Einbaus", Seite 7). Da müsste man improvisieren, ist aber wohl kein Problem.

Hi Georgios,

dort steht aber "falls" mitgeliefert. Bei mir war halt nix dabei. :wacko:

Diesen Abstand kann man auch durch improvisieren nicht prüfen, ausser du baust dafür den Krümmer aus. Der Platz zwischen Krümmer und Nehmer reicht nicht.

Gruß
Uwe
Zitieren
#24
NoOne,index.php?page=Thread&postID=74693#post74693 schrieb:...
Diesen Abstand kann man auch durch improvisieren nicht prüfen, ausser du baust dafür den Krümmer aus. Der Platz zwischen Krümmer und Nehmer reicht nicht.
Hi Uwe,

Könnte sein, daß man den Abstand zwischen Stangenende des Nehmers und Anschlag Motorgehäusehalter im eingebauten Zustand messen kann. Wenn man den Nehmer dann wieder ausbaut und prüft, ob sich die Stange um weitere 5mm herausziehen lässt, könnte das gehen (meine ich).

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#25
Hi Georgios,

das brauchst du nicht zu prüfen, ist absolut gegeben. Die Stange lässt sich weit genug herausziehen, wenn die Schnecke nicht extrem stramm eingestellt ist. Dann ist aber ein ordentliches Kuppeln schon nicht mehr möglich.

Gruß
Uwe
Zitieren
#26
Gut, eine Sorge weniger. :no1friend:

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#27
NoOne,index.php?page=Thread&postID=74683#post74683 schrieb:Moin,

mal ne andere Frage an die Hymec-Besitzer: (ich habe mal Pogs Bild benutzt, danke Pog)

wie habt ihr die Stange des Hymec Nehmers am Hebel der Schnecke gesichert? Die Stange hat ja, zumindest bei mir) nicht diese mit roten Pfeilen markierte Verdickung, die ein Rausrutschen verhindert.

Ich habe mir aus dünnem VA Blech ein Stück U-Profil gebogen (grün), das ich dann mit einer 3mm Schraube über dem Einhängekörbchen verschraubt habe sodass dies Körbchen oben jetzt zu ist.

Gruß
Uwe
[Bild: attachment.php?thumbnail=661]

wie war bei dir der Kupplungszug gesichert?
Also bei mir ist an dem "Halter" da wo die Stange eingehängt wird eine "Nase" welche man umbiegen kann und dadurch wird die Stange gegen rausrutschen gesichert.
Sorry ist nicht ganz einfach zu erklären.
Gruß Luk

PS.
Ich schaue mal ob ich ein Bild habe bzw. mache eins davon
aber eigentlich kann da nix rausrutschen, steht ja alles unter zug
Zitieren
#28
Hallo Luk,

diese Nase "war" bei mir auch mal da. Nach einigen Aus- und Einbauten hat sie sich aber verabschiedet :whistling:

Die Stange ist bei mir bei dem ersten Einbau der Hymec schon aus dem Schlitz wieder rausgeruscht, daher habe ich diesen etwas zugebogen, aber grad so, dass die Stange noch Spiel hatte.

Dann war die Hymec ja undicht und musste zur Reparatur wieder raus, also musste ich wieder aufbiegen. Letztlich würde das wieder zum gleichen Ergebnis wie bei der Nase führen, daher habe ich mir die oben beschriebene Alternativlösung überlegt.

Ich suche aber noch nach einer Idee, wie man diesen "Einhängekäfig" komplett durch etwas anderes ersetzen kann, wo man das Stangenende einsetzt und es "automatisch gesichert ist.

Gruß
Uwe
Zitieren
#29
brmoke,index.php?page=Thread&postID=74690#post74690 schrieb:Bei Verwendung von Mineralöl in Bremsanlagen fangen zuerst die Dichtungen an zu quellen und werden danach undicht !
Ok, hab ich verstanden. :whistling:
Aber was kipp ich denn dann da rein?
Hält denn der Nehmerzylinder von Magura normale Bremsflüsigkeit aus, obwohl der doch für das Blood-Zeugs ausgelegt ist?

...ist aber auch alles nicht einfach.....
Zitieren
#30
Moin Axel,

ich glaube hier geht was durcheinander.

In die Bremsanlage kommt Bremsflüssigkeit, kein Magura-Blood oder Mineralöl.

In die Hydraulik-Kupplung kommt Magura-Blood, keine Bremsflüssigkeit.

Dann passt es.

Gruß
Uwe
Zitieren
#31
Hasta la vista Cowboys

Der Reihe nach...

Axel:

das mit der 14er Pumpe wird eine sehr sportliche Kupplung, ;) ich hoffe Du bist kein Waschlappen und Du stehst auf Unterarmtraining...
Falls DU es zusammenbaust dann benutze DOT5 Fluid (Silicone) KEIN Magurablood Kein DOT 3 oder 4 oder 5.1.
Aber ich würde Dir empfehlen es sein zu lassen. Die Beätigungskräfte werden zu hoch, das macht keinen Spass.
Die Hymec Geber die es gibt haben entweder 9.0, 9.5 oder 10.5 mm...
-Wenn Du die Designstücke wirklich verbauen möchtest, dann empfehle ich Dir einen Nehmerzylinder der SV, DL oder TL in der Bucht zu schießen, dass gibt dann ne gute Paarung....
Die Bremspumpe mit 5/8 (15.875) wird funktionieren, die Betätigungskräfte werden etwas höher sein als bei der originalen, die hat wie Brmoke schon schrub 1/2 (12.7)
-Schön?? Naja das liegt bekannter Maßen im Auge des Betrachters.... ;)

Noone

Die Skizze über die Anlenkung ist aus der Zeit Theobald des heizbaren....
Mittlerweile ist diese Zugstange deutlich dicker geworden... die war mal 1mm und ist mittlerweile 2.3mm
Wie auch immer. -Ich hatte dem "Schwengel" einfach mit einer Zange auf die Sprünge geholfen.
-Das geht bestimmt auch vornehmer, wie Noone's Beispiel zeigt... :daumen:

Georgios
Das DIng (Hymech) gibt es in ca 30 verschiedenen Varianten. Je nach Moped mit ein bisschen mehr oder weniger Blech dabei zum anschrauben.
Bei einigen Mopeds sind Halter dabei damit nix vorsteht oder im Weg ist. Bei der Navi ist das ja nicht der Fall....
Bei dem einen Bild von Luk sieht man auch eine Hülse die im Gegenlager sitzt. Die ist nur gut wenn dieser Gegenlagerpunkt genau mit dem Hebel fluchtet.
Sonst wird es dumm, da Biegekräfte auf die Stange kommen und den Verschleiß drastisch erhöhen.

Luk
Wenn Du's Moped eh wieder in den Keller getragen hast und dran rum schraubst....
Mach die Hülse raus....

Georgis II
Das prüfen des Einbauspieles ist ähnlich wie bei einem Seil....
Wenn DU zwei Enden hast kannst Du an beiden ziehen ;)
In dem Fall wäre das eine Ende der Zylinder. -Ok ist blöd mit dran ziehen....
Aber an dem anderen Ende, den Hebel den kann man schön bewegen -Oder??
Das wiederum heißt in eingebauten Zustand, in der Null-Lage, sollte der Ausrückhebel der Schnecke sich noch 3-4 mm weiter drücken lassen....

Axel II
Siehe oben Fluid...
DAS IST WICHTIG!!!

Magura Blood oder royal blood, rot oder blau ist ein mineralisches Öl.
DOT 3, 4, 5.1 sind auf Glycol Basis (das ist das woraus die Österreicher Wein machen)
DOT 5 ist auf Silicon Basis

Es existieren keine Dichtungswerkstoffe die mit Glycol und Mineralöl funktionieren.
Die Mineralöle haben keine DOT Zulassung (Department of Transportation) Auf Grund Dessen gibt es nach meinem Wissen keine Straßen zugelassenen Fahrzeuge die mit Mineralöl bremsen....

jetzt bin ich glaub durch....

Schönen Abend noch....
Pog
Prost
Pogmohon
Zitieren
#32
Pogmohon,index.php?page=Thread&postID=74708#post74708 schrieb:...
Georgios
....
Bei dem einen Bild von Luk sieht man auch eine Hülse die im Gegenlager sitzt. Die ist nur gut wenn dieser Gegenlagerpunkt genau mit dem Hebel fluchtet.
Sonst wird es dumm, da Biegekräfte auf die Stange kommen und den Verschleiß drastisch erhöhen.
Ich werde es in Erinnerung behalten, wenn es so weit ist. :diener
Es ist also so, daß sich der Nehmer im Halter seitlich (oder tangential) bewegen können muß. Hoffentlich lässt der Krümmer das zu.


...

Georgios II
Das prüfen des Einbauspieles ist ähnlich wie bei einem Seil....
Wenn DU zwei Enden hast kannst Du an beiden ziehen ;)
In dem Fall wäre das eine Ende der Zylinder. -Ok ist blöd mit dran ziehen....
Aber an dem anderen Ende, den Hebel den kann man schön bewegen -Oder??
Ich gebe zu, da ist was Wahres dran.
Das wiederum heißt in eingebauten Zustand, in der Null-Lage, sollte der Ausrückhebel der Schnecke sich noch 3-4 mm weiter drücken lassen....
Also in Richtung vom Nehmer weg. Alles klar.

...

Es existieren keine Dichtungswerkstoffe die mit Glycol und Mineralöl funktionieren.
Wie dichtet Magura die Hymec ab?
Ebenfalls einen schönen Abend noch.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#33
Pogmohon,index.php?page=Thread&postID=74708#post74708 schrieb:-Das geht bestimmt auch vornehmer, wie Noone's Beispiel zeigt...

Danke :diener

Georgios,index.php?page=Thread&postID=74715#post74715 schrieb:Es existieren keine Dichtungswerkstoffe die mit Glycol und Mineralöl funktionieren.
Wie dichtet Magura die Hymec ab?

Dieser Frage schließe ich mich an. Magura befüllt die Komplettanlage ja mit seinem Blood und empfiehlt dies auch. Also sollten die Dinger damit auch dicht bleiben (auch wenn meine es nicht getan hat :whistling: ). Aber das sollte eigentlich die Ausnahme sein und nicht die Regel, oder?

Gruß
Uwe
Zitieren
#34
NoOne,index.php?page=Thread&postID=74707#post74707 schrieb:In die Bremsanlage kommt Bremsflüssigkeit, kein Magura-Blood oder Mineralöl.

In die Hydraulik-Kupplung kommt Magura-Blood, keine Bremsflüssigkeit.
Genau das war ja mein Problem!
Was ist denn im Normalfall in der Kupplung der DL/SV oder TL?
Und was machen die, die ne GC Pumpe und nen Nehmer von Magura haben? Die eine darf kein Blood, die andere keine Bremsflüssigkeit. ;(
Aber das hat Pog ja jetzt ausführlich beantwortet! :danke: DOT 5 aus Silikonbasis also, das harmoniert anscheinend mit beiden Geräten!

Jetzt gibts nur noch die Frage nach der Zylindergröße......
Hat die GC-Pumpe nicht 13mm Durchmesser und soll bestens funktionieren?
Dann sollte das mit ner 14er doch nicht so viel schlimmer sein, oder?
Ich würde ja auch ne Magurapumpe nehmen, aber da passen mW keine Zubehörhebel dran.
Und ne Spiegelhalterung haben die glaube ich auch nicht. Also noch ne Schelle für den Spiegel. Und billig sind die Maguras auch nicht... ;(

...na das wird ja ne Baustelle....
Zitieren
#35
Bei den TL-Typen hat nur die TL-R eine hydraulisch betätigte Kupplung mit einer 14er Pumpe. Wenn man in deren Foren reinschaut gibt es einige Rückmeldungen über schlechte Dosierbarkeit, hohe Kräfte und wandernde Einrückpunkte. An Wonnis Raptor mit einer 13er Brembo Radialpumpe ging die Kupplung wie Butter :thumbsup: , weshalb ich auch davon ausgehe, dass eine 12,7 mm Handpumpe dafür noch ausreichend ist. Ich habe meine von larry 124 gebraucht erstanden und bin 50 € losgeworden. Du kanst ja mal schauen, welche Mopeds anhand meiner Liste für Kupplungshebel denn getrennte Behälter haben. Die Pumpe selbst ist eine stinknormale 1/2 " Nissin-Pumpe. Ich wollte partout eine Pumpe mit separatem Behälter, obwohl der serienmäßig überdimensioniert ist, da genauso groß wie der Bremsflüssigkeitsbehälter. Das lässt sich aber immer noch gegen Edelteile austauschen ;) .

Bollergrüße, brmoke
Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist eine Gerade, die Schönste eine Kurve :cool:
Zitieren
#36
Moin Junx,

mal sehen ob ich das so früh schon alles auf die Reihe bekomme....

Georgies III

==> Mit Gummi :ablach
In dem Fall mit aus NBR (Nitrile Butadiene Rubber)
Weiter gehendes ignoriere ich jetzt mal. Zu tief greifend....

Noone II
Das ist richtig Sinn der Dinger ist es dicht zu bleiben... :)
Keine Ahnung was bei Dir war, am häufigsten ist Schmutz. Montagefehler sollten entdeckt werden... -Manchmal klappt es nicht...

Axel II
Die 14er Pumpe und den Hymech Zylinder -Vergiss es... Die Übersetzungsverhältnisse sind Sch.....
Das ganze liegt an den Durchmessern..
Hymech Nehmer 10.5mm
Suzuki SV,DL,TL 35mm (-meine ich sagen wir zwischen 34 und 36)
Dementsprechend unterschiedlich sind die Fluidbedarfe um das Ding im X mm zu bewegen....
-Ich geh nicht ganz konform mit Brmokes Meinung -das es an der 14er Pumpe liegt, Der Ärger bei den TLern...
Glaubt mir jetzt mal wenn ich euch, es ist unvorstellbar wie viel Scheiß zusammengeschraubt wird, im Keller...
-bei den anderen ;)
Ich weiß nicht was die 14 Nissinpumpe für eine Übersetzung hat, von daher auch nicht was unten raus käme....
Für die 163 oder 167 gibt es meines Wissens mur MX-Zeug als Zubehör Hebel für die 195 gibt es "schickes" von Pazzo oder so ähnlich.....

Grundsätzliches

Die beiden DInger sind nicht wirklich miteinander zu vergleichen...
Die Hymech ist entstanden um im MX die Kuppl-Züge zu ersetzen (Schmutz / Temperaturausgleich), dem entsprechend ist das Ding darauf ausgelegt zwischen 16 und 23 mm "Zug" zu machen. Diese Bewegung wird dann im Moped auf das Kupplungspaket umgesetzt ~~0.8 -1.7mm...

Der angesprochene Suzi Zylinder wird "auf" die Ausrückstange montiert und die Kolbenbewegung wir 1:1 auf das Kupplungspaket übertragen.... auch wieder 0.8-1.7

Wie das jeweils erreicht wird liegt an der Schaffenskraft des Entwicklers...
-Aber es ist glaub ich jetzt klar warum beide Systeme nicht unbedingt kompatibel sind..

Axo und Bremsen Dichtungen sind aus EPDM

& Verdammt es ist schon viel zu spät ich müsste schon längst arbeiten sein....
Pogmohon
Zitieren
#37
Pogmohon,index.php?page=Thread&postID=74722#post74722 schrieb:Georgios III
==> Mit Gummi :ablach
In dem Fall mit aus NBR (Nitrile Butadiene Rubber)


"Es existieren keine Dichtungswerkstoffe die mit Glycol und Mineralöl funktionieren."
Aha. ;( ?( :pinch: :umfall:


Das ganze liegt an den Durchmessern..
Sehe ich auch so. Übersetzung ist alles.

...
Angenehmen Arbeitstag.
Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#38
Pogmohon,index.php?page=Thread&postID=74708#post74708 schrieb:Luk
Wenn Du's Moped eh wieder in den Keller getragen hast und dran rum schraubst....
Mach die Hülse raus....

Hallo Pog,
meinst du diese Hülse?
[Bild: hymec.jpg]
wenn ja, diese hatte ich am Anfang draußen um den Abstand Nehmer/Krümmer zu vergrößern aber da hatte der Nehmer kaum Halt und rutsche in dieser Haltevorrichtung ordentlich hin und her. Selbst mit der Hülse ist noch etwas Spiel. Ich werde mir das Ganze noch einmal genauer anschauen. Navi steht leider in der kalten Garage ;(


Gruß
Zitieren
#39
Hallo Luk,

mir kommt folgende Idee.
Man könnte statt der Hülse (Aufnahme) vielleicht ein weicheres Material (vielleicht aus Gummi) verwenden, welches das Spiel minimiert, aber seitliche Bewegungen des Nehmers zulässt.
Andererseits steht der Hebel mit dem Nehmer fast in der Flucht (sieht jedenfall auf dem Bild so aus) und das drehbare Teil da, wo der Nippel eingehängt ist, sorgt auch für Ausgleich. Weiß nicht, ob das ausreichend ist, aber so schlecht sieht es m.M. nach nicht aus.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#40
Salve Salve,

ja Luk, die Hülse, hab ich gemeint....
Ich hatte die nicht drin, sonst hätte ich ja den Krümmer abbauen müssen damit das montierbar ist.... ;)
-Also hast DU das Moped dieses Jahr nicht im Keller....
-Wenn da noch was Luft ist und das Ding Spiel hat ist's schon gut....

Ja Georgies richtig....
Umgebaut auf die Vollhydraulik habe ich aus "Langeweile".
Außerdem wollte ich paarige Armaturen fahren.
Die Pumpe mit der Hymec hat nicht so gut gepasst ==>Weiter oben...

Und!
Die Hymec hat halt schon noch einen Nachteil zu der Vollhydraulik. Die Ausrückschnecke bleibt...
Wenn die nicht sauber läuft dann fühlt sich die Kupplung trotz Hydraulik Sch....e an
Allerdings würde ich dto sagen bei der Vollhydraulik. Der Nehmerzylinder ist ziemlich dem Siff ausgesetzt. Wenn der seinen Weg in den Zylinder rein gefunden hat wird sich das auch besch.... anfühlen.
Meiner bescheidenen Meinung nach ist die Schnecke jedes Jahr fällig...
Bei der Vollhydraulik weiß ich es noch nicht.

Wie hat jener gesagt: "Geschmacksache" und biss in die Seife....

Pog
Pogmohon
Zitieren
#41
Pogmohon,index.php?page=Thread&postID=74796#post74796 schrieb:...Der Nehmerzylinder ist ziemlich dem Siff ausgesetzt. Wenn der seinen Weg in den Zylinder rein gefunden hat wird sich das auch besch.... anfühlen.
Kann man da denn nicht mit einer Art Gummimanschette Dreck und Wasser abhalten?


Meiner bescheidenen Meinung nach ist die Schnecke jedes Jahr fällig...
Bei mir auch. Einmal im Jahr finde ich aber nicht so tragisch. Normale Wartung eben.


Bei der Vollhydraulik weiß ich es noch nicht.
Bin gespannt.

Da ich annehme, daß Du bei beiden Umbauten für eine saubere, geschmierte Schnecke und leichtlaufenden Nehmerkolben gesorgt hast, meine Frage: Gab es Unterschiede in der Leichtgängigkeit?
Welche Übersetzung hast Du jetzt gewählt?
Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#42
Pumpe ist eine 13er BMW Pumpe (-gabs günstig ;) ) Nehmerzylinder besagter SV DL TL.
-Mädchenkupplung....

Verhüterli gibt es nix gescheites. Die Japaner sind da ziemlich schmerzlos

Bei späteren SVs gab es einen so eine Art Präser.
Was der nützt -???
Bei der navi eher gar nix weil kein passender Kupplungsdeckel.....
Pogmohon
Zitieren
#43
Pogmohon,index.php?page=Thread&postID=74801#post74801 schrieb:..Mädchenkupplung....
Soll heißen, unter optimalen Bedingungen beider Systeme ist die Vollhydraulik spürbar leichter?

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#44
Zitat:Soll heißen, unter optimalen Bedingungen beider Systeme ist die Vollhydraulik spürbar leichter?
Nee nicht wirklich unterschiedlich....
Soo und soo ne Mädchenkupplung
Pogmohon
Zitieren
#45
Hoffentlich nicht für so ein Mädchen.

http://www.youtube.com/watch?v=viVRHMDphek

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#46
Pogmohon,index.php?page=Thread&postID=74801#post74801 schrieb:Verhüterli gibt es nix gescheites. Die Japaner sind da ziemlich schmerzlos
...
Vielleicht passt das.

http://www.kojaks-powershop.de/Motorteil...brp2r9n1t1
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#47
Pogmohon,index.php?page=Thread&postID=51936#post51936 schrieb:auf Wunsch von Luk hier die Teilenummern......



__________Magurateile
Bezeichnung ___________________Teilenummer
Buell Geber 163.40 __________________________0120 603
mit Stasischalter
mit Spiegelschelle

Nehmerzyl.724.17 em 85mm __________________0120 659
XT660

Hohlschraube M5 mit Entlüftung _______________0722 136

Leitungskit Carbon 1045mm __________________0722 138

Servicekit HyMec ___________________________0722 152
Hallo Pogmohon,

ich weiß, ich bin hartnäckig ;) , aber ich brauche nochmal eine Information.
  • Den o.g. Geber gibt es nicht mit schwarzem Hebel (Spezialhebel lt. Katalog)? Wenn doch, welche Bestellnummer ist das? Oder anders gefragt, welche Bestellnummer muß ich angeben, wenn ich Armatur und Hebel in schwarz haben will.
  • Welche Bestellnummer muß ich angeben, wenn ich Armatur in cni und den Hebel in schwarz haben will?
Voraussetzung ist in beiden Fällen ausreichend Platz des Hebels, Stasischalter, Spiegelschelle schwarz, Hub und Hebelübersetzung passend für die Navi.

Danke.

Grüße Georgios
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#48
Pogmoooohooonn! :winki:
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#49
Hallo Benedikt,

das findest Du vielleicht interessant, wenn Du Deinen Umbau machst.

http://www.svrider.de/index.php?seite=kn...artikel=86
Grüße Georgios

"Absorb what is useful, discard what is useless, add what is uniquely your own."

"It's a shame that stupidity can't be converted into a usable energy source."

"I would rather be on my motorcycle thinking about God than in church thinking about my motorcycle."
Zitieren
#50
Leut ich habe gerade den Umbau der Kupplung gefunden, hat jemand was dagegen wenn ich diesen Umbau auf der NaviPage verewige?
Gruß aus dem Wilden Süden /Abteilung Nordschwarzwald

Andy

www.cagiva-navigator.de
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste